Boxenbau (Gehäuse)

+A -A
Autor
Beitrag
nico_m
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2009, 13:37
hallo bin neu hier und hätte mal n paar fragen. ich habe schon einen boxensatz eben nur die lautsprecher (habe ich geschenkt bekommen). nun wollte ich fragen was für eine größe (volumen) das gehäuse haben muss.

Bausatz: 2x 23,5cm tiefton
2x 18,5cm tiefton
2x 12,5cm mittelhochton
2x hochton

würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann.
Spatz
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2009, 13:52
guten tag. ich habe ein auto und wollte mal wissen was das verbraucht und was ich überhaupt tanken muss.

bereifung vorne: 2
bereifung hinten: 2
Rotel_RA-980BX
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2009, 14:02
Hallo,

also mit den Angaben kann Dir hier keiner
weiter helfen!

Wie heißt der Bausatz?
Von welcher Marke sind die Lautsprecher?
Welche Modellbezeichnung haben die?

Ohne diese Angaben geht schon mal gar nichts!


MfG


Rotel_RA-980BX
papapinguin81
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jan 2009, 14:08
hallo!

@spatz: also, dein auto wird wahrscheinlich zwischen 2,5 - 17,3 Liter verbrauchen und wegen dem tanken musst du an der Tankstelle mal fragen... die wissen sowas immer

@nico_m: mal im ernst, ohne irgendwelche daten über die Lautsprecher kann man nichts über das passende Gehäuse bzw. eine Gehäuseart (Horn, Bassreflex, Geschlossen usw.) keine Aussage treffen! Da kannst du höchstens mal rumexperementieren... einfach mal in ein (vorhandenes?) vorhandenes Gehäuse stecken und gucken was passiert im Glücklichsten Fall "klingt" das ganze nach ETWAS Um etwas ernsthaftese damit zu machen müssten wir schon etwas MEHR über die Chassis wissen Was ist das für ein Bausatz? Woher? Bilder?
nico_m
Neuling
#5 erstellt: 03. Jan 2009, 14:45
was für angaben braucht ihr denn genau? die watt oder die größe? das ist ein selbs erstellter bausatz von meinem onkel mit frequenzweichen (war mal in seim auto drinn) und jetzt will ich eben stereolautsprecher daraus bauen
ich hab gerade nur die angaben von dem größten tifton es ist ein earthqake eq 1065


[Beitrag von nico_m am 03. Jan 2009, 14:48 bearbeitet]
nico_m
Neuling
#6 erstellt: 03. Jan 2009, 14:51
Earthquake - EQ 1065TSP Parameter des Lautsprechers: Earthquake - EQ 1065

Hauptdaten:
Qts: 0,28
Fs (Hz): 38
Vas (l): 60

Erweiterte Hauptdaten:
Qms:
Qes:

Sonstige Daten:
Preis: 130
SPL (dB):

Bemerkung:

Elektrische, Mechanische Parameter:
RMS (P):
Re (Ohm): 4
Mms (g):
Cms (vm/N):
BL (TM):
Dd (cm):
Le (mH):
nico_m
Neuling
#7 erstellt: 03. Jan 2009, 15:20


[Beitrag von nico_m am 03. Jan 2009, 15:22 bearbeitet]
Tintera
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2009, 19:58
Ein Auto hätte wahrscheinlich das passende Volumen...??
HiFi-Selbstbau
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2009, 20:32
Hi ico_m,

OMLINE-Rechner sind Dein Freund, z.B.


Wenn die Daten des EQ1065 stimmen ergäbe sich:

  • geschlossenes Gehäuse: V= 10 l, F3= 96 Hz -> ungeeignet
  • Bassreflex-Gehäuse: V= 17.5 l, F3= 65 Hz, Fb = 53 Hz (Rohr 7 cm Durchmesser, 18 cm lang) -> auch nicht sonderlich tief


Die kleineren Tieftöner würde ich wegrationalisieren (da wird die Weiche zu kompliziert) und eine 3-Wege-Box daraus machen. Die Auto-Weiche dürfte ohnehin nicht optimal sein.

Gruß Pico

ein geschlossenes Gehäuse vonsich ein Volmen
nico_m
Neuling
#10 erstellt: 03. Jan 2009, 20:59
ich hab die frequenzweich und die funktioniert optimal.
funkt die frequenzweich eigentlich noch wenn ich den kleineren tiefton weglassen würde (was ich eig nich gern machen würde).
ja die lautsprecher sind ja auch aus einem auto. aber ich bin 15 und möchte mir stereo lautsprecher bauen.

ein geschlossenes Gehäuse vonsich ein Volmen

sorry aber was soll der satz bedeuten


[Beitrag von nico_m am 03. Jan 2009, 21:09 bearbeitet]
Airwavee
Neuling
#11 erstellt: 03. Jan 2009, 22:09
klar, is ne Frequenzweiche, die ehemals für ein Auto gedacht war nicht optimal, aber fürn 15 jährigen kommts eher aufn sattes Boom an und net auf klanglich optimale lautsprecher!

Mal davon abgesehen, dass die meisten auto chassis eh net sonderlich gut sind...


Bau dir ne ordentliche 3 wege Bassreflexbox mit ca. 40-45 litern, achte dabei aber drauf, dass nix schwingt also schön stabil aus min. 19 mm dickem holz bauen, aber informier dich vorm bau nochmal drüber

Und joa, nimm die vorhandene Frequenzweiche her, die funzt auch noch, wenn du die kleinen Tieftöner weg lässt!

mfG,

Airwavee
nico_m
Neuling
#12 erstellt: 04. Jan 2009, 00:25
ja danke mann so siehts aus. naja ich versuchs mal...danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gehäuse/ Volumen 2x Visaton W250S 4Ohm
Daniel-X am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  32 Beiträge
2x W4-1320 + Magnetostat
Keepiru am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  61 Beiträge
2x TIW in geschlossenem Gehäuse
x-one am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  2 Beiträge
2x 4ohm???
zwittius am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  14 Beiträge
2x Tang Band W3 871!
mofa85 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  9 Beiträge
2x 2.5" lautsprecher box volumen berechnung
justkikit am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  8 Beiträge
Gehäuse für Rockford RFR3115
Turbo_Andy82 am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  15 Beiträge
Ceral 4.2 + 2x W8Q
Trustchen am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  17 Beiträge
2x Bookshelf + 1x Subwoofer selber bauen
freundoderfeind am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  27 Beiträge
Bassreflexbox für 2x 20cm Membranen
Staatsfeind am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.890

Hersteller in diesem Thread Widget schließen