Tangband W4-657B und W4-657D (neue Version) - gleiche Parameter?

+A -A
Autor
Beitrag
_robbie_
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jun 2009, 12:40
Hallo,
ich möchte für meinen Schreibtisch als PC-Lautsprecher gerne die "BPA CerAl 4.1" aus der K+T 3/2009 bauen. In dieser ist der W4-657(D) verbaut, also die neue Version des W4-657B. Weiß jemand, in wie weit zwischen den beiden Versionen ein Unterschied besteht, bzw. ob ich bei Einsatz des 657B (hab 2 Stück davon rumliegen) die Orginalweiche des BPA CerAl ungeändert verwenden kann?
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 04. Jun 2009, 13:04
Hi,

der D hat einen neueren Korb, ist aber im Prizip sehr ähnlich zum B. Frag doch einfach mal den Vertrieb...

Harry
digitalfrost
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jun 2009, 13:51
Ich hab schonmal bei bpa Angefragt ob der 657SC kompatibel ist, war er leider nicht :(.
kleinhorn
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jun 2009, 16:56
http://www.spectrumaudio.de/ Tangbandtabelle da gibts den B mit Daten.... http://oaudio.de/Lau...der/W4-657::120.html ...dort den D

Die Daten sind nicht gleich

Die CerAl hat 4 Ohm. Wenn es auch 8 Ohm sein dürfen, bau doch die "Little Susi". Dort sind die B eingesetzt.

Pedda


[Beitrag von kleinhorn am 04. Jun 2009, 17:01 bearbeitet]
tiefton
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Jun 2009, 17:55
Hallo,
ich hab schon mal bei blueplanets gefragt, D ist minimal "besser" - aber alles vernachlässigbar, da sind die Bauteile Toleranzen in der Weiche genauso tragisch.
Also: B & D lassen sich austauschen.

die Susi mit dem D hab ich auch schon gebaut - Messtechnisch hab keinen Unterschied gemerkt.

Die SC haben wirklich andere Parameter, besonders für die Bassabstimmmung


[Beitrag von tiefton am 04. Jun 2009, 17:57 bearbeitet]
_robbie_
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jun 2009, 08:32
Danke erstmal für die Antworten, anscheinend steht dem Bau der CerAl ja dann (fast) nix mehr entgegen.
Über die Susis habe ich auch schon nachgedacht (daher hatte ich mir ja schon die W4 zugelegt), die CerAl gefällt mir jedoch optisch und vom Konzept her besser. Lediglich deren Gehäuse müßte ich noch ein wenig anpassen, da sie direkt neben den TFT auf den Schreibtisch sollen und daher die Tiefe und der Abstand zur Wand sehr gering ausfallen. Kann ich das BR-Rohr (10cm lang) auch seitlich oder nach vorne an die LS anbringen, um die Tiefe reduzieren zu können und/oder den Port nicht durch die nahe Wand zu behindern?
kleinhorn
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jun 2009, 12:10


BR nach vorn geht...

Das die Chassis so kompatibel sind hätt ich nicht gedacht, da Grenzfrequenz und VAS doch abweichen....aber gut wenn es so is...

Pedda
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 wege mit Dayton & TangBand W4-657B
tiefton am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  406 Beiträge
Gehäuse für W4-657D
Gastar am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  3 Beiträge
Tangband W4 655 Frage
biosphere am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  4 Beiträge
Sperrkreis für TB w4-657D
holger63 am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  6 Beiträge
Tangband W4 Heimkino
sorn am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  8 Beiträge
Unterschied Tang Band W4-657B / SC
Saudiot am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  25 Beiträge
Tangband W4 1052SA???
Daniel_Onestone am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  4 Beiträge
Tangband W4 1052SA
donhighend am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  11 Beiträge
Regallautsprecher mit W4-657b und Seas KT19F
Botz0815 am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  79 Beiträge
Tang Band W4-657D SEAS 22TAF/G?
julzZz303 am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedFritz123-
  • Gesamtzahl an Themen1.500.448
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.465

Hersteller in diesem Thread Widget schließen