Neue Selbstbau-Boxen für meinen Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
alexmacduff
Neuling
#1 erstellt: 23. Jun 2009, 21:06
Hallo zusammen!

ich möchte mir demnächst meine ersten Lautsprecher selbst bauen...Standlautsprecher mit nem Preis bis maximal 100€ pro Stück.
Nun hab ich mich schon ein wenig eingelesen, dennoch bleiben einige Fragen offen..

Natürlich müssen die Boxen zu meinem Verstärker passen. Ist ein Reloop HA-200 mit 8Ohm und 2x120W Ausgang.

Zuerst dachte ich an die Dayton 17AL. Dann sah ich aber, die hat nur 6Ohm bei kleinerer Leistung (genauen wert hab ich vergessen. 60W?)...wird nicht klappen, oder?

Dann zum Viech. Das hat zwar 8Ohm, ist aber mit 35W wohl zu schwach, da hab ich Angst, dass ich doch mal zu hoch aufdrehe...eventuell unbegründet?

Was sagt ihr zu meinen Befürchtungen?
Welche Boxen könnt ihr empfehlen, die zu meinem Verstärker passen könnten?
Ich seh bei dem Angebot kaum mehr durch...

Besten Dank,
alexmacduff
horsthunter
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jun 2009, 22:34
Hallo

Dein Verstärker hat niemals 2x120 Watt Ausgangsleistung

Diese Ilussion solltest du schnellstens verlieren

Wo soll sich in diesem kleinem Gehäuse auch ein Netzteil verstecken der diese Leistung abkann ?

Ich würde einfach mal tippen dein Verstärker hat an 8 Ohm eine Leistung von 2+40 Watt und das ist schon sicherlich gut gemeint

Da wäre das Viech z.B optimal dafür da es auch schon mit recht kleinen Leistungen verdammt laut spielen kann

Und bevor du beim Viech zu stark aufdrehst bluten dir die Ohren


Freundlicher Gruss Michael
malchuth
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jun 2009, 22:38
Moin,

hier mal lesen

Deine Aengste sind recht unbegruendet.

Speziell beim Viech waeren Deine Lauscher kaputt, bevor das Chassis Schaden nimmt - es sei denn Du stehst auf der anderen Seite eines Fussballplatzes.

Auch die Daytons wuerden kein Problem an Deinem Amp haben.

Die Induktivitaet (gemessen in Ohm) ist ebenso wie die Belastbarkeitsangabe ziemlich irrelevant bei der Auswahl von Boxen - es sei denn es handelt sich um Boxen mit extrem niedriger Induktivitaet (z.B. fruehe Infiniti Kappa), die verpackt Dein Amp dann moeglicherweise nicht.

Dirk
Loki2010
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2009, 22:49
Aufpassen, gemäss BDA müssen die LS mindestens 8 Ohm haben!
Das schränkt die LS-Wahl doch ziemlich ein.


horsthunter schrieb:
Hallo

Dein Verstärker hat niemals 2x120 Watt Ausgangsleistung ...

...Und bevor du beim Viech zu stark aufdrehst bluten dir die Ohren

Die Leistung scheint er wirklich zu haben aber mit den oben genannten Einschränkungen

Abgesehen davon: Die Vieher treiben Deine Trommelfelle als Plasma durch den Schädel - und das mit nur 35 Watt Leistungsbedarf.

Gruss PA-1S
ghk.B
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jun 2009, 23:15
Viech oder Dayton 17AL. Das sind ja 2 komplett verschiedene Konzepte. Überlege dir erstmal für was du den Lautsprecher verwenden willst und was dieser können soll. Dann wirst du auch den richtigen finden.
alexmacduff
Neuling
#6 erstellt: 23. Jun 2009, 23:18
Also mein Verstärker hat schon 2x120W Ausgangsleistung. So steht das zumindest drauf und wieso sollte das anders sein? Wie käme der verkleinerte Wert zustande?

Gut, bleibt festzuhalten, dass die Watt-Zahlen beim Lautsprecher erstmal weniger ausmachen...Anders sieht es wohl bei den Impedanzen aus.

Da höre ich immer wieder verschiedene Antworten, die einen sagen niemals weniger Ohm am LS als am Amp, die anderen sagen geht schon...

Also optisch würden mir die 17AL besser gefallen, scheinen auch nicht so brachial zu sein wie das Viech. Für Parties würden die Boxen nur selten verwendet werden und Musik höre ich meistens doch eher bei Zimmerlautstärke...gerade hier in der Altbauwohnung....

Ist der Sound bzw. der Bass beim Viech auch bei normaler Lautstärke sehr präsent bzw. beschweren sich die Nachbarn dann auch bei normaler Lautstärke;-)?

Keine Chance für die 6Ohm oder nun doch nicht schlimm? Im Moment habe ich zwei billigere 4...8Ohm-LS dran, die gehen gut soweit (130W/300W....), also könnten ja auch die 6Ohm gehen?


[Beitrag von alexmacduff am 23. Jun 2009, 23:51 bearbeitet]
rudi_legend
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jun 2009, 00:05

alexmacduff schrieb:
Also mein Verstärker hat schon 2x120W Ausgangsleistung. So steht das zumindest drauf und wieso sollte das anders sein? Wie käme der verkleinerte Wert zustande?


Bei den Angaben kann der Hersteller ganz gut tricksen, in dem er lediglich sehr kurze Impulse wiedergeben lässt. Mag sein, dass er nen 120W- Impuls aushält, aber bei Dauerbelastung in dieser Größenordnung ganz schnell auf'm Rücken liegt und mit den Beinen strampelt. Sei's drum, das ist nicht wirklich wichtig. 120W/Kanal würdest du zu hause eh nicht nutzen.
Genau so sieht's bei den Angaben für Lautsprecher / Chassis aus.

Die empfohlenen Impedanzminima solltest allerdings du schon beachten, sonst passiert uU genau das selbe (Rücken + strampeln). Wobei 6Ω noch gehen könnten. Vorsichtig rantasten und wenn's komisch riecht, langsam wieder runterdrehen.


Viech und 17AL sind grundverschiedene Konzepte. Worauf kommt's dir denn an?
Viecher sind ja eher als Spaßlautsprecher bekannt und Breitbänder haben im (schmalen) Sweet Spot meist eine ziemlich gute "Räumlichkeit". Den AL17 traue ich durch den HT etwas mehr Hochtoninformation und einen breiteren Sweet Spot zu. Dafür sind die 82dB Kennschalldruck der Daytons ziemlich bescheiden.


Edith hat ne Zahl korrigiert


[Beitrag von rudi_legend am 24. Jun 2009, 00:05 bearbeitet]
alexmacduff
Neuling
#8 erstellt: 24. Jun 2009, 07:40
Also mir ist eine gute Räumlichkeit schon wichtig, nicht nur an einer Stelle im Raum...Allgemein finde ich das Konzept der Daytons mit HT schon etwas besser, und die LS sind schlanker und sind nicht so schwer....

Gibt es Alternativempfehlungen von euch für 8Ohm LS bis 100€ pro Stück? Ähnliches Konzept wie die 17AL...?
zuglufttier
Inventar
#9 erstellt: 24. Jun 2009, 08:16
Was für einen Verstärker hast du denn? Normalerweise sind die 6 Ohm kein Problem.
pelowski
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Jun 2009, 11:47

Was für einen Verstärker hast du denn? Normalerweise sind die 6 Ohm kein Problem


Wer lesen kann... Post 1

Grüße - Manfred
rudi_legend
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jun 2009, 14:21

zuglufttier schrieb:
Was für einen Verstärker hast du denn? Normalerweise sind die 6 Ohm kein Problem.


Normalerweise sind 4Ω kein Problem, aber wenn in der BDA was von 8Ω steht...

Bei Strassacker findest du zB CT213 Mindstorm, CT217, CT236,TransMISSIONline, StartAirKit oder First Time 4, die alle so halbwegs ins Budget passen und mit denen dein Verstärker klar kommen sollte.
ghk.B
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jun 2009, 23:48
Also Viech bei geringer Lautstärke macht keinen Spass. Es ist sogar eher nervig auf dauer. Für deine Ansprüche bestimmt der falsche Lautsprecher.

Die Vorschläge von rudi sind alle ganz ok. Ich würde aber die PipeSix bauen.
http://oaudio.de/Lau...r/Pipe-SiX::526.html
http://www.lautsprechershop.de/hifi/pipe6.htm


[Beitrag von ghk.B am 25. Jun 2009, 23:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue (Stand-)Lautsprecher - Selbstbau
ad1998 am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  29 Beiträge
Selbstbau Front-Boxen
LauderBack am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  61 Beiträge
Boxen Selbstbau
Chainzo am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  11 Beiträge
PC-Boxen im selbstbau
Akalazze am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  9 Beiträge
Boxen Selbstbau?
jagges am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  18 Beiträge
Boxen Selbstbau für 5.1
Heimwerkerking am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  2 Beiträge
Hifi LS Boxen Selbstbau
Gamesplayer am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  28 Beiträge
Selbstbau!!
james23 am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  2 Beiträge
Boxen im Selbstbau
T_&_P am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  11 Beiträge
Empfehlung für neue (Selbstbau-) Regallautsprecher
LKSWLD am 23.05.2018  –  Letzte Antwort am 25.05.2018  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.889

Hersteller in diesem Thread Widget schließen