Boxen im Selbstbau

+A -A
Autor
Beitrag
T_&_P
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2004, 18:10
Hallo,
seit ca. 1 jahr beschäftige ich mich mit hifi.
leider musste ich vor kurzem meine geliehenen Lautsprecher abgeben, und habe mir stattdessen die Magnat Motion 88 gekauft, die mich jedoch keineswegs zufriedenstellen.nach mehreren Gesprächen bin ich zum Schluss gekommen, lediglich Hoch und Mitteltöner von den Magnat zu Übernehmen, einen Tieftöner und neue Frequenzweichen zu beschaffen und das ganze in ein neues Gehäuse zu stecken.
Dabei sollte jeder Lautsprecher über einen Seperaten Resonanzraum verfügen(Klangverbessereung?).
Das Ganze sollte eine Standbox werden.
Frage:
In wieweit ist realisierbar?
Wie hoch werden sich die Kosten belaufen?
Gibt es irgendwo Baupläne?
Was muss ich sonst noch so beachten(Akustik, Frequenzweichen)?

Danke im Voraus Thomas

PS Leider kann ich mich erst Donnerstag wieder einloggen.


[Beitrag von T_&_P am 02. Nov 2004, 18:11 bearbeitet]
DrNice
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2004, 18:33
Moin!

Bei der neuen Weiche muss die Abstimmung identisch sein, um keine "Frequenzlöcher" zu bekommen. Die neuen Tieftöner können ebenfalls nicht beliebig ausgewählt werden: eine Abstimung der Frequenzweiche auf den anderen Wirkungsgrad ist vonnöten. Außerdem muss er zum Mitteltöner passen, was die obere Grenzfrequenz angeht.

Kalottenlautsprecher brauchen kein eigenes volumen, da sie hinten geschlossen sind.
Nach hinten offene Konuslautsprecher sollten ohnehin eigene Volumen haben, denn ein Basslautsprecher kann durch die Druckschwankungen im Gehäuse z.b. Konusmitteltöner beschädigen oder zumindest die Wiedergabe verfälschen, wenn sie sich ei Volumen teilen müssen.
S.G.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Nov 2004, 20:57
Ich würde dir eher empfehlen vorerst einen neuen separaten Subwoofer zu bauen und die Stand-LS bestehen zu lassen,um die Bassqualität zu verbessern.
Wenn du dann später feststellst, dass für einen guten Klang allein ein besserer Bass nicht ausreicht kannst du dann noch ein paar neue Kompakte nachrüsten.
Wenn du jedoch sofort in eine etwas gehobenere Klangdiemension einsteigen willst, greife lieber auf einen günstigen Komplett-Bausatz zurück, da du mit Motion Höhen und Mitten dauerhaft nicht sehr glücklich werden wirst.
T_&_P
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Nov 2004, 13:53
Danke für die Hilfe,
aber was sind denn Kalottenlautsprecher?Ich kenne nur "normale" Lautsprecher mit einem Magneten hintendran,die in ein Gehäuse eingepasst werden.Dann sind das wohl die beschriebenen Konsuslautsprecher?
Wie sollte ich denn die Frequenzweiche auf den neuen Wirkungsgrad anpassen?

An einen Subwoofer habe ich eigentlich nicht gedacht, mir wäre ein anderes System irgendwie sympathischer...


Thomas
DrNice
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2004, 14:03
Moin!

Konuslautsprecher sind, wie der Name schon sagt, kegelförmig. Solche Lautsprecher werden z.B. als Tieftöner, Tiefmitteltöner und Subwoofer eingesetzt. Kalotten gibt es für den Mittel- und Hochtonbereich. Sie sind halbkugelförmig (daher "Kalotte") nach außen gewölbt, sie Funktionieren wie alle elektrodynamischen Lautsprecher mit Magneten und Schwingspule, sind aber nach hinten geschlossen, benötigen also kein eigenes Volumen in der Box. Es gibt auch Konushochtöner, nur ist dort meist die Membran schwerer und das Abstrahlverhalten nicht so gut, weshab Konushochtöner nur noch in nicht sonderlich hochwertigen Boxen eingesetzt werden.

Konustieftöner:


Kalottenhochtöner:

georgy
Inventar
#6 erstellt: 04. Nov 2004, 14:09
Kalotte , französisch calotte, "Käppchen",

Bezeichnung für die gekrümmte Fläche eines Kugelabschnittes.



Wenn du deinen anderen Tieftöner einsetzt, dann muß die Frequenzweiche abgeändert werden.

georgy
schandi
Stammgast
#7 erstellt: 04. Nov 2004, 14:16
Standboxen sind in der regel eine gute wahl.

wenn der tieftöner lauter ( mehr wirkungsgrad) wäre als die anderen LS, dann hast du ein problem, denn den kann(sollte) man nicht leiser machen aber mittel, hochtöner sind mit widerständen ohne schwirigkeiten anpassbar.
also sollte der neue bass weniger dB bei 1watt haben als der rest.
nur woher willst du die angaben zu den eingebauten LS hernehmen? ist doch eine fertigbox!

Das mußt du wohl nach gehör abstimmen müßen


[Beitrag von schandi am 04. Nov 2004, 14:18 bearbeitet]
das_n
Inventar
#8 erstellt: 04. Nov 2004, 15:18
wenn ich was an so einer box tauschen würde, dann die hoch- und mitteltöner, weil die bei billigstboxen imho den meisten mist anrichten.
T_&_P
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Nov 2004, 17:19
Ihr bringt mich auf die grandiose Idee,im Gehäuse der Box Hoch Mittel und Tieftonbereich mit Holzplatten zu trennen.Dann hätte Jeder Lautsprecher erstmal seinen eigenen Resonanzraum-das müsste doch dann Tehoretisch das "sägende" Geräusch bei hohen Lautstärken bzw. hohem Schalldruck entfernen.Da die Boxen bis Mitte nächsten Jahres nur zur Unterstüzung von zwei Arcus TM 86 dienen,dürfte diese recht simple Umbaumaßnahme doch den Klang wesentlich verbessern.Sofern der Tieftöner dann noch genug Resonanzraum hat.Oder?
Thomas
schandi
Stammgast
#10 erstellt: 04. Nov 2004, 17:35
der hochtöner braucht doch keine eigen kammer!!!!!!!!!!!
Ich würde es lassen, schade um die arbeit!
Cantare
Stammgast
#11 erstellt: 04. Nov 2004, 23:09
Hallo T&P,

es gibt 3 Gründe warum es "sägen" kann:

1. du hörst insgesamt zu laut, nicht angemessen für diesen Lautsprecher

2. du hast den Bassregler zu weit aufgedreht (Hub-Überlastung, Strömungsgeräusche vom Bassreflex-Kanal)

3. deine Tieftöner sind durch Alterung oder Überlastung beschädigt.

Grüsse

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Motion 990 umbauen
foR.shoW! am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  8 Beiträge
Magnat Vector 77 vs. Selbstbau
II-face am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  23 Beiträge
Tieftöner im selben Gehäuse mit Mitteltöner
DJ_Ridley am 22.07.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  18 Beiträge
Motion 990
LoKi1 am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  85 Beiträge
Selbstbau Wohnzimmer Lautsprecher
haufrilin am 19.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.07.2017  –  19 Beiträge
Lautsprecher Kombo Isophon Selbstbau
Tempnator am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  11 Beiträge
Viele fragen zum Selbstbau von Boxen
Koeniglich am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  25 Beiträge
Hilfe! Neue Mitteltöner für Lautsprecher-Selbstbau!
kaikoala am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  19 Beiträge
Welche Einbau-Lautsprecher ohne Resonanzraum?
rana008 am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher Selbstbau-Zusammenstellung?
Stefan23539 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedPRITESH_PATEL
  • Gesamtzahl an Themen1.472.271
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.994.424

Hersteller in diesem Thread Widget schließen