Center-Erweiterung: Brauche Eure Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
type_r
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2009, 21:39
Hallo,

bereits vor einiger zeit habe ich hier im Forum mein Rack sowie meine Boxen vorgestellt (beides Selbstbau) siehe hier
und hier.
Jetzt Stand der Kauf eines Plasmas an und ein neues Rack soll her (weniger wuchtig, etwas flacher, neues Design).

Im Zuge des neubaus möchte ich gerne meinen Center pimpen, der bisher nur aus einem direkt angeschlossenene Veravox 3 Breitbänder besteht. Dieser hat zwar ein audiophiles Klangbild, für richtig wumms reicht's aber nicht.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich einer derjenigen bin, denen Design noch wichtiger ist wie der Klang.
Daher muss die neue Centerlösung zwingend zu den Standboxen passen. Der Center soll auch wieder ins Rack integriert werden.

Gerne würde ich auch den Veravox weiterverwenden. Aufgrund des Prinzips der Standboxen (TML + BR) kann ich diese nicht ohne weiteres als Center aufbauen, da das Rack zu groß und unförmig werden würde.

Ich wünsche mir jedoch etwas tieftonunterstütung und hoffe auf eure Hilfe:

- Kennt jemand einen (DIY) Center, der relativ kompakt zu bauen ist, < 100 Euro kostet und optisch ins Konzept passt?

- Falls nicht, kann mir jemand eine Weiche auslegen (mit Stückliste und Schaltplan), die zu einem Veravox 3 und einem oder zwei Tangband W4-657 SC in einem kompakten Gehäuse passt?

Ich hätte sowas wie 8-10 Liter zur Verfügung und sicher auch die Möglichkeit einen BR-Kanal unterzubringen.
Leider gibt es nur sehr wenige Boxen auf Basis des eigentlich sehr guten Veravox 3.
Da ich vom Weichenbau keine Ahnung habe, möchte ich nicht einfach wild die Tangbands dazu klemmen...

Bin gespannt auf eure Ideen...

Daniel
type_r
Stammgast
#2 erstellt: 07. Nov 2009, 14:18
wirklich keiner ne idee?
Demon_Cleaner
Inventar
#3 erstellt: 07. Nov 2009, 19:51
wer hat denn deine standboxen entworfen?
hast du noch den weichenplan von denen?

mit 8-10l solltest du eigentlich zwei w657 sehr ordentlich in nem bassreflexgehäuse betreiben können.
type_r
Stammgast
#4 erstellt: 08. Nov 2009, 01:55
Hi den Plan hat Andreas Guhde entworfen soviel ich weiß. Aber es ist einfach ein Bauvorschlag aus der HH vor ein paar Jahren.
Ich dachte schon daran, die gleiche Weiche zu nehmen. ABer ändert sich da nicht was, dadurch dass ich den Veravox nun auf geschlossenem Gehäuse - und nicht wie im Bauvorschlag auf TML - spielen lasse?

Daniel
Demon_Cleaner
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2009, 14:20
defr breitbänder spielt auf ne tml, obwohl er von zwei bässen unterstützt wird? sicher das die tml nicht für die tieftöner ist...

wenn das so seien sollte, kannst du zumindest die übernahme von den tang bands zum breitbänder so lassen wie sie ist.
PokerXXL
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2009, 14:39
Moin Daniel

Sowohl Rack als auch deine Speakers sehen echt Klasse aus.
Warum wolltest du denn die Tangband W4-657 SC einsetzen?
Wenn dir die Veravoxe so gut gefallen würde ich die eher mit einem kleinen 4 oder 5 Zöller,der nach hinten abstrahlt ergänzen.
So würdest du dir Optik deines Racks und den "gleichen" Klang von deinen Front - und Centerspeakern erhalten.
Leider finde ich zu den kleinen Veravoxen nicht wirklich viele Angaben,aber ich schätze mal das z.B. der Tangband W4-1658 ein überlegenswerter Kandidat hierfür wäre.
Oder wenn der Platz hinten reicht der Tangband W5-1685.
Lt. Strassacker soll der auch geschlossen bis 84Hz (-3db)in 5,8L gehen
Das sind natürlich nur die Überlegungen eines Unwissenden.

Greets aus dem Valley

Stefan

OT Irre ich mich oder war die Tieftonunterstüzung deiner
Frontspeakers im Original nicht einfach nur ein recht-
eckiger "Kasten"?
type_r
Stammgast
#7 erstellt: 09. Nov 2009, 00:30
Hi,
ja mit dem rechteckigen Kasten hast du recht. Das Design hat mir nicht so gefallen - daher hab ichs geändert.
Die Historie ist die, dass ich Anfangs ein sehr kleines Surroundsystem basierend auf 5 Veravox3 hatte. Nun gab es einen Umzug in ein größeres Kinozimmer, da mussten auch richtige Boxen her. Ich wollte die Veravoxe weitr verwenden, da kam mir der Bausatz der Cantare Project one gerade recht, da er ja den Veravox3 als HT / MT einsetzt.

ich muss die Tieftonunterstützung im Center nicht verstecken. Die tangbands sind doch auch ganz schick. und bei den Standboxen sehe ich sie ja auch.

Auch bin ich wie gesagt nicht an das Rack gebunden - es gibt eh ein neues.
Ich brauche nur jemanden, der mir sagt, ob es möglich ist, mit der Project one weiche auch einen Center zu bauen, wobei der Veravox z.B. auf 1l geschlossen spielt, statt auf 7l TML (wie bei der Project one).

Daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich brauche eure Hilfe!!!
beaves am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  21 Beiträge
Brauche mal eure Hilfe
MartinBerlin am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  4 Beiträge
Beratung Heimkino erweiterung
hondatreiber am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  2 Beiträge
Duetta Top - brauche eure Hilfe!
hanson23 am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  10 Beiträge
Brauche Eure Hilfe für 2Wegerich
PeHaJoPe am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  7 Beiträge
Hallo brauche mal eure hilfe
emanuel83 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  12 Beiträge
Nochmal Hilfe Spatz-Center
Superdad am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  6 Beiträge
Viech Center flache Verion brauche Hilfe!
Superdad am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  12 Beiträge
Center Ls Bauen. brauche dringend HILFE!
*YG* am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  5 Beiträge
AOS 100TL ATC Erweiterung
Gander am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedsiggedy
  • Gesamtzahl an Themen1.475.665
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.256

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen