Dipol Subwoofer - akustischer Kurzschluss / Abstrahlcharakteristik

+A -A
Autor
Beitrag
StefanFelßner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Feb 2010, 00:22
Hallo!

Möchte mit diesen Thread fragen, inwiefern sich der akustische Kurzschluss negativ / positiv auf einen Dipol Subwoofer auswirkt.
Ob man also die begrenzenden Wände, also den Weg von der Vorderseite vom Lautsprecher zur Hinterseite vom Lautsprecher relativ groß machen sollte oder muss oder eben nicht.
Ist der Weg kurz, kommt es ja bekanntlich zu Auslöschungen zwischen dem Schall von vorne und hinten. Sind es diese, die die 8-Charakteristik eines Dipols erzeugen, oder ist ein Dipol mit einem geringen akustischen Kurzschluss durch sehr lang gemachte Wege zur Hinterseite immer noch ein Dipol?
Im Endeffekt läuft es auf "Sinn bzw. Unsinn des akustischen kurzschlusses" hinaus.

Ich dachte an ein U bzw. A Profil.
(siehe hier: http://www.lautsprec...i/aka_sub_sonder.htm ) da man dadurch eine Nieren-Charakteristik erreicht.

Wenn man sich schematisch jetzt mal vorstellt, die Wände sehr hoch und lang zu machen, gibt es weniger Kurzschluss.
Aber... wo ist dann die Grenze? Der Grenzwert ist doch ein geschlossenes gehäuse oder? Wenn die Vorderseite die Rückseite sozusagen "nicht mehr sieht"...
Liege ich da richtig? Wenn es so wäre, wäre dann eine Dipol-Konstruktion mit kaum akustischem Kurzschluss kein sinnvoller Dipol mehr (=seitliche Auslöschung)??

Vielen Dank für eure Kommentare schonmal :-)
2eyes
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2010, 01:49
Ein Dipol bleibt ein Dipol, solange der von der Vorderseite der Membran abgestrahlte Schall es noch hinter die Schallwand schafft und der von der Hinterseite der Membran abgestrahlte Schall auch nach vorn kommt. Im Klartext: Solange das Chassis nicht stark "beamt". Das wäre frühestens der Fall, wenn die Membran so breit ist wie eine halbe Wellenlänge. Bei 100 Hz sind das 1,7 m. Daher: ein Subwoofer-Chassis, das beamt, gibt es nicht. Der akustische Kurzschluss in irgendeine Richtung ist praktisch immer gewährleistet.

Es bleibt die Breite der Schallwand. Man kann die Schallwand nach vorn und/oder hinten zu einer Röhre in H-, W-, U-, A- oder sonst einer Form wegfalten. Diese Röhre hat dann ein geschlossenes Ende (da kann auch das Chassis sein) und ein offenes Ende. Solche Röhren bilden eine Resonanz aus, deren Wellenlänge dem Vierfachen der Rohrlänge entspricht (lambda/4-Resonanz). Über diese Frequenz hinaus sollte der Subwoofer nicht betrieben werden. Bei 100 Hz käme man auf L/4 = 85 cm. Da die effektive Länge der Röhre größer ist als die geometrische, sind 60 cm realistischer.

Wenn man diese Resonanzgrenze vermeiden will, muss man die Schallwand halbwegs gerade machen. Sie sollte aber nicht breiter als eine Wellenlänge der höchsten zu übertragenden Frequenz sein (hierbei setze ich das Chassis in der Mitte der Schallwand voraus). Bei 100 Hz wären das knapp über 3 m.
Das wären - im Groben - die Randbedingungen einer sinnvollen Dipolauslegung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tweeter und akustischer Kurzschluss
dunglass am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  3 Beiträge
Nierenförmige Abstrahlcharakteristik im Bass
++Stefan++ am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  16 Beiträge
Abstrahlcharakteristik Klipsch THX Ultra
Dr.Noise am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  5 Beiträge
Abstrahlcharakteristik von Membranen
JulesVerne am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  4 Beiträge
Dipol
Neutz am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  14 Beiträge
Dipol
Diplomator am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  12 Beiträge
Abstrahlcharakteristik LS für E-Piano
jazzrocker! am 15.12.2017  –  Letzte Antwort am 16.12.2017  –  8 Beiträge
Abstrahlcharakteristik Horn passend zur Trennfrequenz?
latscholax am 16.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.02.2020  –  38 Beiträge
Dipol-Eigenbau
Sharangir am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  59 Beiträge
Maximalpegel Dipol?
HaHa am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedcaminho
  • Gesamtzahl an Themen1.475.406
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.886

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen