Beschreibung unterschiedlicher Sperrkreise

+A -A
Autor
Beitrag
ct237
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2010, 12:23
Hallo,
ich will mir den CT 237 mit dem Tang Band 4w-1320 nachbauen.
Jetzt bin ich auf die verschiedensten Weichen in verschiedenen Foren gestoßen

Wer kennt sich mit solchen SChaltungen gut aus und kann es einem Leien erklären was die einzelnen Bauteile der Weichen machen

1. Weiche Bambus





2. Weiche Swift





3. Weiche Bandit



Für was sind die Teile die zwischen die Plus und die Minus Leitungen, praktisch parallel zum Treiber geschaltet sind?

Wird durch diese Teile der Wiederstand des Treibers angepasst

Sorry für die evtl. dummen Fragen aber ich bin der totale Neuling in diesem Bereich.

Danke


[Beitrag von ct237 am 09. Feb 2010, 12:31 bearbeitet]
georgy
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2010, 13:01
Bei der Bamboo wird eine Resonanz durch den Saugkreis eliminiert, das gleiche wird bei der Bandit mit dem rechten Sperrkreis bewirkt.
Der Sperrkreis der Bambus (links) soll eine breitbandigere Überhöhung im Frequenzgang ausbügeln.

Die Spulen bei Swift und Bambus sollen eine Anstieg des Pegels zu höheren Frequenzen ausgleichen, um die Wirkung der Spulen abzumildern sind zu ihnen parallele Widerstände geschaltet.

Der Widerstand, welcher bei der Swift parallel zum LS liegt soll wohl den Impedanzgang begradigen, bzw. bildet zusammen mit L1 und R1 einen frequenzabhängigen Spannungsteiler, das senkt auch insgesamt den Pegel.

Da die Frequenzgänge von der Schallwandgeometrie abhängen,
kann man Bambus und den Rest weichentechnisch nicht vergleichen.

Die originale Schaltung für CT237 besteht ähnlich der Swift aus L1= 1,0mH und R1 8,2 Ohm, weitere Bauteile hat der CT nicht.
HiFi-Selbstbau
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2010, 16:55
Hi ct237,

wenn Du wirklich verstehen willst wie Frequenzweichen wirken würde ich Dir empfehlen mit Boxsim rumzuspielen (http://www.boxsim.de). Begleitend könnte Teil 1 unserer Artikelserie "Frequenzweichen - vom Anfänger zum Profi" hilfreich sein. Da geht es nämlich genau um solche Schaltungen.


Gruß Pico
ct237
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Feb 2010, 08:44

HiFi-Selbstbau schrieb:
Hi ct237,

wenn Du wirklich verstehen willst wie Frequenzweichen wirken würde ich Dir empfehlen mit Boxsim rumzuspielen (http://www.boxsim.de). Begleitend könnte Teil 1 unserer Artikelserie "Frequenzweichen - vom Anfänger zum Profi" hilfreich sein. Da geht es nämlich genau um solche Schaltungen.


Gruß Pico


So,
habe jetzt Tagelang mit dem Program VErsuche angestellt

Bin auf folgende schaltung gekommen,

erstmal ohne Entzerrung

http://s6b.directupload.net/file/d/2072/t7awbk4p_jpg.htm

dann mit

http://s10.directupload.net/file/d/2072/vfqr5nmk_jpg.htm

und das ist die Schaltung dazu

http://s3b.directupload.net/file/d/2072/28oly96j_jpg.htm

in wieweit kann man von der genauigkeit von soetwas ausgehen?


[Beitrag von ct237 am 16. Feb 2010, 08:53 bearbeitet]
HiFi-Selbstbau
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2010, 11:48
Hi ct237,


in wieweit kann man von der genauigkeit von soetwas ausgehen?

Wenn die Inputdaten gut sind und bei Boxsim alles richtig eingestellt wurde sind auch die Outputdaten gut. Die elektrische Simulation ist ja im Prinzip sehr einfach. Die Simulation des Gehäuse funktioniert auch ganz gut, besser wäre es natürlich die Chassis im Gehäuse zu messen. Bei Breitbändern (= bei mittleren und hohen Frequenzen nicht ideale Kolbenstrahler) ist eine Simulation des Gehäuseeinflusses immer etwas ungenauer.

Wie hast Du denn die Daten in Boxsim bekommen? Eigene Messung oder vom Herstellerdatenblatt übertragen?

Hast Du einen Röhrenverstärker oder warum nimmst Du einen 15 Ohm Widerstand parallel. Ansonsten sieht das doch gut aus. Ich würde allerdings nicht nur auf den Freifeld-Frequenzgang gucken sondern auch auf den Energiefrequenzgang (s. Frequenzweichen - vom-Anfänger zum Profi (Teil 6)). Wenn der Durchmesser des Chassis richtig eingegeben ist fällt durch die Bündelung der Energiefrequenzgang zu hohen Frequenzen stark ab (und das Ergebnis klingt trotz linearem Frequenzgang auf Achse zu dumpf), so dass sich ggf. eine andere Entzerrung anbietet. Das hat auch was mit Deinem Raum zu tun: bei einem stark bedämpften Raum ist der Freifeld-Frequenzgang wichtiger, in einem halligen Raum der Energie-Frequenzgang.

Gruß Pico
ct237
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Feb 2010, 21:30
So,
Weiche ist gebaut und auch Angeschlossen.
Klingt eigentlich nicht schlecht
Besser als ohne, oder eher anders

Freguenzgang (Boxsim)



Schaltung dazu



Erst mal eine Weile laufen lassen.


[Beitrag von ct237 am 23. Feb 2010, 21:47 bearbeitet]
ct237
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Feb 2010, 21:44
Jetzt klappt es auch mit den Bildern


[Beitrag von ct237 am 23. Feb 2010, 21:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Weichen verkabeln ?
Smilla-050 am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  4 Beiträge
Boxen-Weiche, was für Bauteile sind das?
Dard am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe für: Weiche für 2 Wege Box Vifa BGS + Dayton ND16 mit BOXSIM
ortech am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  16 Beiträge
Position für Weiche CT265
Mana2 am 24.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  7 Beiträge
fq-weiche ct 144
BigEgo am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  6 Beiträge
großes schmackshorn
spännemacher am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  5 Beiträge
Unterschiedliche Bauteile auf Weichen?
miko am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  15 Beiträge
3 Wege Weiche
Gleitbahn am 30.08.2019  –  Letzte Antwort am 11.09.2019  –  11 Beiträge
CT 217 mit TB W4-1320 oder doch die Ct230?
etonfan am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  2 Beiträge
Weiche
pk84 am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKcN63
  • Gesamtzahl an Themen1.475.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.582

Hersteller in diesem Thread Widget schließen