Was haltet ihr von ATB PC?

+A -A
Autor
Beitrag
hartgasbiker
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mrz 2006, 11:40
Hallo, wie schon in einem anderen Thread erwähnt habe ich mir 2 Eckhörner18 gebaut. Ich habe die Inosic RAS200 als aktiv-Module verwendet. Als Sateliten benutze ich die Schalmei-Sats von HM-Moreart. Das Ankoppeln an die Schalmeis mittels einem Handpegelmessers war dann doch nicht so einfach, da der Handpegelmesser wärend der Messung mit Sinustönen Sprünge von 3-5db macht. Nun meine Frage: Was haltet Ihr von dem Mess-System ATB PC von Kirchner Elektronik?
http://www.kirchner-elektronik.de/Kirchner%20german.htm
Erstmal möchte ich damit nur den Frquenzgang am Hörplatz messen, um die Eckhörner richtig an die Schalmeis ankoppeln zu können und evtl. mit den Omnesaudio DBC12 Aktiv-Weichen die Eckhörner linearisieren zu können.
http://oaudio.net/pr...066f67a4d247afb0ac0c
Das Programm sollte so einfach wie möglich sein um auch messen zu können ohne vorher 3 Bücher gelesen zu haben. Und welche USB Soundkarte würdet Ihr dazu empfehlen?
Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Mess-System gemacht?
MfG, Marcel
usul
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2006, 12:18
Der einzige Vorteil von ATB-PC ist, dass das Mikro schon dabei ist. Aber die Leistungsmerkmale finde ich nicht berauschend. Für Messungen der Raumakkustik geht es, willst du nur die Box messen braucht man Sachen wie Zeitfenster, die ATB-PC nicht beherrscht.

Als Messsoftware ist das kostenlose Arta MLS sicher besser - nur musst du da noch ein Mikro inkl. Vorverstärker besorgen.
Dazu gibt es noch einen "20 Euro Messsystem"-Thread.
hartgasbiker
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mrz 2006, 12:37
Habe von Arta schon viel gelesen. Soll wirklich gut sein. Da ich aber absoluter Mess-Anfänger bin und mein Englisch nicht für komplexe Mess-Systeme und deren Anleitung ausreicht, bin ich auf ATB PC gestoßen, da es auch sehr einfach(anfängerfreundlich sein soll). Wenn ich irgendwann mal richtig einsteigen will würde ich glaube ich auf Hobbybox umsteigen. Da gibt es ja sogar hilfreiche Tagesseminare. Welche USB-Soundkarte würdet Ihr denn empfehlen?
Brauche ich denn die Zeitfenster um die Eckhörner ankoppeln und linearisieren zu können?
MfG
usul
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2006, 12:46

hartgasbiker schrieb:
Wenn ich irgendwann mal richtig einsteigen will würde ich glaube ich auf Hobbybox umsteigen.

Ich glaube, hier sind schon einige Leute von Hobbybox auf Arta umgestiegen


Welche USB-Soundkarte würdet Ihr denn empfehlen?

Ich benutze selbst eine Soundblaster Audigy NX USB - die hat einen sehr linearen Frequenzgang.


Brauche ich denn die Zeitfenster um die Eckhörner ankoppeln und linearisieren zu können?

Du willst ja eher die Raumakkustik mit einbeziehen - dazu brauchst du keine Messungen mit Zeitfenster (die im Bassbereich eh nicht funktionieren). Ich habe daher Arta nicht empfohlen, weil ATB-PC für deine Anwendung nicht funktionieren würde, sondern weil ich einfach nicht 100 Euro dafür ausgeben würde.

Wenn du ernsthafter messen willst, würde ich nicht einen Hobbybox-Tageskurs, sondern erstmal das "Lautsprecher Messtechnik" Buch von J.D'Appollito empfehlen (Link in meiner Signatur). Wenn man die
Grundlagen mal verstanden hat, ist es nicht mehr so schwer.
nailhead
Stammgast
#5 erstellt: 20. Mrz 2006, 15:08
Hi!

Hier ein sehr ausführlicher Testbericht des ATB-PC pro. Lohnt sich den Artikel zu lesen. Danach willst du es bestimmt nicht mehr kaufen.

http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=109&s=read


Gruß Andy
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2006, 15:22
Hallo Marcel,
ATB-PC ist ein Programm, mit dem man zuverlässig Boxen messen, aber nicht unbedingt entwickeln kann. In seinem Funktionsumfang ist es gegenüber dem ATB, das wir bei K+T benutzten, eingeschränkt, die Schriebe sind nach Kalibrierung des System und des Mikrofons recht genau. Für schnelle Messungen unterwegs benutze ich es sehr gern, da es sogar mit der Soundkarte meines Labtops funktioniert. Den Bericht von Pico würde ich mit ein wenig Vorsicht betrachten, denn der hat sein eigenes Programm geschrieben, mit dem er sicher genau das messen kann, was er für richtig hält. Wenn ich die Auswahl zwischen ATB-PC und Clio habe, ziehe ich Letzeres auch vor, denn damit arbeite ich schon seit mehr als 10 Jahren und kann alle Schwächen des Programms interpretieren.

Gruß Udo
hartgasbiker
Stammgast
#7 erstellt: 20. Mrz 2006, 16:43
Ums Entwickeln geht es ja erstmal noch nicht. Ich möchte halt eine Frequenzkurve haben um meine Eckhörner linearisieren und passend an die Schalmeis ankoppeln zu können. Und das ganze möglichst einfach da ich Anfänger bin!
MfG
hartgasbiker
Stammgast
#8 erstellt: 20. Mrz 2006, 20:37
Oder was haltet Ihr denn von dem Hifish Audio Controller?
Taugt das für meine Zwecke und vor allem : Ist die Bedienung einfach?
http://www.cara.de/GER/index.html
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2006, 20:48
Moin,

Usuls Vorschlag erscheint mir da schon am sinnvollsten: Einfacher Mic-VV, MCE-2000 in ein Alurohr und ARTA. Dieses Programm hat auch noch einige andere nette Features zur Raumeinmessung...

Harry
Gurkenmurkser
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Mrz 2006, 17:17
Hallo,

ATB-PC ist in erster Linie als Messsystem für Surround-Anlagen und Autos gedacht.
Erwähnenswert ist hier, dass die Signale auf DVD bzw. CD vorliegen, denn - so erklärte mir Herr Kirchner - die Soundkarten haben wohl Schwierigkeiten im Duplexbetrieb. Wenn also mit der Soundkarte das Testsignal erzeugt und gleichzeitig gemessen wird, so kann dies zu Messfehlern führen. Auf der DVD befinden sich jedenfalls neben PCM-Stereo auch noch Signale in Dolby-Digital.

Als ich ATB-PC gekauft habe, kannte ich ARTA noch nicht. Trotzdem bin ich immer noch ganz zufrieden mit dem Programm - eben zum Einmessen der Surround-Anlage. (Was der Raum so alles mit dem Frequenzgang macht - du liebe Güte!)
Ganz aufschlussreich ist im übrigen die kontinuierliche Messung - sich mit dem Mikro im Raum bewegen und auf dem Monitor beobachten, wie sich der Freqeunzgang verändert.

Grüsse

H. B.
gans
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Mrz 2006, 22:41
@ Hartgasbiker

Man muss keine 3 Bücher lesen um mit ARTA arbeiten zu können. Das Programm ist recht intuitiv in der Bedienung, d.h. man kann auch ohne tiefere Englischkenntnisse anfangen. Fenstertechnik und andere kleine Sachen kommen mit der Zeit und gemachten lehrreichen Erfahrungen.

Das ist der Vorteil von ARTA, wenn die eigenen Ansprüche wachsen, geht es im Vergleich zu vielen anderen Lösungen in gewohnter Umgebung weiter.

Einfach mal mit der Freeware-Version rumspielen. Probieren geht bekanntlich über Studieren.

Als Soundkarte würde ich die M-Audio Transit empfehlen. Preiswert und in den Daten recht gut. Zur Not und zum Probieren tuts vorerst auch die Onboard-Karte auf dem Schlepptop und ein einfaches Mikro.

Demnächst wird es wohl auch ein deutsches Handbuch geben, dann aber nicht mehr für nada.
hartgasbiker
Stammgast
#12 erstellt: 28. Mrz 2006, 13:41
Habe mir ATB PC gekauft. Bin sehr zufrieden. Für meinen Zweck(die aktiven Bässe an die Schalmeis ankoppeln und einpegeln) ist das Programm super und vor allem wirklich einfach. Was der Raum mit dem Frquenzgang anstellt ist ja wirklich wahnsinn. Ich hatte vorher eine total falsche Einstellung. Aber ganz linear kriege ich es am Hörplatz mit den Inosic RAS200 nicht hin. Werde mir wohl doch noch das Bass-Management System von Onmesaudio kaufen müssen wenn wieder Geld in der Kasse ist.
MfG
ukw
Inventar
#13 erstellt: 28. Mrz 2006, 23:06
Das beste Messystem für Leute mit wenig Geld und unzureichenden Englischkenntnissen ist der Audiotester von U. Müller.
Man bekommt zusätzlich noch einen Sinusgenerator / Impulsgenerator
Audioanalyzer/ FFT und natürlich einen Oszi für den PC !

Der Oszi funktioniert natürlich - je nach Soundkarte - nur bis max ~90 kHz
aber immerhin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
atb messprogramm
norsemann am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  5 Beiträge
ATB PC Pro?
xlupex am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  13 Beiträge
Taugt das ATB PC was?
mec02 am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  6 Beiträge
Messen mit ATB PC
Juergen_Weege am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  5 Beiträge
ATB PC von Kirchner **Problem**?
Reandy am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  28 Beiträge
Messen mit ATB PC Pro , OK?
wompat am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  11 Beiträge
ATB-PC möglich für LS-Entwicklung?
Perlhuhn am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  8 Beiträge
ATB Messung mit Hindernissen.
clausa am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  6 Beiträge
Kirchner ATB 701
fks am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  17 Beiträge
Was haltet Ihr von diesen Chassis?
hoschibill am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedreturnoftheboomerang
  • Gesamtzahl an Themen1.510.376
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.404

Hersteller in diesem Thread Widget schließen