Wavemoon 152 aus Hobby Hifi / ct 255 aus K+T

+A -A
Autor
Beitrag
breitband-fan
Stammgast
#1 erstellt: 04. Aug 2011, 13:48
Moin moin

Ich wollte obige Lautsprecher nachbauen, weil sie ein solides Preis-Leitungsverhältnis zu haben scheinen und auch klein und kompakt sind und schöne Messwerte haben.

http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_ct.htm

http://www.lautsprechershop.de/hifi/wavemon152.htm

Hat sie jemand nachgebaut? Hat jemand eine Klangvorstellung?

Verbaut werden beidesmal Wavecore Chassis

Wie viel darf man von solchen Boxen erwarten? So wie etwa 1000 Euro fertig Kompakte?

Grüsse
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2011, 14:14
Hi,


So wie etwa 1000 Euro fertig Kompakte?


wenn du der Wavemon ein wirklich gutes Gehäuse gönnst, werden die einem Vergleich standhalten. BESSER sind die allerdings nicht, wenn gleich sie eine Alternative darstellen.

Harry
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Aug 2011, 16:29
Moin moin,


>>>> Murray <<<


BESSER sind die allerdings nicht, wenn gleich sie eine Alternative darstellen.



Die Wavemon schon gehört ???
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2011, 16:32
Moin,

nein, aber diverse fertige Konkurrenz bis 1000 Euro.

Harry
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Aug 2011, 16:36

nein, aber diverse fertige Konkurrenz bis 1000 Euro.




Auch wenn du diverse andere Kompaktboxen gehört hast die in der 1000 euro Liga spielen, woher willst du wissen das die Wavemoons in der Liga spielt, wenn du die noch nicht gehört hast.


[Beitrag von Tommes_Tommsen am 04. Aug 2011, 16:37 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2011, 17:00
Moin,

die Chassis sind sehr gut, der Timmermanns versteht sein Handwerk und messtechnisch brennt da gar nüscht an. Fazit: Passt. Auch Fertighersteller kochen nur mit Wasser und lassen sich einen Namen bezahlen.

Harry
breitband-fan
Stammgast
#7 erstellt: 04. Aug 2011, 18:19
Die Fertighersteller kochen auch nur mit Wasser

Ich frage mich, wieso Kompakte für 2000.- besser klingen als 1000.- bzw. Wavemoon.

Die Chassis in der Wavemoon sind um die 80 Euro (TT) und 60 für die Kalotte

Und die Frequenzweiche ist aufwenfdig gebaut. Bzw. in der Hobby Hifi steht, ihre Liniarität bezüglich FGang kann mit Boxen im vier Stelligen Preisbereich mithalten, bzw ist besser.

p.s: ich habe diverse audio + stereoplay Messungen von "High-end" boxen aber diese haben häufig einen "Buckel" bzw. Bassbetonung bei 150 Hz.

grüsse
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2011, 18:24
Moin,

es gibt schon Lautsprecher, die MERKLICH besser spielen als so eine Wavemon, Auch in dieser Größenklasse. Gönn dir mal einen richtigen guten Mundorf AMT gepaart z.B. mit einem Thiel- oder ScanSpeak-Bass. Das ist nochmal ein anderer Schnack. Preislich auch eine andere Region und als Fertiglautsprecher quasi "unbezahlbar".

Harry
breitband-fan
Stammgast
#9 erstellt: 04. Aug 2011, 18:45
Diese Thiel Chassis kosten auch viel

Aber was steckt in Fertiglautsprecher mittleren Preissegments? Hab gelesen etwa 70% aller Chssis in Fertiglautsprecher kosten auch nicht über 50 Euros?

Was meint ihr dazu?

Die Chassis Hersteller verkaufen ihr Material ja auch an Fertigboxen-Manufakturen, oder nur für den Selbstbauer?

Grüsse
Granuba
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2011, 23:00
Moin,

in der Mittelklasse steckt schon ordentliches Zeugs von Seas, Tymphany (Peerless/Vifa) und anderen renommierten Herstellern. Scan Speak, Seas mit der Excelserie oder Thiel und Mundorf wird hingegen merklich teurer.

Harry
kboe
Inventar
#11 erstellt: 04. Aug 2011, 23:15

breitband-fan schrieb:


Die Chassis Hersteller verkaufen ihr Material ja auch an Fertigboxen-Manufakturen, oder nur für den Selbstbauer?

Grüsse


sarkasmusmodus on:

nein wohl eher umgekehrt.
das, was die fertigboxenhersteller übriglassen, wird an die paar selbstbauer vertickert....

sarkasmusmodus off

gruß
kboe
Macot
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Okt 2011, 09:51
Hat jetzt jemand die Wavemon 152 bereits gebaut oder gehört? Auf dem Papier sieht da ja wirklich interessant aus.
joltec
Stammgast
#13 erstellt: 06. Okt 2011, 17:50
die Wavemoon klingt bestimmt gut - allerdings wird sie wohl, wegen starker Konkurrenz unter anderem in Form von Udos Wavecor bestückter SB18 http://www.acoustic-...fad=49&items_id=144, ein Exot bleiben.

Gruß Jörg
Granuba
Inventar
#14 erstellt: 06. Okt 2011, 18:01
Moin,

was machen die Wavecor denn schlechter...? Zumindest die Tiefmitteltöner sind schon sehr, sehr feine Teile und auch die Hochtöner sind nicht von schlechten eltern.

Harry
stefansb
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Okt 2011, 12:18
"von Udos Wavecor bestückter SB18"


Ääahh ,

die sb18 ist mit chassis von sb-acoustics bestückt.
sb-acoustics kommt aus indonesien, wavecor aus china.

und von den messungen her finde ich die wavecor sogar etwas besser. letztendlich machts doch sowieso die abstimmung. und das da bt und uw nicht konform gehen, muss hier ja wohl kein geheimnis.

gruss stefan
joltec
Stammgast
#16 erstellt: 07. Okt 2011, 16:27

stefansb schrieb:
"von Udos Wavecor bestückter SB18"


Ääahh ,

die sb18 ist mit chassis von sb-acoustics bestückt.
sb-acoustics kommt aus indonesien, wavecor aus china.

und von den messungen her finde ich die wavecor sogar etwas besser. letztendlich machts doch sowieso die abstimmung. und das da bt und uw nicht konform gehen, muss hier ja wohl kein geheimnis.

gruss stefan


oh sorry - Jörg setzen 6
klar - die SB18 ist mit SB-Acoustics-Chassis bestückt.
Mir war so, als werkelt dort auch Wavecor

Gruß Jörg
Black-Devil
Gesperrt
#17 erstellt: 07. Okt 2011, 20:30
Da bin ich ja froh, daß ich nicht der Einzige bin, der die beiden Firmen ab und an verwechselt!
A._Tetzlaff
Inventar
#18 erstellt: 08. Okt 2011, 11:42
Dann sind wir schon zu dritt!

Wobei die Wavecor-Chassis sich messtechnisch allesamt noch etwas besser darstellen als SB Acoustic. Zumindest bei den Konuslautsprechern.
malchuth
Stammgast
#19 erstellt: 09. Okt 2011, 01:28
Moin,

die Wavecor sind gute Chassis, allerdings sind sie spaetestens seit dem Vertriebswechsel mit den SBacoustics preislich nicht mehr vergleichbar.

akt. Preise fuer 12er/15er/17er(18er)

Wavecor: 80/98/110
SBacoustics: 55/55/61

Greetz,
Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
K&T CT 152
whyda am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  5 Beiträge
K+T - CT´s und Hobby-Hifi-Boxen für Röhrenverstärker
Schoschi am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  29 Beiträge
CT 223 aus K+T 01/2006
tom164 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  21 Beiträge
CT 240 aus K+T 1-2009 Probe Hören?
Ottilooping am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  4 Beiträge
Wavemon 152-2.5 aus Hobby Hifi 6/2015
Kurt_Wö am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  5 Beiträge
CT235 aus K+T
r1960 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  2 Beiträge
Daytona aus K+T
miclue54 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  8 Beiträge
CT 298 aus K&T 4/18 - Reflexkanalstörung
Sheep-Track am 24.06.2018  –  Letzte Antwort am 14.08.2019  –  19 Beiträge
Kennt jemand die MoMo aus Hobby Hifi?
andi76.5 am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  8 Beiträge
ct 229 oder Dipol Fast K &T
leinadx. am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  87 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedShadowcat1606
  • Gesamtzahl an Themen1.475.642
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.058.975

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen