Kompakter LS zur "Beschallung" des Raumes/ wandnahe Aufstellung

+A -A
Autor
Beitrag
xlupex
Inventar
#1 erstellt: 19. Feb 2005, 14:18
Hallo!
Ich suche nach (Kompakt-) Lautsprechern, die in erster Linie den Raum "beschallen" sollen.
Die LS sollen am Ende des Raumes direkt an der Wand angebracht werden und von dort aus Musik für den Raum machen. Der Raum ist ca. 22qm gross.
Stereodreieck, Bühnenordung und sonstige audiophile disziplinen brauchen die LS, allein schon aufgrund der Aufstellung, nicht zu beherrschen.
Auch müssen sie nicht unbedingt linear und spielen, dass heisst, sie können ruhig einen gewissen klanglichen Spaßfaktor haben.

Eine Anlage mit richtiger Aufstellung, Stereodreieck, tolle Kabel etc. habe ich schon. Hier geht es ausschließlich darum, den Raum zu beklangen.
Das kann nämlich meine "richtige" Anlage, auch aufgrund ihrer Aufstellung nicht, und ich möchte doch hin und wieder anderes tun bei Musikhören.

Was denkt ihr?
Wäre evtl auch eine Konstruktion wie "der Flachmann" CT 212 aus der Klang&Ton 2/05 eine gute Möglichkeit (ultraflache Box für Wandmontage von Visaton)?

Qualität wäre natürlich schön, z.B. schöne Hochtonauflösung etc.

Grüsse
Ralf
peter63
Stammgast
#2 erstellt: 19. Feb 2005, 14:32
Hallo Ralf,

da man Dir ja nicht erklären braucht wie was klingen muß, hier mein ehrlicher und ultimativer Tip zu Beschallung: BOSE
Nicht die Würfel, sondern die 601 oder 901 oder wie die heißen, müssten für den Zweck eigentlich perfekt sein. Meinst Du nicht? Kennst Du die? Das sind diese halbrunden, mehr breit wie hoch LS.
xlupex
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2005, 15:18
Hallo Peter!
Deine Idee mit dem Hör-Register ist ja nicht schlecht, werde mich bei Gelegenheit auch eintragen!
Bose??
Ich kenne die von dir genannten Modelle nicht, ich gehe aber auch mal davon aus, dass ich sie hier nirgends zu hören bekommen werde...
Ausserdem vermute ich mal, dass man für Bose immer auch einen etwas bösen Preis bezahlen muss. Die lassen sich ja das B, das O, das S und das E extra bezahlen...
Ich glaube, da bekommt man für den Preis schon "ähnlich hochwertiges".

Grüsse
Ralf
peter63
Stammgast
#4 erstellt: 19. Feb 2005, 15:48
Hallo Ralf,

ja die Großen 901 haben einen bösen Preis, über 2000€. Die 301 gibts als Paar 398,- und die 201 298,-. Solltest die Dinger wirklich mal anschauen, als "Raumklang" im Wahrsten Sinne des Wortes, sollten die IMHO mit als Alternative durchgehen. Gibts bei uns zB. im MM und bei Geiz.

Hochwertiger bekommst Du immer. Die Frage ist aber: sind die dann für den gedachten Zweck auch noch sinnvoll?


[Beitrag von peter63 am 19. Feb 2005, 15:59 bearbeitet]
Heimwerkerking
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2005, 16:27
mhm da du hier im selbstbau postest geh ich ja mal davon aus das du Bausätze suchst und nich wie bisher empfohlen fertige LS.
Also meine empfehlung wären die Flatline. Eine sehr flache TML Box zum anbringen an der Wand. oder ein sehr aktuelle Vorschlag aus der aktuellen K&T den Vorschlag Portrait. Ist ein nur 4cm tiefer LS zum anbringen an der wAnd. Die sind beide geeignet für deine anforderungen und haben trotzdem noch anständigen Klang.
liberté
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Feb 2005, 18:11
Hallo zusammen!

@heimwerkerking: die Flatline sind wohl nicht das was Ralf sucht - hab die Flatline schon gebaut und obwohl der Name etwas Anderes vermuten lässt sind sie wirklich nicht "flat" - im Gegenteil - die sind ausgewachsene Standlautsprecher (oder ich hab den Bauplan mißverstanden) *g* - guckst du da:



oder da in groß: http://www.edu.uni-klu.ac.at/~tweiher/flatline.jpg

@Ralf:

hast du schon mal über einen Rundstrahler nachgedacht? - wirst du zwar nicht an der Wand befestigen können aber du hättest tollen Sound überall im Raum... (zB die Visaton Fontana)
Gute Wandlautsprecher sind echt schwer zu finden... mir würd' da auf Anhieb nichts einfallen.
Eventuell könnte man darüber nachdenken ob man nicht in alle vier Ecken des Raumes kleine Regalboxen hängt und irgendwo einen Sub "versteckt"...

grüße!
Jogi42
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2005, 19:30
Also ich habe die CT-200 gebaut. Da steht in der Beschreibung, wandnahe Aufstellung verbessert den Frequenzgang. Habe sie aber wieder von der Wand weggerückt. Ich finde, das klingt einfach besser und räumlicher, als wenn sie direkt an der Wand stehen, auch wenn dann dr bass vielleicht nicht so tief geht. Dafür hab ich ja meinen Sub.
Dein Budget wäre auch noch interessant.
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#8 erstellt: 19. Feb 2005, 23:32

liberté schrieb:
hast du schon mal über einen Rundstrahler nachgedacht? - wirst du zwar nicht an der Wand befestigen können aber du hättest tollen Sound überall im Raum... (zB die Visaton Fontana)


Warum nicht? Es reicht doch ein Halbkegel in den Raum hinein. Der Unterschied zu einem Vollkegel dürfte kaum vorhanden sein.

Eine andere Idee wäre ein Breitbänder, einer der üblichen Verdächtigen, in eine sehr flache Box an die Wand geschraubt. Wegen dem nicht oder kaum vorhandenen Baffle Step dürfte die Mitteltonentzerrung ent- bzw. moderat ausfallen.

Gruß
Cpt.
Zweck0r
Moderator
#9 erstellt: 20. Feb 2005, 03:15
Hi,

zwei Vorschläge hätte ich noch, beides Rundstrahler:

- Grundig Audiorama 5000 Kugelboxen,

- Nubert Nubox RS-300.

Beide sind recht klein und profitieren stark von Subwooferunterstützung.


Auch müssen sie nicht unbedingt linear und spielen, dass heisst, sie können ruhig einen gewissen klanglichen Spaßfaktor haben.


Kannst Du das genauer spezifizieren ? Ist das, was Du meinst, mit Klangreglern reproduzierbar ?

Grüße,

Zweck
xlupex
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2005, 04:04
@Heimwerkerking:
Genau die Portraits meinte ich in meiner Ausgangsfrage (CT212). Hast du sie schon mal gehört?
Ich hatte neulich kurz Kontakt zu Visaton B200 Breitbändern, wären die Portraits reine BB, wäre ich mir sicher, dass die nichts für mich sind.
Sie haben aber Hochtonunterstützung, insofern könnte es passen - wie klingen sie??

Nach der Flatline habe ich auch schon gekuckt, hört sich ja ein bischen wie WandLS an, scheint mir aber doch ein StandLS zu sein.

Kugelstrahler habe ich noch nicht in Betracht gezogen, werde mich aber mal umsehen.

@Zweck: Klanglicher Spassfaktor: Ich hatte Kef Q1 und Geithain ME25 gleichzeitig. Die Kef hatte mehr Kick/Bummsbass, war im Grundton voller. Dazu spielte sie oftmals bis weit über Lautsprecher seitlich u.v.a. ivertikal hinaus.
Diese beiden Effekte nenne ich Spaßfaktor. Den Bass könnte man evtl. mit der Klangregelung nachvollziehen, bei den räumlichen Effekten handelt es sich ja vermutlich in erster Linie um Unregelmässigkeiten im Abstrahlverhalten - davon haben die Geithains noch nie was gehört, die spielen stur zwischen den LS - dafür aber ziemlich unverfärbt.
Betreibst du deine Truth noch?

Ach so, habe einen ähnlichen Thread im LS-Forum laufen, dort werden u.a. folgende FertigLS empfohlen: Whafaredale 9.1 Kef Q1.

Grüsse
Ralf
Heimwerkerking
Inventar
#11 erstellt: 20. Feb 2005, 04:23
Ich glaube ja hier liegt eine starke verwechslung vor.
Ich kenne die Flatline als gefaltete TML Box geeignet für Wandmontage und nicht als Stand LS da scheint es verschiedene Baupläne zu geben
Zweck0r
Moderator
#12 erstellt: 20. Feb 2005, 08:21
Die Truth gefallen mir immer noch so gut wie am ersten Tag Umgebaut habe ich aber noch nichts, bin nicht dazu gekommen und wenn ich Zeit hatte, war ich zu faul

Rundstrahler wie die Audioramas wirken am besten, wenn man sie mit etwas Wandabstand in kahle Ecken hängt/stellt. Dann hört sich das so an, als ob die Musik aus der ganzen Wand käme. Aber trotzdem noch relativ neutral, je nach Reflexionsverhalten des Raumes.

Die Bose-Dinger habe ich noch nicht gehört. Zum Glück, die können nämlich nur schauderhaft klingen. Ein Breitbänder nach vorne und acht nach hinten an die Wand, das wird einfach nur ein dumpfes Gewummere ergeben.

Die Portrait sieht nett aus und könnte gut klingen durch den Quasi-Wandeinbau. Bass darf man von so einer kleinen Box aber nicht erwarten, da ist definitiv ein Sub fällig.

Grüße,

Zweck
xlupex
Inventar
#13 erstellt: 20. Feb 2005, 12:54
HAllo Zweck!
Das mit dem Sub für die Portrait steckt auch in der Vorstellung des LS in der K&T (oder HH?).
Das ist aber natürlich das geringste Problem, interessanter fänd ich schon, wie die Portrait im restlichen Freq.bereich klingt.
Hast du übrigens schon von der Selbsrbaumesse im MAi in Gelsenkirchen gehört? Freue mich schon drauf, endlich kann man sich viele der Modelle mal anhören, von denen man sonst eigentlich nur lesen kann.
Grüsse
RAlf
Peter_Wind
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2005, 13:35
Wie wäre es mit diesem Rundstrahler - weil im Selbstbauforum:
http://www.speaker-online.de/bauen/vifarund.htm

Oder Von Visaton: Fontana
Heimwerkerking
Inventar
#15 erstellt: 20. Feb 2005, 13:40

xlupex schrieb:
@Heimwerkerking:
Genau die Portraits meinte ich in meiner Ausgangsfrage (CT212). Hast du sie schon mal gehört?
Ich hatte neulich kurz Kontakt zu Visaton B200 Breitbändern, wären die Portraits reine BB, wäre ich mir sicher, dass die nichts für mich sind.
Sie haben aber Hochtonunterstützung, insofern könnte es passen - wie klingen sie??

Nach der Flatline habe ich auch schon gekuckt, hört sich ja ein bischen wie WandLS an, scheint mir aber doch ein StandLS zu sein.

Grüsse
Ralf


Hi Also selber gehört habe ich die Portrait leider nicht und kann da auch nicht viel zu sagen.
Wegen der Flatline da habe ich mich wohl geirrt ich hatte da irgendwie ne TML zur Wandmontage in Erinnerung. Ich weiß ja nicht wie stark es auf die Höhe der Box ankommt. Ansonnsten könntest du ir vielleicht auch mal THE WALL angucken. Ist eine super Flache Box wahlweise als TML oder BR zu bauen die auch eine Wandnahe aufstellung braucht. Allerdings eine doch sehr beachtliche höhe hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige Kits für wandnahe Aufstellung
slungu am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  10 Beiträge
Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung gesucht
paul32 am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  8 Beiträge
Erstes Projekt für wandnahe Aufstellung
kaideu am 12.12.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  4 Beiträge
kleiner Raum und wandnahe Aufstellung: Selbstbau-LS oder Kauf?
TobyK am 22.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  25 Beiträge
Neue TV-LS, problematische Aufstellung
jubey am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  8 Beiträge
günstiger kompakter LS Bausatz gesucht
-qool- am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  15 Beiträge
DIY Kompakter LS Seas / Satori
toosh am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 03.02.2018  –  65 Beiträge
Sommerprojekt: Beschallung des Gartens
Mario_D am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  2 Beiträge
Badezimmer Beschallung
FreigrafFischi am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  21 Beiträge
Kompakter Multimedialautsprecher
danyasd am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied-JG-
  • Gesamtzahl an Themen1.472.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.996.751

Hersteller in diesem Thread Widget schließen