Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wohnzimmer-Sitzbank mit Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
Blauefine
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2011, 13:22
Hallo zusammen,

ich hoffe ich bin hier mit meinem Thread nicht ganz falsch....
Ich versuche mich kurz zu fassen: :-)

Ich möchte eine Lautsprecher-Sitzbank (mit Sitzkissen) aus OSB Platten bauen auf der z.B. 2 Gäste Platz nehmen können. Maße ca. 1000x45 (oder 50) x 40 oder so ähnlich - vielleicht auch kleiner-zumindest kürzer...

Das Ganze soll keine High End Einrichtung werden (!!!)...
ich würde z.B. "billige" 2 Paar 165er LED-Lautsprecher bei Ebay (aktuell ca 20€ je Paar) in die Sitzbank integrieren, damit man vielleicht mal Radio, USB Stick, I Pod.......im Hintergrund dudeln lassen kann... (Klar, LED funktioniert -ohne Aufwand- mit 12V!)

In erster Linie soll es eine Sitzbank werden, die bei Bedarf an Spieleabenden genutzt wird oder z.B. auf der Terrasse beim Grillen als Sitz- und Musikgelegenheit dient.

Ich bin als Mechatroniker technisch nicht ganz unversiert und weiß ungefähr was ich für Komponenten benötige. Deswegen denke ich, die günstigste Alternative sind Lausprecher, Endstufe, Autoradio und Netzteil mit Schuko-Stecker und / oder 13V Batterie zum Aufladen - gerade für den Terrassenbetrieb....

Oder eben (Küchen)Radio, Verstärker, usw. --> aber das wird wahrscheinlich teurer...wie gesagt, Musik-Quali ist in unserer Studentenbude eher nebensächlich. (Dafür gibt´s Teufel am TV...:-))
Mir macht selber bauen und rumwurschteln einfach Spaß, deswegen möchte ich diese Do-It-Yourself-Audio-Sitzbank gerne "entwerfen" und bauen.

Meine Frage an Euch:

Hat das schonmal jemand gemacht? Gibt´s Bilder?
Kann mir jemand Erfahrungen mitteilen um Fehler die andere schon gemacht haben zu vermeiden ? :-)
Ist 12V realisierbar oder doch besser 230V?

Vielen Dank im Voraus!
FreigrafFischi
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2011, 15:37
Wo willst du die Chassis denn in der Sitzbank einbauen?
Quasi im "Fußraum" so das sie nach vorne spielen?
Wenn du die Bank schonmal in der Wohnung hast,würde ich dir eigentlich einen normalen Verstärker empfehlen.
Als Chassis würde ich dir in diesem Fall auch zu Breitbändern raten.
Oder habe ich hier generell irgendetwas missverstanden?
Blauefine
Neuling
#3 erstellt: 13. Dez 2011, 17:08
Baugruppe1


Also so stelle ich mir das vor! Zumindest grob.
4 Lautsprecher, oben Sitzkissen

Der Radioslot nach innen versenkt, dass man beim Sitzen nicht hängen bleibt.
Hilft Dir / Euch das weiter?
FreigrafFischi
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2011, 18:26
So ungefähr hatte ich mir das auch so vorgestellt
Steht die Bank imme am gleichen Ort?
Weisst du schon wie du die Kabel dorthin verlegen willst?
Was erwartest du vom Klang?
Soll es eine Art Bassbox werden?
Oder hast du dir Breitbänder bzw ein 2/3 Wege System vorgestellt?
Vom Volumen her dürfte es locker reichen.
Blauefine
Neuling
#5 erstellt: 14. Dez 2011, 13:09
Steht alles im ersten Thread... :-)

Klang -ziemlich egal: --> Keine Bassbox

Lautsprecher z.B.

http://www.ebay.de/itm/4-0-AUTO-SOUND-SYSTEM-4x-16cm-6-LAUTSPRECHER-BOXEN-VERSTARKER-ENDSTUFE-KABEL-/360407980134?pt=Komplettanlagen&hash=item53e9fd5866


oder:

http://www.ebay.de/itm/600W-Autoanlage-Hifi-SET-4-Kanal-Auto-Verstarker-LED-Lautsprecher-Boxen-CAR-309-/270841248740?pt=Komplettanlagen&hash=item3f0f657be4


Radio vorhanden

Lokalität der Kiste:
95% Wohnzimmer
5% Terrasse ( Sitzgelegenheit und Musik zum Grillen)

Anschlüsse:

Aus der Kiste soll hinten ne Gummischlauchleitung 3x1,5 mit Schuko Stecker zum Betreiben des Netzteils bzw. Laden des Akkus rausgehen. (Aber so, dass diese beim Ändern des Standortes (durch Tragen, Schieben oder Rollen...) schnell an der Kiste fixiert werden kann und nicht behindert...)

Die Verkabelung erfolgt komplett intern. Also nur ein "externes" Stromkabel.
Allerdings weiß ich nicht, ob das dann mit Radioempfang klappt...-->USB bzw. SD
Stigmen
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2011, 13:07
Ich würde an deiner Stelle eher zu BG 17 oder so greifen, wenn du je 2 Parallel schaltest kommst du auf 4 Ohm und hast neben dem vermutlich besserem Klang sicherlich nen höheren Wirkungsgrad und schaffst mehr Pegel.

Falls du sowieso nie weit von einer Steckdose bist würd sich wohl auch n gebrauchter Stereo-Verstärker anbieten, genug Platz ist in der Kiste ja

Ansonsten sollte n Autoradio auch alleine genug Leistung haben..
max-boost
Stammgast
#7 erstellt: 15. Dez 2011, 14:00

Ansonsten sollte n Autoradio auch alleine genug Leistung haben..


Kommt immer auf den Zweck an...ein Autoradio mit "50 Watt" genügt vieleicht um gerade mal einen kleinen Raum mit Zimmerlautstärke zu beschallen.

Ich rate dir jetzt mal von Auto-Lautsprechern ab. Bediene dich lieber an der grossen Auswahl von Breitbändern, hier bekommt man wenigstens Chassis-Daten mitgeliefert welche ungemein hilfreich dabei sind, ein gut klingendes Ergebnis zu erzielen auch wenn es von dir nicht unbedingt gewünscht/benötigt wird. Wozu die technischen Möglichkeiten
verschenken?
Blauefine
Neuling
#8 erstellt: 15. Dez 2011, 16:02
Danke Euch beiden.

Dann nehme ich den Rat mal an und wähle "230V-indoor-Breitband-Komponenten"...


Mal bei Ebay schauen.
Vielleicht find ich dann noch nen gebrauchten Verstärker.
Vielleicht sogar als Rack und mit Front-Eingängen....
max-boost
Stammgast
#9 erstellt: 16. Dez 2011, 14:11
So günstige PA-Endstufen sollten diesem Zweck dienlich sein...
gibt es ja in 3.2.1 Auktionshäusern zuhauf...
Das "Rack"-anliegen wäre dann auch berücksichtigt.
Man muss aber wohl kaum dazu sagen das es kein High-End ist wovon wir hier reden...

Schau dir auch mal den Breitbänder "Visaton BG20 an".
mty55
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2011, 15:19
guck mal dass Du was mit Schutzgittern findest - sonst ist da schnell ne Hacke drin...

was auch als Amp ziemlich cool ist, ist der DTA1 - gibts bei Intertechnik.
Blauefine
Neuling
#11 erstellt: 19. Dez 2011, 18:23
Mal blöd gefragt, bevor ich mir den vorgeschlagenen DTA 1 mit 2x15 Watt hole....

würde es doch ein Autoradio mit 4x 60 Watt genauso tun oder?

Billigradio...

noch billiger...

Ja - ich weiß - von RMS stand jetzt nichts dabei - zumindest hab ich´s auf die Schnelle nicht gesehen.
Und für 70€ bzw. 30€ sogar mit Fernbedienung...

Jedenfalls Danke für alle Eure Reaktionen!!
Ich werde auf jeden Fall Breitbänder einsetzen - wie gesagt, ist ja nur n Gag für "Hintergrundgedudel".
Ich / Wir werden die SItzbank niemals zum Beschallen einer Party verwenden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat MSP110 Umbau
Suche DIY Monitor
Debütant von Blue Planet Acoustics – Hat die schonmal jemand gehört?
Stereoanlage mit Autolausprecher und Bluetooth ?
Was soll ich mit meinen Sica LP 208.38/426t anstellen?
Suche Klirr/Wasserfall Fostex FE126En & FF125WK
JBL L - 19 mit Visaton WSP 21 S , passt das zusammen ?
Der xTe Fostex bk 103er Thread inkl. Anlagenberatung
Spezialfrage: Tischkreissäge für Lautsprecherbau
suche breitband chassis für satteliten

Anzeige

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Magnat
  • Marantz
  • Heco
  • Onkyo
  • JBL
  • Benq

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder738.900 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedTsambika
  • Gesamtzahl an Themen1.211.472
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.343.233