BOxen wägelchen :D

+A -A
Autor
Beitrag
Lucifer13
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mai 2005, 13:40
Wir (ich und meine kumpels) wollten uns so nene kleinen Partyanhänger fürs fahrrad bauen, wir wissen aber noch nicht wie wir des strom auftreiben sollen ( vill autobaterie? habt ihr da noch ideen? wollen nicht immer nur an der steckdose hören ) und welche boxen könne ma da verbauen , möglichst billig sollen ein fach nur laut bums machen! und noch nen cd spieler (vill autoradio? ) irgentwas wo bei rucklern nicht gleich aussetzt wollen ihn ja schlieselich mit dem rad rumfahren.

VIELEN DANK SCHONMAL FÜR ANTWORTEN UND ANREGUNGEN!!!
Öhli
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mai 2005, 14:05
Hi, such mal im Forum nach "Partibox"
Dann wirst du meinen Thread finden in dem ein Großteil von genau dem Projekt das ihr plant schon diskutiert wurde!

E soll wahrscheinlich möglichts billig werden, also besorgt euch:

-Billige Chassis von www.pollin.de
-Autoverstärker (Nur soviel Leistung wie nötig, sonst ist schnell die Batterie leer!
-12V Autobatterie, je mehr Ah desto besser, aber auch desto schwerer!



--> Wenn ihr etwas mehr ausgeben wollt aber auch was gescheites haben wollt würde ich zB. zum PA-Bausatz von K&T greifen:



http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/ct204.htm

Gruß: Öhli


€: Achja was ich vergessen habe, ich würde für musik einfach einen MP3 Player direkt an den verstärker anschließen!

Aber gehen tut alles, wie man hier sieht:
http://www.walktronics.de/html/partybox.html


[Beitrag von Öhli am 02. Mai 2005, 14:08 bearbeitet]
P.L.B.
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mai 2005, 14:15
Ich würde nach möglichst schalldruckstarken Lautsprechern suchen. Dann braucht ihr auch nicht soviel Leistung. Eine niedrige Impedanz ist in diesem Fall auch sehr hilfreich. Manche Kfz-Verstärker sind doch 2 Ohm geeignet? Das könntet ihr ausnutzen, z. B. durch Parallelschaltungen.
Ohne den nötigen Saft oder große Boxen z.B. Hörner geht im Baßbereich nicht viel. Der Anhänger wird wohl nicht so groß sein das ein ausgewachsenes Baßhorn drauf paßt? Deswegen würde ich den Tiefton eher stiefmütterlich behandeln.

Gruß, P.L.B.
Cyburgs
Stammgast
#4 erstellt: 02. Mai 2005, 14:21
Folgender Vorschlag:
Beyma 8AG/N 4 Ohm in 45 Liter Kisten aus 8-10mm Sperrholz, vorne einen Ausschnitt von Durchmesser 10cm reinsägen, Rückseite innen mit Noppenschaum dämmen.
Billig, laut und leicht. Und gar nicht schlecht.

Schöne Grüße, Berndt
Lucifer13
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mai 2005, 16:31
@ Cyburgs: und was würdest du für strom und verstärker vorschlagen? (können 35 watt belastbarkeit richtig laut machen?)

was haltet ihr von so billigem ebay free air sub woofer

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

und so nem Mittlel/hochtöner

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...item=7510847633&rd=1

Insgesammt würde die batterie da zu schnell leer gehen?
boxenliebhaber
Stammgast
#6 erstellt: 02. Mai 2005, 16:47
Also wenn Ihr das Geld für den Beyma zusammen bekommt ist der schon genial ( oder für 2 oder 3 dann wird es richtig laut). (Sehr guter Wirkungsgrad)
Ein kleine (evtl. gebrauchte) CarHifi Endstufe.
ne Batterie (evtl. Netzgerät für Standpartys)

Richtig druckvollen Tiefbass wirst Du mit einer mobilen fahrradfähigen Stromversorgung nicht ohne weiteres erreichen.

mfG
Bl

Edit: diese e-bäh-Chassis schlägt der Beyma um Längen.

Edit2: Sowas müsste verboten werden, ein 10cm Mitteltöner mit "800 Watt"


[Beitrag von boxenliebhaber am 02. Mai 2005, 16:54 bearbeitet]
tiki
Inventar
#7 erstellt: 02. Mai 2005, 17:13
Wenn ich eine Radtour unternehme, möchte ich die Vögel piepen hören und nicht irgendwelche Lausebengels mit Wummerkisten! Bitte laßt den Lärm zuhause!
"Musik wird störend oft empfunden, ist sie doch meist mit Lärm verbunden." Dieser Meinung war offenbar schon Wilhelm Busch.
Danke, Timo
Cyburgs
Stammgast
#8 erstellt: 02. Mai 2005, 17:46
@Lucifer13:
Für die Beymas würde ein normaler Autoradio genügen, der sollte mit 2x30 W, oder was die üblicherweise haben, die Beymas schön ausfahren.
Ja, die Beymas können richtig laut auch nur mit 35W, frag die Viehtreiber im Forum. Großer Wirkungsgrad machts möglich. Natürlich schiebt das Basshorn des Viechs unten noch viel nach und durch die Hubverminderung des Horns bleibt kann man auch mehr unverzerrte Lautstärke fahren, aber auch in der seltsamen Bassreflexkiste geht der Beyma wirklich fein. Und 30 kg Unterschied pro Box (!) wird man beim Fahrradfahren schon spüren.

Schöne Grüße, Berndt
geist4711
Inventar
#9 erstellt: 02. Mai 2005, 18:01
ich würde auch sagen, für's rad, reichen die viecher, auch im bassbereich, zusammen mit einem 'üblichen' radio, schon aus.
zur gewichts-ersparniss nehme dann eben halt spanplatte statt mdf.....
mfg
robert
Lucifer13
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Mai 2005, 19:05
und das würde ich auch mal länger als ne 2-3 stundne mit ner autobaterie betreiben können? , wir haben hier so eine karaoke verstärker gefunden http://cgi.ebay.de/w...1&fromMakeTrack=true könnte ich den auch anstadt dem radio verwenden? wisst ihr ob sowas auch mal nen shclag aushält? weil ich mien wir sind mit dem auto unterwegs, und deutschland hat kein geld mehr für siene straßen ...
RandomHero
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Mai 2005, 19:56

Lucifer13 schrieb:
und das würde ich auch mal länger als ne 2-3 stunden mit ner autobaterie betreiben können?

Das klappt schon, mal angenommen du hast ne volle Batterie, 14,4V 45Ah und brauchst im Schnitt rund 30Watt also I=P/U=2-3A. Wenn du dir dann die Entladekurve der Batterie ankuckst (C=45Ah=45*3600Coulomb) hast du bei konstant 2,5 A nach 40 Std. Betrieb immernoch 12V. (U = U0 *Exp[-t/tau];tau=R*C)
Das ganze haut in der Praxis natürlich nicht ganz hin, weil sich ja auch die Stromstärke mit der Spannung ändert, aber selbst wenns nur die halbe Zeit hält müssts übrig reichen
(korrigiert mich wenn mir hier n Denk- oder Rechenfehler unterlaufen ist )

Gruß
RandomHero
*genni*
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mai 2005, 20:07
erfahrungsbericht:

4x35watt uralt autoradio von panasonic, 2 lautsprecher aus bmw e36 mit radio in einem gehäuse (speaker je in separatem geschlosenen gehäuse) und dazu extern bandpass sub ---> auf anschlag (daß es gerade so nicht verzerrt) 5 tage von früh bis nachts mit einer 68ah autobatterie ... rein rechnerisch zwar unlogisch aber so wars bei unserem letzten zelturlaub am see (:
ist auch recht laut, die kleinen 12cm bmw-speaker haben ja bei weitem nicht so viel wirkungsgrad wie o.g. beyma, insofern denke ich kommst du ohne endstufe aus

hf
*genni*


[Beitrag von *genni* am 02. Mai 2005, 20:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nicht wissen, was wollen
impidimpi am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  5 Beiträge
Brauchen Infos zum Boxenbau, alles auser dem Gehäuse?
Freiewaldorfschüler am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  5 Beiträge
Kompakte Soundanlage mit Autoradio
-Xtreme- am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  2 Beiträge
"Wir sehen uns woanders"
Cap77 am 11.09.2018  –  Letzte Antwort am 04.10.2018  –  43 Beiträge
PA Boxen für Party serie
nic-enaik am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  37 Beiträge
Die Suche nach möglichst kleinen Boxen mit hohem SPL/1W
HaHa am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  13 Beiträge
Eigene Box bauen
gYle am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  2 Beiträge
Kleiner All-in-One Lautsprecher!
chappelle91 am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  7 Beiträge
Physik Projekt...möglichst billig soll es sein
k_Os am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  20 Beiträge
Monitore für Band: Gut, billig, einfach!
Deadliner am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedHector91
  • Gesamtzahl an Themen1.472.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.421

Hersteller in diesem Thread Widget schließen