Furnier

+A -A
Autor
Beitrag
DJTouffe
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mai 2005, 22:00
Hallo...

sagt mal, wo lässt sich echtholzfurnier überhaupt finden?

ich möchte nähmlich die nächsten LS richtig edel aussehen lassen... und das Rack, das ich gerade baue (FlexyRack by TNT-audio) würde auch besser ausseben, als einfache MDF-platten.

also was kostet so ein furnier und wo kann man es finden?
(sagen wir mal kirsche, esche, buche)
georgy
Inventar
#2 erstellt: 25. Mai 2005, 22:01
Furnier bekommt man bei Tischlereien, im Holzfachhandel, direkt in Furnierwerken oder bei Ebay.
Steclau
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mai 2005, 22:35
georgy
Inventar
#4 erstellt: 25. Mai 2005, 22:42
Die verkaufen ja auch bei Ebay.
Jogi42
Inventar
#5 erstellt: 25. Mai 2005, 23:18
Also, wenn du aus der Nähe von Stuttgart kommst, dann frag mal da nach:
http://www.metz-furniere.de/indexd.htm
Die sind super nett.
DJTouffe
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mai 2005, 00:49
danke für die links...
ist ja billiger als ich dachte.

ich denke ich werde die bei http://www.furniere-templin.de/ nehmen, wenn es dann soweit ist

@Jogi42: nee ich wohne in Frankreich, nicht weit von Saarbrücken...aber ich war am wochenende in Bieberach, da bin ich fast durch Stuttgart durchgefahren... hat'ich das blos gewusst
Jogi42
Inventar
#7 erstellt: 26. Mai 2005, 08:57

.aber ich war am wochenende in Bieberach, da bin ich fast durch Stuttgart durchgefahren... hat'ich das blos gewusst

So, jetzt darfst du dich noch mehr ärgern. Metzfurniere liegt nähmlich direkt an der Autobahn (5 Min.), in der Nähe vom Flughafen. Da hättest du das Furnier schon fast richen könen. Die haben auch Furnier in Breiten über 40cm.
PeHaJoPe
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2005, 11:08
Moin,und schöne 25° schon,

für alle die in und um HH wohnen gibt es auch noch eine andere Adresse. War heutemorgen mal da, hat große und gute Auswahl.

Schaut mal auf "http://www.holzfurnier.de/d/kontakte/" . Ist auch ein plan dabei wie man hinkommt. erst mal ein schöens erfrischendes Wellnes trinken. Ui, dies Schleichwerbung


[Beitrag von PeHaJoPe am 26. Mai 2005, 11:10 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#9 erstellt: 26. Mai 2005, 11:49
Wie heute Morgen. Bei uns ist Feiertag.
PeHaJoPe
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2005, 12:14
@Jogi42,

das wird auch bald vorbei sein. Das mit dem Feiertag bei "Euch"
DJTouffe
Stammgast
#11 erstellt: 26. Mai 2005, 20:32
@Jogi42:

nee das darf wohl nicht war sein...
und 40 cm breite wäre genau die breite die ich brauche
ich könnte kochen...

a propos feiertag:
ich bin heut' extra nach Saarbrücken gefahren, um ein paar sachen zu kaufen (u.A. die im Baumarkt bestellten MDF-platten...).
-no comments-

es gibt halt tage, das gehx nix aber auch gar nix!!!
deshalb geb'ich mal hier ne virtuelle runde aus:

Jogi42
Inventar
#12 erstellt: 26. Mai 2005, 23:40

das wird auch bald vorbei sein. Das mit dem Feiertag bei "Euch"


Ja, ja, dann mache ich es wie die Franzosen, denen hat man Pfingstmontag gestrichen und keiner kam zur Arbeit,
DJTouffe
Stammgast
#13 erstellt: 26. Mai 2005, 23:45
oder ihr tut einfach streiken...funktioniert auch sehr gut bei uns!
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 27. Mai 2005, 01:23
hey leute, da es sich in diesem Thread um Furnier handelt, habe ich gedacht, ich könnte mal eine 'leicht' vom Thema abweichende Frage stellen, und zwar:

Wie funktioniert eigentlich das furnieren? Und wie furnier ich richtig?

Ich habe davon offen gesagt keine Ahnung, aber ich wills lernen, denn meine Buschis (im Bau ) sollen schick aussehen...

MfG Bass-Fritt
PeHaJoPe
Inventar
#15 erstellt: 27. Mai 2005, 07:22
@Bass-Fritt,

da gibt es eine gute Seite , ich glaube die ist von Udo Wohlgemuth. Sehr gut beschrieben. Müsstest Du aber auch in der Suchefunktion finden. Auf jeden fall beim googeln. Da ich kein profi bin und ich immer noch versuche bessere Resultate zu bekommen überlasse ich Tips denen die mehr ahnung davon haben.
budima
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 27. Mai 2005, 07:35
hallo ,
wie drdumm schon erwähnte findest du Furnieranleitungen mit der "Bügelmethode" bei Udo Wohlgemuth' auf der Homepage.
Bei der Bügelmethode sollte das Furnierblatt größer als die entsprechende Boxenfläche sein. Andernfalls enstehet beim Aufbügeln des nächsten Furnierblattes eine unschöne Fuge .
http://www.acoustic-...000095f01472046.html


Eine andere Möglichkeit beschreibt "MrWoofa" auf seiner hompage =>Lautsprecher-Selbstbau=> "Nützliche Bastlertipps (Direktlink nicht möglich http://www.mrwoofa.de/
).
Eine "brauchbare" Furnierpresse lässt sich auch mit Gewindestangen und Kanthölzern herstellen.


Ich habe beide Methoden ausprobiert und bin mit den Ergebnissen zufrieden.
Weitere Informationen findet man auch im Visaton-Forum.

Gruß Burkhard


[Beitrag von georgy am 27. Mai 2005, 08:03 bearbeitet]
DJTouffe
Stammgast
#17 erstellt: 27. Mai 2005, 09:28
ich will es auch lernen, hab's halt nie gemacht, sieht einfach aus (aber ich glaube, ich werde es nicht beim ersten mal richtig machen). Mein Bruder, der Hobbyschreiner ist, hat's auch noch nie versucht.

@budima: deine Seite ist echt gut!
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 27. Mai 2005, 10:15
prima, dankeschön !!!!!!!! jetzt sollte es ja eigentlich was werden mit dem furnieren...

MfG Bass-Fritt
Jogi42
Inventar
#19 erstellt: 27. Mai 2005, 10:33
Also, ich bevorzuge die Pressmethode. Beim Bügeln muss man das Furnier davor ja mit Leim bestreichen. Das rollt sich dann zusammen und wird hart. Das mit der Furnierpresse mit Gewindestangen hab ich mal probiert, ich kann davon abraten. Bis du die ganzen Muttern angesetzt hast, ist der Leim trocken. Am besten, beide Seiten mit einer Walze den Leim aufwalzen, kurz (max. 5 Min.) einziehen lassen. Furnier auflegen, eine stabile (mit Kunststoffurnier beschichtete) Holzplatte darauf und mit möglichst viel Schraubzwingen (bei Obi für 5 €/Stk.) zusammenpressen. Bei Ponalexpress nach 25-30 Min fest. Kanten nachbügeln und dann wie bei Woofa den Rest abschleifen.
Ergebnis könnt ihr auf meiner HP anschauen.
DJTouffe
Stammgast
#20 erstellt: 27. Mai 2005, 11:04
was ist eine HP adresse?
georgy
Inventar
#21 erstellt: 27. Mai 2005, 11:13

DJTouffe schrieb:
was ist eine HP adresse?


Das ist eine Homepage Adresse.
DJTouffe
Stammgast
#22 erstellt: 27. Mai 2005, 11:27
nee sorry tippfehler, ich meinte was ist deine HP adresse?
Gelscht
Gelöscht
#23 erstellt: 27. Mai 2005, 11:30
@ DJ Touffe:

klick mal den username an, da kommst du in das Profil von Jogi42, und dort steht dann (als Link) seine HP

MfG Bass-Fritt
georgy
Inventar
#24 erstellt: 27. Mai 2005, 12:09
Man kann aber auch das WWW bei seinen Beiträgen anklicken um zu seiner Homepage zu kommen.
budima
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 27. Mai 2005, 13:15

Jogi42 schrieb:
Das mit der Furnierpresse mit Gewindestangen hab ich mal probiert, ich kann davon abraten. Bis du die ganzen Muttern angesetzt hast, ist der Leim trocken.


Bei der selbstgebauten "Furnierpresse" habe ich eigentlich keine Zeitprobleme bekommen.

Ich habe mir insgesamt vier "Zwingen" aus jeweils zwei Kanthölzern und 2 Gewindestangen (1 Meter 10er Gewindestange für 1€ )gebaut.
Um die Abstände schneller verstellen zu können habe ich eine Flügelmutter und eine normale Mutter pro Gewindestange genommen.

Die Box mit dem aufgelegten Furnier wird dann zwischen zwei stärkeren Brettern auf Böcken abgelegt. Jetzt kann man sehr zügig die voreingestellten "Zwingen" von den Seiten her "auffädeln" und anziehen.

P.S Zwecks besserer Druckverteilung kann man die "Kanthölzer" einseitig bogenförmig anschleifen oder hobeln.

Gruss Burkhard

Äh, wie zitiert man hier richtig ??


georgy schrieb:
so


[Beitrag von georgy am 27. Mai 2005, 15:26 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#26 erstellt: 27. Mai 2005, 16:58
Also, ich hatte sie so gebaut:



Kam aber mit den Zwingen besser zurecht. Du hast die, wenn ich recht verstehe eigene Zwingen gebaut. Das ist dann ja etwas anderes.
Aber egal wie, man muß kräftig Druck zusammenbekommen. Kleine Blasen im Furnier bügelt man am Schluß aus.

An alle, die sich nicht ans furnieren trauen, kann ich nur zusprechen, es ist nicht schwirig.
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 27. Mai 2005, 17:12
furnieren ist wirklich ziemlich simpel. ich kann nicht einmal bestätigen, hoher druck wäre unabdingbar. hab' das gehäuse nur mit bücherstapel beschwert: 3 oder 4 unverklebte stellen bei 2 gehäusen.
DJTouffe
Stammgast
#28 erstellt: 28. Mai 2005, 00:47
das ist toll zu hören, ich denke auch, ein versuch ist es wert. mal sehen wie's dann wird
Bonk
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Mai 2005, 12:17
Hallo!

Ich werde naechste Woche meine Coherence furnieren. Mein Profi-Schreiner-Nachbar hat gemeint, ich solle folgendermassen vorgehen:
- einseitig einleimen (box)
- Furnier drau
- kurz anziehen lassen
- bügeln

wieder eine andere Variante

Bonk!
Jogi42
Inventar
#30 erstellt: 28. Mai 2005, 12:44

- einseitig einleimen (box)
- Furnier drau
- kurz anziehen lassen
- bügeln

Kann ich mir nicht vorstellen.
1. Sowie das Furnier in Berührung mit etwas feuchtem, sprich Leim kommt, fängt es an sich zu wellen,
2. Das eine eisetige Leimschicht reicht, zum Bügeln. Beim Bügeln passiert nichts anderes, als das der Leim sich wieder etwas verflüssicht. Das Furnier saugt aber ganz schön Leim. Also, bin mal gespannt, wenn du es getestet hast.
Gelscht
Gelöscht
#31 erstellt: 28. Mai 2005, 14:18
würde die box auch unbedingt auf das furnier legen und beschweren. nach 40 minuten die nicht verklebten stellen bügeln. die methode hat bei mir sehr gut funktioniert.
DJTouffe
Stammgast
#32 erstellt: 29. Mai 2005, 12:18
kann man mit dem bügeleisen direkt aufs furnier? oder soll man ein wolltuch o.Ä. dazwischen legen?
wie heiss soll das bügeleisen denn sein?
Jogi42
Inventar
#33 erstellt: 29. Mai 2005, 12:20
Ich bin direkt darauf bei so mittlerer Temperatur. Fläche sollte unbedingt sauber sein.
budima
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 29. Mai 2005, 18:59
hi, ich habe Backpapier zwischen Bügeleisen und Furnier gelegt. Hitze habe ich soviel wie möglich gewählt (Leinen), hängt aber vom Furnier.

@Jogi42, deine Furnierpresse sieht etwas anders aus. Ich denke damit kann man sehr gut Bretter winkelig und bündig verleimen.

Gruss Burkhard
Sonyatze
Stammgast
#35 erstellt: 29. Mai 2005, 19:10
Meine LS sind ca:30cm tief.
Beim Googeln fand ich aber kein Furnier was über 20cm Breit ist.
Wie verarbeite ich den sonne schmalen streifen
Ich wäre echt über eine Fachkundige antwort dankbar
PeHaJoPe
Inventar
#36 erstellt: 29. Mai 2005, 19:14
@Sonyatze,
Oft kann man dierekt bei den Furnierhändlern die Maße direkt bestellen. Habe dort für ein Furnier 2,50m 40cm Vogelaugenahorn 20,-€ bezahlt. Die meisten verschicken es sogar. Im Anhabg habe ich eine Adresse, kannst dort mal anrufen.


[Beitrag von PeHaJoPe am 29. Mai 2005, 19:17 bearbeitet]
Joey911
Inventar
#37 erstellt: 29. Mai 2005, 19:16

Jogi42 schrieb:
Also, wenn du aus der Nähe von Stuttgart kommst, dann frag mal da nach:
http://www.metz-furniere.de/indexd.htm
Die sind super nett.



Metzfurniere liegt nähmlich direkt an der Autobahn (5 Min.), in der Nähe vom Flughafen. Da hättest du das Furnier schon fast richen könen. Die haben auch Furnier in Breiten über 40cm.


Gruß
Joey
Sonyatze
Stammgast
#38 erstellt: 29. Mai 2005, 19:16
Danke!
Werde gleich morgen früh anrufen.
budima
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 29. Mai 2005, 22:43
@sonyatze

ich habe leider auch nur 15cm Brreite Furnierstreifen bekommen und jeweils 2 Blätter zu einer "Furnierdecke" zusammengefügt.

Optisch sehr schön ist das Spiegeln des Furniers, wobei aber unter Umständen eine rauhe und eine glatte Seite sichtbar ist. (Siehe Link unten)

Um eine saubere Anlegekante zu bekommen, habe ich die beiden Blätter übereinander (Sichtseiten zu einander) zwischen zwei Brettern gelegt und die leicht übertehende Kante mit dem Bündigfräser bearbeitet. Mit einem scharfen Stechbeitel soll es auch funktionieren
(habe ich nicht probiert).
Die beiden Blätter werden mit der Sichtseite nach Oben nebeneinander gelegt und mit Fugenband zusammengeklebt (Geht am Besten zu Zweit). Da ich kein Fugenband hatte , habe ich klaren Tesafilm genommen und diesen glücklicherweise ohne Rückstände wieder abbekommen.
Einige Stellen können noch zusätzlich mit Klebestreifen verstärkt werden. Danach die beiden Blätter leicht aufklappen und die Stosskanten mit Leim einstreichen und wieder zusammenklappen. Die Furnierblätter zwischen zwei Bretter legen und verzwingen oder beschweren.

Da ich das Furnier überwiegend mit der Pressmethode aufgeleimt habe, kann ich nicht genau sagen, ob die verleimte Fuge beim Aufbügeln hält.

Viele Tipps zum Furnieren erhält man in Foren für Schreiner oder im auch im Visatonforum.

Ich bin kein Schreiner und habe hier zusammengefasst was ich ausprobiert bzw. so im Internet gefunden habe.

Weitere infos:
http://www.mesem24.de/wiki/Furnier
http://home.tiscali.de/whoeffchen/


Viel Spass
Burkhard
Sonyatze
Stammgast
#40 erstellt: 30. Mai 2005, 08:05
Danke Burkhard
Das war ja echt Intressant.Hasst mir damit echt weiter geholfen.
Dan werde ich mich mal diese woche um alles was ich brauche kümmern.
Gelscht
Gelöscht
#41 erstellt: 04. Jun 2005, 10:55

budima schrieb:
Die beiden Blätter werden mit der Sichtseite nach Oben nebeneinander gelegt und mit Fugenband zusammengeklebt (Geht am Besten zu Zweit). Da ich kein Fugenband hatte , habe ich klaren Tesafilm genommen und diesen glücklicherweise ohne Rückstände wieder abbekommen.
Einige Stellen können noch zusätzlich mit Klebestreifen verstärkt werden. Danach die beiden Blätter leicht aufklappen und die Stosskanten mit Leim einstreichen und wieder zusammenklappen. Die Furnierblätter zwischen zwei Bretter legen und verzwingen oder beschweren.


wird da nicht überschüssiger leim aus der fuge gepresst und verklebt sich mit den brettern?
PeHaJoPe
Inventar
#42 erstellt: 04. Jun 2005, 12:39
Es gibt dafür spezielles Klebeband, womit man/frau die stoßkanten gut miteinander verbinden kann. Bin aber auch schon auf der Suche nach einem Anbieter, da es dies Klebeband nur für den professionellen Werker gibt. Man/frau erspart sich sehr viel arbeit. Falls jemand einen Anbietr weis, bitte posten
eBernd
Stammgast
#43 erstellt: 04. Jun 2005, 12:56
@drdumm:

solches säurefreie Papierklebeband gibt mir mein Furnierhändler (in Aachen) in der gewünschten Menge mit:
Also da nach fragen, wo ihr das Furnier kauft - ist natürlich ein schlechter Tip für ebay-Auktionen o. ä.

Grüße, Bernd
PeHaJoPe
Inventar
#44 erstellt: 04. Jun 2005, 13:05
@eBernd,

leider hat mein Händler dieses nicht. , aber wir geben nicht auf.
georgy
Inventar
#45 erstellt: 04. Jun 2005, 15:43

drdumm schrieb:
@eBernd,

leider hat mein Händler dieses nicht. , aber wir geben nicht auf. :*


In meinem HH gibt es diverse Furnierhändler die auch Klebeband verkaufen. Schau doch einfach mal in die gelben Seiten
budima
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 05. Jun 2005, 23:03
Hallo,

ich bin damals bei der Suche nach geeigneten Klebebändern über den Begriff "Fugenleimpapier" gestolpert:
http://www.rotert-os.de/produkte/leimen_kleben/fugenleim.htm

Mein Furnierhändler vor Ort (Dortmund) hatte auch keins.

Gruß Burkhard
PeHaJoPe
Inventar
#47 erstellt: 06. Jun 2005, 10:19
Moin,
@Budima Danke für den Link. habe gleich mal telefonisch bestellt. Sehr freundlich und Mittwoch habe ich mein Material inne Werstatt.
Tourban
Stammgast
#48 erstellt: 14. Jun 2005, 22:26
Diese Furniere die ganz schwarz sind, sind dann gefärbt, oder?
Weil sowas könnte ich mir gut vorstellen...


Grüße,
Tourban
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo Furnier herbekommen?
mart1n am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  19 Beiträge
Buche Furnier woher ?
saad am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  6 Beiträge
Große Furnier Blätter
JayR91 am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  7 Beiträge
Wo kauft ihr eure Furnier?
iHack am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  5 Beiträge
Furnier aufbereiten
da_jupp am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  4 Beiträge
Furnier auftragen, aber wie ?
TimoSchmidt am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  10 Beiträge
Schwarzes Furnier abbeizen ?
ciorbarece am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  7 Beiträge
Furnier für LS
Leonarius am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  2 Beiträge
Furnier auf Multiplex?
ronmann am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  14 Beiträge
Furnier? Welches und wie?
The_Wolf am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedHelmut_Reichert
  • Gesamtzahl an Themen1.473.199
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.011.104

Hersteller in diesem Thread Widget schließen