Furnier aufbereiten

+A -A
Autor
Beitrag
da_jupp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Sep 2007, 18:38
Ich hoffe das passt hier rein, dachte mir Leute die LS neu anfertigen, haben auch Ahnung wie man aus alt neu macht.

Ich bin dabei ein Paar Revox Agora B aufzubereiten, Platinen sind schon in Bearbeitung, jetzt gehts noch um das Äußere.

Das Echtholzfurnier ist schon etwas abgenutzt und macht nicht mehr viel her. Zudem passt der helle Buchenstil nicht mehr zur aktuellen Einrichtung.
Da mir mein Schreiner noch die Beize von den Möbeln mitgegeben hat, dachte ich mir so kann ich die Boxen der restl. Einrichtung anpassen.

Aber bei Furnier ist das angeblich nicht ganz so leicht. Ich hätte halt das Furnier erst mal leicht abgeschliffen (mit immer feinerem Schleifpapier), dann die Oberfläche gereinigt (Nitroverdünnung) und dann die Beize mit Pinsel, Rolle o.ä. aufgetragen.

Nun hab ich aber von einigen Hindernisen gehört:
-Furnierdicke: man läuft Gefahr dünnes Furnier durchzuschleifen
-Reinigung: Nitro löst das Furnier bzw. Holzleim
-Beize: löst ebenfalls Furnier bzw. Leim

Welche Möglichkeiten habe ich? Passt das, was ich oben geschrieben habe oder bin ich völlig am Holzweg?

Gibt es Alternativen?

Gruß
da_jupp
MBU
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2007, 19:59
Hallo da_jupp,

nachdem ich letztes Jahr meinen Schreibtisch aufgearbeitet und diesbezügliche Erfahrungen gewonnen habe, muß ich Dich etwas entmutigen.

Alte Farbe geht verdammt schlecht runter. Du schleifst Dich "zu Tode" und ggf. das Furnier durch. (An einer, zum Glück unauffälligen, Stelle an der hinteren Kante meines Schreibtisches liegt jetzt auf Dauer eine in Kunstharz eingegossene Muschel. )

Die ganze Farbe muß weg, sonst nimmt das Furnier keine Beize an. Nitro richtet bei Acryllack nichts aus - kannst Du Dir sparen.

Ich würde die Oberfläche reinigen (feuchtes Mikrofasertuch) und dann mal an einer unauffälligen Stelle (hinten oder unten) Möbelpolitur probieren. Wenn das nichts hilft dann mal farbloses Wachs probieren und mit der Autopoliermaschine polieren. Wenn es dann immer noch nicht gut ist kannst Du immer noch schleifen.
da_jupp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Sep 2007, 23:13
Mir geht es vor allem um das "Umfärben" der Lautsprecher, darum werde ich ums Schleifen nicht rumkommen.
Dass es eine Mordsarbeit wird, habe ich mir leider schon gedacht, mir ging es mehr um die Vorgehensweise dabei, damit ich hier keine unwiderruflichen Fehler mache.

Gruß
da_jupp
Hansen77
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Sep 2007, 17:36
Hallo,

ich muss Uibel rechtgeben. Du musst den kompletten Lack vom Furnier bekommen und, was noch wichtiger ist aus den Poren des Furniers. Schaffst Du dass nicht sieht dein LS nacher aus wie scheckieger Hund, da wo noch Lack ist nimmt das Furnier keine Beize auf.

Ich würde die Lautsprecher vom alten Furnier befreien, neu Furnieren und dann Beizen. Wird denke ich bessere Ergebnisse liefern.

Gruß
Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aus alt mach neu???
PeHaJoPe am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  21 Beiträge
Furnier lackieren
haptikus am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  6 Beiträge
passt das so ?
elegance2012 am 22.02.2018  –  Letzte Antwort am 23.02.2018  –  7 Beiträge
Revox BX350 Lautsprecher neu gestalten?
ATE am 13.05.2018  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  8 Beiträge
Kondensatoren - neu /alt
neuland am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  3 Beiträge
Aus Alt mach Neu
giguga am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  2 Beiträge
Schreiner sucht .weiterlesen !
ichundich am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  17 Beiträge
Furnier auftragen, aber wie ?
TimoSchmidt am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  10 Beiträge
Aus alt mach neu
JoeE79 am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  15 Beiträge
Erste "Eigenentwicklung"! Passt das so?
DubstepIsMyMusic am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.536