Aus alt mach neu???

+A -A
Autor
Beitrag
PeHaJoPe
Inventar
#1 erstellt: 25. Feb 2005, 15:10
Moin erstmal,

nach langem (und zögern zwecks dummi Frage)suchen im web.

will auch gleich zur Sache kommen. habe seit ca 30J. ein paar Boxen "JBL L50" mit denen ich eigentlich immer noch zufrieden bin, sind auch schon bis auf einen Tieftöner restauriert. Meine "Angetraute" liegt mir nun schon seit Jahren auf den Ohren das diese Boxen nicht mehr in die wohnung sprich ins Wohnzimmer passen. habe dies bis vor ca 7 wochen Ignoriert. Nun hat sie mich rumgegriegt.

Nun zu meiner Frage: Ist es möglich u. sinnvoll evtl. Die chassies (Hoch-Mittel-Tieftöner u. evtl Frequenzweiche) wieder in ein neues Gehäuse zu verbauen? natürlich unter Berücksichtigung des Volumeninhaltes der Box.

Ich wäre dankbar für Erfahungsberichte oder Vorschläge, da ich die JBL´s bei ebay sonst zur Versteigerung anbiete.

Vom Klang her kann ich mir eine neue Box in dieser Preisklasse nicht leisten. ich habe auch schon bei Visaton und anderen Links nachgeschaut, aber in diesem Bereich liegt der Preis über meinen Verhältnissen. Deshalb ein evtl. Neu(alt)bau.


drdumm
PeterBox
Stammgast
#2 erstellt: 25. Feb 2005, 15:13
Logisch ist es möglich, aber eine neue Frequenzweiche ist dann wohl pflicht.
Einfach die alten Kondensatoren und Spulen gegen neue mit gleichen Werten austauschen.
markusred
Inventar
#3 erstellt: 25. Feb 2005, 17:16
Wenn nur die Oberfläche nicht mehr optisch passt aber die Gehäusegröße aktzeptiert wird, könntest Du die alten Boxen mit einer robusten und kratzfesten Laminatfolie bekleben. Es ist ein Produkt mit Namen "Elesgoflex". Damit werden Möbel beklebt, also nicht so ein billiges Zeug wie DC-Fix!

http://www.elesgo.de...lex/elesgoflex.html#

1 x 2,5 m kosten etwa 30,-

Gibts beispielsweise bei Holz Dammers in Moers. Frontbespannungen mit unansehlichem Stoff kann man auch neu bespannen in verschiedenen Farben.


Wenn Du lieber ein neues Gehäuse bauen willst, gleiches Nettovolumen und möglichst gleiche Proportionen der Frontseite übernehmen. Vorausgesetzt, dir gefällt der Klang im originalen Gehäuse, dann kannst Du alle Bauteile in die neue Box übernehmen. Ein Austausch gegen neue Weichenteile ist nicht erforderlich. Warum auch.
PeHaJoPe
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2005, 17:44
Danke,
ist ja schon mal was. Ich möchte aber - jetzt kommts - wenn es zu machen ist die Boxen schmaler , dafür aber höher und die tieftöner an die seite bringen. das ist wohl das größte Problem. das Bauen des Gehäuses weniger - Ich habe Zeit und davon sehr viel (und im Keller liegt der wein, also?).
ducmo
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2005, 18:09
Na wenn es an Zeit nicht mangelt, dann teste es doch mal mit nem einfachen Spanplattengehäuse! Vielleicht gefällt es ja so schon... Ist doch möglich!

Danach kann man ja immer noch über ne andere Weiche und sonstige Veränderungen nachdenken!


mfG Jan

PS.: Kannst du mal beschreiben was das für ne Box ist! Also Treiber und Gesamtgröße... Ich hab da keine Vorstellungen zu!
PeterBox
Stammgast
#6 erstellt: 25. Feb 2005, 18:12
Kondensatoren verlieren aber mit der Zeit an Kapazität und da sind auch hochwertige nicht ausgeschlossen.
Drüber nachdenken kannst du ja mal.
lens2310
Inventar
#7 erstellt: 25. Feb 2005, 20:48
Tieftöner an die Seite würde ich nicht machen, da das Teil sicher bis 800 oder 1000 Hz hochläuft, das Dir dann "vorne" fehlt.
PeHaJoPe
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2005, 23:34
@lens2310


Tieftöner an die Seite würde ich nicht machen, da das Teil sicher bis 800 oder 1000 Hz hochläuft, das Dir dann "vorne" fehlt.

Begreife ich nicht ganz, da es immer mehr LS mit seitlichen Tieftönern gibt. Oder war das jetzt speziell auf meinen Bau die Antwort.

Ein Bassreflexrohr sollte(wollte) ich an der Rückwand anbringen. (im Aufbau ähnlich der VOX252)

mich, wenn ich da Bockmistschreibe


drdumm


[Beitrag von PeHaJoPe am 25. Feb 2005, 23:45 bearbeitet]
ducmo
Inventar
#9 erstellt: 26. Feb 2005, 05:30
Du kennst doch sicher den Umstand, dass ein Subwoofer der nur bis 100hz spielt nicht ortbar ist!?! Denn kannst du somit fast überall hinstellen. Wenn die Trennung jedoch höher eingestellt wird, dann merkt man sehr deutlich wo er steht. So ähnlich ist das bei einem seitlichen Tieftöner auch... Durch den unterschiedlichen Abstand von HT/MT und TT zur Höhrposition, kommt es zu einer Phasenverschiebung! Der Schall aus den unterschiedlichen Quellen kommt zu unterschiedlichen Zeiten am Ohr an. Wenn der TT zudem noch recht hoch getrennt wird, dann ist sein Abstrahlverhalten nicht mehr Kugelförmig sondern es wird immer gezielter. Wenn er auf der Seite sitzt, dann kommt zur Phasenverschiebung noch ein geringerer Pegel im Bereich der Trennung dazu!!! Das ist kurz gesagt das Problem bei dieser Konstruktionsweise.

Wichtig wäre halt zu wissen, wo die Trennung bei deinem System liegt.

Beim BR-Rohr ist das Problem ähnlich wie beim seitlichen Bass. Es kommt zu Phasenverschiebungen und geringeren Pegeln, wenn das nicht berücksichtigt wird, dann klingt es eben auch wieder anders als es das jetzt tut...


mfG Jan
PeHaJoPe
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2005, 13:49
So habe mich nun gestern mal in einem shop "Open Air" umgeschaut und mir ein paar LS angeschaut, war natürlich hin und wech gerissen von all den guten und schönen Teilen. Habe mich dann aber mit Beratung erst mal auf einen ct193 für den anfang entschieden. Falls ich hier was falsch mache , tut es meinem Geldbeutel und meiner seele nicht so weh. ich muss nur dazu sagen, es lohnt sich aber allemal im Netz sich nach den Preisen zu informieren. Habe für die Teile ohne Holz 92,- € hingelegt, dazu kommen dann nochmal 19,-€ für Holz und Ponal. werde wohl ca. bei 250,- € liegen, wenn die Teile fertig sind. Sollen ja auch gut aussehen.

Wenn ichs mir überlege und die post´s so durchlese v. wg. billig soll es sein, dann sollte man die finger davon lassen wenn die lieben stücke dann auch noch gut aussehen sollen. Ich werde trotzdem danach größeres in Angriff nehmen. Bin auch schon am planen. Typisch notorischer Bastler, noch nicht mal fertig mit dem 1. Projekt und schon wieder was neues im Kopf. Ihr werdet über meine Erfolge/Mißerfolgen hören.

Schönen Sonntach noch

drdumm
Daleimoc_Rorvic
Neuling
#11 erstellt: 27. Feb 2005, 13:59

ohne Holz 92,- €


Open Air, ist das eine APotheke? Den Preisen nach JA!

Ist da immer noch der Taxi-Driver drin...man wie hiess der noch....


PeHaJoPe
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2005, 14:12
meintest du evtl. P.Brager /Rentzelstrasse?

drdumm

kennst du einen besseren laden auser conrad (v.wg. als Laie Bratung)?

drdumm
georgy
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2005, 14:16
92 Euronen sind doch hoffentlich nicht der Stückpreis für einen CT193. Falls doch wäre das viel zu teuer.
Es gibt in Hamburg noch für Selbstbauer Dynamik-Akustik in der Steinstrasse 13.
doctormase
Inventar
#14 erstellt: 27. Feb 2005, 14:25
hallo!

250euro? dir ist schon klar, dass der breitbänder nur ca.20euro kostet? und viel mehr ist da ja nicht dran. da müsstest du schon vergolden oder so was. für sehr lohnenswert halte ich das nicht. mein tip: einfaches finish, und vom gesparten geld ein paar needles mit tangband bauen! beide lautsprecher (ct193 und needle tb) kosten incl.finish nicht mehr als 60euro.

beste grüsse!
dr.m
PeHaJoPe
Inventar
#15 erstellt: 27. Feb 2005, 15:12
Natürlich ist es der paarPreis.

ich will ja keinemwas nachsagen, aber mal ne Aulistung.
Ist ja wohl gesetzlich nicht verboten.
2 sph60 54,-
T. für Weiche 22,50
2 Anschl 7,98
Dämmwolle 7,66 benötige ich nicht alles und kann ja
noch verwendet werden.

Holz(MDF)u. Ponal 19,-
da ich ein paar Standfüße in poliertem
Edelstahl mit einer ca 25mm in kirsche
gebeizten Platte dem ganzen zum Stehen
verhelfen möchte, kommt schon eine
kleine Summe zusammen.

Das mit den Needles ist zu überlegen. V.wg. der Höhen?

drdumm


[Beitrag von PeHaJoPe am 27. Feb 2005, 15:12 bearbeitet]
doctormase
Inventar
#16 erstellt: 27. Feb 2005, 15:29
hui! bei den preisen kommt wirklich was zusammen.
das hier wird aber auch nicht der selbstkostenpreis sein:
http://www.klingtgut...ton_cheap_tricks.htm

ich krieg immer bedenken, wenn die ständer teurer sind als die lautsprecher.
nix für ungut

dr.m


[Beitrag von georgy am 27. Feb 2005, 15:33 bearbeitet]
georgy
Inventar
#17 erstellt: 27. Feb 2005, 15:37
Laut der neuseten Anzeige von Open Air kostet ein CT 193 pro Stück 35 Euronen, das ist ein realistischer Preis.
Im neuen Monacor Katalog sind die Preise erhöht so dass Peter wohl die Einzelpreise zusammengerechnet hat ohne zu bedenken dass in der Anzeige ein anderer Komplettpreis steht.
PeHaJoPe
Inventar
#18 erstellt: 27. Feb 2005, 15:52
Es sollte eigentlich nicht so rüberkommen, als wenn ich mich über den Tisch gezogen fühle. Meine Meinung war eigentlich nur so gedacht, wenn die stücke nicht nur gut (relativ) klingen sollen sondern auch noch ins Wohnzimmer passen sollen dann muss man schon etwas mehr hinlegen. Dafür hat man dann aber auch etwas was nicht jeder hat.

Ich als Neuling in diesem absolut schhönen Hobbybereich, werde noch sehr viel lernen müssen, trotz meines hohen alters*lol*. Meine Meinung ist auch je mehr ich ausplaudere von meinem mir noch unbekannten Vorhaben desto mehr sind ältere Hasen die einem dazu TIps und Anregungen geben. So habe ich das bis jetzt eigentlich hier erlesen.

ich hatte mir die ct193 auch angehört und ich muss sagen für das Geld klingen sie gut.(für meine bluesgeschjädigten Ohren)



drdumm
doctormase
Inventar
#19 erstellt: 27. Feb 2005, 15:53
@georgy: danke für's "link-tuning" !

der monacor hat einen seltsamen hochton-cut, an den ich mich bis heute nicht gewöhnt hab. die meisten sind jedoch mit dem ct193 zufrieden. ich kenne lautsprecher, die eine ausgeprägtere hochtonschwäche haben, an die ich mich aber schnell gewöhnt hab, ja sogar teilweise als angenehm empfinde. wie gesagt, mein empfinden.
die needle ist in allen belangen ein weitaus besserer lautsprecher (mit tang band), lediglich der bass ist nicht so voluminös, wie beim ct.

beste grüsse!
dr.m
PeHaJoPe
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2005, 18:48
Staubvomschleifenabklopf,

so nun hab ich die beidenct 193 bis auf die lack und anderen kleingkeiten fertig. Habe Heutmorgen schon mal Probe gehört, muss allerdings im nachhinein sagen das sie auf den JBL´s standen. Die Bässe waren annehmbar - die Mitten gingen auch gut - die Höhen naja, wie man schon sagte. Kann es sein das die stimmen(mannlich - weiblich) sehr gut rauskommen oder ist es von mir eine Einbildung. An meinen JBL L50 (Leergehäuse stehen zum Verkauf) geht alles mehr ineinander über. Mit den Höhen muss ich also noch mit "Eurer" Hilfe was bewerkstelligen. wenn das was zu machen ist.

Übrigens meiner Frau ist es recht mit den kleinen Teilen
aber ich hab Ihr ja noch nicht gesagt, das die nächsten wg. der Höhen und Tiefen auf jeden Fall Standboxen werden sollen.

Da Höchstmaß, worauf sie sich aber einlassen will ist H ca.90cm, B ca.25cm, T ca.35cm und nun rotiere ich schon wieder.

DasFieber hat mich gepackt.


[Beitrag von PeHaJoPe am 02. Mrz 2005, 18:53 bearbeitet]
PeHaJoPe
Inventar
#21 erstellt: 19. Mrz 2005, 12:37
Die JBL´s L50 sind im Netz und laufen in ca. 1Std aus. Wer da noch Teile benötigt, einfach mal bei eBay reinschauen unter JBL L50. es wird ja relatief gut geboten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aus Alt mach Neu
giguga am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  2 Beiträge
Aus alt mach neu
JoeE79 am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  15 Beiträge
Aus alt mach neu/ ein paar Fragen
de_ko am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  6 Beiträge
Aus Alt mach Neu Röhrenradio Umbau.
dickeraush am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  8 Beiträge
Aus Aktiv mach Passiv?
Alya am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  2 Beiträge
Aus Eins mach Zwei?
stoske am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  18 Beiträge
Aus 2 mach 1!
DaCosMo am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  6 Beiträge
Aus 4 mach 2
Henning_H. am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  11 Beiträge
aus zwei mach einen
grumpi am 08.02.2017  –  Letzte Antwort am 10.02.2017  –  12 Beiträge
Kondensatoren - neu /alt
neuland am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedmoschteck_
  • Gesamtzahl an Themen1.472.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.184

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen