Basshorn "California"

+A -A
Autor
Beitrag
Johnyboy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2005, 20:09
Tag @ all
hatt jemand Erfahrungen mit dem Basshorn "California",
(http://www.egbeck.de/15bhorn0.htm)
oder einen Bauplan?
Oder wie findet ihr dieses Horn?

thx
John
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2005, 21:39
Es soll nicht das Gelbe vom Ei sein! Kurzum: es gibt bessere Bauvorschläge! Oder noch kürzer: Hast du die Suche mal benutzt?

Murray
Johnyboy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jul 2005, 13:48
welches wäre dann besser?
chiLLi
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jul 2005, 19:31
wenn du nur eins bauen willst, dann brauchst z.b. gar nicht erst anfangen. da gibts dann wirklich passendere sachen. interessant wirds ab 4 Stück. leider gibts den originaltreiber für dieses horn nicht mehr. weißt du, was handwerklich auf dich zukommt?
Johnyboy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jul 2005, 19:55
aber ich will doch gar net pa
ich will des für mein zimmer
Weilie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Jul 2005, 21:15
Chilli hat schon recht. Egal ob für einen grossen oder kleinen Raum.
Erst wenn mehrere Hörner zusammengestellt werden (Stacking) gehen sie einigermasen tief runter.
Man macht das nicht nur wegen der Lautstärke.

Gerd
Johnyboy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jul 2005, 21:26
was würdet ihr mir dann empfehlen?
Ich will nen Sub wenn möglich ein horn
für ein surroundsystem
also sollte er tief runter kommen
er sollte net so groß sein
und es sollte nur einer sein

gruß john
geist4711
Inventar
#8 erstellt: 18. Jul 2005, 21:42
wenns ein horn sein soll, das wohl auch, wegen heimkino, sehr tief runter können soll(30hz rum) wird es gross, das liegt nunmal am funktionsprinziep. einzig etwas kleiner, sind eckhörner.
solches und andere sub's findest du im thread 'sub zum viech'.
mfg
robert
chiLLi
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jul 2005, 21:48
da hat geist4711 recht.
@johnnyboy: was heißt klein für dich? denn so richtig klein sind Eckhörner leider auch wieder nicht. wieviel Platz kannst du entbehren? wieviel willst du ausgeben? Von der erreichbaren unteren Grenzfrequenz her sind z.B. Bassreflex-konstruktuionen einem einzigen Horn (ausnahme Eckhorn) deutlichst überlegen.
Johnyboy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jul 2005, 21:49
OK
also dein eckhorn, geist, hab ich gesehen
gibts da noch andere eckhörner?
Klaus_N
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jul 2005, 21:52
Das Forum hat eine Suchfunktion...
Johnyboy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jul 2005, 21:53
ach noch was...
@geist
was wiegt dein eckhorn?
Könnte man es evtl. mal wegtragen?
Herbert
Inventar
#13 erstellt: 18. Jul 2005, 22:05
geist4711
Inventar
#14 erstellt: 18. Jul 2005, 22:41
@johnyboy:
ja es gibt noch andere eckhörner, die ich kenne, sind kleiner haben dafür aber keinen solchen tiefgang.
was das eckhorn wiegt? hmm, was wiegen 5m² spanplatte 19mm plus chassis? ich hab keine waage im haus, mit der ich so ein teil wiegen könnte(personenwage hab ich keine), aber man kann es gerade noch alleine heben(ich bin klein und schmächtig*sic*), aber zu zweit ist wegen der grösse und damit 'handlichkeit' einfacher.
mfg
robert
Johnyboy
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jul 2005, 22:18
ok
thx
ich glaub ich bau mir das geisteckhorn mit nem Eminence Kappa 18 und nem mivoc am 120 modul
des geht schon oda?

gruß john
geist4711
Inventar
#16 erstellt: 19. Jul 2005, 22:53
den einzigen denen das zuviel sein könnte, sind deine nachbarn ;-).
im ernst, das dürfte gut zusammenpassen und hat auch noch etwas reserven.
mfg
robert
Johnyboy
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Jul 2005, 23:25
ok sehr gut
dann brauch ich ja nur:
Holz
Lautsprecher
Verstärker
Schrauben
Lack
Leim
Bauplan

sonst nix
oder?

gruß john
geist4711
Inventar
#18 erstellt: 20. Jul 2005, 00:02
dichtungsmaterial für zwischen die abnehmbare rückwand und der deckelplatte(wenn man die, wie ich, nicht fest montiert),
ca 4m in 4cm breit oder 8m dünneres.
mfg
robert
Johnyboy
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jul 2005, 00:08
ok und dann auch noch sand?
wie viel?
geist4711
Inventar
#20 erstellt: 20. Jul 2005, 00:22
wenn du die hohlräume der box wirklich mit sand füllen würdest, bräuchtest du einen gabelstapler zum transport.
ca 60L sand schluck ein eckhorn. und man braucht noch zusätzliche brettchen um die mit sand zu füllenden hohräume zu schliessen
mfg
robert


[Beitrag von geist4711 am 20. Jul 2005, 00:25 bearbeitet]
timo_bau
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Jul 2005, 08:22
Grob überschlagen bedeutet das etwa 140 kg mehr an Gewicht.

Also dann mal viel Spass

Gruß Timo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"California-Horn"?
Flo86 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  19 Beiträge
Basshorn
Stroker46 am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  6 Beiträge
Basshorn
.Kevin. am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Kennt jemand dieses Horn?
Johnyboy am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  7 Beiträge
basshorn
ODBX am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  13 Beiträge
Basshorn
Neutz am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  24 Beiträge
Basshorn Grande
Apis am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  12 Beiträge
Eck- Wand-Basshorn
am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  3 Beiträge
Basshorn welcher Lautsprecher
Altgerätesamler am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  44 Beiträge
Basshorn von hornlautsprecher.de
tuffgong am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  80 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.434 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedMenebos
  • Gesamtzahl an Themen1.472.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.005.074

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen