Viech vs. Bl-Horn

+A -A
Autor
Beitrag
TritonusZentrum
Stammgast
#1 erstellt: 21. Aug 2005, 19:21
hallo,

wie versprochen der vergleichstest

versuchsaufbau: viech steht direkt neben dem bl-horn.
beide boxen laufen ohne sperrkreis. beide boxen sind hinter dem chassis mit noppenschaum bedämpft. ein lautsprecher-paar ist am speaker-a-ausgang und ein paar am speaker-b-ausgang meines pioneer transistor-verstärkers. der schwirrkonus vom visaton ist abgeschnitten. getestet wurde mit cd und vinyl.

getestet habe ich mit buena vista social club, weather report, jaco pastorius, herbie hancock und marcus miller.

aüßerliches: das viech ist höher und tiefer als die bl-hörner. das bl-horn ist breiter als das viech. der hornverlauf vom viech ist länger. die mundöffnung des bl-horns ist größer.

nun das wichtigste: der klang!
bassbereich: sofort fällt auf dass die bl-hörner um einiges tiefer spielen. der bassklang des bl-horns erinnert etwas an bassreflexkonstruktionen ist aber dennoch viel trockener.
der basshorn des viechs ist etwas höher angesetzt und klingt staubtrocken, eben richtig hornmäßig "federartig". das dass bl-horn tiefer klingt liegt sicher an der viel niedrigeren reso-frequenz.

mitten: das viech ist deutlich lauter im mittenbereich als die bl-hörner. die mitten sind ziemlich laut und pa-mäßig.
die mitten vom bl-horn sind eher hifi-mäßig zurückhaltend, aber dennoch präsent.

hochmitten: die hochmitten des bl-horns sind ziemlich ausgeprägt, man kann aber damit leben. die hochmitten des viechs sind für einen uneingespielten breitbänder recht ausgewogen.

höhen: die höhen des bl-horns sind nach langem einspielen sehr gut und präsent. nach dem "kastrieren" klingen sie fast so als würde man einen superhochtöner dazugeschaltet haben.
sie klingen auch außerhalb des sweet-spots ganz okay.
die beymas sind leider noch nicht eigespielt. höhen existieren außerhalb des sweet-spots überhaupt nicht.
im sweet-spot gibt es viele hochmitten, aber höhen sind noch nicht da. durch das "kastrieren" der visatons ist der höhenbereich viel besser geworden, die hochmitten sind auch viel ausgeglichener.

abbildung der instrumente: bei beiden lautsprechern ist die bühnenabbildung grandios. instrumente sind perfekt auf dem punkt und wie festgenagelt. wenn man die augen schließt hat man das gefühl live dabei zu sein. beide lautsprecher stellen eine große bühne her. ob besser oder schlechter kann man schlecht sagen. aber der beyma macht die bühne etwas trockener und vielleicht etwas livehaftiger.

fazit: insgesamt ist das viech etwas teurer als die bl-hörner. beide lautsprecher gafallen mir sehr gut und machen spaß. das viech ist insgesamt etwas pa-mäßiger und die bl-hörner etwas hifi-mäßiger. ich werde aber noch weiter vergleichen und weiter berichten. die höhen der viecher werde ich im auge bzw im ohr behalten und schauen wie sie sich weiter verändern.

rechtschreibfehler sind bestimmt viele drin und kommas habe ich auch nicht gesetzt
TritonusZentrum
Stammgast
#2 erstellt: 21. Aug 2005, 19:25
mit sperrkreis im viech sind die lauten mitten übrigens etwas ausgebügelt.
geist4711
Inventar
#3 erstellt: 21. Aug 2005, 19:46
interessant der vergleich.
ich denke wenn der beyma eingespielt ist, tun sich die beiden wenig, oder der beyma wird noch besser, ausser evtl untenrum.
mfg
robert
pinkmushroom
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2005, 19:47
sehr schön, da gibt jemand ne entscheidungshilfe

bin ja derzeit am überlegen ob ich viech plus viech-center oder geist's bl-horn plus geist's fl-horn bauen soll...oder viech und bl-horn^^
naja mal gucken was hier noch so zu kommt im beitrag gefällt mir aber schon ersichtlich sehr gut
viecher habe ich ja auch selbst schonmals gebaut und gehört jedoch für nen bekannten, nu hatter se auch

gruß stefan
TritonusZentrum
Stammgast
#5 erstellt: 21. Aug 2005, 19:51
@geist

also ich finde schon dass beide lautsprecher recht unterschiedlich klingen.

ich bin mal gespannt mit den höhen wie sich das bessert
DarkestHour
Stammgast
#6 erstellt: 21. Aug 2005, 23:48
Sehr schön hast dud as gemacht
Also erstmal werde ich meine Bg 20 bald beschneiden, das is jetzt beschlossen.
Und ich bin sher froh das unser bl horn so schön abgeschnitten hat, also Robert deins, aber unser weil wir ja so wenige sind. der name is einfach nicht das wahre ;).

Naja aber magst du nicht mal beide mit sperrkreis testen? wäre wohl auch nochmal interessant finde ich.
Tut mir leid aber du bist der einzige der nun die gelegenheit dazu hat
TritonusZentrum
Stammgast
#7 erstellt: 22. Aug 2005, 18:19
nachtrag:

heute habe ich das viech mal sehr laut gehört.
lautstärke-mäßig kann das viech punkten, klar bei einem pa-treiber
auch sehr hohe lautstärken kann man mit dem sperrkreis gut vertragen, ohne sperrkreis ist es zu schrill gerade bei hohen lautstärken.
bei hohen lautstärken peitschen die snares und kickt die bassdrum einfach so richtig schön.
das bl-horn ist laut auch gut, aber peitscht und kickt nicht so wie das viech.

Tintera
Stammgast
#8 erstellt: 22. Aug 2005, 19:32
Lautstärke ist für Partyeinsatz eventuell wichtig. Im Wohnzimmer will ich Musik hören und mir nicht die Trommelfelle nach innen stülpen !!
Nicht jeder hat 50m² Wohnzimmer in Discolautstärke zu beschallen!!
Und "laut" sind die BL-Hörner immer noch

Michael


[Beitrag von Tintera am 22. Aug 2005, 19:54 bearbeitet]
DarkestHour
Stammgast
#9 erstellt: 22. Aug 2005, 20:09
Oh ja das sind sie, regelmäßig klingelt es an der Tür weil ich doch bitte ein bisschen leiser machen soll, aber die is immer ganz nett die dame über mir :). Und sooo oft is das ja garnicht, weil sie eh nicht so oft da is :D.
Naja aber dafür das es kein PA Treiber is macht der Bg20 in dem Bl Horn cht dampf das kann ich nur bestätigen.
Sh0rtCut
Stammgast
#10 erstellt: 22. Aug 2005, 20:10
cool, vielen dank, dass du dir die mühe gemacht hast, und beide monster gebaut hast!
is zwar wie alle vermutet haben, aber trotzdem gut, dass das jetzt auch in realität bestätigt werden kann.

thx nochma und schönen abend noch
Killjoy
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2005, 22:08
wie schauts mit der splmax aus?
TritonusZentrum
Stammgast
#12 erstellt: 23. Aug 2005, 07:47
splmax?

den kann man doch nur simulieren oder?
oder meinst du den wirkungsgrad?

@all natürlich sind die bl-hörner auch laut. lautstärke ist auch schön mit ihnen, das sind ganz und gar keine leisehörer-boxen. das viech ist aber einfach anders bei hohen lautstärken und blüht dann erst so richtig auf.


[Beitrag von TritonusZentrum am 23. Aug 2005, 07:53 bearbeitet]
schnubbilein
Stammgast
#13 erstellt: 23. Aug 2005, 12:04
hast du zufällig mal ein Bildgemacht?
Fänd den äusserlcih vegleich auch interessant!
Jim!
Inventar
#14 erstellt: 23. Aug 2005, 14:13
Vielen Dank für die Mühe(ich denke ich spreche für alle!)
Ich bin auch der Meinung das die Viecher richtig aufblühen wenn man sie laut hört.
Leise Musik ist aber auf keinen Fall zu verachten den das können die Viecher auch fantastisch!!!
Sie verlieren in keiner Situation die Dynamik und den daraus resultierenden" Gänsehauteffeckt"


TritonusZentrum
Stammgast
#15 erstellt: 23. Aug 2005, 17:09
ich denke dass ich noch ein paar bilder machen werde
schnubbilein
Stammgast
#16 erstellt: 23. Aug 2005, 19:06
das wäre klasse
pinkmushroom
Inventar
#17 erstellt: 24. Aug 2005, 05:04
moin...

ich wollte mal anfragen wie sich die bündelung im hochtonbereich jeweils verhält? sitze hier nämlich des öfteren "neber der achse"
ein vergleich mit sperrkreis würde mich aber auch noch intressieren bilder natürlich auch

gruß an die hornigen
pinkus
TritonusZentrum
Stammgast
#18 erstellt: 24. Aug 2005, 09:05
also der beschnittene visaton bündelt weniger als das viech.
das viech bündelt schon sehr stark.

zum sperrkreis: also das viech klingt mit sperrkreis viel besser. gerade auch bei höheren lautstärken. das bl-hor braucht niccht unbedingt einen sperrkreis, aber nur wenn der visaton beschitten ist.


interessieren würden mich aber auch messungen, habe aber leider nichts zum messen hier. wenn jemand sich bereit erklärt..
pinkmushroom
Inventar
#19 erstellt: 24. Aug 2005, 09:17
hmmm... da wird geist's bl-horn doch immer intressanter für mich... ohne sperrkreis nochmal 15€ gespart
nu müssts nurnoch so laut sein wies viech, aber man kann ja nich alles haben

danke und gruß euer pinkus


[Beitrag von pinkmushroom am 24. Aug 2005, 09:40 bearbeitet]
TritonusZentrum
Stammgast
#20 erstellt: 24. Aug 2005, 12:52
wie gesagt dass bl-horn kann auch sehr laut.
das viech entfaltet sich aber besser bei hohen lautstärken.

aber den schwirrkonus abzuschneiden bei den visatons bringt echt viel.
BananaJoe
Stammgast
#21 erstellt: 24. Aug 2005, 15:35
Hast du das bl-horn auch mal mit Sperrkreis gehört? Dämpft der die Mitten bzw. Höhnen?

Grüße
DarkestHour
Stammgast
#22 erstellt: 24. Aug 2005, 17:38
Also um die lautstärke müsst ihr euch echt keine sorgen machen, das kann auch gut attacke machen, und reicht für jedes eurer Zimmer da bin ich mir ziemlihc sicher :).
pinkmushroom
Inventar
#23 erstellt: 24. Aug 2005, 17:40
aber auch als kleine gesangsanlage zu diversem live-equipment? dafür wollte ich sie nämlich wenn vorrangig nutzen..
gruß stefan
DarkestHour
Stammgast
#24 erstellt: 24. Aug 2005, 17:42
Ohh da bin ich überfragt
pinkmushroom
Inventar
#25 erstellt: 24. Aug 2005, 18:15
muss ich wohl robert wieder mal bemühen ... müsst wohl wenn, gern passiv, ein hochpass darein wegen den niedrigen frequenzen und der integration an nen recht normalen amp ohne subsonic etc...
naja die viecher sollten halt insgesamt durchaus pegelfester und lauter sein so wie ichs oben rauslese oder?
6-8 stück würden da direkt aber noch etwas teurer.

mfg pinkus


[Beitrag von pinkmushroom am 24. Aug 2005, 18:15 bearbeitet]
geist4711
Inventar
#26 erstellt: 24. Aug 2005, 18:45
ich denke, da beide chassis ähnliche leistungsangaben haben(35 bzw 40w), dürften beide auch ähnlich pegelfest sein.
splmax ist dabei wohl etwas höher, da der wirkungsgrad(1w1m) ja etwas höher ist, beim beyma.

einen hochpass brauchen die dabei kaum, wenn man sich an die 'eckdaten' hällt, wer auf nummer sicher gehen will, kann ja einen grossen kondensator in die plusleitung setzen, wobei 400µf bei 8ohm-chassis 50hz entsprechen -grösser bedeutet noch etwas tiefer.
mfg
robert


[Beitrag von geist4711 am 24. Aug 2005, 18:50 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#27 erstellt: 24. Aug 2005, 19:05
hochpass... oh mit mikro-brummtönen und rückkopplungen etc. unter volllast nicht lang ohne... 400µf wäre mir daher wohl auch noch etwas zu groß, aber errechnethatte ich mir nen hochpass selbst somit wohl 3x100µf, son rauer solls ja auch nich grade werden

gruß pinkus
Cyburgs
Stammgast
#28 erstellt: 25. Aug 2005, 10:11
Hihi, dieser Thread ist wirklich sehr interessant.

@Tritonuszentrum: Danke sehr für Deine Mühe und die ausführliche und informative Beschreibung.

Schöne Grüße, Berndt
TritonusZentrum
Stammgast
#29 erstellt: 25. Aug 2005, 11:25
@ cyburgs

nichts zu danken!ich muss mich bei dir und bei geist bedanken für die geilen lautsprecher. ich habe viel spaß mit den teilen.
crazyvolcano
Stammgast
#30 erstellt: 29. Aug 2005, 08:46
Hallo, nachdem ich schon ein Buschhorn mit Tangband und eins mit Fostex haben interessiert mich jetzt ein größeres Horn.
Da du beide Hörner (Geist und Viech) gebaut hast habe ich jetzt noch eine Frage, welches von beiden findest du bei Frauenstimmen besser?? und bei welchem ist der "Fußwippfaktor" größer.

Ich persönlich finde falls du das Buschhorn kennst die Stimme des Fostex erheblich besser.
MP3HiFi
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Aug 2005, 15:27
Hallo zusammen,

ich speiel auch gerade mit dem Gedanken eines der beidne Hörner zu bauen.

Um es mal kurz zusammenzufassen.

Die BLs gehen tiefer und sin nicht ganz so laut
Das Viech geht nicht so weit runter, scheint aber mehr Spass zumachen.

Gibt es von beiden vielleicht einen Frequenzverlauf?
Könnte man den Treiber vom Viech nicht in die BL bauen?

Viele Grüße
Martin, der noch nicht ganz sicher ist welches es genau wird.

PS: Gibt es jemanden im Großraum DDorf, wo man sich die Viechs oder BLs mal anhören kann?
DarkestHour
Stammgast
#32 erstellt: 30. Aug 2005, 21:57
Also das mit den treibern dürfte nicht klappen, aber bin mir nicht sicher. frag ma geist oder so.
Und nochmal zu deiner zusammenfassung, ich denke spass macht das Bl Horn genauso ehlrich gesagt, ich grinse hier schon oft im Zimmer wenn ich mal was neues höre oder auch mal die möglichkeit habe nen bisschen lauter zu machen, und die machen auch nen enormen pegel mit sage ich dir.
Wenn es dir um koste geht würde ich das bl horn empfehlen und so auch, weil ich finde es einfach geil^^
pinkmushroom
Inventar
#33 erstellt: 31. Aug 2005, 08:46
moin..

treiber in den hörnern tauschen bringt nur nachteile.
am einfachsten an den Qts werten zu sehen z.b.
sind ja völlig unterschiedliche treiber

wie gut ergänzen sich die 2 denn gegenseitig? ich will ja eh nicht nur ein paar bauen...
nur passen eigentlich 4 viecher oder 4 bl-hörner nach geist besser zusammen, als ne mischung aus viech und geist's bl-hörnern, oder?

der oben von mir schon erwähnten subsonic (mit elko) wird wohl nicht gehen wie beim viech auch, wegen der niedrigen frequenz.. schade


bl's nach geist hat im raum frankfurt zum probehören aber keiner im angebot oder? viecher kenn ich ja schon

grüße stefan
TritonusZentrum
Stammgast
#34 erstellt: 01. Sep 2005, 14:12
@mp3hifi

du kannst gerne beide lautsprecher bei mir probehören, schreib mir mal eine pn
eBernd
Stammgast
#35 erstellt: 10. Nov 2005, 21:21
Auf Vorschlag eines anderen Forumteilnehmers setze ich meinen vergleichenden Eindruck, den ich bereits im "BL-Horn"-Thread veröffentlicht habe, auch in diesen Thread (Ich hatte ihn selbst garnicht mehr gefunden )
Also, hier kommt er

Hallo an alle,

die zwischen Geist's BL-Horn und den Viechern schwanken...

Es ist schwer!

Die Viecher betreibe ich seit Mai, die BL-Hörner seit gut zwei Wochen.

Gedämmt sind die BLs nur mit 2 cm Noppenschaum auf dem Brett hinterm Treiber.
Die BG20 sind "beschnitten"
Als Sperrkreis verwendete ich 1,5 mH, 1 µF, 15 Ohm.

Getestet wurde beide (hauptsächlich) an einem DENON DRA350 (2x 36 W sin, DF 80) mit CDs, LPs und einigen Band-Livemitschnitten in einem 32 m²-Raum (s. Bild).



Der Verstärker war linear eingestellt.

Ich habe keinerlei Messungen gemacht - alles nur Ohreindruck:

Die BLs im Vergleich zu den Viechern sind (meiner Meinung)...

- minimal leiser (Wirkungsgrad)
- im Frequenzgang ausgeglichener (Tonalität)
- nicht so "explosiv" (Dynamik)
- etwas baßstärker (Untere Grenzfrequenz)
- im Hochtonbereich vergleichbar
- nicht so laut (Maximalpegel) *

* Da das Reflex-Horn-Prinzip bei gleichen Lautstärken höhere Membranauslenkungen als ein "echtes" Horn (Viech) hat und es dadurch bei hohen Pegeln zu Verzerrungen kommt (Intermodulation, Dopplereffekt).
Den Effekt kann man z. B. mit dem Stück "Jazz Variants" von The O-Zone Percussion Group (auf der Manger-CD Track #15) nachvollziehen.

Dennoch halte ich die BLs auch bei deutlich höheren Pegeln als "Zimmerlautstärke" für eine echte Alternative zum Viech - für diejenigen, die den "anspringenden" Charakter von Hörnern nicht mögen, erst recht.
Auch bei längerem Hören kommt (für mich) keine Nervigkeit auf.
Und wenn man dann noch bedenkt, daß sie eine ganze Ecke weniger kosten (Treiber ca. 7 €/Stück billiger, 1 m² weniger Holz) und einfacher zu bauen sind...

Nur kleiner (trotz geringerer Maße) wirken sie m. M. nach nicht.

Hilft das was?

Gruß, Bernd
gürteltier
Inventar
#36 erstellt: 12. Nov 2005, 01:03
also ich kann nur sagen, die entscheidung ist alles andere als einfach. ich habe auch beide gebaut. die viecher laufen mit dämmvar. 5 und ohne sperrkreis und klingen für mich sehr gut. die bl´s sind für ohne sperrkreis nicht zu gebrauchen. mit sperrkreis entwickeln sie einen ziemlichen bass, der dem viech überlegen ist. dafür finde ich aber, das die viecher bei (sehr) hohen lautstärken deutlich mehr spaß machen.
Jim!
Inventar
#37 erstellt: 14. Nov 2005, 20:45
Hallo!
Habt ihr eigentlich schon mal versucht beide gleichzeitig zu betreiben?Hört sich so an als wenn sie sich ganz gut ergänzen könnten.
Nicht in in jede Ecke eine sondern verteilt auf 2 Ecken(Stereo)
eBernd
Stammgast
#38 erstellt: 14. Nov 2005, 20:58
Jo,

hab ich schon mal. Aber da fällt dann der Putz von der Decke . Ergänzung? - Mir ist eigentlich die räumliche Darstellung des Breitbandprinzips wichtiger - und die geht dabei flöten.

Gruß, Bernd
jhohm
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 24. Nov 2005, 12:23
Hallo TritonusZentrum,

jetzt sind ja ein paar Wochen vergangen und ich die Beyma's müßten eingespielt sein...
Wie verhält es sich jetzt mit dem Klang? Konnten die Beyma's noch punkten oder sind die Visatöner im Hochtonbereich immernoch besser?

Gruß Jörn
dukeboris
Stammgast
#40 erstellt: 30. Jun 2006, 10:52
Hallo,

Ich mische einfach mal hier ein. Ich habe im Leben noch nie Hörner gehört oder gebaut. Ich habe aber ein wenig Erfahrung im Bau von Boxen und würde gerne einfach mal ein günstiges Horn bauen. Deswegen habe ich mich durch den Bl-Horn-Thread gearbeitet und das Viech habe ich auch die ersten 50 Seiten gekaut. Aber 300 Seiten kann man keinem zumuten.

Nun meine Frage: Ich stehe voll auf guten Live-Sound, höre aber in der Mietwohnung eher unterhalb von Zimmerlautstärke. Im Nebenraum hört man nicht das ich Musikhöre. Mir reicht das, als keine dummen Kommentare. Welches Horn würdet ihr mir empfehlen?

Danke schon mal...

Boris
Tintera
Stammgast
#41 erstellt: 30. Jun 2006, 12:20
Hallo,
ich kann nur über die BL- Hörner etwas sagen...sie entfalten erst bei etwas gehobener Zimmerlautstärke ihre ganze Dynamik. Soll nicht heißen, daß du damit auch leiser hören kannst! Durch den recht hohen Wirkungsgrad ist schon eine recht ordentliche Lautstärke erreichbar... Allerdings ist zum nur Leisehören das ganze etwas überdimensioniert

Gruß Michael
dukeboris
Stammgast
#42 erstellt: 30. Jun 2006, 13:50
Hallo Michael,


Tintera schrieb:
Soll nicht heißen, daß du damit auch leiser hören kannst!

Verstehe ich das jetzt falsch? Kann ich damit nun leise hören oder nicht? Bin ein wenig verwirt.

Hörner wollte ich mir sowieso bauen, aber ich bin mir noch nicht schlüssig. Im Moment tendiere ich zu den BL-Hörnern, da sie günstiger sind. Ich habe nur Angst, daß mir der Klang besonders gut zusagt und ich dann lieber die anderen teureren gebaut hätte. Ich suche noch jemanden dem ich ein Paar verkaufen kann und der nicht merkt, daß es das Paar ist das mir weniger gefällt Dann würde ich einfach beide bauen.

Jetzt aber mal ganz im ernst. Machen Hörner überhaupt Sinn, wenn ich leise höre?

Das ganze hat bei mir auch noch ein wenig Zeit, da ich im Moment noch an meinem CT223 Projekt sitze und erst morgen damit weitermachen kann.

Gruß,

Boris
JesusCRamone
Stammgast
#43 erstellt: 30. Jun 2006, 14:12
Das Hauptproblem bei Hörner an sich ist, das man eigentlich immer mit sich kämpfen muss, nicht zu laut zu hören!

Ist nur die Frage, falls man sich selber gut beherrschen kann (nur vorher, glaubt mir), ob man dann so große Spaßlautsprecher(Viecher sind imho ernster Spaß) braucht.

Kann mir jedenfalls nicht mehr vorstellen, von Hörnern irgendwie wegzukommen.

Vielleicht hilft das :-P
dukeboris
Stammgast
#44 erstellt: 30. Jun 2006, 14:38
Hi,

Und aus diesem Grunde will ich halt auch mal gerne Hörner bauen und hören. Ich will verstehen, was alle an diesen Monstern so toll finden. Vielleicht werde ich dann auch noch ein Lauthörer

Also ich denke ich baue dann mal erst die etwas günstigeren.

Oder hat vielleicht noch jemand eine Entscheidungshilfe.

Gruß,

Boris
blueshaddow
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 04. Mai 2007, 16:36
@ eBernd

Muß mal etwas anderes nachfragen.
Hab auf dem Bild zwei andere Speaker gesehen.
Mit SP50X oder SP60X ???
Die Pläne von den Teilen würden mich reizen.
Hab hier noch ein paar SP50X rumliegen und
Tochter braucht was neues für Ihren Computer.
Momentan steht auch eine Needel hier im WZ.
Leider nur in der Spaarversion. (Visaton FRS8 8Ohm)

Hoffe das Du mir da helfen kannst.

cu
Mike
malT
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 13. Feb 2008, 20:29
sehr detallierte klangbeschreibungen,
dankeschön,
ich stehe auch vor der schwierigen entscheidung.
Wie kann ich mir denn den unterschied zwischen
hifi und pa - klang vorstellen?
wie sieht es mit qualitativen unterschieden der
beiden treiber aus?

gruß malte
punica
Stammgast
#47 erstellt: 13. Feb 2008, 21:25
Der Themenersteller hat leider nicht weiter beschrieben wie er das Viech bedämpft hat. (Ausser dem Noppemschaum)
Meine sind auch erst wirklich aufgeblüt nachdem ich die 5. Dämmvariante nach meinen Vorstellungen realisiert hab, die Dustcap entfernt habe und sie richtig eingespielt waren.
Jetzt sind die Höhen und der Bass nach meinem Geschmack ud die Mitten erträglich.
Gruss
punica
Michith
Inventar
#48 erstellt: 13. Feb 2008, 21:56
Salü

also ich habe die BLs als wärmer und voller im Klang empfunden, obwohl meine Viecher auch nach der 5ten Variante bedämpft waren haben sie nie die Bassfülle der BLs erreicht. Wie gesagt bei gleicher (mittlerer) Lautstärke, wenns extrem laut wird sind die Viecher pegelfester und verzerren später. Aber ich rede von extrem laut, also kurz vor einem Ohrenschaden. Partylautstärken sind mit den BLs allemal realisierbar, wenn der Raum nicht grad ne Turnhalle ist

Die Viecher sind sehr schnell, haben dabei aber eher einen hellen Klang ohne echten Tiefbass, die Dynamik kann durchaus begeistern, aber im direkten Vergleich sind die BLs eher vollwertige Boxen. Das sieht natürlich ganz anders aus, wenn du vor haben solltest mit zB. einem Eckhorn-Sub zu ergänzen, dann sind die Viecher ein sehr günstiger Weg ein Maximum an Dynamik zu erzielen.

Gruss, Michi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
das Viech vs. visaton viech
pulli94 am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  4 Beiträge
Chassis für BL-Horn
_ardbeg_ am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  6 Beiträge
Visaton B200 im Horn?
Papasierra am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  16 Beiträge
Impedanzgang im Horn (Viech)
Blizzard81 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  9 Beiträge
womit Baupläne ala Viech oder BL- Horn zeichen?
Dj-BBoy am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  2 Beiträge
BL-Horn für W130S ???
selector24 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  15 Beiträge
Tang-Band-Horn vs. Viech
HCumberdale am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  21 Beiträge
F.A.S.T. oder (BL-)Horn ?
benni87 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  23 Beiträge
Vergleich: Viech , Geister-BL-Horn , kl. Voodoo Schrank , Jericho
Sambista am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  2 Beiträge
BL-HORN HILFE welches?
boxibuilt am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  30 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedNic3
  • Gesamtzahl an Themen1.472.824
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.004.308

Hersteller in diesem Thread Widget schließen