Seas W171 EX-GF oder WT171???

+A -A
Autor
Beitrag
lischper
Stammgast
#1 erstellt: 25. Sep 2005, 23:37
Hallo an Alle,

ich komme irgendwie mit meiner Tiefmitteltöner-Entscheidung nicht vorwärts.
Ich kann mich einfach nicht entscheiden.
Folgende Tiefmitteltöner sind in meine engere Wahl gerückt.
Seas W171 EX-GF und Seas WT171.
Ich habe ein Bassreflexgehäuse mit einem Nettovolumen von ca. 11 Liter.
Leider findet man kaum Bauvorschläge und Weichenschaltpläne für den W171 EX-GF. Deshalb kann ich auch nicht beurteilen ob sich der Kauf überhaupt lohnt.
Der WT171 soll ja schon sehr gut sein und entgegen den Empfehlungen von Intertechnik auch schon in kleineren Bassreflexgehäusen gut funktionieren.
Das mit der Weichenschaltung sowieso noch viel experimentiert werden muß ist mir schon klar, aber an Erfahrungen von Anderen Usern mit diesen Chasssis bin ich sehr interessiert. Ich möchte keinen Tiefmitteltöner haben der nur mit viel Know-How und Saugkreisen u.s.w. klingt. Je einfacher, desto besser.
Als Hochtöner möchte ich den Seas NoFerro 900 verwenden.
Ich bevorzuge einen ehrlichen und analytischen Klangcharakter mit ein wenig musikalischen Flair.
Ich höre viel Modern Jazz, aber auch Hits aus den 80er`n und Klassik kommt auch öfters vor. Und das Wichtigste, ich bin extrem Stimmengeil. Als Bassreflexrohr möchte ich ein Monacor Trompetenrohr mit 6cm Durchmesser verwenden. Die Originallänge ist 15cm. Das läßt sich aber ohne Probleme ändern.

Viele Grüße, Andreas
Cantare
Stammgast
#2 erstellt: 26. Sep 2005, 09:18
Hallo Andreas,

ich würde die Weiche der MS 3 Monitor als Anhaltspunkt nehmen. Beim Hochtöner ohne Ferrofluid sollte man erfahrungsgemäss den Kondensator einen Normwert geringer wählen. Der Spannungsteiler wird die Impedanzspitze bei der Resonanzfrequenz des Hochtöners ausreichend glätten, das sollte kein Problem sein. Beim 11l Gehäuse ggf. noch einen Zusatzmagneten aufkleben um Qts zu senken.



Grüsse

Andreas


[Beitrag von georgy am 26. Sep 2005, 09:20 bearbeitet]
lischper
Stammgast
#3 erstellt: 26. Sep 2005, 22:53
Hi,

danke für den Tip, aber ich möchte mehr über den klanglichen Unterschied zwischen den beiden Tieftönern erfahren.
Die Weichenschaltung der MS 3 Monitor habe ich bereits. Sie ist in meinem Intertechnik Katalog.
Die Frage ist zum Beispiel, wie lassen sich die Tiefmitteltöner abstimmen? Braucht der EX-GF einen Saugkreis? Oder reicht nur eine Spule und eventuell eine Impedanzlinearisierung?
Welcher ist besser im Stimmenbereich? Und und und.....

Viele Grüße, Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
W 171 EX-GF
hermes am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  5 Beiträge
Qms: Wie wichtig für Expo-Hörner?
christophb am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  2 Beiträge
Gehäusevolumen für mein Seas W 171 EX P
ad2006 am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  4 Beiträge
Visaton VIB extra GF
arrowfreak am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  4 Beiträge
Visaton Audience GF
guzzi am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  17 Beiträge
Visaton GF 200 - Schwingspulenüberhang
P.L.B. am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  2 Beiträge
EXMOTION /grenzfrequenzen ?? seas excel
T:O:X am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  2 Beiträge
KOAX Seas oder Excel
totü am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  8 Beiträge
Scanspeak Hochtöner oder Seas?
elgato2004 am 19.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  21 Beiträge
Seas L26ROY
AC-SB am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJerarysTriep
  • Gesamtzahl an Themen1.472.330
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.995.610

Hersteller in diesem Thread Widget schließen