ct188 als surround, oder doch ct216?

+A -A
Autor
Beitrag
floyd`
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Sep 2005, 08:07
Hi,
ich höre in einem Raum der ca 14 1/2 m² hat(fast quadratisch keine Dachschrägen), kann sich aber in den nächsten Jahren noch ändern, möchte aber Während des Studiums nicht unbedingt, weil ich nen Raum hab der 5 oder 10m² größer ist neue Boxen anschaffen müssen.
Ich möchte mir demnächst ein paar Boxen bauen und im Januar oder Februar spätestens eine surround Erweiterung.
Hören möchte ich damit Rock etc. Tool, Queens of the stone, age White Stripes, Ratm, Audioslave, außerdem auch DVDs gucken.
Kann man zu den ct188 ne passende surround Erweiterung basteln, oder gibt es eine (habs mit der suchfunktion versucht)?
Oder sollte ich doch auf ct216,15,14 zurückgreifen?
Wie siehts mit bass bei den ct216 und 218 aus? Habe die K+T 4/05 hier liegen da steht aber nicht viel drinne über den bass. Vorläufig wird dann der sub des Concept e Magnum weiter genutzt, passt wahrscheinlich nicht aber....

Für elektronik und Holz der front Ls wollte ich max 300-350€ Ausgeben. Betrieben werden die wohl an nem pio vsx 915.
Also würde gerne eure eindrucke über die LS hören, oder evtl. für mich interessante andere Bauvorschläge vorgeschlagen bekommen.

Schönen Tag noch ich geh nun zur Physik Lk Klausur

bis denne Timo
castorpollux
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2005, 09:18
also,

erst mal viel glück bei der physik klausur :o)

Die CT 216 haben natürlich den Vorteil der geschirmten Chassis und der damit verbundenen besseren Eignung für HK. Außerdem sind sie kleiner als der CT 188. Als Surround für die CT's bietet sich jeweils ebenfalls ein solcher Lautsprecher an, mit den CT216,15,14 hast du ja die freie kombinierbarkeit. Wenn du etwas kleinere Surrounds haben willst, würde ich vorschlagen, du gehst mal in zu udo w.'s

http://www.acoustic-design-online.de/internetshop/shop.htm und schaust nach der 2u5TL. Einfach statt dem verwendeten HT den aktuellen WA10TV verwenden und die FW wie die des CT 188 auslegen (nur statt Bandpass einen Tiefpass für den TMT), dann sollte das hinkommen, oder seh ich das falsch? Magnetische Schirmung für den Center und die beiden Fronts fehlt dann allerdings trotzdem, also solltest du für genügend Distanz zwischen CT 188/2u5TL und Bildschirm sorgen :o)
Heimwerkerking
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2005, 10:30
Hi erstmal
Stand letztes Jahr vor fast der selben wahl wie du und höhre auch ziemlich die gleiche Musik. Hatte auch erst die CT188 im Auge aber keine adäquaten Sourround LS dazu gefunden. Da ich aber weiterhin gerne TML LS haben wollte wurden es bei mir die CT206 als Front LS und die CT208 als Rear und Center. Und ich bin absolut begeistert von dieser Kombination und kann sie dir auf jeden Fall empfehlen. Sowohl für Heimkino als auch Musik.
floyd`
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Sep 2005, 19:14
Hu,

das mit den geschirmten chassis habe ich garnicht beachtet, sollten aber schon geschirmt sein, also fallen die ct188 weg.
Danke castorpollux!

Heimwerkerking muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Wie sieht es denn mit Bass ohne sub aus? Machen die was her?
Danke

Wie sieht es mit Bass bei dem ct216 aus?

bis denne Timo
UglyUdo
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2005, 23:09
Hallo,
soweit ich mich erinnere habe ich hier im Forum noch nie einen Bausatz empfohlen, da es mir eigentlich nicht zusteht.
Ich möchte Dir jedoch gerne den CT217 an's Herz legen.
Warum?
Ich kann mir vorstellen, daß Du in Deinen 14,5m² nicht wie ein Wilder durch die Gegend rennst, zudem hast Du mit mit recht frühen 1. Reflexionen zu kämpfen. Hier kann ein Breitbänder ( im Forum auch gerne "BB" genannt ) seine Bündelung als Vorteil ausspielen. Den als Bass verbauten TB W69-1024 habe ich mehrfach in der Mache und er ist ein richtig gutes Teil. Zudem ist der CT218 als HK-Erweiterung zu den Standboxen entwickelt worden, passender geht's eigentlich nicht. Den Preis würde ich mal als 100% studentenkompatibel bezeichnen.
Solltest Du in der Nähe von Bochum hausen, sollte es möglich sein den Entwickler am Bart + die Katze am Schweif zu ziehen, sowie Probe zu höhren ( Achtung! Nichts durcheinander bringen! )
http://www.acoustic-design-online.de/

Ach, und ärgern tu ich mich, daß nicht ich die CT217 konstruiert habe, sondern der andere Udo, ich werde daher auf weitere Glückwünsche ( Glück? Wohl kaum! ) verzichten
floyd`
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Sep 2005, 07:17
Hehe, danke!
Ne wohne leider nicht in der nähe, sind gut 380km rund 750km wären ne ganze menge Super das ich da verpufffen würde.
Das hört sich doch mal gut an und ist auch ne ganze ecke preiswerter. Muss mir das mal durch den Kopf gehen lassen.

bis denne
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#7 erstellt: 29. Sep 2005, 11:06
Hallo Udo,
da muss ich dich herzlich beglückwünschen, dass mein Kater nicht lesen kann *g*. Ansonsten teile ich deine Ansichten zum CT 217 und 218. Für spätere Verwendung in größeren Behausungen ist allerdings die CT 214 bis 216-Serie noch interessanter.

Gruß Udo
sepp13
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Sep 2005, 18:54
Ich schliesse mich Heimwerkerking an und empfehle Dir die ct206. Ich habe sie gerade gebaut (ich möchte demnächst auch einen Baubericht reinstellen) und bin vom Klang sehr angetan.
Bei Musik brauche ich keinen Sub, bei Heimkino wird`s kaum Standboxen geben, die ohne Sub auskommen.

Manfred
Heimwerkerking
Inventar
#9 erstellt: 29. Sep 2005, 20:31
Also Musik höhre ich auch oft ohne Sub rein im stereobetrieb.
Machen dabei eine sehr gute Figur und klingen wirklich sehr gut. Nur HipHop ist mit den CT206 ohne Sub wirklich nix da der trockene TML Bass nicht mit dem HipHop Bass zusammen basst.
Nur beim Heimkino würde ich einen Sub auf jeden Fall verwenden. Hatte auch erst ohne das System am laufen und war schon beeindruckt aber der Sub hat es doch nochmal stark verbessert.
floyd`
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Sep 2005, 15:06
Ok, danke Heimwerkerking!
Habe mich nun für die ct217 entschieden.
Wenn ich die Box rechteckig bauen möchte ist die Holzliste für ein Paar wie folgt?
19mm mdf
100x21cm 4x Rückwand/Front
15x96,2 4x Seiten
15x21 4x Deckel/Boden
15x 17,2 2x Teiler

Könnte ich nicht als Rear oder auch center die Sticks von Cyburgs verwenden? Ist grade nur so eine Schnapsidee, werde ich mir am genauer angucken.
Fotos werde ich natürlich machen wenn es soweit ist. Erstmal den Raum streichen, Schreibtisch bauen und dann sind die Boxen dran!

bis denne Timo


[Beitrag von floyd` am 30. Sep 2005, 15:08 bearbeitet]
floyd`
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Okt 2005, 14:20
Hi,
hab nun das erste Gehäuse mit Montagekleber zusammengeklebt(bis auf die front). Leider sind die Schraubzwingen alle alle und das zweite muss noch warten.
Wollte mich nun an die Frequenzweiche machen.
Werde aus dem Schlatplan aber nicht wirklich schlau!(Da stehen 2 W4-655SA). Wie soll ich das verstehen?
Ansonsten komme ich damit klar, löten ist eigentlich auch kein Thema.

bis denne Timo
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#12 erstellt: 09. Okt 2005, 14:49
Hallo Timo,
die korrekte Weichenschaltung findest du unter Neuheiten in einem Shop, dessen Adresse ich im Moment nicht weiß *g*.

Gruß Udo
floyd`
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Okt 2005, 14:54
Super, danke

edit: Hmm nun stellt sich mir wieder eine Frage. In der K+T steht 3,9 Ohm Mox (10W) Widerstand. In der frequenzweiche in diesem "komischen" shop steht 5 Watt. Der vor mir leigende Wiederstand hat 10W. Was ist nun richtig?

bis denne


[Beitrag von floyd` am 09. Okt 2005, 15:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ct188
dino230388 am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  12 Beiträge
CT188 vs. CT188 mk2
Theory_of_vibrations am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
CT214 - CT216
Sero_Cool am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  12 Beiträge
CT188 Baubericht
schmieda am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  175 Beiträge
CT188 klingt wie.....?
schmieda am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  7 Beiträge
Baubeginn CT216 Mod
ghosthifi am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  37 Beiträge
Center und Rears für CT188
schwerminator am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  35 Beiträge
schallwand anphasen bei CT188?
schmieda am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  21 Beiträge
[SUCHE] Frequenzweicheplan CT188 Update
Iannis_c am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  3 Beiträge
Mal wieder CT188
Sero_Cool am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedPunktholz
  • Gesamtzahl an Themen1.472.400
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.260

Hersteller in diesem Thread Widget schließen