ct188

+A -A
Autor
Beitrag
dino230388
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2005, 12:27
hallo

ich habe vor einiger zeit schon mal hier mich erkundigt nach dem bass bei den ct188. jetzt hab ich eine ganz andere frage zum bass:
ich habe herausgefunden, dass wenn ich eine box umpole, ich mehr bass im höraum an sich habe (hörplatz) doch wenn ich mit dem ohr über dem line ausgang bin ist dort weniger bass zu spühren wie zu hören. und das ist genau andersrum wenn ich sie "richtigrum" pole!
was kann das sein? ist das nicht bischen unlogisch?

grüße dino
dino230388
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Jan 2005, 19:16
hallo

wieso schreibt mir niemand???
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 24. Jan 2005, 19:23

dino230388 schrieb:
wieso schreibt mir niemand???

Weil keiner das Problem hat?

Das ist doch so ein Selbstbau-Teil, oder?
http://www.visaton-bausaetze.de/hifi/ct188.htm
Hast Du vielleicht beim Aufbau was verpolt?

Ich schieb' Dich mal zu den Selbstbauern rüber.

Andererseits hatte ich auch mal die Situation/so einen Raum, dass Bass am Hörplatz nur bei absichtlicher Verpolung einer Box zu bekommen war.
Bin dem nicht weiter nachgegangen, weil die Anlage dort nur während einer Renovierung "geparkt" war.

Gruss
Jochen
dino230388
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Jan 2005, 22:58
hey

ja das ist ne selbstbau box, hab aba alles richtig gemacht.

da bin ich echt ratlos was das sein kann. hm ich mein der bass an sich is ja jetzt echt klasse, aber der sache auf den grund gehen wäre schon mal ganz gut. hm selten das das forum mal nichts darüber weiß. hm naja ma schaun
danke erstma

grus dino
das_n
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2005, 23:00
räume sind ne fiese sache und machen den bass der besten boxen kaputt...kann man manchmal nix machen....
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2005, 00:00
Hallo Dino,
so richtig verstanden habe ich das Ganze bisher nicht. Kannst du noch einmal genauer sagen, was passiert? Kommt mehr Druck aus dem Auslass, wenn du eine Box verpolst als wenn diese Box richtig gepolt ist? Oder spürst du am Hörplatz mehr Bassdruck, wenn du eine Box richtig- und die andere falschgepolt anschließt? Was geschieht dann im Mitten- und Hochtonbereich? Kannst du deine Boxen auf Mono stellen (für die jungen Bastler: dass aus beiden Boxen die gleichen Töne herauskommen)? Sind dann alle Schallereignisse in der Mitte? Hast du schon einmal mit einer Batterie überprüft, ob die Chassis richtig angeschlossen sind?

Gruß Udo
dino230388
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2005, 19:07
hallo udo


es ist ja so, das man bei zwei angeschlossenen boxen immer nur eine box verpolen muss. das hab ich also auch gemacht. ich habe festgestellt, das am hörplatz bei verpolten boxen mehr bass ist, als wenn ich sie richtig rum gepolt habe. doch ist bei richtiger polung über der box (ct188 lineausgang) mehr druck und bass zu merken.
ich habe die chassis und alles richtig angeschlossen.
das mit den mitten und höhen, da hat mein freund gesagt, das es wegen der hohen frequenzen dort egal ist, weils nicht hörpar wäre. (hab ich ihm einfach ma so abgenommen)

grüße dino
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2005, 13:01
Hallo Dino,
du solltest den Mono-Test unbedingt ausführen, da mir scheint, dass mit der Polung der Chassis einiges im Argen liegt. Sind bei richtiger Polung beider Boxen die Stimmen in der Mitte, dafür der Bass schwach und bei Gegenpolung der Bass kräftig aber die Stimmen nicht mehr richtig ortbar? Wie ist der Klangeindruck, wenn du jeweils nur eine Box an ihrem Stellplatz anschließt, spielen sie dann (ungefähr) gleich?

Gruß Udo
dino230388
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jan 2005, 18:10
hallo udo

das mit den stimmen kann ich irgendwie nich so genau sagen. ich denk da ist alles gleich. ich habe langsam echt keinen plan mehr was das alles sein kann. vielleicht liegt es alles wirklich am hörraum. ich werde die bald mal ins wohnzimmer schleppen und dort mal hören. und ich werde die frequenzweiche und alle chassis auf richtiger polung untersuchen.
erstmal vielen dank.

gruß dino
sakly
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2005, 19:11

dino230388 schrieb:
hallo udo

das mit den stimmen kann ich irgendwie nich so genau sagen. ich denk da ist alles gleich. ich habe langsam echt keinen plan mehr was das alles sein kann. vielleicht liegt es alles wirklich am hörraum. ich werde die bald mal ins wohnzimmer schleppen und dort mal hören. und ich werde die frequenzweiche und alle chassis auf richtiger polung untersuchen.
erstmal vielen dank.

gruß dino


Junge Junge...;)

Es wurde jetzt schon dreimal gesagt, dass du nen Batterietest machen sollst. Hast du? Nein.
Also klemm die Boxen am Verstärker ab und halt an die Kabelenden ne Batterie dran. Stell dich vor die zu testende Box und halte Pluspol der Batterie an Pluspol des LS. Jetzt müssen beide (es sind glaube ich zwei, oder?) Tiefmitteltöner leicht nach vorne rauskommen. Ebenso bei der anderen Box.
Berichte das Ergebnis diesen Tests.

Wenn du deinem Freund schon glaubst, dass eine Verpolungim Mittel- und Hochtonbereich keine Auswirkungen hat, dann wirst du sie wohl auch nicht hören
Ne, kleiner Scherz
Das würde wirklich jeder hören.

Sehr gut hörbar werden solche Fehler übrigens auch mit Rosa Rauschen oder weißem Rauschen.
derschwarzeritter
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jan 2005, 19:48

dino230388 schrieb:
hallo udo

.... ich habe langsam echt keinen plan mehr was das alles sein kann. ......

gruß dino


@dino: (Vorrausgesetzt die Weiche ist in Ordnung:)
Wenn du nur die Menge Dämmung verwendet hast die (z.B. von Strassacker - 3 Matten pro Box) mit dem Bausatz geliefert wurde ist das definitiv zu wenig.
Übertrieben ausgedrückt, rumpelt es mächtig aus der Line.
Herr Schmidt von K + T schrieb in einer Antwort auf einen Leserbrief 3/03 von 6 Matten pro Box.
Ich habe 5 Matten pro Box genommen und die Tieftöner mit Dichtband eingesetzt. Der Bass klingt wesentlich homogener und nicht mehr so nach Kellergewölbe.

Tschüss
dino230388
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Jan 2005, 20:44
hallo


sooo. das mit dem batteritest hab ich schon längst gemacht (eins der ersten tests)
das mit dem dämmen find ich viel zu viel. wie soll denn das noch klingen? da kommt denn bestimmt nur noch so ein erstickter bass raus. ich hab ja mit viel angefangen und immer mehr rausgenommen, weils für mich denn immer besser klang.

ich werde die boxen mal nach unten schleppen. das hat bestimmt mit dem hörraum zutun. (mein zimmer ist 3,50 m breit und knapp 6 meter lang. ich habe die boxen quer zum zimmer aufgestellt. sie strahlen in richtung der dachschräge ab. ich denk das hat auch viel damit zutun. diese schräge schluckt viel weg denke)

grüße dino
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CT188 vs. CT188 mk2
Theory_of_vibrations am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
CT188 Baubericht
schmieda am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  175 Beiträge
Welche ? ct183/ct188 od.Mivoc sb25jm
telecommander am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  9 Beiträge
CT188 klingt wie.....?
schmieda am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  7 Beiträge
Mal wieder CT188
Sero_Cool am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  4 Beiträge
[SUCHE] Frequenzweicheplan CT188 Update
Iannis_c am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  3 Beiträge
Antikwachs aus CT188 verwendbar?
castorpollux am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  11 Beiträge
probleme mit bass
dino230388 am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  27 Beiträge
ct188 am baun
dino230388 am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  24 Beiträge
Center und Rears für CT188
schwerminator am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedSonoritySoundSystems
  • Gesamtzahl an Themen1.472.785
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.502

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen