ct188 am baun

+A -A
Autor
Beitrag
dino230388
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2004, 02:00
moin,

ich bin grad dabei mir die ct188 zu bauen, und wollte mal fragen wie ihr( die die box auch kennen/gebaut haben) das mit der dämmwolle gemacht haben (verteilung) und wo ihr die frequenzweiche hingetan habt.

fotos gibs auch wenn ihr wollt...
das_n
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2004, 18:50
natürlich wollen wir!
dino230388
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Nov 2004, 20:58


[Beitrag von dino230388 am 13. Nov 2004, 20:59 bearbeitet]
das_n
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2004, 10:43
sieht klasse aus!
hast du schon nen hörtest gemacht?
dino230388
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Nov 2004, 11:21
ja hab ich, hört sich auch ganz nett an, also so die höhen und mitten, nur der bass da find ich ist etwas zu wenig von vorhanden. und das stört mich, weil von den messwerte
Empfindlichkeit: 89 dB (2,83V/1m)
- Frequenzbereich (-3dB): 45-22000Hz
- Frequenzbereich (-8dB): 20-22000Hz
ich mir eigendlich mehr erwartet hätte.

siehe auch http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=1222

gruß dino
W.F.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Nov 2004, 12:47
Hab dir hier http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=1222

geantwortet !

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Heimwerkerking
Inventar
#7 erstellt: 14. Nov 2004, 15:10
Sieht gut aus was du da gebaut hast *thumbsup*
Haste die Löcher der Kabeldurchführung auch mit Heißkleber oder Acryl wieder gut verschlossen? Wie sollen die lackiert werden? Weil erstmal ohne lackierung Probehöhren ist ein großer Fehler dann gewöhnt man sich meistens an das Aussehen wenn der Klang denn stimmt und schon werden sie nie lackiert
das_n
Inventar
#8 erstellt: 14. Nov 2004, 15:26

Heimwerkerking schrieb:
Weil erstmal ohne lackierung Probehöhren ist ein großer Fehler dann gewöhnt man sich meistens an das Aussehen wenn der Klang denn stimmt und schon werden sie nie lackiert :D


....kenn ich irgendwoher *räusper*...... ---->avatar
dino230388
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Nov 2004, 15:32
das mit dem lackieren kenne ich, werd ich wahrscheinlich auch nich machen, villeicht noch n bissel schleifen oder so...
Heimwerkerking
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2004, 16:18

dino230388 schrieb:
das mit dem lackieren kenne ich, werd ich wahrscheinlich auch nich machen, villeicht noch n bissel schleifen oder so...


mhm so "naturfarbenes" MDF hat auch seinen reiz. Einfach ordentlich schleifen und dann mit Klarlack oder besser sogenanntem Hartwachsöl versiegeln. Sieht bestimmt gut aus.
dino230388
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Nov 2004, 19:39
hey leute

die ct`s machen immer mehr spaß ohne bassanhebung oder sonst irgendwelchen einstellung, sie wummern echt ganz gut, aber eben nicht irgendwie so störend, das ich jetzt sagen würde der bass wäre nervig, nein nein er ist einfach so verdammt gut vorhanden und so tief, mit anderen boxen (boxen mit 180 watt sinus und nem 30 cm woofer) geht das nicht so gut, also ich muss schon sagen es sind echt verdammt gute boxen. machen hammer spaß *oberfreu*
ich habe jetzt einfach die helfte der bedämmung rausgenommen (3 statt 6 matten)

grüße dino
dino230388
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Nov 2004, 18:53
hey leute

ich hab ja die ct188 jetzt fertig, nur eben dieses bassproblem, najabin darauf gekommen das es vielleicht nicht sehr schlau war die weiche der box unten auf dem boden festzumachen, und damit den kanal zu verengen also bin ich grad dabei die da raus zu krüppeln, und wollt mal fragen wo ihr sie hinbaun würdet.

ich würde sie jetzt erstma nach außen führen und dann einfach an die gehäuse wand befesttiegen sieht doof aus aber was soll ich sonst tun?
schon doof alles aber wird schon

liebe grüße
dino
Caisa
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Nov 2004, 22:23
Du kannst ja ein eigenes kleines Gehäuse/Holzkasten für die FW bauen. Die stellst du dann unaufällig hinter die Box und gut ist. Übrigens machen das einige High End Schmiden auch so, weil sie meinen es ist besser...

Gruß Caisa
dino230388
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Nov 2004, 23:44
denkst du das das ein unterschied macht, also so klanglich, wenn di weiche da auf dem boden (im knick) ist, und dann noch dämmmaterial drauf kommt? denkst du, das dadurch vielleicht der bass etwas abhanden kommt?
(hab ja so ein kleines bassproblem mit den ct188)
obwohl ich alles richtig gemacht habe.

gruß
dino
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#15 erstellt: 20. Nov 2004, 00:42
Hallo Dino,
nachdem ich mir eine Zeit lang ruhig durchgelesen habe, was du zum mangelnden Bass geschrieben hast, muss ich jetzt eine Lanze für den CT 188 brechen. Nicht allein, dass er eines meiner Lieblingskinder ist und zu einem erstaunlich niedrigen Preis hervorragende Leistungen in allen Bereichen bringt, verdient, verteidigt zu werden.
Bei der Beurteilung, wieviel Bass richtig ist, spielen die eigenen Hörgewohnheiten eine endscheidende Rolle. Bisher hat sich keiner meiner Kunden über das Bassfundament beschwert, gerade habe ich mir probehalber die Boxen auch noch einmal in Ruhe angehört. Nein, Bass fehlt ihr sicher nicht, weder Tiefe noch Volumen.
Neben dem Hörgeschmack kann auch der Verstärker für deinen Eindruck verantwortlich sein. Dazu kann ich mich nicht äußern.
Obwohl du betontest, dass kein Basschassis falsch angeschlossen sein kann, empfehle ich trotzdem eine Überprüfung mit einer Batterie, die am Terminal angeschlossen eine gleiche Auslenkung der W 180 bewirken muss.
Meine Weiche liegt richtigerweise unten im Boxenfuß, nah am Terminal. Dämmstoff ist locker in der ganzen Line verteilt, weniger als angegeben führt zu hohlem Klang.
Sollte nach Überprüfung der Boxen kein Fehler zu finden sein, hilft nur eine Messung beim Verkäufer der Bausätze, sofern er diese Leistung anbietet.

Gruß Udo
dino230388
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Nov 2004, 00:53
meine anlage ist ne hight-end anlage mit 2x 200 watt (sinus)

also echt was besonderes vom klang her und so.

ich bin gerade dabei dei weiche nach draußen zu baun, nur dabei ist mir eufgefallen, das ich nicht mehr weiß, wo die kontakte für das anschlussterminal an die weiche gehören (ein freund hat die weiche für mich gelötet)

das mit dem klang, ist ne ganz komische sache, ich hab 100% tig alles richtig gemacht, das mit der gleichen austeuerung der basschassis hab ich auch schon zu anfang getestet.

ich muss sehen.
ich denke auch nicht das es an der box liegt, hörraum und die hörgewohnheiten spielen auch eine rolle. nur bass sollte schon vorhanden sein. und wie die boxen aufgestellt sind, sollten sie es auch tun.

ich warte jetzt erstmal ab, wie es klingt wenn ich die weiche fertig nach draußen verlagert habe.
wenn es immer noch so mager mit dem bass ausschaut, dann werde ich die boxen mal in einem anderen raum testen.(letzte chance)

ich möchte hier im forum auf keinen fall die ct`s in irgendeiner weise schlecht machen. mir gehts einfach nur um die klärung, meines ganz persönlichen problems. das hat wahrscheinlich garnichts mit den boxen an sich zutun. das möchte ich einach an dieser stelle noch mal ausdrücklich gesagt haben

liebe grüde
dino
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#17 erstellt: 20. Nov 2004, 01:27
Hallo Dino,
das wollte ich dir auch gar nicht unterstellen. Das Problem kann allerdings kaum durch Auslagern der Weiche behoben werden, denn eine Behinderung der Bassabstrahlung ist durch sie nicht gegeben. Daher prüfe vor allen weiteren Aktionen den Anschluss der Basschassis. Dies kannst du auch mit innenliegender Weiche testen. Schließe hierzu ein kurzes Stück Kabel an das Terminal an, halte das mit Plus verbundene an der kleinen Nippel der Batterie und das andere an deren unteren Kontakt. Jetzt müssen sich alle Basschassis nach außen bewegen. Wenn du die Batterie wieder wegnimmst, kehren die Membranen in die Ruhelage zurück. Gib nach diesem Test Bescheid, wie er ausgegangen ist. Dann können wir weitersehen.

Gruß Udo
Caisa
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Nov 2004, 01:59
Dino schrieb:

[quote]das mit der gleichen austeuerung der basschassis hab ich auch schon zu anfang getestet.[/quote]

Udo schrieb:

[quote]Gib nach diesem Test Bescheid, wie er ausgegangen ist. Dann können wir weitersehen.
[/quote]



Gruß Caisa


[Beitrag von Caisa am 20. Nov 2004, 02:01 bearbeitet]
das_n
Inventar
#19 erstellt: 20. Nov 2004, 11:25
vielleicht hast du unbemerkt eine box falsch verpolt angeschlossen?

aber ich denke, es liegt am raum. ist leider oft so in einigen räumen, dass es dort schwer ist, bass zu erzeugen....
Heimwerkerking
Inventar
#20 erstellt: 20. Nov 2004, 12:24
Hi
Ist immer wieder schön zu sehen das Leute bei ihrem ersten Selbstbau direkt auch zu veränderungen und experimenten veranlasst werden. (vorsicht Suchtgefahr )
Nur um auf dein Problem zurück zu kommen, das es dir bei einer TML Box an Bass mangeln soll kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich denke eher du erwartest eine andere Art von Bass als diese Sorte von LS produzieren. Ich weiß nicht was du für Musik höhrst. Aber ich denke mal das du Bassschläge erwartest die man in der Magengrube spüren kann (allgemei als Discobass bezeichnet.) Aber der Bass einer TML ist da ganz anderes. Absolut knochentrocken und enormer Tiefgang. Nur eben nicht diese Schläge in der Magengegend. Solltest du dich an den Bass der CT 188 gar nicht gewöhnen können würde ich dir zu einem musikalischen Sub raten.

Ansonsten noch viel Spaß mit deinen CT188
dino230388
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Nov 2004, 13:57
also, mein problem ist ja noch bischen verschärfter:
ich weiß wie der bass von der box ist. also wie tief und so alles, eben diese allgemein bekannte art einer TML.
wenn ich basstests mache, dann ist das auch echt der hammer, also dann ist das was du beschrieben hast auf jeden fall der fall.
doch bei normaler musik, und bei einem nicht so hohen pegel, kannste das vergessen mit diesem schönen trockenen tiefbass. den findest du erst wieder wenn du mit deinen ohren über dem ausgang der line stehst.
und das ist einfach bíschen mager.

die harten schläge in der magengrube, die bekomm ich mit meinen anderen boxen perfekt hin.
die sind mit nem 30 cm woofer ausgestattet.(sind eigendlich voll billig boxen, doch ich hab die innenwände der box mit 16mm MDF ausgestattet. und seit dem klingen die so verdammt krass)
ich werd mal sehen, sobald ich jetzt bei beiden die weichen nach drausen gebaut habe (wenn ich es geschafft habe durch den schaltplan und durch das was mein freund für mich da gelötet hat durchzusteigen) dann werde ich das mit der dämmung alles noch mal genau abstimmen, und denn auch mal gut sein lassen. denn klingen tuhen die boxen wirklich gut. die höhen und mitten sind einfach sehr gut von einander getrennt und kommen leicht und nicht zu hart rüber ( gibt ja auch diese nervenden höhen wie von den disco-hochtönern (meine andren boxen))
was meinst du mit musikalischem sub??

liebe grüße dino
Heimwerkerking
Inventar
#22 erstellt: 20. Nov 2004, 14:02
Dann wünsche ich dir viel erfolg bei den Experimenten. Und keine Angst bei der Frequenzweiche, das ist gar nicht so kompliziert. Mit musikalischem sub meinte ich folgendes: es gibt zum einen Subs die sind mehr für Heimkino ausgerichtet, spricht sind auf gnadenlosen Tiefgang ausgelegt (meist 20 oder 30Hz) die sind dann leider nicht so wirklich gut musiktauglich. Andererseits gibt es Subs die sind aud Musikwiedergabe ausgelegt. Gehen dann nicht ganz so tief sind aber wesentlich präziser.
dino230388
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Nov 2004, 01:15
so ich hab die weichen jetzt nach draußen gebaut, und es ist auch alles richtig vergabelt.
der bass ist nicht sehr viel mehr geworden.
hm liegt wohl am hörraum.
mal sehen was ich da jetzt mache.
mal unten ausprobieren und sonst eben zähne-knirschend damit leben
naja bin wenigstens froh das sie richtig zusammen ist und klingt.

gruß dino
dino230388
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Nov 2004, 10:53
jetzt habe ich noch mal 2 fragen die die ct`s betreffen:

wie doll ist der bass, wenn man mit dem ohr über dem augang der line ist??
eigendlich müsste er doch dort relativ stark sein, denn von da aus geht ja der bass aus.

und:

wie doll beeinflusst eine dachschräge den bass??

meine boxen stehen gegenüber der dachschräge, und man sitzt so zusagen in der dachschräge drinnen beim hören.
wenn ich wüsste wie das mit dem zeigen der bilde gehen würde, würde ich auch nen link machen das ihr euch das besser vorstellen könnt.

liebe grüße dino
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ct188
dino230388 am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  12 Beiträge
CT188 vs. CT188 mk2
Theory_of_vibrations am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
[SUCHE] Frequenzweicheplan CT188 Update
Iannis_c am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  3 Beiträge
CT188 Baubericht
schmieda am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  175 Beiträge
CT188 klingt wie.....?
schmieda am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  7 Beiträge
Antikwachs aus CT188 verwendbar?
castorpollux am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  11 Beiträge
Mal wieder CT188
Sero_Cool am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  4 Beiträge
schallwand anphasen bei CT188?
schmieda am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  21 Beiträge
Welche ? ct183/ct188 od.Mivoc sb25jm
telecommander am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  9 Beiträge
Center und Rears für CT188
schwerminator am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHaroldBok
  • Gesamtzahl an Themen1.475.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.233

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen