Beseitigung des Transmissionline-Loches. Neuer Ansatz?

+A -A
Autor
Beitrag
ronmann
Inventar
#1 erstellt: 16. Okt 2005, 03:56
Hallo Selberbauer. Ich möchte eine kleine TL mit einem Auto-Coax bauen. Nach Klang+Ton-Manier werde ich das Chassis bei 1Drittel der 2m-Line anordnen. Außerdem will ich eine Versteifung in den Kanal einbringen, der ihn halbiert. Ob 1mal 120cm² oder 2mal 60cm² Querschnitt ist ja egal. Wenn ich diesen etwas schräg einbaue, sodass die eine Kanalhälfte von z.B. 50 auf 70cm² über die Länge anwächst, die andere von 70 auf 50cm² schrumft, so sollte man die Abstimmfrequenz ein wenig in die Breite schmieren, oder? D.h. aber auch, dass man das TL-Loch etwas verbreitert, dafür weniger tief einschneident. Bei AOS (Axel Oberhage, Scanspeak) formt man den Auslaß 3-eckig, um "verschiedene Längen zu realisieren". Was haltet ihr davon? Gab es das schon? Wer kann am PC simulieren und einschätzen, wie schräg der Teiler verbaut werden sollte, oder sollte ich so einen "Unsinn" lassen?
ronmann
A._Tetzlaff
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2005, 20:12
Obwohl auf dem Markt etliche (zum Teil abenteuerliche) Lösungen angepriesen werden: Ich habe bisher nur selten wirklich überzeugende Messungen gesehen. Ehrlich gesagt halte ich wenig von der Treiberposition inmitten der Line. Wirksamer sind da die Verwendung von zwei Treibern, die unterschiedliche Längen "sehen" und/oder die Verwendung von Helmholtzabsorbern im Gehäuse.
usul
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2005, 20:15
Also soweit ich das Prinzip TML verstehe, ist für die Abstimmung lediglich die Länge verantwortlich. Daher sehe ich keinen Grund, dass man mit so etwas die Löcher vermeiden oder abschwächen kann.
A._Tetzlaff
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2005, 20:17
Jein. Im Prinzip minimieren obige Maßnahmen die Probleme, es sind aber unvollständige Krücken. Konsequent wäre eine Verkürzung der Line - man landet dann beim BR-Gehäuse.
DDaddict
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Okt 2005, 23:11
Wenn du die Line "halbierst" mit einem Teiler, kannst du sicher damit experimentieren das du diese beiden Lines an unterschiedlichen Stellen bedämpfst. Oder etwaige Formänderungen durchführen. Auf diesem Feld gibt es nicht sonderlich viele Daten.

Was den letztendliches Ziel mit dem "verschmieren" der Abstimmung angeht , so kann ich dir nur eine Analogie von BR Systemem her nennen. Du kannst in eine BR Kiste 5 verschieden lange Kanäle einbauen. Am Ende jedoch stellt sich messtechnisch wieder eine eindeutige Abstimmung ein. Diese liegt quasi gemittelt genau dort , wo es die Berechnungen auch vorhersagen. Es gab mal eine schicke Kiste die in K&T erschienen ist, in der der Erbauer genau dies versucht hat. Manger Wandler , dann ein seitlich eingebauter Chitinwoofer. Dieser Woofer arbeitete eben auf ein solches "BR - System" mit vielen Kanälen...

Und heraus kam , wie oben shcon gesagt , keine "verschmierte" Abstimmung sondern eine exakte Abstimmung ...

Ich sehe da nicht viel Sinn drin wenn du mich fragst, aber ja, neugierig auf eine messtechnische Erfassung deiner Experimente wäre ich wohl schon auch wenn ich glaube das genau dasselbe passiert wie bei der BR - Kiste.

Ciao
UglyUdo
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2005, 01:10
Hallo,
rein zufällig habe ich doch glatt eine geteilte Line rumstehen.
Sinn der Sache war eine Versteifung ( sehr lobenswert won mir ) und eine Verringerung des Querschnitts.
Wie schon weiter oben erwähnt, ergibt sich durch unterschiedliche Bedämpfungen keine Verschmierung. Angenommen, die eine Hälfte veringert das Loch um sagen wir mal 6dB, die andere um 4. Es ist eine Reduzierung um 5dB zu erwarten.
Nicht verschmiert sondern exact.
Unterschiedlich lange Lines sind da schon interessanter, mir persönlich aber zu aufwändig zu erproben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klippel Light, ein neuer Ansatz?
Spatz am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  117 Beiträge
Transmissionline
ghosthifi am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  16 Beiträge
transmissionline Gehäusebau??
ccterra am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  20 Beiträge
Transmissionline - Berechnungen
Rufus49 am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  4 Beiträge
Visaton Transmissionline
Lauschman am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  14 Beiträge
Transmissionline tml
Detlef426 am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  18 Beiträge
Klang einer Transmissionline Box
Heimwerkerking am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  39 Beiträge
Transmissionline Gehäuse Bauplan ges.
I.Q am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  7 Beiträge
Schwachsinn oder Ansatz?
firlefanz am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  21 Beiträge
Transmissionline selbst gebaut
Dynamikus am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedCapone11
  • Gesamtzahl an Themen1.472.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.994.839

Hersteller in diesem Thread Widget schließen