Aufgedoppelter CT209: Möglich? (Center zu Needle)

+A -A
Autor
Beitrag
angschte
Stammgast
#1 erstellt: 02. Nov 2005, 01:28
Da sich bei mir ein Needles Heimkino anbahnt, wo zwei Needles als Front dienen sollen, suche ich nun noch einen passenden Center.

Der Brick gefällt mir leider nicht sehr gut, und für eine Gelegte Needle ist kaum platz.

Nun - mit gleichem Treiber gibt es ja den CT209. Eigenltich will ich aber rein von der Bauform her keinen Würfel als Center, sondern etwas länglicheres. Man könnte natürlich einfach ein entsprechendes (ungenutztes) Gehäuse um den CT209 bauen, aber mir kam die Idee den CT209 aufzudoppeln. Würde dadurch nicht auch gleich der Kennschaldruck (CT209: 80Db, Needle 83Db) durch den zweiten Treiber ausgeglichen?

Wäre das machbar, und wie müsste ich die Frequenzweiche verändern, dass der Center trotzdem 8 Ohm hätte? Zudem: kann ich einfach das Gehäusevolumen verdoppeln, und zwei W3er einbauen, oder spricht da was dagegen?

Mal sehen, was ihr von meiner Idee hält?
inges
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Nov 2005, 02:08
Wollt eigentlich gerade schlafen gehen, aber nun... Mir kam beim Bau der 2TB ein ähnlicher Gedanke. Man könnte doch um einen breiteren Abstrahlwinkel zu erhalten, zwei von den W3 in CT209-Spezifikationen nebeneinander in ein Gehäuse bauen, aber dabei keine gerade, sondern eine angewinkelte Front bauen. Dabei strahlt jeder W3 etwas von der Mitte weg, anstatt gerade heraus. So das zwischen den Chassis ein Winkel von 135° entsteht? Dann hätte man doch eine ziemlich gleichmäßige Ausleuchtung in den Raum hinein. Denke ich da richtig, oder ist da irgendwo ein dicker Haken?
Quiety
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2005, 02:25
Hallo!

m.E. besteht der dicke Haken darin, daß man sich den Vorteil einer Punktschallquelle zunichte macht d.h. eine Phantommitte erzeugt, die unter winkelabhängigen Phasenauslöschungen leidet.
8Ohm bekommt man dann auch nur durch 4 Stück W3 oder Leistung verbraten in der "Weiche" hin.
Aber ich denke, wenn's denn 4 Ohm hat, wäre das gegen die restlichen Probleme wohl noch vertretbar ...

Edit: Trennbrettchen rein, damit jeder W3 auf ein definiertes, eigenes Volumen arbeitet.

Gruß
Quiety


[Beitrag von Quiety am 02. Nov 2005, 02:27 bearbeitet]
angschte
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2005, 15:36
Was gäbe es dann für andere Optionen im Bereich Center und Tangband W3? Beim Brick sitzt der Treiber ja Kanalbedingt nicht in der Mitte, und überhaupt ist das Gehäuse nicht sehr Center-Like.

Würde es sich evtl. lohnen den W3 in ein grösseres Gehäuse einzubauen - d.h. einen grösseren CT209 zu bauen? Mit welchen Programmen kann man da simulieren, und wäre es überhaupt möglich die Weiche zu übernehmen? Oder müsste man da Messen und eine neue konstruieren?

Alternativ wäre evtl. der CT218 etwas? (Klick mich!)

Fragt sich ob die mit den Needles harmoniert!

Edit: Hier noch etwas das Lautsprechershop/KT zum Tangband W3 schreibt:

"Er eignet sich durch seine hohe Gesamtgüte auch für deutlich größere Gehäuse und kommt damit dann etwas tiefer."

Ergo könnte das doch funktionieren mit dem grösseren Gehäuse?


[Beitrag von angschte am 02. Nov 2005, 15:40 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2005, 15:40
Moin, so hab ichs gemacht:



Einfach das Gehäuse vergrößeren, dürften knappe 3-4 Liter sein und die Originalweiche funzt einwandfrei.

Harry
angschte
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2005, 15:47

Murray schrieb:
Moin, so hab ichs gemacht:



Einfach das Gehäuse vergrößeren, dürften knappe 3-4 Liter sein und die Originalweiche funzt einwandfrei.

Harry


Was will man mehr. Wie sieht es mit der Lautstärke aus? Wird wohl immer noch ca. 3 dB leiser sein als die Needle? Aber das ist ja kein Problem mit dem Receiver auszugleichen.

Klanglich kommt er wohl nicht so tief wie die Needle, oder?

PS: Sehr schönes LS-Set das du da hast. Auch ein schönes Finish!

Was für einen Subwoofer sorgt für den Tiefbass?
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2005, 15:52

Was will man mehr. Wie sieht es mit der Lautstärke aus? Wird wohl immer noch ca. 3 dB leiser sein als die Needle? Aber das ist ja kein Problem mit dem Receiver auszugleichen.


Der Wirkungsgrad ist der gleiche... Die 80dB beziehen sich auf den Tiefton. Siehe:


Klanglich kommt er wohl nicht so tief wie die Needle, oder?


Nope, bei ~100Hz ist Schluß..


Was für einen Subwoofer sorgt für den Tiefbass?


Mivoc XAW 310, ist aber noch nicht fertig...
angschte
Stammgast
#8 erstellt: 02. Nov 2005, 15:56
Meine sollen mit dem geschlossenen Kalahari (siehe anderer Thread) zusammenspielen. Ich hoffe das geht, da ich ihn dann höher trennen muss als bei den Fourier...

Überhaupt: Laut Lautsprechershop.de kommt die Needle ja nur bis 80Hz (-8dB) - ist das wirklich so? Laut vielen Userberichten hier tönt es ja als käme sie locker bis 50, 60 Hz?
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 02. Nov 2005, 16:22

angschte schrieb:
Meine sollen mit dem geschlossenen Kalahari (siehe anderer Thread) zusammenspielen. Ich hoffe das geht, da ich ihn dann höher trennen muss als bei den Fourier...

Überhaupt: Laut Lautsprechershop.de kommt die Needle ja nur bis 80Hz (-8dB) - ist das wirklich so? Laut vielen Userberichten hier tönt es ja als käme sie locker bis 50, 60 Hz? :?


Freifeld gemessen, ich habs in verschiedenen Räumen getestet und echte 60Hz sitzen drin.
angschte
Stammgast
#10 erstellt: 02. Nov 2005, 16:24
Einfach Wahnsinn was Cyburg da aus diesem Treiberchen geholt hat. Ich freu mich schonwieder aufs bauen!

Edit: Ist es schlimm, wenn die TQML Öffnung nicht direkt in Sichtkontakt zum Hörer ist? D.h. wenn ein Bett davorsteht, die Öffnung aber unter dem Bett "luft" findet, nur nicht zum Hörer direkt abstrahlt?


[Beitrag von angschte am 02. Nov 2005, 16:25 bearbeitet]
Cyburgs
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2005, 16:25
Es gibt auch immer noch den symmetrischen Needles Center von Tosti, guckst Du hier:

http://www.visaton.d...hlight=needle+center

Hier gebaut:

http://www.visaton.d...872&highlight=needle

Schöne Grüße, Berndt
angschte
Stammgast
#12 erstellt: 02. Nov 2005, 16:27
@ Berndt: Ja, den habe ich gesehen, jedoch fällt er für mich leider aus, da er direkt an die Wand soll und somit die Tiefe stören würde.

Was meint ihr zu meiner Frage im Edit oben?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Needle Center umfalten
Tuempeljonny am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  5 Beiträge
Center für Needle
ThomasHiFi90 am 16.05.2020  –  Letzte Antwort am 17.05.2020  –  8 Beiträge
center/satteliten f. needle
Snake am 19.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  6 Beiträge
Center für Needle Deluxe
EyTommy am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2016  –  11 Beiträge
Needle-Upgrade und 5.1 Erweiterung
/Mik/ am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  7 Beiträge
CT209 ---- Kleiner Tangband-Würfel
Der_Meister am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  9 Beiträge
Welcher Sperrkreis fürn W3-871S | CT209 oder Needle?
dforce am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  7 Beiträge
Cyburgs Needle als Soundbar möglich?
gen_degree am 01.06.2019  –  Letzte Antwort am 03.06.2019  –  9 Beiträge
CT209 fullrange (computerbox)
pablomhr am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  8 Beiträge
CT209 ohne Sperrkreis
X-TR4 am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedzipperpetra009
  • Gesamtzahl an Themen1.472.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.953

Hersteller in diesem Thread Widget schließen