Volumenberechnung eines Bassgehäuses

+A -A
Autor
Beitrag
Corpus
Neuling
#1 erstellt: 07. Nov 2005, 03:29
Hallo Leutz!

Mal ne Frage an die Spezialisten...

Da ich keine weiteren Ansprechpartner finden kann, wende ich mich an euch...

Ich hab vor, mir mit 2 8-Zöller Basslautsprecher 'ne reine Bass-Box zu bauen. Nun gab mir der Hersteller 'ne Gehäusevolumen-Empfehlung von 35 Litern für einen (1) Lautsprecher.
Brauch ich jetzt für 2 LS proportional gesehen ein 70 Liter Gehäuse oder ändert sich das Volumen antiprop. ?

Wäre toll wenn mir jemand weiterhelfen könnte!!!

Grüz an alle
A._Tetzlaff
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2005, 03:32
Ganz genau - 2 Lautsprecher, doppeltes Volumen.
Corpus
Neuling
#3 erstellt: 07. Nov 2005, 03:45
@ A. Tetzlaff Ich danke Dir für die Info!!!

Nebenbei... Kennst Du Dich mit Frequenzweichen aus?
(Bin noch Anfänger auf dem Gebiet...)


[Beitrag von Corpus am 07. Nov 2005, 03:58 bearbeitet]
A._Tetzlaff
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2005, 03:58
inwiefern?
Corpus
Neuling
#5 erstellt: 07. Nov 2005, 04:17
@A. Tetzlaff

Ich würd' mir gern 'ne FW für die Basskiste basteln, finde aber keine Berechnungsformeln um meine Wünsche bezüglich der Trennfrequenz usw. umzusetzen.

Könntest Du mir da weiterhelfen oder muß ich dazu in die Elektronik-Ecke des Forums?

(Oder noch einfacher... Bräuchte die Bestückungsliste und die Werte der Bauteile für 2 Basslautsprecher "RTO WR200, 8Ohm (paralell geschaltet zu 4 Ohm), 70 / 100 Watt"
Erwünschte Trennfrequenz: 150 Hz
Also 'ne Mono-Weiche...

TSP für Basslautsprecher:

RDC 6.9 Ohm, FS 63Hz, Qts 1.5, Qms 5.15, Qes 2.11, Vas 23.8 Liter, MD 13.5 g, Cms 414m/n


[Beitrag von Corpus am 07. Nov 2005, 04:31 bearbeitet]
A._Tetzlaff
Inventar
#6 erstellt: 07. Nov 2005, 04:47
Um das Ganze abzukürzen: Eine Weiche lässt sich nur THEORETISCH berechnen, leider haben die Ergebnisse mit der Praxis wenig zu tun. Es gibt leider nur eine zuverlässige Methode, und die heißt ausprobieren und messen/hören. Alles andere ist Augenwischerei.

Da ich vermute, dass Du einen Subwoofer bauen willst, würde ich ein aktives Subwoofermodul empfehlen. Die sind nicht teuer, sind bzgl. Pegel und Trennfrequenz einstellbar.

Am besten, Du nutzt mal die Suchfunktion und liest ein paar Threads durch - die meisten sind es wert, gelesen zu werden.

Bei den TSP muss ich Dir leider sagen, dass eine vernünftige Gehäuseabstimmung schwierig bis unmöglich ist - ev. TML, aber BR kann man vergessen.
sakly
Inventar
#7 erstellt: 07. Nov 2005, 11:47

Corpus schrieb:
TSP für Basslautsprecher:

FS 63Hz, Qts 1.5,


Hmm, also ein Basslautsprecher kann das nicht wirklich werden.
FS ist viel zu hoch und die Güte ist schon im Bereich unbrauchbar.
Für einen Basstreiber, der wirklich Bass machen kann, sollte FS schon unter 40Hz liegen. Die Güte kann dabei irgendwo zwischen 0,2-0,6 liegen, je nach dem, was man realisieren will. Alles andere schreit dann schon wieder nach Sonderlösung wie Horn oder Mülltonne.

Wenn du Ratho-Treiber nutzen möchtest, wäre zum Beispiel der PWR200 ein sinnvoller Treiber.
Zur Weiche:
Subwoofer werden nur aktiv getrennt. Passive Trennung im Bereich 150Hz ist nicht sinnvoll und passiv teurer als aktiv, wenn man das richtig machen will.
Corpus
Neuling
#8 erstellt: 07. Nov 2005, 19:46
Nein, kein Subwoofer! Da die LS erst bei 48Hz losgehen kann ich das ganze als Sub-Geschichte vergessen.

Zur Vorgeschichte...
Ein Kumpel von mir hatte die 2 RTO's als Ersatz für seine zerschossenen Bässe in seinen 3-Wege Boxen verbaut. Und die klangen nicht schlecht... Nachdem er sich jetzt neue Boxen zugelegt hat, schenkte er mir die RTO's da sie die einzigen LS waren, die man noch gebrauchen konnte. Jetzt liegen Sie schon 'ne Zeit lang bei mir rum. Totes Kapital... Also kam ich auf den Gedanken, es doch auch mal mit Selbstbau zu versuchen.
Jedoch hab ich von der Materie nur wage Grundkenntnisse. Brauchbare Bücher zu bekommen ist recht schwierig und wenn, dann nur zu horenden Preisen. Also bin ich nach langem stöbern im Web hier gelandet.

Also nochmals... Die Box soll kein Sub werden! Sie soll lediglich zur Unterstützung der unteren Frequenzen meiner Anlage dienen. Wenn einem schon die LS geschenkt werden sollte man versuchen was draus zu machen. Ist ja auch mein erster Versuch...

Grüz an alle
sakly
Inventar
#9 erstellt: 07. Nov 2005, 21:56

Corpus schrieb:
Also nochmals... Die Box soll kein Sub werden! Sie soll lediglich zur Unterstützung der unteren Frequenzen meiner Anlage dienen.


Genau das ist der Sinn eines Subs. Also doch Subs.
MIt den Treibern kann man IMHO keine gescheite Ergänzung zu irgendwas aufbauen.
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2005, 09:51

Corpus schrieb:
Nein, kein Subwoofer! Da die LS erst bei 48Hz losgehen kann ich das ganze als Sub-Geschichte vergessen.



Also mindestens dir darüber klar werden, was du überhaupt willst, musst du schon...

Ein Subwoofer ist ein LS, der den Frequenzbereich unterhalb ca 100 Hz wiedergibt. Dass dein Müll-Treiber erst bei 48 Hz anfängt, ändert nichts am Sachverhalt.
Bücher gibts ab 20 €. Wenn dir das zuviel ist, hast du in den meisten Bereichen v anspruchsvoller Wissensvermittlung bereits verloren, d.h. auch im Lautsprecherbau.

Wie Sakly schon sagte: Treiber mit einem qts v 1,5 taugen als Briefbeschwerer oder Aschenbecher...

Marko
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mal ne frage zu gehäusevolumen
psyko13 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  5 Beiträge
8 Zöller für Aktivprojekt....
ZOOOM am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  62 Beiträge
Elementar Frage Bassreflex Volumenberechnung
ElDiabolo am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  7 Beiträge
Volumenberechnung
b.wimmer am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  48 Beiträge
Brauche hilfe bei Volumenberechnung
Nico01 am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 29.07.2018  –  7 Beiträge
Volumenberechnung
Biebaer am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  4 Beiträge
DIY Basslautsprecher (für Bassgitarre)
am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  16 Beiträge
Gehäusevolumen ?
Stephan3 am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  43 Beiträge
Volumenberechnung für Visaton FRS 8
MG28 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  18 Beiträge
frage zu Gehäusevolumen
schubidubap am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLil_K_U_S_H_
  • Gesamtzahl an Themen1.473.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.009.764

Hersteller in diesem Thread Widget schließen