Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

kleine Party boxen!

+A -A
Autor
Beitrag
zwittius
Inventar
#1 erstellt: 15. Jan 2006, 19:47
hallo leute!

ich will mir ne kleine partyanlage zulegen.

mixer ist schon da subwoofer auch! die subwoofer sind zwei 30er mit AM80

die räume sind max. 35qm groß. ich brauche bxoen die bei ca. 70Hz schon getrennt werden. wichtig ist das die boxen laut können! so klein wie möglich sind und mindestens so laut sind das man sich nicht mehr unterhalten kann

budget so bsi max. 300Euro weniger wäre auf jedenfall gut.

ich hab mir mal die PaMo hier im forum angeguckt ich hätte aber gern noch ein etwas größeren TMT und ein kräftigeres horn.

endstufe wird auch noch kommen wahrscheinlich ein Tamp.



grüße
Manu
Ace-dude
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2006, 19:59
Nachdem du mir geholfen hast, probier ich dir mal zu helfen

Klick mich

Ist allerdings bei 54 hz getrennt.

MfG

Mäx
zwittius
Inventar
#3 erstellt: 15. Jan 2006, 20:02
hey

haste die CT204 schonmal gehört?

wie laut sind die denn?
meinste die sind lauter als zb. die canton LE 109 (die hast du doch?!)


grüße
Manu
Ace-dude
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jan 2006, 20:16
Also ich hab sie noch nie gehört. Aber es gab mehrere sehr positive Meinungen zu diesem LS.
Ich hab die Canton LE 109.
Ich kann mir sehr gut vorstellen das die noch ein wenig lauter werden als die Canton LE 109. Und mit denen hab ich schon 60m² beschallt. Und es hat locker gereicht und hätte noch mehr aufdrehen können.

Ich such dir mal den Link wo diese LS getestet wurden.
Bis gleich^^

edit:
Nochmal keine Eckdaten für den..

TT: Klick mich

HT: Mich auch


[Beitrag von Ace-dude am 15. Jan 2006, 20:21 bearbeitet]
Ace-dude
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jan 2006, 20:30
touch me

Da stehen noch ein paar Tips dazu. Aber die HP, die ich meinte, finde ich gerade nicht. Ich suche weiter.
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2006, 21:55
wieviel leistung brauchen die CT204??

reichen die ca.120 watt vom "kleinen" Tamp oder sollte es schon lieber der große mit 240watt sein?
Ace-dude
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jan 2006, 22:19
Mhmhm.
Hat der denn 120 W an 8 ohm? Der Lautsprecher ist nämlich 8 ohm geschaltet.

Also 120 W reichen. Der TT hat im endeffekt eh nur 50 W mehr. Vielleicht auch ein wenig mehr, da er höher getrennt ist als er wiedergibt.

Würde aber auch ruhig ein wenig mehr Leistung nehmen. Kann ja eigentlich nie schaden, so lang du weißt, wann für die LS ende im Gelände ist.
bonesaw
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Jan 2006, 23:20
Also ich betreibe 2 CT204 an einem tamp 1050. Ich denke soviel Leistung sollte es schon sein. Den Schalldruck des Hochtöners durch verändern des Wiederstandes zu erhöhen halte ich für problematisch, da erfahrungsgemäß der Hochtöner schon mit dem Originalwiderstand bei einer Lautstärke zu verzerren beginnt bei der der Bass locker noch mehr vertragen könnte.
Beim Betrieb mit einem Sub könnte man dass mal ausprobieren, auch um den Bass im CT zu entlasten. Ich habe mit zur bassunterstützung einen ARLS Sub gebaut, habe die Teile aber zusammen noch nicht ausprobiert.


[Beitrag von bonesaw am 15. Jan 2006, 23:23 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2006, 23:41
was? ich brauche doch nicht echt 350watt für die CT204?


ich denke der Tamp E800 mit 240watt an 8ohm reicht aus.


ich werde auch nichts am bauplan ändern.



grüße
Manu
Ace-dude
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jan 2006, 00:09
Der TT verträgt gerad mal 175 w an 8 ohm. Da der LS auch auf 8 ohm geschaltet ist brauchst du keine 350 watt oder was das waren.
Außerdem ist es Pegelmäßig egal für die Ls ob du jetzt 150 oder 200 Watt hast. Nen großen unterschied wirst du nicht merken. Türlich ist ein unterschied vorhanden, aber da der Lautsprecher eh nicht die volle Leistung vertragen wird, reichen 150 w.
electronride
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jan 2006, 00:54
Hi Zwittius,

warum nicht PaMo? Diese dürften gut zu Deinen Subs passen. Ansonsten kann ich Dir diese Teile sehr empfehlen: http://www.electronblue.com/html/__8_1pa.html

Schöne Grüße,
Thorsten
Ace-dude
Stammgast
#12 erstellt: 16. Jan 2006, 01:41
Ich schließe mich deinen Thread mal gerade an.

Ich suche PA taugliche LS für 100€ das Paar. Dabei dachte ich an das "Viech". Ist es denn nun PA tauglich? Damit meine ich wirklich laut. Sagen wir mal für 60m².
Es muss wirklich sehr laut werden.

Könnt ihr mir da für den Preis irgendwas empfehlen? die Ls brauchen keinen Bass. Sie müssen nicht unbedingt toll klingen. Es soll nur laut sein.

Geht das mit den Viechern?

mfg
Max
pinkmushroom
Inventar
#13 erstellt: 16. Jan 2006, 02:14
abend, neee doch schon morgen

günthers entwicklung ist sicherlich durchdacht, geht als br auch recht tief.
und ich möchte mal sagen auch lauter als das viech, dieses ist zwar für 35w enorm laut, aber mit dem 8/1" emmi gerätchen sollte sich mehr anstellen lassen.
vorallem da die chassis auch nicht so groß bündeln, was ich in dem umfang zumindest bei pa als völlig unnutz empfinde.
das ich selbst viecher hatte und nicht zufrieden bin ist kein großes geheimniss, jedoch passen sie zu mir, meinem raum, hör-ansprüchen sowie art nicht.
es gibt aber durchaus user (z.b. timsoltek) der mit 4 viechern und 2 eckhörnern eine größere party beschallte.

"sehr laut" ist aber sicherlich im ermessen des einzelnen, ich z.b. würde für "wahre pa" nicht unter vollaktiv und 10 endstufen sowie 4 subs und 4 tops sehen und 2" ht treiber verwendung und änliches
das dies in eurem angestrebten bereich für eine imho "partyanlage" völlig übertrieben ist leuchtet mir jedoch ein.

@thorsten
die electonblue hp ist ja deine, daher wollte ich mal anfragen was für ein der ht in dem bild der 8/1 ist und welche weichenart nun letztendlich verbaut wurde. der tt sieht aber auch nicht so ganz nach beta8 aus

mfg
stefan


[Beitrag von pinkmushroom am 16. Jan 2006, 03:42 bearbeitet]
bonesaw
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Jan 2006, 09:02

Der TT verträgt gerad mal 175 w an 8 ohm. Da der LS auch auf 8 ohm geschaltet ist brauchst du keine 350 watt oder was das waren.


Schon mal was von Clipping gehört

Und viel Spass beim gelegentlichen auswechseln der Schwingspule des HT.
DER_BASTLER
Inventar
#15 erstellt: 16. Jan 2006, 10:16
http://www.hifi-foru...ack=1&sort=lpost&z=6

Unten(60L BR von das_n). Das sollte was für dich sein. Ich habe aber auch andere treiberzahlen entwickelt. Siehe auch meine Homepage. Das reicht garantiert.
Oder nur die 30Liter geschlossen für einen Treiber.
electronride
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jan 2006, 12:15
Hi Pinkmushroom,

auf dem Minibildchen ist der EAPT 150 und der Beta 8 zu sehen, sofern man hier überhaupt von Sehen sprechen kann ;). Für kleinere Partys zu Hause reichen zwei der 20L-Kistchen mit Beta 8 völlig aus und das Abstrahlverhalten und Auflösungsvermögen ist halt deutlich besser als das eines Viechs. Zudem ist die Kombi x-fach kleiner ...8)

Ich hatte übrigens vor längerre Zeit noch eine andere Kombi mit dem Beta 8 und einem Horn mit BMS-Treiber versucht, aber das hat leider leider u.a. wegen Phasenproblemen nicht wie gewünscht geklappt. Ich werde den Beta 8 aber demnächst mit einem anderen interssanten Konstrukt verheiraten und dann hier vorstellen.

Schöne Grüße,
Th.
zwittius
Inventar
#17 erstellt: 16. Jan 2006, 16:17
es weden die CT204 da ich an monacor teile sehr billig rankomme

kann mir jemand mal schnell den bauplan für die CT204 und evtl. den schaltplan für die weiche geben.

danke

grüße
MAnu
pinkmushroom
Inventar
#18 erstellt: 16. Jan 2006, 19:54
@electronride

http://www.electronblue.com/html/__8_1pa_gehause.html
das bild hier meinte ich eigentlich
sieht doch beides weniger nach eapt150 bzw beta8 aus, oder?

gruß stefan
electronride
Stammgast
#19 erstellt: 16. Jan 2006, 20:11
Hi Stefan,

aha, Du kennst meine Website besser als ich :D.

Also, das sind die alten PA-Topteile von 1993, auf die ich keinen Bock mehr hatte und daher etwas neues gesucht und gefunden habe, wie hier beschrieben: http://www.electronblue.com/html/__8_1pa.html
Drin steckten Ringradiatoren Monacor MHD 250 RD (wenn ich mich nicht irre) und die TMT sind McKenzie C8 100 GP. Das war damals ein Bausatz einer ganz bestimmten Zeitschrift ;).

Bye,
Th.


[Beitrag von electronride am 16. Jan 2006, 20:23 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#20 erstellt: 16. Jan 2006, 20:38
brauche den bauplan für die CT204 und den schaltplan für die weiche! hab nix im netz gefunden! achja die TSP sind auch nirgendw zu finden nichtmal auf der herstellerseite!!!!


grüße
Manu
electronride
Stammgast
#21 erstellt: 16. Jan 2006, 21:20
bonesaw
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 16. Jan 2006, 21:24
@zwittius

Sei schlau, und schau ab und zu mal nach deiner Post.
electronride
Stammgast
#23 erstellt: 16. Jan 2006, 21:31
Bonesaw,

es ist auch schlau, 1) ab und zu mal in die Selbstbau-Zeitschriften zu investieren, von denen wir in erheblichem Maße profitieren. 2) Ein Beitrag zur Steigerung des Bruttosozialproduktes ist es auch.

Think about it - Greetinx
Th.
bonesaw
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 17. Jan 2006, 08:59

es ist auch schlau, 1) ab und zu mal in die Selbstbau-Zeitschriften zu investieren, von denen wir in erheblichem Maße profitieren.


Noch schlauer und vor allem besser für die Umwelt ist es aber, ihm eine gebrauchte Ausgabe die bei mir sonst in die Tonne wandert günstig zu überlassen.
electronride
Stammgast
#25 erstellt: 17. Jan 2006, 10:14
Hm, Lautssprecherheftrecycling, ein echter Öko-Beitrag - vorbildlich!
Haste denn noch mehr derartige Hefte? Wäre an einigen (fehlenden) Ausgaben interessiert, die nicht mehr zu erwerben sind.

Greetinx,
Th.


[Beitrag von electronride am 17. Jan 2006, 10:31 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#26 erstellt: 17. Jan 2006, 16:07
leutchens ich brauche wirklich die TSP für den SP300 PA von monacor oder den bauplan/weichen schaltplan.



biiiittteeee




grüße
Manu
digitalfrost
Stammgast
#27 erstellt: 17. Jan 2006, 16:36
zwittius
Inventar
#28 erstellt: 17. Jan 2006, 16:43


electronride
Stammgast
#29 erstellt: 17. Jan 2006, 16:43
Manu, Du hast Post.
zwittius
Inventar
#30 erstellt: 17. Jan 2006, 17:09

Manu, Du hast Post.

aber nicht von dir
bonesaw
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 17. Jan 2006, 19:20
Vergiss es, das habe ich auch probiert. Ich glaube er liest seine post nicht.


leutchens ich brauche wirklich die TSP für den SP300 PA von monacor oder den bauplan/weichen schaltplan.


Tja, wer seine post nicht liest .........


[Beitrag von bonesaw am 17. Jan 2006, 19:22 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#32 erstellt: 17. Jan 2006, 19:23
wie??

ich habe keine bekommen!

weder von dir bonesaw noch von electronride.

meine PM-box funzt aber. hab vorhin mit nem anderem user gemailt.


grüße
Manu
electronride
Stammgast
#33 erstellt: 17. Jan 2006, 19:34
Manu,
versteh ich nicht, ich hab Dir ne Mail per haifi-phorum gesendet. guck' nochmal in deine pm's.
? Th.


[Beitrag von electronride am 17. Jan 2006, 19:39 bearbeitet]
bonesaw
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 17. Jan 2006, 20:41

Haste denn noch mehr derartige Hefte?


K&T 2/04 und 1/06 sowie HH 2/04 hätte ich noch im Angebot. alle anderen Hefte die ich noch habe gebe ich nicht her, weil ich schon was daraus gebaut habe oder noch bauer will.
zwittius
Inventar
#35 erstellt: 17. Jan 2006, 21:32
oh ja leutchens! das wird was! holz wird nächstes wochenende geholt und die bauteile nächste woche!

erstmal werden wir sie an einem normalen hifi-amp betreiben.

in 1-2 monaten kommen noch mixer und endstufe dazu und fertig ist unsere kleine DJ-station.

danke für eure hilfe!
ich werde alles dokumentieren mit bildern usw.
bei fragen meld ich mich


grüße
Manu
zwittius
Inventar
#36 erstellt: 18. Jan 2006, 20:46
kleine frage leute:

bei der freqweiche: soll ich da einfach 2" platinen" (werde frei verdrahten) machen, eine schaltung für den TT und eine für den HT und dann die beiden PLUSkabel der chassis und die beiden MINUSkabel miteinander verbinden und dann so an die klemme ranlöten??

da die chassis je 8ohm haben sinkt der wiederstand doch dann hinter dem terminal auf 4ohm oder?

wäre nett wenn mir jemand sagen könnte wie ich das dann mache.

danke


grüße
Manu
zwittius
Inventar
#37 erstellt: 18. Jan 2006, 21:48
weichenbauteile habe ich eben gerade bestellt
electronride
Stammgast
#38 erstellt: 18. Jan 2006, 23:21
Hi Manu,

ich würde da nicht zwei Platinen oder Brettchen aufbauen, das lohnt sich doch nicht bei den wenigen Bauteilen. Ich habe nicht geguckt aber ich denke, es ist gemäß Definition eine sogenannte 8-Ohm-Box, das heißt, die Impedanzkurve sinkt an keiner Stelle unter 6,4 Ohm. Aber darüber brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Einfach die Schaltung so aufbauen wie auf dem Plan angegeben.

Viel Spaß,
T.
Ace-dude
Stammgast
#39 erstellt: 18. Jan 2006, 23:24

zwittius schrieb:
kleine frage leute:

bei der freqweiche: soll ich da einfach 2" platinen" (werde frei verdrahten) machen, eine schaltung für den TT und eine für den HT und dann die beiden PLUSkabel der chassis und die beiden MINUSkabel miteinander verbinden und dann so an die klemme ranlöten??

da die chassis je 8ohm haben sinkt der wiederstand doch dann hinter dem terminal auf 4ohm oder?


Genau das hab ich mich auch schon des öfteren gefragt. aber jedesmal fällt mir z.B. bei K&T auf, dass sie zum bsp. ein 8" TT mit 8 ohm haben und ein 25mm Kalotte mit 8 ohm. Am schluss bleibt es bei 8 ohm. Versteh ich auch nicht.
zwittius
Inventar
#40 erstellt: 18. Jan 2006, 23:28
ja auf dem plan ist das so das ein schaltplan für den TT und einer für den HT ist und an beiden enden ist ein + und - kabel!!


wie muss ich das dann anschließen?
zwittius
Inventar
#41 erstellt: 18. Jan 2006, 23:37
so siehts aufm plan der CT204 aus nur das dort nicht sichtbar ist das man die beiden kabel des HTs am ende mit dem des TT verbinden soll!

aber wie kann das sein?

2x 8ohm chassis zusammen müssen 4ohm ergeben!


grüße
Manu
Granuba
Inventar
#42 erstellt: 18. Jan 2006, 23:44

zwittius schrieb:
so siehts aufm plan der CT204 aus nur das dort nicht sichtbar ist das man die beiden kabel des HTs am ende mit dem des TT verbinden soll!

aber wie kann das sein?

2x 8ohm chassis zusammen müssen 4ohm ergeben!


grüße
Manu


Moin,

jetzt denken wir nach und überlegen uns, warum da eine Frequenzweiche drin ist, die Chass a bis 2000Hz laufen lässt und Chassis B übernimmt da.... Warum haben wir dann trotzdem noch 8 Ohm? Lassen wir jetzt z.B. zwei TT parallel laufen mit je 8 Ohm, haben wir 4Ohm.... Warum?

Harry
electronride
Stammgast
#43 erstellt: 19. Jan 2006, 01:55
Hi Leute,

nein nein, der Imp-verlauf sinkt bei der CT 204 an keiner Stelle unter 6,4 Ohm, sodaß des eine sog. 8-Ohm-Box ist (Bild folgt). Dies kommt im wesentlichen dadurch zustande, daß den Treibern qua Frequenzweiche getrennte Arbeitsbereiche zugeteilt werden. Zudem beträgt die Impedanz des unbeschalteten Tieftöners im Bereich der Übernahmefrequenz knapp unter 3 kHz bereits über 50 Ohm.

Bei Parallelschaltung der Schwingspulen eines Doppelschwingspulenbasses oder zweier 8-Öhmer sieht das allerdings anders aus - hier stellt sich dann theoretisch das erwartete Verhalten ein, sofern keine Schaltungskniffe dies vereiteln: 4 Ohm, per definitionem bedeutet dies an keiner Stelle im Imp-verleuf weniger als 3,2 Ohm. Alright?

Übrigens stimmen die Typenschilder vieler Fertichboxen nicht. da steht nicht selten 8 oder 6 Ohm rauf, dabei ist 4 Ohm drin - im Nubert-Forum ist das gut dokumentiert.

Greetinx,
Th.


[Beitrag von electronride am 19. Jan 2006, 18:55 bearbeitet]
electronride
Stammgast
#44 erstellt: 19. Jan 2006, 02:03
... und hier hier der Imp-verlauf der CT 204:

electronride
Stammgast
#45 erstellt: 19. Jan 2006, 02:05
... übrigens liegt die Trennfrequenz dieser Kombi bei 3 kHz.
bonesaw
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 19. Jan 2006, 21:11
Hier regiert scheinbar ein ordentliches Grundwissendefizit

Zum Anschluß der Weiche:
Der Weichenplan ist aus Gründen der Übersichtlichkeit in eine Weiche für Hochtöner (=HT) und eine Weiche für den Tieftöner (=TT) getrennt. Die Lautsprecher befinden sich jeweils auf der rechten Seite der Zeichnung , sind beschriftet und werden wie abgebildet mit + und - angeschlossen.
Die links auf beiden Zeichnungen abgebildeten + und - werden einfach mit dem entspechendem + und - Anschluß des Boxenterminals verbunden. fertig !
zwittius
Inventar
#47 erstellt: 19. Jan 2006, 21:46
ahhh ok


ansonsten ist der weichenbauplan der CT204 sehr einfach


wir übrigens mein erster richtiger LS

hab bis jetzt nur einen subwoofer gebaut und ein paar breitbänder in MDF-gehäuse ohne weiche.


achja dazu eine frage:

wie kann ich einen hochpass für die kleinen 10cm-BBs bauen?
also die tiefen töne unter ca. 70Hz sollten rauskommen.
ich will halt ein wenig mehr belastbarkeit und max. pegel rausholen.


grüße
Manu
electronride
Stammgast
#48 erstellt: 20. Jan 2006, 00:28
Hi Manu,

was sind das denn für 10 cm BBs in welchen Gehäusen? Bitte konkretisieren. Falls diese in offenen Gehäusen stecken, kannst Du 1) deren Pegel als erste Maßnahme unterhalb von 100/150 Hz durch ein geschlossenens Gehäuse reduzieren (entspricht 12dB-Filterung). Ggf. für diesen Zweck einfach die BR(?)-Öffnungen zustopfen. Das könnte dann schon Deinen Anforderungen genügen.

2) Ansonsten bietet sich für erste Versuche eine zusätzliche passive 6dB (Kondensator) oder 12dB Filterung (Kondensator und Spule) der Satelliten per Frequenzweiche an. Die 6dB-Weiche kann man ganz gut per Gehör abstimmen; für die 12dB-Weiche wäre ein Simulation besser. Guck auch mal, ob es bereits ein Projekt für diese BBs mit einem passiven entsprechenden Filter gibt.

3) Am besten wäre aber die aktive Filterung der Satelliten per Subwoofermodul mit XO. Bei Proraum gibt's da ein schönes Subwoofermodul, das einen Filterzweig auch für die Satelliten enthält - praxisgerecht.

Greetinx,
Th.
zwittius
Inventar
#49 erstellt: 20. Jan 2006, 11:12
sind visaton FRS10 in ca. 2liter geschlossenes gehäuse (16mm MDF)

ich denke mal das sich eine weiche nicht lohnt bei dem chassispresi von 11euro.

die 6db filterung mit nem kondesator davor finde ich schon ganz gut!

was für ein kondensator soll das sein? wie wird er angeschlossen?


danke für die hilfe

grüße
Manu
pinkmushroom
Inventar
#50 erstellt: 20. Jan 2006, 11:26
morgen,

kondensator in die plusleitung einlöten.
wenn denn keine impendanzspitze des chassis oder so in dem bereich liegt sinds bei 8ohm jeweils ca:
50hz 400µf
60hz 330µf
70hz 285µf
80hz 250µf
90hz 220µf
100hz 200µf
110hz 180µf
120hz 165µf

in 2l cb spielen sie jedoch eh alles andere als tief, somit dürfte eine derartige anpassung zumindest hinsichtlich der gesamtabstimmung kein großen unterschied geben.
stärker belastbar durch weniger benötigte auslenkung ist jedoch möglich.

gruß stefan
sakly
Inventar
#51 erstellt: 20. Jan 2006, 11:59

pinkmushroom schrieb:
wenn denn keine impendanzspitze des chassis oder so in dem bereich liegt sinds bei 8ohm jeweils ca:
50hz 400µf
60hz 330µf
70hz 285µf
80hz 250µf
90hz 220µf
100hz 200µf
110hz 180µf
120hz 165µf


Na das wird wohl nichts, denn der FRS10 hat eine Freiluftresonanz von 190Hz. In 2 Litern sind wir dann bei ~250Hz. Also in CB spielt der alles andere als tief. Vermutlich soll nur der Hub minimiert werden, oder?
Das geht mit nem kleinen Kondensator ausreichend gut, denke ich. Ich würde den bei etwa 200Hz ansetzen, etwa 100µF bei 8Ohm.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Zwei kleine Party Boxen gebaut ... Hab kleine Frage
Lippl am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  6 Beiträge
Kleine Party Boxen
Graudy am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  11 Beiträge
Party Boxen
12w34 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  4 Beiträge
Suche kleine Lauptsprecher
bensch117 am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  9 Beiträge
Budget "PA-rty" Tops
Zalerion am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  19 Beiträge
Kleine Lautsprecher bauen
Reggae am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  22 Beiträge
suche kleine Party-LS
invernadero am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  2 Beiträge
kleine Regalboxen
S_Key am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  25 Beiträge
kleine Topteile für kleine Veranstaltungen
jonhue am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2017  –  37 Beiträge
ist das gut so?
paprika27 am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedSwace
  • Gesamtzahl an Themen1.472.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.144

Hersteller in diesem Thread Widget schließen