Schrank als Resonanzkasten ?

+A -A
Autor
Beitrag
Kanye_West
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jan 2006, 01:49
Hallo,

ich hatte zuerst vor mir einen Magnat Omega 530 zu kaufen,
der kostet aber entweder zu viel und bei ebay wird er fast
nie angeboten, der letzte ging für 400-500 raus, hätt ich sofort gekauft. Gut, komm ich zur Sache

Der
Magnat Aggressor 5000 Death Match
ist stärker und ist für ca 300 zu bekommen. Allerdings fehlt
dann der Resonanzkasten. Ich hab nen begehbaren Wäscheschrank.
2 meter hoch , 3m lang und 1,5 breit. rechteck
Vom Größenvergleich her ( mein subwoofer hier am schreibtisch
und öffnung ) passt das. Ich hab vor mir nen neue Tür zu kaufen und den Bass darein zu setzen.
Ich weiß aber nicht ob diese mir verrückt vorkommende Aktion
wirklich was bringt. Was meint ihr dazu.
Hinten im Wäscheschrank is nen kleines offenes Fenster ( Dachluckengroß ), passt doch auch fürn Subwoofer

MfG
Vinyl_Tom
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2006, 01:59
Hört sich sehr interessant an !
Verstehe ich das richtig, Du willst aus Deinem Schrank einen Lautsprecher basteln?

Oder verstehst Du den Schrank nur als Resonanzverstärker???
Würde ich nur empfehlen, wenn dieser aus schwerem Holz besteht!

Habe hier im Keller einen recht großen Wandschrank aus Kiefer und wenn ich den Sub so richtig aufdrehe, habe ich das Gefühl, der Baum erwacht wieder zum Leben und möchte weglaufen !
Kanye_West
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jan 2006, 00:13
ne der is ne normale Wand, warscheinlich noch mit Balken din und so. Der Wäscheschrank ist wie nen kleines Zimmer, son begehbarer Schrank.
Aber ich hab mir gedacht wenn der Subwoofer so stark ist kann ich den doch einfach als "resonanzkasten" nehmen.
Was für Auswirkungen hat eigentlich son starker subwoofer.
Könnte das Haus nicht Stabil genug sein, kann soviel bass die lunge zusammendrücken oder sowas.
Peter_H
Inventar
#4 erstellt: 25. Jan 2006, 00:43

Kanye_West schrieb:

...
Was für Auswirkungen hat eigentlich son starker subwoofer.
Könnte das Haus nicht Stabil genug sein, kann soviel bass die lunge zusammendrücken oder sowas.


Ja klar! Jede Woche stürzen massenweise Häuser ein, weil die Subwooferbesitzer einfach immer die Teile zu sehr unterschätzen; die haben aber selbst davon nix mehr mitbekommen, weil kurz nach dem Einschalten bzw. kurz vor dem Haus-Einsturz deren Lungen durch den Druck kollabierten.

Das passiert aber normalerweise nur bei Menschen, die endlich den Irrglauben, daß die Erde RUND sei, abgeschworen haben.. ;-)

Nee, im ernst, da kann nix passieren, höchstens, daß der Nachbar etwas negativ auf den Sub reagiert.

Allerdings werden Sub-Gehäuse (wie auch andere Lautsprechergehäuse) auf die Chassis etc. hin AUSGERECHNET. Mal eben in den Schrank einbauen ist da suboptimal, da das Klangergebnis sehr fragwürdig bleibt.

Außerdem ist ein großer Sub nicht automatisch ein GUTER Sub! Um einen satten Bass zu bekommen, empfehlen sich eher mehrere kleinere Subs, als ein einziger großer, denn bei der Größe wirkt sich schon die Trägheit der großen Membrane negativ auf die Ansprechzeit aus!

Nutze mal die suchfunktion, da wurde schon sehr viel über Subwoofer geschrieben!
thomas150877
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jan 2006, 01:07

Peter_H schrieb:
Allerdings werden Sub-Gehäuse (wie auch andere Lautsprechergehäuse) auf die Chassis etc. hin AUSGERECHNET. Mal eben in den Schrank einbauen ist da suboptimal, da das Klangergebnis sehr fragwürdig bleibt.


Hallo Kanye_West,

ok von oben geschiebenem mal ganz abgesehen, ich glaube das,daß:

Kanye_West schrieb:
Ich hab vor mir nen neue Tür zu kaufen und den Bass darein zu setzen.
Ich weiß aber nicht ob diese mir verrückt vorkommende Aktion
wirklich was bringt. Was meint ihr dazu.

zum scheitern verurteilt ist, weil die Tür, als Schallwand, nicht so vibrationsarm ist, daß sie einem solchen Chassis standhalten kann. Ergebnis brrrrrrrrrrr brrrrrrrrrrrrrr brrrrrrrrr bei jedem Kickbass

gruß Thomas

PS: falls Du doch so eine Tür finden solltest:

Peter_H schrieb:
Allerdings werden Sub-Gehäuse (wie auch andere Lautsprechergehäuse) auf die Chassis etc. hin AUSGERECHNET. Mal eben in den Schrank einbauen ist da suboptimal, da das Klangergebnis sehr fragwürdig bleibt.
carlosglatzos
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jan 2006, 02:49
> Allerdings werden Sub-Gehäuse (wie auch andere
> Lautsprechergehäuse) auf die Chassis etc. hin AUSGERECHNET. > Mal eben in den Schrank einbauen ist da suboptimal, da das
> Klangergebnis sehr fragwürdig bleibt.

Tja, dann ists wohl das Beste, du nimmst den ganzen Schrank als Innenvolumen und baust gleich ein Horn rein.
Das Chassis liegt dann innen, genug Platz für Faltung ist auch und die Tür kommt ab, statt dessen wird der Rahmen zur Hornöffnung. Vibrierende Stellen kannst du dann bequem ausmauern. Ungefähr so:

http://vincent.brient.free.fr/bass_horn.htm

Yeah !

Gruß
Fred
Vinyl_Tom
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jan 2006, 13:08
Probieren geht über studieren,
damit will ich sagen, wir können Dich hier mit Theorie zuschmeissen, aber nix geht über Hörerfahrungen !!

Und zusammenstürzen wird das Haus auch nicht, ausser Du wohnst in einem Hühnerstall !

Von Problemen mit der Lunge habe ich auch noch nix gehört, ausser Du bist extrem Pneumothorax gefährdet!
Kanye_West
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Jan 2006, 00:48
Ich weiß, dass die Tür vibrieren wird, das macht die schon bei
meinem jetzigen kleinen Subwoofer hier am anderen Ende des
Raums. Auf der einen Seite will ich dicksten Bass haben, auf
der anderen Seite bringt der dann natürlich auch nichts, wenn
der nicht klingt, deswegen lass ich das mal denk ich.
Die Idee mit dem Horn isn bissl platzverschwendent aber mal
schaun wenn ich nen Haus hab :-)

Es gibt im Inernet sonen Bauplan den man immer wieder findet
http://www.tetragon.se/widgets/download.gif
ich denk ich werd das aus Buchenholz oder so zusammenbaun und
nicht sone wahnsinnige aktion machen.

Danke für eure Antworten
SRAM
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2006, 20:57
http://vincent.brient.free.fr/bass_horn.htm

Einfach geil !

....nur: ein Problem --> Die Leinwand beult sich bei jedem Bassschlag aus und das Bild zittert mit dem soundtrack


Gruss SRAM
rottwag
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2006, 22:51
Hi Hallo!


Also, ich finde die Idee gar nicht schlecht, das Chassis in die Tür zu bauen und den Raum dahinter als Volumen zu nutzen. Eine relativ günstige Möglichkeit wirklich tiefen Bass zu bekommen:

Man kaufe sich 2x Eminence Kappa 18"er und ab in die Tür damit. Evtl. die Tür durch ein Brett MDF oder Multiplex von innen aufdoppeln (und hoffen, dass die Schaniere halten). Dann die Tür mit Tesamoll richtig abdichten, dass sie stramm zu geht.

Die beiden Chassis (je 8 Ohm) parallel schalten -> kommt man auf 4 Ohm. Aktivmodul dran stöpseln (am besten eins mit tiefer Subsonic-Trennung) und schon hat man Bass pur.

Sollte eigentlich tief und sauber gehen (da geschlossen). Bzw. vergleichbar evtl. auch wie ein Dipol, welche ja auch ein sehr gutens Ein/Ausschwingverhalten haben...

Ich find die Sache extrem reizvoll - wenn du 300 Euro für die Chassis über hast und eh noch n Amp rumliegen - dann probier das doch mal

http://www.lindberg.de/catalog/product_info.php?products_id=2329
U.U. gibts den auch schon für weniger als 149 Euronen je Stück...

Gruß

Rotti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV Schrank mit integriertem Subwoofer
Andi_Isl am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2019  –  10 Beiträge
Schrank mit zwei Subwoofern. Help.
BossMode69 am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  17 Beiträge
Media Schrank mit integrierten Lautsprechern / Subwoofer
kartal03 am 26.09.2018  –  Letzte Antwort am 30.09.2018  –  16 Beiträge
Beyma 8AG/N-Horn oder "der kleine Voodoo Schrank"
frastad am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2017  –  176 Beiträge
Vergleich: Viech , Geister-BL-Horn , kl. Voodoo Schrank , Jericho
Sambista am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  2 Beiträge
Schrankwand als Passivmembran ?
Loo! am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  4 Beiträge
Motor als Lautsprecher
Narutokun am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  12 Beiträge
breitbänder als center?
sebi988 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  4 Beiträge
Behringer DCX 2496 Schnäppchen
Apalone am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  11 Beiträge
aufstellung von ct207!
sebastian89 am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPXL_Shoot3r
  • Gesamtzahl an Themen1.473.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.560

Hersteller in diesem Thread Widget schließen