Pro 30 D Bausatz (anderer Tieftöner?)

+A -A
Autor
Beitrag
Caisa
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Jan 2006, 22:35
Hallo, ich würde im laufe des Jahres gerne einen LS Bauen, der in etwas dem Pro 30 D von http://www.audax-speaker.de/pro30d.htm entspricht.
Nun hab ich aber schon gehört, das der dort verwendete bass nicht so präziese und gut klingen soll.

Jetzt suche ich ein 10" oder 12" Chassis, der pro LS den Tiefton übernehmen kann. Preislich dachte ich pro Speaker für den Tiefton an ca. 250€ max.

Meint ihr man bekommt das einigermaßen hin? (Muss man da im Freifeld messen?)

Oder meint ihr es würde schon reichen den Vorhandenen Vorschlag als CB zu bauen?

Bin für alle Ideen+Tipps dankbar.

Gruß Caisa


[Beitrag von Caisa am 29. Jan 2006, 22:57 bearbeitet]
teite
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jan 2006, 23:02
Hallo Caisa,

Warum bauste denn keinen Bass-Dipol? Wenn die MT/HT Einheit schon ein Dipol ist, würde sich das doch anbieten.

Bei Bassdipolen gibts einige interessante Systeme: Ripol, BMC, W-Dipol, H-Dipol etc.

cu,
Stefan
Caisa
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Jan 2006, 23:13
Hi Stefan, gibt es da spezielle Bauvorschläge?
Kann man so einen Tieftöner den ohne Probleme bis 400-500Hz laufen lassen?

Hatte eigentlich vor, ein Dodekaeder mit 12 Flächen zu bauen, da wird es dann mit Dipol schwirig denke ich...

Gruß Caisa
HerrBolsch
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2006, 15:01

Ripol, BMC, W-Dipol


Diese Gehäuse haben alle sehr starke Resonanzen unterhalb von 400Hz. Die kannst du je nach Auslegung bis 200Hz laufen lassen, weiter nicht.
raw
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Feb 2006, 16:45
Beispiel: Ein Peerless SLS12 kostet 75€. Ich bin sicher, dass 2 bis 4 SLS12 in Sachen Pegel und Verzerrungen besser als die meisten 10"er oder 12"er für max. 250€ sind.

Zum Messen: Im Freifeld wäre nett. Es geht aber auch gut im Raum.

CB wäre bei großer Membranfläche ein Schritt in die richtige Richtung. Ich bezweifle aber, dass die GroupDelay-Änderung so stark hörbar sein wird. (Bei Klangaussagen im Bass bin ich sowieso sehr skeptisch, da viele Leute nicht wissen, dass sie in einem Raum hören.)
Tourbillon
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2006, 17:39
Moin

Also der Bass...hmm....ich würde auch eher Richtung CB tendieren. Aber 90 dB sollen erreicht werden, will man die MT/HT-Einheit nicht runterpegeln, was auch mehr als schade wäre. (Die Messung muss wohl bei weniger Spannung als 2,83V gemacht worden sein.) Trennnung bei 500 Hz. Das sollte locker machbar sein. Ich dachte erst an einen ETON 11er oder 12er. Aber Du musst dich ja nicht zwingend an die Gehäusevorgaben halten. Bestimmt tun's auch zwei 8-Zöller. Damit kommst auch auf den Pegel. Visatons TIW200XS wäre doch was. Oder zwei VIFA PLW 22 450/8. Die sind echt nette Tiefbasstreiber für CB.

Caisa
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Feb 2006, 17:44
Hallo, ich denke ich werde erst einmal den Bausatz so ordern und ggf. die Audax Chassis verkaufen wenns nicht klingt.
Dann wären die Vifas auf jeden Fall sehr interessante Chassis.
Evtl reicht es ja auch den Audax mal in CB zu verbauen, mal sehen...

Gruß Caisa
Tourbillon
Stammgast
#8 erstellt: 02. Feb 2006, 18:10
Tach Caisa

Ich hatte mal zwei aktive Subs mit je 4 Stück von den Vifas, eine Demo-Version der IQ System 300-Subs für Ausstellungen mit separaten Notch- und Subsonic-Filtern. Gemäss Manfred Diestertich, dem Schöpfer dieser irren Konstruktion, hatten die Teile einen -3dB Punkt von 8Hz! Sind echt voll krasse Bässe.

Musste sie aber verhökern... als ich mal wieder blank war.
TeeLicht
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2006, 19:05
Zwei Tiw200 würden wohl nicht den gewünschten Wirkungsgrad bringen. Ich würde eher zu einem Tiw300 tendieren.

GT
Tourbillon
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2006, 19:46
Mit dem TIW300 kommst aber nicht sonderlich tief. Und der Wirkungsgrad haut auch nicht wirklich hin. Die 90dB kriegst im Tiefbass nicht hin.

Tourbillon
Stammgast
#11 erstellt: 02. Feb 2006, 19:49
Für echten Tiefbass (um 30Hz) finden sich verdammt wenige Chassis. Es ist ein Jammer! Die Chassis-Entwickler sollten mal einen Blick in die Foren werfen. Merde...viele wollen CB, doch die Chassis sind für BR konzipiert.

raw
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Feb 2006, 19:52
Entzerren. Caisa hat doch AFAIR die Möglichkeit dazu.

BTW: fs und fc - Freeair und CB - da ist ein Unterschied. Das ist alles gar nicht soo einfach.


[Beitrag von raw am 02. Feb 2006, 19:53 bearbeitet]
Tourbillon
Stammgast
#13 erstellt: 02. Feb 2006, 19:54
Klar...entzerren. Power. Drücken. Murks. Aber mal im Ernst: Wäre es nicht netter, wir hätten einen satten 30er, der auch so locker und mit Pegel auf f3 von 30Hz kommt?

raw
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Feb 2006, 20:07
Nein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pro 30 d
lucas1986 am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  12 Beiträge
Pro 20 D vom Proraum. Wer kennt den Bausatz?
mcbastel03 am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  3 Beiträge
Conrad Bausatz
pogoman3 am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  14 Beiträge
20er Tieftöner in 30 Liter
Capaciti am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  43 Beiträge
PA bausatz
Bootsmann123 am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  33 Beiträge
erster Bausatz
Der_Dude am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  4 Beiträge
Modellberatung Bausatz
Ixioideae am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  6 Beiträge
Welcher Bausatz ??
ENB am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
Bausatz verändern
skate123 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  12 Beiträge
Tieftöner?!
zwittius am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedAuditivF
  • Gesamtzahl an Themen1.472.746
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.002.846

Hersteller in diesem Thread Widget schließen