Berechnung von Volumen

+A -A
Autor
Beitrag
Konan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Apr 2006, 16:29
Moin,
ich such schon seit ner Ewigkeit und werde nicht fündig.

Wie finde ich heraus welches Volumen ich für meine Boxen brauche ? Also wenn ich ein oder zwei Treiber habe, wie berechne ich das Volumen, oder die abmessungen des Gehäuses ? Es geht um Bass-Reflex Lautsprecher.


Wäre super wenn mir jemand weiter helfen könnte


Gruß
Konan
callehome
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 23. Apr 2006, 17:09
Tja,
das gar nicht so einfach!!!

1.) Was ist ein Volumen: Nachzulesen hier !
http://de.wikipedia.org/wiki/Volumen

2.) Was ist eine Ewigkeit: Nachzulesen hier !
http://de.wikipedia.org/wiki/Ewigkeit

Mmmmh nun ja, ich gehe davon aus das du dem "Telller" ein Zuhause geben möchtest.

Da hilft meistens lesen und zwar hier!

http://www.hifi-foru...orum_id=129&thread=2

Keine Angst, die Beißen hier nicht, also ruhig weiter Fragen

Gruss
Karl-Heinz
Busfahrer3000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Apr 2006, 17:29
hallo!

tja, das ist das übliche problem...
ganz kurz: die von dir gestellte frage ist eigentlich die grundsatzfrage dieses teils des forums.

poste doch noch ein bisschen info:

hast du schon lautsprecher? wenn ja, dann besorg ein datenblatt zu den dingern, wo die technischen daten und die thiele-small-parameter (zb. qms, sd oder qts oder so) drauf stehen, die braucht man schon mal.

wofür ist das ding? auto? wohnzimmer? heimkino? metal? klassik? heino? nur ein subwoofer oder eine normale stereobox?

da tun sich dann alle leichter...
grüsse, busfahrer
Konan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Apr 2006, 18:31
Also das Ding ist das ich ein Referat über Lautsprecherbau halten soll. Aber das Ding mit der Volumenberechnung ist echt sau schwer. Ich hab mir schon den ellenlangen Beitrag hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-53.html durchgelesen.
Gibt es nicht einfachere Regeln wie man das Volumen für bestimmte Treiber rausbekommen kann ?
So eine Pauschalregel vielleicht die nicht sonderlich genau ist ?

Es geht um die generelle Frage, keine speziellen Einsatzgebiete.
zawen
Stammgast
#5 erstellt: 23. Apr 2006, 18:42
Wie bekommst du das Volumen raus? Zuerst welcher Lautsprecher??Gib es Daten?? Dann entweder nach Formeln "zu Fuß" ausrechnen oder Berechnungsprogramm verwenden.
astral67
Stammgast
#6 erstellt: 23. Apr 2006, 19:12
Hallo,

zuerst einmal ganz Grundsätzlich: Jeder Lautsprecher braucht genau das Volumen, in dem er am besten arbeitet!

Jeder vernünftige Lautsprecher (LS) wird vom Hersteller mit den sogenannten Thiele Small Parametern (TSP) ausgeliefert.

Die TSP bilden die Grundlage für die Abschätzung, in welchem Gehäusetyp sich der LS am wohlsten fühlt.
In dem Artikel, den Du ja schon gelesen hast, ist das der Abschnitt Q-Faktor.

Und ab da ist alles ganz einfach
Nein, im Ernst: Der Artikel ist als Grundlage allererste Sahne und das schöne ist: Man kann ihn von oben nach unten abarbeiten.

- Qts sagt Dir z. B., ob Bassreflex (BR) oder ein geschlossenes Gehäuse angebracht ist.
- Danach berechnest Du dann dieses Gehäuse nach den Formeln in dem Artikel (bei BR kommt dann noch der Bassreflexkanal dazu, den Du gesondert berechnen muss, aber auch da hilft Dir der Artikel wunderbar weiter)

Wenn Du also ein konkretes Volumen berechnen willst, such Dir einen konkreten LS aus, wenn du nur theoretisch LS berechnen willst, könntest du den Artikel verwenden, so wie er ist (ich weiss nicht, ob ein Copyright drauf ist)

Gruss,
Jens
Busfahrer3000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Apr 2006, 19:19
also ein "allgemeinrezept" gibt es so nicht, höchstens ein allgemeinprinzip: das der schallwand. das heisst, du nimmst ein unendlich grosses brett (die "unendliche schallwand"), stellst es in dein zimmer, sägst ein loch hinein und montierst den lautsprecher.

eine box ist im prinzip nix anderes, nur dass man hier die schallwand gefaltet hat, bis sie eine kiste ergibt. passt besser ins zimmer.

eine box ist ein recht komlexes system aus sachen, die nicht schwingen, aber schwingen sollen und sachen, die schwingen, aber nicht schwingen sollen - das volumen ist da nur ein parameter, durch das sich der klang der box ein wenig steuern lässt.

im prinzip ist das volumen in der box eh nur eine feder, die auf die membran wirkt - wenn du ein referat machen musst, sag einfach, das volumen muss also nur "geeiget gewählt" werden, alles weitere würde den rahmen sprengen.
misteg
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Apr 2006, 19:44
Moin

ich denke jetzt mal du sollst nicht präsentieren wie du genau auf das benötigte Volumen gekommen bist, deshalb mach es doch einfach:
Lade zum Beispiel WinISD (http://www.linearteam.dk/default.aspx?pageid=winisd) runter, die Bedienung ist echt einfach. Wenn du einen gängigen Treiber hast, sollte er eigentlich in der Datenbank vorhanden sein, ansonsten musst du die Tsp eben selber eingeben. Das Programm rechnet dir dann das Idealvolumen aus (aber immer dran denken, es ist eine Simulation und keine Realität).
Der Wert ist dann dein Richtwert, kannst natürlich auch ewas runden...
Konan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Apr 2006, 19:52
Ahh danke Leuts, jetzt bin ich schon wesentlich schlauer

Ich hätte nicht gedacht das das so kompliziert sein kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Berechnung von dem Volumen eines Lautsprechers
Space_clown am 22.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2017  –  22 Beiträge
Volumen Berechnung!
Dennis92* am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  4 Beiträge
welches volumen???
W124-Basstest am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  6 Beiträge
volumen
Dead-Rabbit am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  7 Beiträge
Berechnung des Gehäuses
Hamsta am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  4 Beiträge
2 Treiber = doppeltes volumen?
highfreek am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  3 Beiträge
Welches Volumen für 5x7" Coax Treiber ?
SGlomb am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  17 Beiträge
2x 2.5" lautsprecher box volumen berechnung
justkikit am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  8 Beiträge
2 Wege, welches Volumen?
Jonas1984 am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  6 Beiträge
Volumen für diesen Lautsprecher
vivanco98 am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.734 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPeterPan777
  • Gesamtzahl an Themen1.524.999
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.013.523

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen