Goldkehlchen; Frage zum BR-Rohr

+A -A
Autor
Beitrag
DerTao
Inventar
#1 erstellt: 18. Sep 2006, 11:18
Hallo Leute!
Ich möchte mir fürs Bett gerne die Goldkehlchen bauen und hab ein Problem: Es wird ein BR-Rohr mit innendurchmesser 29mm und einer Länge von 10cm Empfohlen. Ich komme momentan aber nur an eines mit 30mm innendurchmesser und 10cm Länge drann, ohne gleich wieder 12-...Euro versandkosten aus D zu zahlen. Wenn ich die Theorie richtig verstanden habe, wird ein BRR aber mit steigendem Durchmesser auch länger.
wie arg wird sich dieser mm (die Fläche beträgt 107% der vorgeschlagenen) auswirken? Stimmt mein theoretisches "Wissen"?
Danke Gruß Tao
markusred
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2006, 11:34
Keine Sorge, unhörbar.
Wenn dich dennoch ein schlechtes Gewissen plagen sollte, kannst du einen Bleistift der Länge nach in das Rohr leimen. Dann passt es exakt.
DerTao
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2006, 12:04
Auch eine Nette Idee mit dem Bleistifft!
Aber Danke für die Bestätigung meiner Annahme, dann werd ich mir das Rohr mal holen
Danke gruß Tao
DerTao
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2006, 10:34
So wie so oft kommt es erstens anders und zweitens als man Denkt

Hab mir jetzt ein 32er PVC Rohr aus dem Sanitärbereich geholt Innendurmesser 27mm.
Ich weiß auch das wird nicht viel unterschied machen, aber es wurmt mich, dass ich nirgends was theoretisches zu dem Thema finde das etwas allgemeiner gehalten ist.
Ich möchte einfach wissen, wie man solche Rohre umrechnen kann wie zb: bei einem Durmesser von x muss das Rohr eine Länge y haben, wenn der durchmesser x um 2mm kleiner ist muss die Länge y um z mm verkürzt werden.
Also ich suche irgendwelche allgemeingültigen Regeln und Formeln, da das sicher nicht meine letzte BR-Box wird und ich mich immer wieder ärgere, dass ich genau das BR-Rohr suchen muss, das im Bauvorschlag verwendet wird.

Danke gruß Tao der Wissbebierige
Thorsten-Fischer
Stammgast
#5 erstellt: 20. Sep 2006, 22:17
Hallo Tao,
tut mir leid das du solche Probleme mit dem BR Rohr hast! Hättest mich ja mal fragen können *g*.
Also du kannst das Intertechnik Rohr BR/HP35 nehmen und je nachdem wie stark dein Raum den Bass Aufpeppt oder auch nicht, die Länge wählen. Bassstarker Raum 120 mm Lang, neutral 90 mm und Bassschwach 60 mm Länge.
Damit ist die Beschaffbarkeit des Rohres kein Problem mehr!
Bas die Boxen Spiegelbildlich aufgebaut werden muss ich nicht erwähnen, oder?!
Noch mal ein NEUER Bauplan mit Bedämpfungsplan und ein bisschen Spielerei.



Gruß
Thorsten
ps, wenn der BB3.01 schon eingespielt ist kannst du ja nach gehör die Abstimmung wählen. Dazu solltest du verschiedene Aufnahmen benutzen, welchen mit viel Bass und welchen mit wenig um einen guten Kompromiss in der Abstimmung zu finden.
DerTao
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2006, 11:05
Hallo Thorsten!
Danke erstmal für deine Antwort
Manchmal ist es im Forum ja gar nicht so leicht herauszufinden wen man fagen kann
Das Rohr ist leider bei Audioaktiv (einziger mir bekannter österreichischer Versand) auch nicht erhältlich. Ich werd jetzt einfach bei meinem 32er Sanitärrohr bleiben und das nach deinen Empfehlungen abstimmen.
Immerhin weiß ich ja jetzt, dass ein kurzes Rohr den Bass verstärkt Hast du eine idee wo ich noch etwas lesenswertes zu dem Thema finde?
Das mit dem Spiegelbildlich werd ich seit meinem letzten Fehlbau nicht mehr vergessen
Dafür bringt mich dein Plan jetzt in eine andere Zwickmühle: Im Testbericht schreibt Harry, dass der Sperrkreis eine 0,56 mH Spule enthält und du schreibst jetzt 0,82mH Liegt das an der unterschiedlichen Schallwand (ich bau mit 19er MDF) des neuen Planes (16er MDF)?
gruß Tao
Thorsten-Fischer
Stammgast
#7 erstellt: 21. Sep 2006, 12:31
Hallo Tao,
0,82 mH, 10µF und 3,3 Ohm ist richtig, ich weis nicht wo Harry die 0,56 mH her hat.
Nein hat nichts mit der Materialstärke zu tun. Mit 19 mm baust du, dann GROßZÜGIG hinterfräsen den ausschnitt für den BB3.01.
Aber ich werde es noch mal durchmessen und dir die Wirkung Posten, es könnten sogar beide Funktionieren. Wenn dein Versender I.T. nicht hat, hat er vielleicht Monacor, dann würde es das BR-30HP sein. Aber es geht auch mit dem Sanitärrohr.
Mit der Demo Version von AJHorn kannst du mit den richtigen Parametern (TSP und die 1 und 10 kHz Impedanzwerte) schon sehr gut Nachverfolgen bzw. Annäherungen erreichen.
http://www.aj-systems.de/download.htm

Sonstiges Lesenswertes, hm.. gibt nicht viel. In den meisten Fachbüchern ist dieses eher ein Stiefmütterlich behandeltes Thema. Bei bestehenden Abstimmungen verhält es sich immer so wie im vorherigen Post erwähnt, kürzen (Lauterer und nicht so tiefer Bass) länger (Leiser und Tieferer Bass). Wichtig ist bei der Dimensionierung das der Durchmesser (Rohr) bzw. die Öffnungsfläche (Schacht) nicht zu Lang (Tunnelresonanzen) und nicht zu klein (Luftströmungsgeräusche) ist. Mit AJ-Horn kannst du das sehr gut zur Ansicht bringen, also einfach mal mit vielen Chassis und/oder bestehenden Bausätzen die Abstimmung nachsimulieren und neu ausprobieren. Es sind allerdings noch andere Kriterien bei der Dimensionierung wichtig die aber die Möglichkeiten der Erklärung hier im Forum sprengen und deshalb denjenigen mit Messtechnik und viel Engagement vorbehalten sind.

Für dich sollte das erstmal als Abstimmhilfe reichen, willst du mehr musst du dir entsprechende Literatur und Messequipment besorgen.

Gruß
Thorsten
DerTao
Inventar
#8 erstellt: 21. Sep 2006, 13:00
Wäre super wenn beide Funktionieren, sonst muss ich nochmal 10€ investieren Ist nicht so, dass es mich wahnsinnig schmerzen würde, hatte aber die Spule schon zu hause und hab sie mir nochmal gekauft, damit ich sie nicht für die Hotsprot (die ich gerade nicht bauen kann) nochmal bestellen muss und das würde mich dann doch etwas Ärgern
Mein Anbieter hat Monacor und Intertechnik aber leider beide Rohre nicht auf Lager und ich möchte die Box am WE fertigbauen. Ich bin da manchmal ungeduldig
Was würdest du für Länge als Mittelmaß nehmen, wenn der Innendurchmesser 27mm ist? Eher auch 9cm oder etwas weniger?

Das mit der Literatur ist ja so mein Problem. Den Stark hab ich schon durch der schreibt aber nix dazu. Im Internet hab ich trotz mehrtägiger suche auf einschlägigen Seiten maximal fertige Tabellen gefunden aber nichts allgemeines
Aber ich werd mir mal AJ-Horn als Demo runterladen.
Danke jedenfalls für deine nette Hilfe
gruß Tao
Thorsten-Fischer
Stammgast
#9 erstellt: 21. Sep 2006, 22:46
Hallo Tao,
mit dem Rohr solltest du mit 12 cm anfangen. Ich kennen deinen Raum nicht und auch nicht wie du sie stellen willst. Reicht dir der Bass nicht, immer in 1 cm schritten kürzen und neu hören, Wandnah kann das Rohr meist etwas Länger sein. Kürzer 6 cm sollte es aber nicht sein, dann lieber mit der Aufstellung experimentieren. Zum testen das Rohr nicht fest verkleben, erst wenn die Abstimmung passt.
Zum Messen bin ich heut nicht gekommen (zu viel zu tun) Morgen klappt es bestimmt.
Die Auswirkung der spulen wird aber kaum gravierend sein, die 0,56 mH wird den kleinen Frequenzgangbuckel minimal weniger glätten so dass es etwas mehr Mittenbetonter klingt.

Gruß
Thorsten
Davoman
Stammgast
#10 erstellt: 22. Sep 2006, 08:20
OT:
@ Tao

mir ist gerade aufgefallen dass wir fast die identischen Boxen schon gebaut haben: Wir haben beide TW3000 in 55L cb, beide ein paar Tenöre, bauen beide gerade Hot Sprot und bauen beide einen weiteren LS mit dem Omnes Breitbänder: Du das Goldkehlchen ich die CT222
DerTao
Inventar
#11 erstellt: 22. Sep 2006, 10:19
@ Thorsten:
Danke ich werd das mal so machen. Der Raum in dem die Box stehen wir ist eigentlich sehr klein, denn es ist eigentlich nur meine Schlafhöhle 2,30x2,00x1,80 m (eingebautes Bett mit Stauraum drunter) Bedämpfung würde ich daher als mittel bis hoch sehen besonders, da die Wand am Kopfende mit einem 3cm dicken Teppich verkleidet ist (ist angenehmer zum anlehnen )
Das Problem ist nur, dass wir eine neue Wohnung suchen und die Boxen auch dort noch schön klingen sollen. Ich werd die boxen daher eher neutral abstimmen. Die versuche mit dem Rohr werd ich aber aus lerntechnischen gründen auf jeden fall machen

@Davoman
und ich bau in nächster zeit noch die Needle für einen Freund, wir haben beide einen Yami aus der 50er Serie und ich hab auch nur 1,5 Packungen Sonofil pro HotSprot bekommen

gruß Tao
Davoman
Stammgast
#12 erstellt: 22. Sep 2006, 10:47

DerTao schrieb:

@Davoman
und ich bau in nächster zeit noch die Needle für einen Freund, wir haben beide einen Yami aus der 50er Serie und ich hab auch nur 1,5 Packungen Sonofil pro HotSprot bekommen


und ich prophezeie Dir, dass Dir die Needle so gut gefällt, Du Sie behälst und die Tenöre Deinem Freund gibst.
DerTao
Inventar
#13 erstellt: 22. Sep 2006, 11:18
Ehrlich gesagt hab ich gar keine von den mittlerweile 4 10ören mehr die ich gebaut hab aber ich werde noch einen bauen der dann der Center wird Klingen aber schon sehr fein als Doppelbettsurround
Dass die Needles besser klingen hoffe ich schon schwer! Die Goldkehlchen werden gebaut, da sie ja bei vielen sachen besser sein sollen, als die Needle und nur etwas Bassschwächer. Diese Bassschwäche beziehe ich nach dem hier gelernten aber auf die Tatsache, das Harry bei seinem Test noch das ungekürzte Rohr mit 12cm drinnen hatte. Ich werde aber natürlich auch meine Erfahrungen posten, wenn ich dann auch die Needle gebaut hab
Wie ist es eigentlich mit der Lautstärke im vergleich? Die 10öre sind ja nicht gerade so leise wie man es vom Treiber erwarten würde.

gruß Tao
Thorsten-Fischer
Stammgast
#14 erstellt: 22. Sep 2006, 11:33
Hallo Tao,
bitte, das Goldkehlchen und die Needle haben Bassklanglich nichts miteinander zu tun. Die Needle ist eine TQWT die es bis 55 Hz schafft. Das Goldkehlchen ist bei 85 Hz am ende, wofür sie halt im Hochton Brilliert.
Goldkehlchen ist für Wand bzw. Wandnahe Aufstellung konzipiert, wobei eigentlich nur ein Testgehäuse um zu sehen ob der Omnes Audio BB3.01 in 3.lieter BR spielen kann. Das Testgehäuse war vorhanden und sollte das Volumen der Ikea Schale (Bamboo) Simulieren. Nachdem die Abstimmung gelang fanden doch einige die Kiste auch ganz passabel so wurden beide Versionen des öfteren schon gebaut. Der größere Bauaufwand der Bamboo Bassreflex ist halt nicht jedermanns Sache.

Gruß
Thorsten
Davoman
Stammgast
#15 erstellt: 22. Sep 2006, 11:55

DerTao schrieb:

Wie ist es eigentlich mit der Lautstärke im vergleich? Die 10öre sind ja nicht gerade so leise wie man es vom Treiber erwarten würde.


ich würde sagen die 10öre dürfte einen Tick lauter gehen, da sie deutlich weniger Hub macht. habs aber nie miteinander verglichen, da ich meine 10öre auch verschenkt habe (wieder eine Gemeinsamkeit). Aber vom Klangbild gefällt Sie mir wesentlich besser.
DerTao
Inventar
#16 erstellt: 22. Sep 2006, 12:00
Vorstellen kann ich es mir auch, da der Treiber ja doch eine Spur größer ist als der von der Needle und auch nicht so tief runter muss naja bin schon sehr neugierig.

Edit: Ich war nicht so nett wie du Ich hab den Materialpreis für die 10öre verlangt was aber auch im gegensatz zur arbeitszeit zu vernachlässigen ist, aber die zählt ja bei einem Hobby und bei Freunden eh nicht
gruß Tao


[Beitrag von DerTao am 22. Sep 2006, 12:06 bearbeitet]
Thorsten-Fischer
Stammgast
#17 erstellt: 22. Sep 2006, 13:56
Hallo Tao,
also die Messung hat ergeben das der unterschied grad mal 2 dB maximal zwischen 200 – 600 Hz ist. Mit der 0,56 mH hast du also etwas mehr Präsenz was bei stark bedämpften Umgebungen durchaus stimmigen klingen kann.
Interessanter weise hat sich beim Messen der Kondensator aus dem Sperrkreis gelöst und der F-gang ist dadurch linear bis 7 kHz und der dann sonst stärker ansteigende F-gang zu 9 kHz ist um 4 dB bedämpft. Klanglich eine Interessante alternative.
Also nur 0,56 mH und 3,3 Ohm.

Gruß
Thorsten
DerTao
Inventar
#18 erstellt: 22. Sep 2006, 14:08
Danke für den Hinweis und überhaupt nochmal danke für all deine Mühe
Werd also auch mit dem Sperrkreis etwas experimentieren!
Freu mich jetzt schon richtig auf ein Lehrreiches Wochenende
gruß Tao
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zum BR-Rohr
Walzing am 27.04.2017  –  Letzte Antwort am 20.05.2017  –  16 Beiträge
BR-Rohr
Mütze am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  13 Beiträge
BR-Rohr
Oytschi am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  8 Beiträge
Frage zu BR-Rohr Bezeichnung
liass am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  7 Beiträge
verjüngendes BR-Rohr
ShanaVar am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  3 Beiträge
150er BR-Rohr gerundet?
stoske am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  22 Beiträge
Goldkehlchen Infos gesucht
Nevets am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  2 Beiträge
Position BR-Rohr?
tupaki am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  3 Beiträge
Nahfeldmessung BR-Rohr Bafflestep?
Heissmann-Acoustics am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  3 Beiträge
Ziemlich dickes BR-Rohr!
-Arthax- am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliediTzZeTiCaTed
  • Gesamtzahl an Themen1.475.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.957

Hersteller in diesem Thread Widget schließen