Auna Areal 525 brummt trotz intakter Elkos?

+A -A
Autor
Beitrag
ArNascFola
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2018, 16:15
Moin,

habe mir vor ca. nem Monat das Auna Areal 525 5.1 Soundsystem geholt. Bevor jetzt 20 Posts mit "Das ist nur billiger Müll" kommen: weiß ich selber. Aber das war das einzige Soundsystem wo die Größe/Farbe von SW und Boxen stimmt und nicht gleich mehrere Hundert Euro kostet. Und meine Ansprüche an den Sound beim Filmeschauen sind nicht so gigantisch das sie mir 300,400 oder 500,- wert wären

Nun zum Problem: Wenn ich den Hauptschalter hinten am SW einschalte ist ruhe, sobald ich den Subwoofer dann vorne bzw. über die Fernbedieung einschalte brummt er. Das brummen bleibt auch wenn ich ihn über die Fernbedieung wieder ausschalte. Erst wenn ich hinten den Hauptschalter ausschalte ist wieder ruhe.

Das Ganze wird dann im Laufe eines Fernsehabends lauter, sodass man irgendwann ziemlich genervt ist wenn man bei geringer Fernsehlautstärke dieses monotone brummen im Hintergrund hat.

An den Lautsprechern liegt es schonmal nicht, die hab ich alle abgeklemmt. Nun habe ich den Subwoofer gestern mal zerlegt... die Elkos sehen auch noch fit aus, zumindest keine Beule oder irgendeine Flüssigkeit erkennbar. Allerdings habe ich diese nicht durchgemessen um evtl. vorhandene Differenzen zu erkennen. Die gesamte Soundanalage war aber effektiv vllt. 10h in Betrieb und das brummen hat er eigentl. von Anfang an. Zurückschicken ist keine Option, da der SW geöffnet und die Lautsprecher an die Decke geschraubt wurden. Der Hersteller meinte (natürlich) sonst habe keiner so ein Problem.
Wenn ich mit nem Finger rechts den Stoff reindrücke verschwindet das brummen bzw. wird unterdrückt, deutet das vllt auf einen mechanischen Fehler (z.B. irgendetwas nicht fest genug verschraubt) hin? Kann es sonst noch irgendwelche Ursachen haben?

Möchte bzw. kann es wie gesagt nicht zurückschicken. Das ganze Soundsystem ist insgesamt recht stimmig, klang ist auch ok, der SW ballert auch ordentlich raus, nur das gebrumme nervt... möchte den Fehler schon gerne irgendwie beheben.

Alternativ hätte ich schon einen anderen SW im Auge, aber der hat dann keine Fernbedieung wodurch sich dann ne neue Baustelle ergeben würde wie ich über den TV die Lautstärke der einzelnen Boxen und des SW einstellen kann... also, reparieren wäre mir da um einiges lieber

Grüße


[Beitrag von ArNascFola am 05. Apr 2018, 16:26 bearbeitet]
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2018, 20:11
Wer billig kauft,kauft zwei mal.
AlainSutter1337_
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2018, 19:46

_Janine_ (Beitrag #2) schrieb:
Wer billig kauft,kauft zwei mal. :L


Wenn du nicht so gigantische Ansprüche hast, vllt hätte aucb der TV sound ausgereicht?
Oder du kaufst etwas brauchbares gebraucht.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2018, 20:24

ArNascFola (Beitrag #1) schrieb:
.....habe mir vor ca. nem Monat das Auna Areal 525 5.1 Soundsystem geholt. Bevor jetzt 20 Posts mit "Das ist nur billiger Müll" kommen: weiß ich selber. Aber das war das einzige Soundsystem wo die Größe/Farbe von SW und Boxen stimmt und nicht gleich mehrere Hundert Euro kostet. Und meine Ansprüche an den Sound beim Filmeschauen sind nicht so gigantisch das sie mir 300,400 oder 500,- wert wären.....


Gut.
Dann weißt du jetzt hoffentlich, dass sich billigste Rotzqualität auch auf Mängel in der Funktion als solche beziehen können.

Bei Auna im Speziellen gibt es mMn im Netz recht viele Treffer, die untermauern, dass die Marke im Regelfall Mist abliefert.

Aber da " 300,400 oder 500,-" bereits "gigantische Ansprüche" sind:

Bleib beim Fernsehersound, was anderes scheint bei dir nicht realisierbar zu sein!
Rabia_sorda
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2018, 20:32
Das wird ein Trafo-Brummen sein, der durch die 50Hz-Vibrationen auf das Gehäuse übertragen wird.
Evlt. Ist nur ein Nachziehen der Schrauben nötig, oder ein Einsetzen von Gummiabsorbern.
Denon_1957
Inventar
#6 erstellt: 12. Apr 2018, 19:31
Hats dem TE die Sprache verschlagen ???
ArNascFola
Neuling
#7 erstellt: 13. Apr 2018, 11:38
Naja, Fernsehsound wär das einfachste, wenn ich da nur irgendwie 5 Lautsprecher hätte dranhängen können die im Wohnzimmer plaziert sind... so ganz ohne Grund ist der SW ja nicht.

Und ja, für Leute, die vllt einmal im Monat nen Film auf dem TV schauen und dafür den Luxus von 5.1 erleben wollen sind 300-500 gigantische Ausgaben die sich nicht rechnen. Würde da wahrscheinlich anders drüber denken wenn ich jeden Abend 3h vor der Kiste hocken würde. Hätte ja wie oben geschrieben auch nen anderen SW im Blick, der ist aber ohne Fernbedienung da hab ich keinen Plan wie ich dass dann steuern soll wenn mir der TV beim Laut/Leiser machen nur "optischer Ausgang" hinschreibt.


@Rabia: Thx für diese Antwort Werde ich mal versuchen wenn ich den wieder hab. Das Teil ist zurzeit inner Werkstatt und der meinte halt es ist zu 99% das Netzteil...

Gruß


[Beitrag von ArNascFola am 13. Apr 2018, 11:52 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2018, 21:03

@Rabia: Thx für diese Antwort


Keine Ursache

Das Netzteil vermute ich auch, aber dabei hat es eigentlich keinen "wirklichen" Defekt. Die interne Endstufe sollte (im Normalfall) auch ausgeschaltet sein, sobald er im Stby.-Modus ist. Wenn nun der Sub weiterhin brummt wenn der Lautsprecher abgeklemmt ist (ausprobieren), dann liegt es einfach an einer Resonanz des Trafo-Brummens, dass sich auf das Gehäuse überträgt.
Hier hilft dann nur eine mechanische Beruhigung.
ArNascFola
Neuling
#9 erstellt: 14. Apr 2018, 16:27
Na der im Laden meinte austauschen des Netzteils ist den Aufwand nicht wert, zumal er das Originalteil (welches ja made in china ist und wahrsch. wieder brummt) auch nicht da hat. Ich habe den gestern abgeholt und zerlege den morgen nochmal. Vllt kann man es mechanisch eindämmen sodass man es nicht mehr hört.

Wenn alle Stricke reißen muss halt ein anderer SW + Heimkinoreceiver her, lässt sich dann auch nicht ändern...

Gruß
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 15. Apr 2018, 05:01

ArNascFola (Beitrag #9) schrieb:
.....Wenn alle Stricke reißen muss halt ein anderer SW + Heimkinoreceiver her, lässt sich dann auch nicht ändern...


Genau deswegen wird eben regelmäßig v dem Zeug abgeraten. Du bist ja nicht der Erste....
ArNascFola
Neuling
#11 erstellt: 22. Apr 2018, 20:38
Inzwischen brummt die eine Box auch, und zwar extrem... kein Bock mehr mich damit zu befassen.

Also, empfehlt mal was, brauche das komplette Paket, ca. 500,- wäre ich bereit für alles zu berappen.

Als SW hatte ich den Yamaha NS SW 210 Advanced YST II schon vor längerer Zeit ins Auge gefasst. Der hat zumindest gute Bewertungen, woraus ich mal schließe das dieser nicht brummt.
Fehlen Heimkinoreceiver und 5 Lautsprecher, die sollten bestenfalls in weiß sein, da sie oben in die Zimmerecken an die Decke geschraubt werden. Muss das Zeug im Idealfall alles vom selben Hersteller sein oder sind verschiedene Marken miteinander kompatibel? Das Ganze muss keiner Dauerbelastung standhalten können, ich schaue wenn überhaupt einmal die Woche nen Film wo ich das nutzen würde.
Der Subwoofer muss in jedem Fall seperat regelbar sein, da dieser die meiste Zeit nur minimal an sein wird, bei den 5 Lautsprechern wäre mir das egal, die haben sowieso immer alle die gleiche Lautstärke bei mir.


Gruß

Edit: Lautsprecher sind vllt nicht unbedingt notwenig da ja das brummen der Box auch nur vom SW ausgeht. Ist halt die Frage, ob in den Lautsprechern soviel Technik verbaut ist die kaputt gehen kann?! Tendenziell würde ich diese ja behalten da sie einmal montiert sind und von Größe und Farbe her passen. Denke mal die notfalls später zu ersetzen wenn sie hops gehen sollten ist auch das wenigste...


[Beitrag von ArNascFola am 22. Apr 2018, 20:54 bearbeitet]
Macinally
Stammgast
#12 erstellt: 25. Apr 2018, 14:36
Das komplette Paket für 500 € wird neu in vernünftiger Qualität eher schwer machbar sein.
Würde mal beim Gebrauchtmarkt schauen, evtl. so etwas Nubert Set
Ist etwas teurer als 500€, ist nicht in weiss und ein Receiver ist auch nicht dabei.
Dafür stimmt die Qualität.
Ein gebrauchter Receiver kostet auch nicht die Unsummen.
Gerade wenn es ältere Geräte ohne die neuesten Features und Tonstandards sein können.
Mit dem zum Beispiel Yamaha
hättest du ein ehemaliges Topmodell zum kleinen Preis.
Habe jetzt nur mal schnell gesucht. Gibt noch unzählige weiter gute Sachen von verschiedensten Herstellern.
Lass nur die Finger von Auna, Skytec und Co.


[Beitrag von Macinally am 25. Apr 2018, 14:39 bearbeitet]
Roendi
Inventar
#13 erstellt: 02. Mai 2018, 06:20
Mein erster Sub war ein Magnat Omega. Der begann auch plötzlich zu brummen sobald das Chinch Kabel mit dem AV Receiver verbunden war. Das geht gar nicht. Musste über die Klinge springen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AUNA ?
DjMegges am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  5 Beiträge
Brummschleife trotz Mantelstromfilter
Submarine am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  27 Beiträge
Aktiv Subwoofer für Onkyo CR-525
RichardF. am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  3 Beiträge
Subwoofer brummt!!!!!!!!!!!!
goldfinger007 am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  3 Beiträge
??? SUBWOOFER BRUMMT ???
talcid am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  4 Beiträge
Subwoofer brummt
Speedfreak65 am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  2 Beiträge
Subwoofer brummt
DavidK am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  4 Beiträge
Aktivsubwoofer brummt
ndhwolfi am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  8 Beiträge
Subwoofer brummt
dirk911 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  2 Beiträge
SUBWOOFER BRUMMT !
Bufu7777 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedWMAY
  • Gesamtzahl an Themen1.535.546
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.746

Hersteller in diesem Thread Widget schließen