aktiver Subwoofer an Verstärker anschliessen??

+A -A
Autor
Beitrag
jackhammer86
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2005, 17:59
Hallo

Ich habe eine Frage: Wie kann ich den aktiven Subwoofer mit Cinch-Eingänge an einen Verstärker hängen, der nur Anschlüss für Lautsprecherkabel hat? Oder muss ich die Lautsprecher direkt an den Subwoofer hängen? Aber, meine Lautsprecher haben keine Cinch-Ein/Ausgänge.. Muss ich da ein Umstecker kaufen?

Hier ist noch ein Bild des aktiven Subwoofers, mit den Eingängen:


Gruss, jackhammer86

Edit: Ich möchte diesen Subwoofer an meine Stereoanlage anhängen, nicht etwa an ein Home-Cinema-System.


[Beitrag von jackhammer86 am 26. Mrz 2005, 18:11 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2005, 18:11
Falls Dein Verstärker keinen geregelten Pre-Out hat...

LEIDER NUR UNGEREGELT...

nämlich an die TAPE-Out (manchmal auch REC/Record o.ä.) benannten Cinch-Buchsen Deines Verstärkers, mit denen üblicherweise das Aufnahmesignal auf ein Tape-Deck gegeben wird !

Mußt die Lautstärke des SUB´s dann halt immer über den GAIN Regler anpassen.

Falls kein Geschenk und/oder Erbstück...
nächstes mal besser vorher genau hingucken

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


[Beitrag von Dualese am 26. Mrz 2005, 18:13 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2005, 18:27
Nimm zwei von diesen Spannungsreduzierern von Teufel.

http://www.teufel.de/de/Zubehoer/Kabel/s_291.cfm?id=291

und klemme die an Speaker "B" oder parallel zu den Frontboxen an den Receiver dran. Die Cinch Seite des Kabels geht dann an den Sub L+R Eingang.
jackhammer86
Neuling
#4 erstellt: 26. Mrz 2005, 18:42
@Bass-Teufel: Heisst das, falls ich nun 4 von diesen Dingern kaufe, dass ich dann beide Boxen an den Subwoofer anschliessen kann?
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 26. Mrz 2005, 18:45
Nach den Spannungsteilern ist keine Leistung mehr für Lautsprecher vorhanden.

Lies' bitte den Beitrag vom "Bass-Teufel" nochmal durch.

Gruss
Jochen
jackhammer86
Neuling
#6 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:06
Also, es it ja nicht so, dass ich diesen Subwoofer schon gekauft hätte, zum Glück

Aber was muss ich denn für einen Subwoofer kaufen um den an meinen Verstärker zu hängen? Es darf ja ein aktiver sein, oder? Ich habe an meinem Verstärker Augänge für zwei Stereo Boxen L und R, dort habe ich bereits 4 angehängt (je 2 an einem Anschluss) und dann für Dolby Surround hat es: SR, SR und Center. Da ich ja nur meine Musik hören möchte brauche ich die Dolby-Anschlüss ja eigentlich nicht. Also, welcher Subwoofer, mit welchen Anschlüssen, würd da dran passen?
Dualese
Inventar
#7 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:28

jackhammer86 schrieb:
...Wie kann ich den aktiven Subwoofer mit Cinch-Eingänge an einen Verstärker hängen, der nur Anschlüss für Lautsprecherkabel hat?...


jackhammer86 schrieb:
...Ich habe an meinem Verstärker Augänge für zwei Stereo Boxen L und R, dort habe ich bereits 4 angehängt (je 2 an einem Anschluss) und dann für Dolby Surround hat es: SR, SR und Center....


Na wat denn nu´ "jackhammer86"

Willst´e den SUB an einem Verstärker OHNE... oder MIT... zusätzlichen Anschlüssen betreiben !?
Denn so wie Du beschreibst, hast Du ja ´nen Verstärker MIT zusätzlichen Anschlüssen !?
Zumal Du ja auch den SUB den Du beschreibst noch garnicht hast !?

Ansonsten ist der Tip von Bass-Oldie (wenn man ihn versteht) erste Klasse und viel besser als meiner

Ist doch hier nicht die in letzter Zeit so populäre "Frage-VerEierei" oder... naja, zu Ostern gehört wohl "VerEierei" mit dazu

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
jackhammer86
Neuling
#8 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:41
Ja, es ist so, ich habe bei eBay einen günstigen Subwofer gefunden und wollte erstmal fragen, wie ich den anschliessen kann, bevor ich ihn kaufe, nun das habe ich getan.

An meinem Verstärker, habe ich mehrere Geräte angeschlossen (MD, CD, Tape). Also, soll ich nun einen aktiven oder einen passiven kaufen und welche Anschlüsse müssten vorhanden sein?
Bass-Oldie
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2005, 19:46

jackhammer86 schrieb:
Also, es it ja nicht so, dass ich diesen Subwoofer schon gekauft hätte, zum Glück

Aber was muss ich denn für einen Subwoofer kaufen um den an meinen Verstärker zu hängen? Es darf ja ein aktiver sein, oder? Ich habe an meinem Verstärker Augänge für zwei Stereo Boxen L und R, dort habe ich bereits 4 angehängt (je 2 an einem Anschluss) und dann für Dolby Surround hat es: SR, SR und Center. Da ich ja nur meine Musik hören möchte brauche ich die Dolby-Anschlüss ja eigentlich nicht. Also, welcher Subwoofer, mit welchen Anschlüssen, würd da dran passen?


Wenn du noch keinen Sub gewählt hast, dann nimm einen, der High-Level Inputs hast.
Und an diese Anschlüsse klemmst du über zwei normale LS Kabel parallel zu den (L+R) Frontboxen den Sub an.
jackhammer86
Neuling
#10 erstellt: 26. Mrz 2005, 21:54
Vielen Dank für den Tipp. Ich habe da wieder was gefunden:

Wie sieht es mit diesem Sub aus? Kann ich den an meinen oben genannten Verstärker anschliessen? High-Level Inputs hat er ja, der Sub.
Dualese
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2005, 23:18
Hallo jackhammer86,
mal zwei ganz wichtige Fragen von mir


1.) UM WELCHE... Anschaffungshöhe reden "wir" denn hier im ersten als auch zweiten Fall bei den SUB´s die Du in eBay gefunden hast ???

2.) HAST DU... schonmal was von der alten HiFi-Regel : "...Versuch macht kluch..." gehört ???

Ganz unabhängig von meiner Meinung, aber BESSER... als es Dir Bass-Oldie geraten & erklärt hat, kann man es doch nun wirklich nicht mehr machen

Mir fällt dazu nix mehr ein außer :

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Bass-Oldie
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2005, 00:43

jackhammer86 schrieb:
Wie sieht es mit diesem Sub aus? Kann ich den an meinen oben genannten Verstärker anschliessen?


Ja
jackhammer86
Neuling
#13 erstellt: 27. Mrz 2005, 10:42

Dualese schrieb:
Hallo jackhammer86,
mal zwei ganz wichtige Fragen von mir


1.) UM WELCHE... Anschaffungshöhe reden "wir" denn hier im ersten als auch zweiten Fall bei den SUB´s die Du in eBay gefunden hast ???

2.) HAST DU... schonmal was von der alten HiFi-Regel : "...Versuch macht kluch..." gehört ???

Also, ich habe mich nun für den entschieden und habe ihn gekauft, aber was meinst du mit Anschaffungshöhe?? Falls du das Geld meinst..: Da habe ich mir gedacht so um die 80Euro. Ich weiss das ist billig, aber bei eBay gibt es ja ziemlich gute Sub's für diesen Preis und für mein Zimmer reicht dies. Und eben, ich werde es jetz mal "versuchen" diesen zu nehmen, so wegen deines Zitates ;-)

Vielen Dank für eure Antworten
autoseam
Neuling
#14 erstellt: 29. Jul 2008, 22:42
Hallo Leute,

bei mir dreht es sich um ein ähnliches Thema, ich habe einen JVC RX-416V Verstärker und leider keine Bedienungsanleitung mehr (gibt es auch nicht im Netz).

Jedenfalls möchte ich mir das günstige Teufel Set zulegen (Kompaq 30). So wie ich es sehen kann, habe ich keinen Anschluss für den aktiven Sub (siehe Bilder).




Bei Teufel gibt es ja nun den Adapter der von einem Lautsprecherausgang eine Chinch Buchse macht. Allerdings benötige ich doch für den Sub einen Stecker und keine Buchse.

Verstehe ich da was falsch?

Eine weitere Frage: Sehe ich es richtig, dass ich zwei von den Adaptern benötige und diese dann mit dem Sub zu verbinden?

Gruß und vielen Dank
Thomas
*Thaddäus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 04. Mrz 2011, 16:22
Hallo Also ich habe ein System mit 2 Pssiven Canton Kompakt Lautsprechern. Es reicht mir an Bass aber wenn ich jetzt nicht unbedingt Lauten aber sehr trockenen Bass haben möchte brauch ich sicherlich einen Sub. Einen von Canton versteht sich. Ich habe einen Yamaha AX470 und würd gern wissen wie und ob ich da einen aktiven Sub anschließen kann? LG der thaddl
beuke
Stammgast
#16 erstellt: 04. Mrz 2011, 16:37
Einfach mal die FAQ durchlesen, dann bräuchtest Du keinen 3 Jahre alten Thread hochholen.
Hier sollte alles an Info stehen: http://www.hifi-foru...um_id=106&thread=842

PS: Der Subwoofer muß nicht zwingend von der gleichen Marke wie die Lautsprecher sein.

Gruß Tom
Siggi2400
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Mrz 2011, 20:12
Hi,

super das ich gerade über den Threat gestolbert bin.
Ich habe den Rat von Dualese befolgt und mein Aktivmodul an den Rec Anschluss von meinem Verstärker angeschlossen, es funktioniert
wenn ich das Aktivmodul über mein PC steuern möchte, muss ich es leider immer wechseln, aber Y Kabel will ich nicht nutzen, nicht an meinem CD player (qualitativ keine gute Lösung) aber die Sache mit dem Rec ist echt gut, denn meine Soundkarte ist schon mit genug Y Kabel belastet, das möchte ich meinem CD player nicht auch zumuten
rjaster
Neuling
#18 erstellt: 10. Aug 2011, 20:40
hallo,
ich habe folgendes problem: 1 paar boxen an speaker A angeschlossen und den aktiven subwoofer an speaker B.
Wenn A und B eingeschaltet sind hört man nur bässse über den sub, aber keine musik.
Wenn ich die Speaker B rausnehme, hört man die musik über die lautsprecher, aber natürlich ohne die bässe des subs.
Wieso gehen nicht beide zusammen an, woran könnte das liegen ?

danke im vorraus für die antwort
gruß rj
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 10. Aug 2011, 20:46
Jetzt erzählst Du uns welchen Verstärker Du benutzt und dann sehen wir weiter?
Am besten mit Link zur BDA.

Schönen Gruß
Georg
rjaster
Neuling
#20 erstellt: 10. Aug 2011, 20:54
Hallo Georg,

es ist mein Alter Sony TA 535 aus meinen Teeny Tagen, der noch immer gut läuft und mir für den heimKino-Sound ausreicht.

gruß rj
RocknRollCowboy
Inventar
#21 erstellt: 10. Aug 2011, 21:17
Beide Tasten sind eingerastet?
Oder springt eine wieder raus, wenn die andere gedrückt wird?

Also nochmal zum Verständnis
Nur Speaker A an: Sound über Hauptlautsprecher
Nur Speaker B an: Baß über aktiven Sub
Beide Speaker gedrückt: Nur Baß über aktiven Sub
Komisch
Prüfe nochmals nach ob links und rechts und + und - richtig angeschlossen sind.

Welchen Sub benutzt Du und wie angeklemmt?

Du kannst den SUB auch mit auf den A-Ausgang klemmen.
Wird aber vermutlich eng werden mit der Aufnahme eines 2.ten LS-Kabels.

Schönen Gruß
Georg
rjaster
Neuling
#22 erstellt: 10. Aug 2011, 22:13
hallo,
ja beide tasten (speaker a + b) sind drin und bleiben auch drin. ich habe auch alles richtig angeschlossen.
Der Sub ist ein heco vitas 25A.
Kann es sein, daß der, wie soll ich sagen, soviel leistung
aufnimmt, daß es für die Boxen auf A dann nicht mehr langt ?

bis morgen
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 10. Aug 2011, 22:31
Tausch mal die beiden Anschlüße.
Auf A den Sub.
Auf B die Hauptlautsprecher.
Was passiert?

Beide an den A-Anschluß. Was passiert?


Kann es sein, daß der, wie soll ich sagen, soviel leistung
aufnimmt, daß es für die Boxen auf A dann nicht mehr langt

Nein, der Sub, wenn richtig angschlossen, wovon ich ausgehe wenn er spielt, nimmt über die High-Level Inputs nur minimalst etwas an Strom.

Schönen Gruß
Georg
Mwf
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2011, 00:09
Hi,
rjaster schrieb:
...Wieso gehen nicht beide zusammen an, woran könnte das liegen ?

meine Vermutung:

Dein Verstärker gehört zu den (heute seltenen) Geräten, die in Stellung "A+B" die Lasten in Reihe schalten. http://de.wikipedia.org/wiki/Reihenschaltung
(üblich ist die Parallel-Schaltung ...meist verbunden mit den schwer verständlichen, aber logischen Hinweisen zur Mindestimpedanz der LS)

Bei der Reihenschaltung wirkt die hohe Eingangsimpdanz des Aktivsubs als Vorwiderstand für die niederohmigen Haupt-LS.
Ergebnis:
(passive) Haupt-LS extrem leise .

Abhilfe:
-- Versuchen beide Lasten an einen einzigen Anschluß zu klemmen -- für den aktiven Sub reicht "Klingeldraht" .

-- wenn vorhanden, die Main-LS an die Highlevel-Ausgänge des Subs klemmen (dabei werden sie oft Hochpass-gefiltert, "entlastet"). ... hier sind dann aber richtige LS-Kabel, auch schon zum Sub, notwendig.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 11. Aug 2011, 00:13 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 11. Aug 2011, 01:48
Das hatte ich auch schon vermutet.
Darum mein Tipp mit alles an einen Ausgang.
Hab aber als Nicht-Elektroniker keine Erklärung dafür.
Dafür jetzt.

Hatte bei einem Saba auch mal so einen Fall.
Allerdings spielte da der Sub extrem leise, obwohl voll aufgedreht.
Darum mein Vorschlag mit Sub / Lautsprechertausch.
Kann das was ausmachen?

Ein Blick in die BDA brachte aber dann die Erklärung.
Er schaltete nämlich dann auch in Reihe.

Schönen Gruß
Georg
rjaster
Neuling
#26 erstellt: 11. Aug 2011, 08:52
Danke vielmals Jungs,

Mwf hat die Sache genau richtig beschrieben, er schaltet A + B in Reihe. Habe jetzt alles an A und es funktioniert sehr gut. Die kleinen yamaha boxen harmonieren auch gut mit dem Sub. Den Verstärker habe ich um 1978 von einem Freund gekauft und er funktioniert immer noch, erstaunliche Qualität damals.

schönen Tag euch, tolles forum übrigens, das sagt der sonst
forumsscheue

rj
RocknRollCowboy
Inventar
#27 erstellt: 13. Aug 2011, 00:32
OT

Hallo Mwf

Wie kommt es dann, daß in meinem Fall mit dem Saba, die Hauptlautsprecher in normaler Lautstärke spielten und der Sub nur ganz leise?

Soweit ich mich aus meiner Schulzeit noch erinnern kann, dürfte es doch normalerweise egal sein ob der höhere Widerstand in einer Reihenschaltung vor oder nach den Lautsprechern sitzt.

Ich hoffe Du kannst hier ein bißchen Licht in mein laienhaftes Elektronikverständnis bringen.

Danke und schönen Gruß
Georg
Mwf
Inventar
#28 erstellt: 13. Aug 2011, 15:03

RocknRollCowboy schrieb:
...Wie kommt es dann, daß in meinem Fall mit dem Saba, die Hauptlautsprecher in normaler Lautstärke spielten und der Sub nur ganz leise?

Das verstehe ich auch nicht, da muss es noch weitere Besonderheiten (Defekte?) geben.
Hast du einen Schaltplan des Saba?
Und:
Um welchen Sub und welche Haupt-LS handelt es sich genau?
RocknRollCowboy
Inventar
#29 erstellt: 13. Aug 2011, 16:01
Danke für die Rückmeldung.

Schaltplan des Saba 9240 (?) ist leider keiner mehr vorhanden.

Das war bei einem Kumpel, wo wir dies ausprobiert haben.
Hauptlautsprecher waren alte amerikanische OHM.
Sub war ein kleiner Canton AS5 Aktivsub.

Ist auch nicht so wichtig.
Dachte nur Du hättest vielleicht sofort eine Erklärung parat.

Danke
Georg
rosimon
Neuling
#30 erstellt: 01. Dez 2011, 15:09
Hi, ich habe ein konkretes Bsp mit der Frage, ob ich den Subwoofer an den Stereo-Verstärker anschliessen kann.

Mein Verstärker ist ein alter Sony TA-F 511 (http://www.hifi-wiki.de/index.php/Sony_TA-F_511)

und der Sub ist ein Magnat 201A (http://www.magnat.de/index.php?id=3155)

Kann ich diesen Sub an den Verstärker anschliessen?

Vielen Dank und Grüsse
RocknRollCowboy
Inventar
#31 erstellt: 01. Dez 2011, 18:03
Ja, funktiomiert, weil der Sub Hochpegel-Eingänge hat.

Welche Hauptlautsprecher benutzt Du?

Schönen Gruß
Georg
rosimon
Neuling
#32 erstellt: 01. Dez 2011, 19:13
Danke Georg!

Ich nutze JBL Control One, wie jeder
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiver Subwoofer
Comixmo am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  3 Beiträge
Subwoofer an verstärker anschliessen.
xs1 am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  4 Beiträge
Subwoofer an Verstärker anschliessen!
Laurenz_Caulfield am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  6 Beiträge
Aktiver Subwoofer an PC
Grex am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  27 Beiträge
Aktiver und passiver Subwoofer an Verstärker
heady09 am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  9 Beiträge
Anschluß aktiver subwoofer an älteren Verstärker
holgimai am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2017  –  7 Beiträge
Aktiver Subwoofer an 5.1 Receiver
andi007 am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  2 Beiträge
aktiver Subwoofer an Tape Rec?
timoerdelt am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  13 Beiträge
aktiver Subwoofer an Stereoverstärker anklemmen
Bauernjunge8866 am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  5 Beiträge
Anschluss aktiver Subwoofer an Stereoverstärker
wernerwerner am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitglieda.kammerer
  • Gesamtzahl an Themen1.380.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.953

Hersteller in diesem Thread Widget schließen