Welchen Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
VRacer
Neuling
#1 erstellt: 22. Mai 2005, 10:57
Hallo

ich habe ziemlich gutes hifisystem 7.1 ..
die lautsprecher habe ich selbst berechnet und gebaut
suche nun noch nen günstigen potenten sub.aktiv-passiv.
wer kann mir da helfen .. wollte erstmal ne übergangslösung da ich im moment nicht so flüssig bin dachte da so an max200-300eur
suche aber einen der richtig drückt .. da mein wohnzimmer recht groß ist 45qm..für film und musik ..

habe einen denon avr2805 und nen denon 900 und boxen selbstgebaut mit komponenten von mordaunt short..

danke VRacer
kashmir_
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2005, 11:26
Hallo,

bei lostinihif.de gibt es zurzeit einige potente Heco/AR Subs zu sehr guten Preisen.

Bei 45 qm würde ich dir einen Sub mit mind. 30 cm Chassis empfehlen, wie z.B. den Heco Concerto (baugleich mit dem AR Helios W30) für 289 EUR oder noch besser den Heco Phalanx 12A (baugleich zum AR Seismic 30A) für 399 EUR, da dieser auch einen größeren Amp hat und daher für 45qm besser geeignet ist.
Eine ebenfalls preiswerte Alternative wäre auch der AR Status 30 für 249 EUR bei hifi-schluderbacher.de. Ob dessen 100 Watt RMS Endstufe aber bei 45 qm ausreicht, ist fraglich.

In dem Preisbereich wirst du zurzeit wohl kaum andere Subwoofer mit 30er Chassis finden.


Gruß
jadne
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2005, 11:05
Hallo,

ich denke die Kombination aktiver Subwoofer (200-300€) für 45qm, der richtig drückt, funktioniert leider gar nicht.

Es gibt zwar billige Sub's (z.B. Magnat Alpha 30 Sub 30 A.
149€ bei eBay.
Der geht angeblich auch tief runter. Aber über die Klangqualität läßt sich streiten.

Hier die Spezifikationen:
# aktiver 300mm Bassreflex Subwoofer
# RMS/max. Ausgangsleistung in W
# 90/180 Watt
# Frequenzbereich
# 20-200 Hz
# Übergangsfrequenz
# 50-150 Hz
# A/B/C 375/500/380 mm
# Besonderheiten
# Aktive Frequenzweiche
# Regelbare Lautstärke
# Limiter-Schaltung
# Phasenschalter
# Schraubanschlüsse
# Niederpegel-Eingänge
# Hochpegel-Ein- und Ausgänge
# Höhenverstellbare Spikes

Normalerweise kostet ein vernünftiges Subwoofer-Modul schon ca. 200€ !!!!!

Welche Eingenschaften muß ein Subwoofer für Dich haben?

Gruß
kashmir_
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2005, 11:12

macke_das_schnurzelchen schrieb:
ich denke die Kombination aktiver Subwoofer (200-300€) für 45qm, der richtig drückt, funktioniert leider gar nicht.


macke_das_schnurzelchen schrieb:

Normalerweise kostet ein vernünftiges Subwoofer-Modul schon ca. 200€ !!!!!

Im Prinzip gebe ich dir Recht, aber es gibt auch immer Ausnahmen:
das Verstärker Modul des Phalanx 12A (Detonation DT300) kostet 319 EUR und das Chassis 219 EUR (Alcone AC12 SW-4) und trotzdem ist der Subwoofer zurzeit für 399 EUR zu haben.
Gruß
jadne
karlderdritte
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jun 2005, 17:11
Also ich würd an deiner Stelle, wenns mit dem Preis so sein muss einen Omega 380 kaufen (gebraucht oder bei e-Bay mal schaun) Ich selbst hab mitlerweile 3 AR Status 30, die sind schon ganz cool, und klingen auch gut aber um auf 45qm wirklich druckaufzubauen muss man dann doch schon mehr als einen haben..
kashmir_
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2005, 18:44

karlderdritte schrieb:
Also ich würd an deiner Stelle, wenns mit dem Preis so sein muss einen Omega 380 kaufen (gebraucht oder bei e-Bay mal schaun) Ich selbst hab mitlerweile 3 AR Status 30, die sind schon ganz cool, und klingen auch gut aber um auf 45qm wirklich druckaufzubauen muss man dann doch schon mehr als einen haben..

Ein 30er Chassis mit stärkerem Amp als der AR Status könnte bei 45qm aber auch reichen - ist aber natürlich mind. doppelt so teuer.
karlderdritte
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jun 2005, 19:28
Das zeigt mal wieder das sich die Leute immer noch von den Leistungsangaben zu sehr beeinflussen lassen, der AR Status 30 hat 90/180 Watt, ich lasse ihn selbst wenn ich sehr basslastig höre auf 1/4 aufgedreht. Die Endstufe da drin ist überdimensioniert! Ein Omega 380 hat fast die gleiche Leistung.
kashmir_
Inventar
#8 erstellt: 02. Jun 2005, 20:42

karlderdritte schrieb:
Das zeigt mal wieder das sich die Leute immer noch von den Leistungsangaben zu sehr beeinflussen lassen, der AR Status 30 hat 90/180 Watt, ich lasse ihn selbst wenn ich sehr basslastig höre auf 1/4 aufgedreht. Die Endstufe da drin ist überdimensioniert! Ein Omega 380 hat fast die gleiche Leistung.

Willst du sagen, dass ein Sub mit 90 Watt RMS den selben Pegel wie ein anderer Sub mit den selben Chassis aber 300 Watt RMS bringt?
Natürlich reicht der AR Status 30 bereits bei größeren Räumen, aber der AR Helios (baugleich zum Heco Concerto) mit 120 Watt RMS oder der AR Seismic (baugleich zum Heco Phalanx) mit 300 Watt RMS haben mehr Reserven und sind daher auch für noch größere Räume geeignet - und darum ging es und nicht, ob der AR Status zu wenig Reserven hat.

Wenn der Status nach deiner Meinung genug Reserven hat, warum hast du dann gleich 3 um genug Druck aufzubauen?
Bass-Oldie
Inventar
#9 erstellt: 02. Jun 2005, 21:41

karlderdritte schrieb:
Das zeigt mal wieder das sich die Leute immer noch von den Leistungsangaben zu sehr beeinflussen lassen, der AR Status 30 hat 90/180 Watt, ich lasse ihn selbst wenn ich sehr basslastig höre auf 1/4 aufgedreht.


Tja, jeder, wie er's braucht. Ich finde hohe Leistung durchaus wichtig, da nur so die Reserven da sind, um wirkliche Raumfülle zu erzeugen.
Meine drei Subs (mit insgesamt 4 x 30 cm Chassis) werden jeweils von einem 500W RMS bzw. 1200W Peak Amp versorgt, und so kommt bei einem "BONG" auch ein "BONG" im Raum an, und kein "BFFFFT".
VRacer
Neuling
#10 erstellt: 03. Jun 2005, 07:02
hallo


was haltet ihr von dem mivoc SV1500 ?

gruß VRacer
kashmir_
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2005, 08:54

VRacer schrieb:
hallo


was haltet ihr von dem mivoc SV1500 ?

gruß VRacer


Von den Werten liest er sich ganz gut - aber das tun auch viele andere Subwoofer und sind trotzdem schlecht. Da dieser nur 149 EUR kostet, kann ich dir ohne diesen je gehört zu haben sagen, dass ein 38er Subwoofer für das Geld nicht gut und präzise spielen kann und bestimmt auch nicht bis 20 Hz - zumindest nicht bei einem hörbaren Pegel.

Was mich ebenfalls stört, ist dass als "optische Besonderheit" ein beleuchtetes Acrylglaslogo hervorgehoben wird. Dies macht zumindest auf mich nicht den Eindruck, dass das Chassis oder der Amp wirklich gut sein werden:



MIVOC SW 1500 SCHWARZ 15" SUB Diese aktive Bass-Maschine produziert fühlbare Bässe! Dieser gewaltige Druck wird durch ein großes 15'' (380 mm) Bass-Chassis ermöglicht. Als optische Besonderheit bietet dieser {Subwoofer} ein beleuchtetes Acrylglaslogo. Ausstattung: 380 mm (15'') Bass · MDF-Gehäuse · Spikes · Gefräste Frontplatte mit beleuchtetem Plexiglas-Logo · Tiefbass#Entzerrung · Regelbare {Trennfrequenz} · Phasenschalter · Cinch-Eingänge. Technische Daten: {Musikleistung} 120 W{RMS} · {Frequenzbereich} 20 # 180 Hz · {Trennfrequenz} 40 - 180 Hz · Abm. 390 x 575 x 560 mm


Da würde ich besser 100 oder 140 EUR drauflegen und mit den AR Status 30 (250 EUR) oder den Heco Cencerto (290 EUR bei lostinhifi) kaufen. Dann hast du einen gescheiten Subwoofer, der auch wirklich tief und präzise spielen kann.
Crazy-Horse
Inventar
#12 erstellt: 04. Jun 2005, 23:47
Wie wäre es mal mit Probehören, dann rutscht du von der Theorie, Papier ist geduldig, ins kalte Wasser des großen Ozeans der Praxis in dem vieles anders abläuft als zuvor ausgedacht.
Akustik ist komplex und daher kaum vorhersagbar, wie es jetzt bei dir klingt.
Vielleicht reicht dir ein kleiner Sub, vielleicht merkst du aber auch, dass dir ein SVS PB12-Ultra/2 so gerade eben ausreicht und du am besten gleich 2 aufstellst.

Da dein Sparschwein aber recht eng geschnürt ist wirst du zum kleinen Heco von LostinHiFi kaum Kontrahenten finden.
karlderdritte
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Jun 2005, 17:09
@ jadne:

du meinst doch nicht wirklich, dass sich die präzision bzw der bassdruck mit einem stärkeren amp wirklich verbessert!
kashmir_
Inventar
#14 erstellt: 09. Jun 2005, 18:47

karlderdritte schrieb:
@ jadne:

du meinst doch nicht wirklich, dass sich die präzision bzw der bassdruck mit einem stärkeren amp wirklich verbessert!

Nein - dies hat sich auf den gesamten Sub (Amp, Chassis und Gehäuse) bezogen. Bei dem Heco/AR ist nicht nur der Amp stärker und (vermutlich) auch besser auf das Chassis abgestimmt, sondern verfügt auch über das hochwertigere Chassis und ein strafferes und (vermutlich) auch besser optimiertes Gehäuse.

Ich wollte damit sagen, dass der Unterschied zwischen einem angenommen guten Subwoofer der 150 EUR Preisklasse und einem guten Subwoofer der 400 EUR Preisklasse, der zurzeit aber für 250 oder 290 EUR zu haben ist, wesentlich größer ist, als zwischen einem guten 400 oder 600 EUR Subwoofer. Daher lohnt sich hier der Aufpeis von 100 oder 140 EUR.

Gruß
jadne
Der_Teufler
Neuling
#15 erstellt: 16. Jun 2005, 20:18
Hallo,

schau dir doch auch mal den M3000 von teufel an, also der hat genau das was dem AR fehlt, eben nen paar watt mehr^^ 250watt sinus.
Also für den filmbetrieb richtig geil und für musik immernoch akzeptabel, der is zwar net der sauberste aber dafür druckvoll, du musst dir halt ne prioität setzen, ob lieber laut und druckvoll oder eher präziser. Wenn du beides haben willst dann zahlste uch viel mehr

Gruß

teufler
Fidell_Carsto
Stammgast
#16 erstellt: 17. Jun 2005, 08:53
hi@all

ich bin aus österreich und ich merke langsam das mich das sehr ärgert bei euch kosten die teile nur die hälfte?!!!!

kann das stimmen oder is das nur eine vermutung??!!

der heco phalanx z.b. kostet bei euch um die 400€ und in ösi 849€.......?????

mfg Fidell
kashmir_
Inventar
#17 erstellt: 17. Jun 2005, 09:45
Hi Fidell,
bei uns kostet der Phalanx auch nur bei lostinhifi.de 400 EUR, sonst auch ca. 800 EUR.

jadne
Fidell_Carsto
Stammgast
#18 erstellt: 17. Jun 2005, 14:06
hi danke

gut das beruhigt mich ein wenig....

gibt es eigentlich auch in österreich so "spezielle" seiten???

wäre sehr nett wenn ihr ein paar vorschläge hättet...

mfg Fidell
Bass-Oldie
Inventar
#19 erstellt: 17. Jun 2005, 16:26
Das hat mit "speziellen Seiten" nicht zu tun, es ist schlicht ein Händler, der meint, den Sub zu einem Supersonderschnäppchenpreis anbieten zu müssen.
Das ist eine einmalige Aktion. Ob es das in Österreich gibt, sollte der Handel dort bekannt machen.
Downfire
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jun 2005, 22:16
Ich würde sagen besser als der 30A ist der Gamma 220A der geht auch tiefer runter . Ist halt Frontfire.
-Euml-
Inventar
#21 erstellt: 02. Jul 2005, 13:12
Also du sucht einen letstungstarken SUBWOOFER
starker Pasiv Subwoofer fon Omnitronic Der Bx-2550
Tecnische Daten: 8Ohm 600W RMS 1200W Max.
:101dB (1m)
:2Speker-buxen 2x15 Zoll Wufer 15-300Hz
:H90 B46,5 T45,5 36 Kg 139€
> > > > > > WWW.AUDIOPROFIS.COM < < < < <
unter Lautsprecher & Boxen / Partyboxem /
OMNITRONIC BX-2550 SUBWOOFER,1200W


[Beitrag von -Euml- am 03. Jul 2005, 06:22 bearbeitet]
blumi
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Jul 2005, 15:10

Also du sucht einen letstungstarken SUBWOOFER
strker Pasiv Subwoofer fon Omnitronic Der Bx-2550
Tecnische Daten: 8Ohm 600W RMS 1200W Max.
:101dB (1m)
:2Speker-buxen 2x15 Zoll Wufer 15-300Hz
:H90 B46,5 T45,5 36 Kg 139€
> > > > > > WWW.AUDIOPROFIS.COM < < < < < <


Hallo omega

Ich Antworte jetzt schon auf den 2ten Post von dir.
Ich glaube du verstehst nicht was hier geforder wird, wir befinden und hier auf audiophielen nivo.Du schlägst hier einen Woofer vor der höchstens für PA gut ist und selbst da nur mittelmäßig leistungen bringt.Dazu kommt noch die Angabe "Wufer 15-300Hz".Ich erlaube mir die aussage es gibt für 139 keinen Woofer der bis 15 hz runter geht.


[Beitrag von blumi am 02. Jul 2005, 15:12 bearbeitet]
Fidell_Carsto
Stammgast
#23 erstellt: 03. Jul 2005, 10:11
sag mal omega hast du nen knall ich will ja ned meinen ganzen häuserblock beschallen....

und was mach ich mit PA boxen????

.......

nya

mfg Fidell
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Subwoofer zu Set Mordaunt Short Premiere
Eyeglow am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
Subwoofer drückt nicht!
gryphon.POSEIDON am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  9 Beiträge
Übergangslösung Aktivsubwoofer
ChrisiVander am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  2 Beiträge
Suche guten Subwoofer für Musik und Film
DeWe am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  28 Beiträge
Suche billigen und guten Subwoofer
Danii3L am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  4 Beiträge
Mordaunt Short Carnival 7 Sub
*mr.oizo* am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  7 Beiträge
Subwoofer bis 350.- für 45qm, hauptsächlich Musik
bosstone am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  13 Beiträge
welchen infinity Sub habe ich da ?
highfreek am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  3 Beiträge
Subwoofer für Games,Film und musik
DevilsFriend am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  3 Beiträge
Aktiv-Subwoofer bis max. 300eur
am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedwolfgang.moellmann
  • Gesamtzahl an Themen1.389.506
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.101

Hersteller in diesem Thread Widget schließen