Subwoofer,brauche Schnelle Hilfe ! ! !

+A -A
Autor
Beitrag
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Mrz 2004, 17:25
Hiho!
Bin Neuling hier und brauche eure Hilfe.ICh bin auf der suche nach einem Guten Subwoofer'habe vorher einen Yamaha gehabt und der war für filme ok,aber für Musik war er nicht so geeignet das der Bass zu zu lang war und die aufhängung zu weich ist! Ich suche nun einen subwoofer der für Filme und Musik gut geeignet ist und auch mal ein etwas härteren bass rüber werfen kann'er sollte Aktiv sein und kann auch größer sein.Preislich sollte er zwischen 400 - 700 Euro liegen! Habe 2 im Auge,einmal den Karat AS 300 SC den kann ich für 600 Euro bekommen'neu kostet er 899 Euro und viele Schwören auf den Magnat Omega 380!Bitte gebt mir gute vorschläge da ich momentan ohne Subwoofer hier sitze und mir zur nächste Woche einen holen möchte und bevor ich einen Fehler mache wollte ich euch fragen! Ich danke euch schonmal im Vorraus..... ;-)
DJTouffe
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mrz 2004, 17:34
Wilkommen hier im Forum!

also die Canton Carat AS300 sind - laut test- wirklich sehr gut. zu diesem preis würde ich nicht zögern, wenn die das Klangbild gefällt. es handelt sich um eine ganz andere klasse, als 400 euro subs. der Magnat 380 hat eine UVP von ebenfalls ca 800euro.

in der 400-euro-klasse gilt als empfehlenswert:

Canton AS22
Teufel M3000 SW
Mission ms 8 as

denis
dernikolaus
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2004, 17:42
Hör dier Mal nen Tannoy Reveal Sub10 an. Ich glab so um die 450 Euronen. Der ist für den Preis ziemlich gut.
akki79
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mrz 2004, 17:50
Willkommen,
also für Musik sind wohl Elac und Nubert auch noch gut geeignete Kandidaten!
Wenns wirklich so teuer sein soll, bietet der AR Chronos W38 (Referenz bei Area DVD) wohl auch für Film ud Musik eine gute Performance! Kostet wohl so ca. 650!

Magnat und Yamaha bauen sicherlich auch teilweise keine schlechten Subwoofer, aber Musik sind beide nicht erste Wahl!

Am besten ausleihen und zu Hause anhören!

BYe Akki
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Mrz 2004, 18:11
Danke für die Schnelle Antwort von euch und für die Tips!
Also der letzte (AR Chronos W38) der sieht echt gut aus und die Leistung gefällt mir auch,aber der Preis ist echt zu heftig.Mit dem Canton was ich sagte'der kommt von Tootal,das ist sowas wie Media Markt in klein!er hat den da stehen und da habe ich schon oft was raus geholt und der Sub ist Silber und hat kleine kratzer oben drauf und ein Stück Holz ist ab deswegen 600 Euro.Hatte ihn mir angehört und da kam net so viel Dampf rüber wie ich mir das vorgestellt habe und der Bass ist meines erachtens sehr weich!Ich bin auf jedenfall für weitere Vorschläge Dankbar'eigenerfahrung ist auch immer Gut...
Leisehöhrer
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2004, 21:14
Hallo,

wie kommt es das ein gewerblicher Teilnehmer so eine Frage stellt ? Mit was handelst Du denn ?
Oder ist das alles noch am Anfang ?
Ich bin der Meinung das Subwoofer nur in Räumen sinn machen in denen die Raumakustik gut ist.
Also kommt es auf Deinen Hörraum an.
Wie gross ist der Raum ( L x B x H) und wie ist er eingerichtet.
Ich bin auch der Meinung das Subwoofer ohne Bassreflex besser bei Musik geeignet sind. Die besten Subwoofer die ich kenne sind von ACT. Da gibt es den ACT AL 2 für 850 Euro. Das ist ein geschlossener Sub der eine 25er mit Membranregelung hat. Verstärkerleistung 120 W.
Aber egal wie gut der Sub auch ist, spielt der Raum nicht mit, gibt es keinen sauberen Tiefbass.

Gruss leisehörer
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Mrz 2004, 22:49
Hey Leisehörer,ich weiß gerad net so was du genau wissen möchtest in den ersten 3 frage.Der Raum ist jedenfalls mit Laminat ausgelegt und es stehen nur kleinere Sideboards drin und ein Terrarium! Die Maße ist ca. 4,30 m lang und 3,5 m breit und die höhe ist 2,60 m ! Em und zum Thema ACT AL 2 hab ich leider nix im Netz gefunden oder ich bin zu blöd über google zu suchen'wenn du da mal ne seite für mich hast wo es den gibt dann mal her damit,aber ganz ehrlich ist der eigendlich schonwieder zu teuer für mich.Wobei ich gleich sagen Muß das ich ein Yamaha Reciver 640 habe und Center-Rear Lautsprecher sind von Dynaudio'frontlautsprecher sind von Jamo X870!Bis jetzt Vertragen sich die Komponennten ganz gut'vielleicht helfen die angaben ja weiter? Mal schauen was ihr mir noch so anbieten könnt ;-) Bis dahin danke ich erstmal.....
akki79
Stammgast
#8 erstellt: 11. Mrz 2004, 09:27
Tja, also 15 qm sind für einen ordentlichen Subwoofer nicht gerade schwer zu bewältigen! Da solltest du wirklich bei nem musikalischen 25er Woofer bleiben! Der Rest wär m.E. überdimensoniert!

Laminat und wenig Möbel sind im Übrigen nicht so die besten Voraussetzungen für einen guten Bass, da die Raumakustik wohl dann nicht sehr vorteilhaft ist! Aber das mußt du ausprobieren, vielleicht hast du ja wenigstens vor Couch nen Teppich und n paar Gardienen vor den Fenstern? Das wär schon ein bißchen besser!

Bye Akki
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Mrz 2004, 09:56
hallo,

du meintest am anfang, dass du bis 700 Euro ausgeben kannst. Desweiteren kann der woofer auch etwas größer sein. Der AR Chronos W 38 hat dir so vom ersten Eindruck auch zugesagt. Preislich liegt er bei 650 Euro (anstatt 1300). Warum ist er dir dann vom Preis zu heftig, wenn du bis 700 ausgeben kannst? Mit diesem Woofer dürfte dann das Thema Tiefbass fürs erste kein Thema mehr für dich sein..... Du kannst natürlich auch ein modell für 400 kaufen, dass dir dann in einem Jahr nicht mehr ausreicht, und dann kaufst du dir ein neuen um 700 Euro (hast dann 400 Euro Verlust gemacht).

Der Chronos W 38 ist wirklich ein gutes Modell in seiner Preisklasse. Für Musik und Film gleichermaßen geeignet.
super602
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mrz 2004, 10:10
Hi,

schau dir mal die Subs von Monitor Audio, Mj Acoustics oder Visonik an. Preislich im Rahmen und IMHO besser als Canton und Co.

Gruß
super602


[Beitrag von super602 am 11. Mrz 2004, 10:11 bearbeitet]
Hansolo
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mrz 2004, 10:16
@Hifi-man
Nicht nur in Seiner Klasse

PS:Zugreifen

Gruß Hansolo
Mephisto
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2004, 10:36
Hallo

Versuch mal ob du den Cabasse Pluton irgendwo hören kannst.

Hier die Daten:
http://www.cabasse-audio.de/cabasse_pluton.html

Cabasse baut imho mit die besten Lautsprecher. Die Subs sind schnell und dynamisch und eignen sich damit perfekt für Musik. Du darfst also keinen Blubberbass erwarten.(Manche halten sowas ja für einen natürlich klingenden Bass) Der Pluton ist(vom Preis her) der kleinste Sub und passt noch grade in deine Preisvorstellungen.

Subs von Klipsch sind auch nicht übel. Triangle ist bestimmt auch nicht schlecht. Habe aber noch keinen Sub von denen gehört. Falls du einen hörst. Bericht bitte.

Ansonsten hast du ja schon ne Menge guter Tipps bekommen. Lediglich mit Canton und Teufel kann ich mich nicht so wirklich anfreunden. Bei Magnat und Yamaha dreht sich mir regelrecht der Magen um. Geschmackssache halt.

Die Entscheidung fällst ja letzendlich du.

Gruß
Mephisto
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 11. Mrz 2004, 14:04
Hiho!
Danke euch erstmal für die hilfreichen Antworten.Das blöde ist nur das es hier in meiner Stadt kein laden gibt der einen von euren genannten Subwoofern hat und übers Netz läßt sich ein Sub leider auch net anhören ;-)
Ne spaß bei seite,also zu Hifi-man' Ich finde diesen AR Chronos W 38 im Netz nicht mit Preisvorlage.Ich habe einen gefunden gehabt und da stand 1299,00 Euro deswegen sagte ich der Preis ist mir zu heftig,ich habe den für 650,00 Euro nicht gefunden und wenn du mir den Link geben könntest wo er so in der Preisklasse zu finden ist'dann würde ich danke sagen *gg*!Ja und zu Mephisto,von wegen Canton Magnat u.s.w. ist kagge'also da gebe ich dir wohl recht außer vielleicht die Teuersten Modelle.Ich habe mal den Dynaudio und den Canton Nebeneinanderstehend gehört und da kam der Dynaudio besser rüber zumal weil die mit der Technik mal nachgedacht haben,aber der Dynaudio kostet 1000,00 Euro und das ist zuviel für mich!Der Cabasse Pluton sieht ok aus'ein bißchen klein für meine vorstellung,aber das soll ja nix heißen nech!Bloß hier in meiner Stadt kann ich ihn mir nicht anhören und ganz ehrlich weiß ich nicht ob der mich von Hocker reißt? Der alte Yamaha hat es mit seinen 200 Watt und Tiefbass fast getan.@ hifi-man,gebe mir doch einfach ein Link wo ich den finden kann falls du einen hast? Ich danke euch auf jedenfall für eure hilfe und eure kostbare zeit die ihr für mich in Anpruch genommen habt'ich hoffe das ich bald das richtige finden werde Danke
Canton-Fan
Neuling
#14 erstellt: 11. Mrz 2004, 14:13
Hallo erst mal..

Ich kann für Canton echt nur meine hand ins Feuer legen...

Bei filmen sowie bei musik echte spitzenklasse (und die Tests
sind auch immer top gewesen)

Der Carat-Subwoofer ist echt top und sieht auch noch elegant aus...

Hoffe dich überzeugt haben zu können :-)
Mephisto
Stammgast
#15 erstellt: 11. Mrz 2004, 14:24
@ |error|

Wo kommst du denn her?

Wie wärs mit dem?

http://www.cabasse-audio.de/cabasse_jupiter.html

Nicht so sehr auf größe und technische Daten achten. Hören! Einen großen Subwoofer bauen kann jeder. Klingen soll er und belastbar sein! Und das sind die Dinger!

Gruß
Meph
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Mrz 2004, 15:21
www.hifi-schluderbacher.de
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 12. Mrz 2004, 12:36
Besten Dank für die HP!
Habe mal mit meinen Nachbar gesprochen,der regt sich darüber nur auf'er baut PA Boxen für die Loveparade.Und er sagt zu mir das es einfach nur 6 Bretter sind mit nem Tieftöner und ein Aktivmodul.Er meinte sowas bekommt man für die hälfte des Geldes 2 x so gut hin und es kommt mehr raus und hört sich besser an!Naja wie auch immer,habe keine lust so ein großes Teil da stehen zu haben und er meinte das in diesen Aktivmodulen viel zu kleine Kondesatoren drin sind und rät mir davon ab und versucht mir ständig ein extra Verstärker anzudrehen'was haltet ihr von sowas? Gruß |error|
Leisehöhrer
Inventar
#18 erstellt: 12. Mrz 2004, 18:05
Hallo,

also das mit selberbauen nicht nur Geld gespart werden kann glaube ich auch. Auch das es nicht schwer zu bauen ist. Bauanweisungen sind ja im Netz zu finden. Was ich aber nicht glaube ist das die Fertigsubwoofer zu leistungsschwach sind. Dein Raum ist ja auch nicht so gross. Da solltest Du ohnehin vorsichtig mit der Grösse
des Chassis sein. Ich denke das es kein 30er sein muss.
Ich habe schon öffter davon gelesen das zwei Subwoofer besser zu integrieren sind wie einer. Liegt an der besseren Schallverteilung. Das wiederum könnte mit selberbauen eher mit dem Geld realisiert werden.
Ich denke immer noch das gerade in kleinen Räumen der Subwoofer keine Bassreflexöffnung haben sollte.
Was für Boxen hast Du eigentlich ?
Über den ACT AL 2 habe ich auch nichts gefunden. Aber uber den AL 4. Der AL 2 ist genauso wie der geschlossene AL 4,
nur ettwas kleiner. Und billiger. Der AL 4 kostet 1200 Euro
(steht bei mir).

Gruss leisehörer
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Mrz 2004, 21:54
die beschreibung, dass ein woofer nur 6 bretter , ein tieftonlautsprecher und ein aktivmodul hat, ist sehr vereinfacht dargestellt. Dein nachbar tut ja so, als wenn jeder woofer gleich wäre....Gute woofer (wie z.B, der AR Chronos W 38) sind weitaus mehr als das beschriebene. Da findest du ein aufwendig versteiftes, masives gehäuse, wo auch nciht irgenein tieftöner drinn steckt, sondern ein sehr gutes modell. Auch die Verstärkersektion ist sehr kräftig. Da gibs große Unterschiede zwischen den einzelnen preisklassen. Es muß ja seinen Grund haben, warum der Raveland Subwoofer 200 Euro kostet, und der Velodyne DD 18 4000 Euro - das Topmodell von Backes&Müller kostet sogar 18000 Euro. Die teueren Woofer haben absolutes High Tech drinn, wie z.B. Prozessoren zum digitalen Raumeinmessen - mit Meßmikro, digitalem Equalizer usw. Die Membranbewegung kann von einem Laser kontroliert werden. Abweichungen werden in Milisekunden korregiert. Der Woofer kann durch verschiedene Einstellungen eher auf saubere Wiedergabe oder Maximalpegel optimiert werden (ähnlich einem variablen Getriebe bei Autos, wo man entweder auf schnelle Beschleunigung setzt / enges Getriebe oder hohe Entgeschwindigkeit / weites Getriebe). Zudem sind die Woofer auch optisch gut gestalltet. Die schmucklosen großen schwarzen Kisten für die Loveparade stellt sich wohl niemand gern ins Wohnzimmer.

So kommen unterschiedliche Preise zustande.
Leisehöhrer
Inventar
#20 erstellt: 12. Mrz 2004, 22:19
Hallo Hifi-MAN

entschuldige bitte das ich da widerspreche. Was Du sagst ist meiner Meinung nach nur bei den teureren Geräten so.
bei 400 bis 700 Euro Fertigsubwoofer kann ich mir vorstellen das mit Selbstbau besseres möglich ist.
Wie gut das Gehäuse wird hängt von den Möglichkeiten und dem handwerklichen Geschick ab. Ausserdem, gibt es denn keine Verstärkermodule für Subwoofer die von der Regelung her genausogut sind wie jene die in der Aufrechnung vom Preis vergleichber sind ?
Ich bin kein Fachmann sondern nur ein Hififan. Ich habe selber einen Subwoofer mit Membranregelung. Ich weiss aber mittlerweile nicht mehr ob die Membranregelung wirklich einen Vorteil bringt. Ich bin ja auch der Meinung das es fürs gleiche Geld Subwoofer gibt die klanglich grosse Quallitätsunterschiede haben. Ich lese aber auch immer wieder das hier einige mit Subwoofer zufrieden sind bie denen keine Besonderheiten von der Regelung bekannt sind.
Was besonders viel entscheidet wie präzise der Bass wird ist die Raumakustik.

Gruss leisehörer
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 12. Mrz 2004, 22:44
UiJuiJui
Also zum thema High-End,ich sagte ja nicht das ich sowas verlange oder haben wollte'meine Boxen von Dynaudio sind für mich schon Gut genug!Der Subwoofer muß meiner Meinung nicht der Ober Burner sein,aber ich finde er sollte sein Geld auch Wert sein!Mein Nachbar hat halt nur versucht zu helfen und mir davon abzuraten'er wollte mir halt damit nur sagen das man für wenniger Geld das selbe erziehlen kann,und mal ehrlich die Subs für 400 Euro oder so was ist da schon so gutes drin? Wenn ich mir Selbstbauten anschaue dann sind da Kammern drin u.s.w. aber in Solch ein KaufSub da ist nun mal ein Aktivmodul ein Tieftöner und ein bißchen Watte und ein Holzkasten dabei!Und es ist wohl klar das ich mir keine riesen PA Boxen in die Stube stelle'so meinte er das auch nicht.Kauf mal ein Sub mit 25 Teller und,dafür bekommste im Selbstbau ein Guten 38er Teller oder net? Und High-End geht High-End ins Portmone'muß dazu sagen das ich auch null Plan von Hifi habe,aber einiges habe ich auch schon gesehen und ich kann euch auch bestimmt nix vor machen.Ich möchte halt nur ein Sub für 400-700 Euro der sich Gut anhört und sein Geld einigermassen wert ist womit man movies und Musik hören kann'der vielleicht noch schick aussieht und belastbar ist!Und das mit dem Selbstbau war nur so eine Idee,bin selber eh nicht so geschickt.Und schaut mal hier:http://www12.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=66482 der ist nicht unbedingt so mein geschmack und ist auch noch Schwarz'aber das ist so einer wo die alle mit zufrieden sind auch im Foren!Naja und den AR Chronos W38 find ich auch Gut'sieht einfach aus aber die Daten gefallen mir,das schlimmste aber von allen ist das ich mir hier in Bremerhaven keinen von den anhören kann ;-)


[Beitrag von |error| am 12. Mrz 2004, 22:48 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Mrz 2004, 19:25
was ich da geschrieben habe, trifft wirklich nur auf recht teure highend woofer zu (z.B. die neue Velodyne DD Reihe - den großen (DD18) werde ich hoffentlich bald hören können *träum*). Ich wollte nur verdeutlichen, dass es im wooferbereich auch richtig ausgeklügelte modelle gibt, die nicht nur ein paar bretter usw. haben....

@ error

du willst einen guten woofer in deiner preisklasse haben, der auch recht groß sein soll (deswegen tendierst du ja zum Magnat Omega 380 und AR Chronos w 38). Ich rate dir (wie schon geschrieben) zum Chronos. Es haben sich schon ne menge leute hier im forum für das teil entschieden und sind super glücklich. Vom magnat rate ich dir ab. Er klingt irgendwie zu unsauber und neigt zum dröhnen. Er ist bei höheren Lautstärken sehr leicht ortbar eben wegen jener eigenschaften. Vom Chronos wurde bisher nur gutes geschrieben. Da hat bisher keiner irgendwas negatives zu gesagt.
Letztendes kümmert sich ja der sub um die tiefen frequenzen. Da gibs nicht so viele unterschiede. Entweder er klingt sauber oder eben nicht. Im highend bereich lohnt sich ein ausführliches probehören schon eher, damit der sub optimal zu den frontboxen passt (hier geht es wirkich um nuancen - der rest der anlage ist ja auch sehr hochwertig).

Kauf dir den Chronos. Da hast du einen supersoliden woofer, der sauber spielt, hohe pegel bewältigen kann und auch rein optisch viel in die Waagschale wirft (fettes 38er Chassis, großes Gehäuse, kräftiger Verstärker). Ruf mal bei Hifi-Schluderbacher an und lass dich wegen dem Chronos W 38 beraten (tel.: 02154 88570).
Leisehöhrer
Inventar
#23 erstellt: 13. Mrz 2004, 19:54
Hallo,

ist der AR Chronus w 38 nicht zu gross für einen Raum der nichtmal ganz 16 m/2 hat ?
Was sind das für Dynaudiolautsprecher ?
Wie findest Du den Klang Deiner Boxen bis jetzt ?
Gab oder gibt es da Probleme im Bassbereich in Richtung dröhnen oder aufgedickt/unpräzise ?

Gruss leisehörer
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 14. Mrz 2004, 00:26
@ hifi-man ! ! !
Ich danke dir für die Nette Info'ich glaube auch so langsam das der Chronos w38 zu mir passen wird und er hat auch eine gute leistung ;-)
Trotzdem schade das ich ihn nicht hören kann hehe'wenn es den wennigstens in Bremen geben würde,aber nein *gg*! Danke dir....

@ Leisehöhrer ! ! !
Also ich habe Dynaudio Audience 42 als Rear und Jamo X870 Als Front und Dynaudio Audience 42c als Center und Rear Center.Der Sound insgesamt verträgt sich soweit ganz gut'was mich nur aufregt ist das die Frontlautsprecher leiser rüber kommen als alles andere an Boxen'ich kann es über den Yamaha RX-V640 Regeln,aber dann muß ich auch mehr leistung geben.Und vom Sound ansich ist alles soweit ok'kein Übertönen oder zu heftiges Brummen oder sowas.
Werde ich auf jedenfall mal im Netz erkundigen ob im Umkreis ein Laden ist wo ich mir den Chronos anhören kann!
Leisehöhrer
Inventar
#25 erstellt: 14. Mrz 2004, 12:26
Hallo,

mich wundert es das die Jamo Boxen leiser rüberkommen wie die Dynaudio´s. Die Jamo x 870 wird mit einem hohen Wirkungsgrad angegeben. Ob das an dem seitlichen Bass liegt ? Wie gross ist der Treiber eigentlich ?
Das Du bei so grossen Frontboxen noch Bass vermisst wundert mich auch. Ich habe natürlich keinen Zweifel an Deinen Ausführungen. Ich frage mich nur ob die Akustik Deines Raumes daran Schuld ist. Wie stehen die Jamo´s,
Bass nach innen ? Das mit unterschiedlicher Lautstärke
kannst Du anpassen indem die leiseren Boxen ettwas näher stehen wie der Rest.
Ich denke das Du mit 2 kleinen Subwoofern eine sehr gleichmässige verteilung der Basswellen im Raum bekommst.
Dann währen immerhin 4 Tieftöner im Raum verteilt.
Was ja ähnlich wie 4 Subwoofer funktionieren müsste.
Gerade weil Du die Jamo´s auch so aufstellen kannst das der Basstreiber nach innen oder aussen zeigt.

Gruss leisehörer
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 14. Mrz 2004, 13:37
Also die Jamo's haben einigermaßen Bass,aber das ist kein Deftiger Bass so wie ich den brauche'damit meine ich das der Bass vorne Bleibt und sich nicht nach hinten verteilt! Für Filme und Guter Musik ist der Tieftöner nicht so gut,blaube mir.Hatte ja vorher den Yamaha YST 305 und wenn der an war'dann war schluß mit lustig hehe'ne aber der brachte den gewünschten Tiefbass rüber nur für Musik war er nicht zu gebrauchen,der Bass rollte immer zu lang und stimmte mit dem Beats überhaupt nicht überein.Die Tieftöner Strahlen nach außen und die Hochtöner sind schon auf anschlag gedreht anner Box sowie am Reciver.Und das was du meintest von wegen 2 kleinere Subs,naja welche kleinen Subs halten den einigermaßen was aus'hatte schon öffters nen kleineren aber die gehen bei etwas mehr dampf in die Knie!
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 14. Mrz 2004, 16:35
man muss unterscheiden, wozu man den woofer haben will

was Leisehörer vermitteln will, ist glaub ich, einen sauberen, dröhnfreien, unauffäligen Bass, der nur dezent im Hintergrund spielt, um die Glaubwürdigkeit, sowie Räumlichkeit zu verbessern. Dabei sind vom Woofer nicht die höchsten Pegel verlangt.

Was error glaub ich will, ist vor allem richtig druck mit hoher Belastbarkeit - vor allem mit basslastiger Musik wie techno, hip hop, rock oder so ähnlich. Kleiner Raum hin oder her, es soll richtig Druck geben. Da sind dann doch eher die Kraftpakete unter den Woofern gefragt.
Für den anspruchsvollen Klassikhörer ist die Variante von Leisehörer sicher die bessere (2 kleinere Musikalische Subs, die nicht unbedingt die allerhöchsten Pegel bewältigen müssen).
Sailking99
Inventar
#28 erstellt: 14. Mrz 2004, 16:56
Hi Leute,
ich will Euch nicht den Spass verderben, aber Ihr wisst schon, dass AR in Deutschland nicht mehr vertrieben werden? Oder hat sich in der Zwischenzeit das wieder was geändert?

@Error: Guck Dir doch mal REL an. Die sollen im Musikbereich Spitze sein. in Deiner Preisklasse müssten der Q150 und der Strata liegen. Wenn´s dich interessiert kann ich ja mal genauer nachgucken, hab aber die Preise gerade nicht zur Hand. (Hab mir vor Kurzen Infomat schicken lassen und finde das Zeug jetzt gerade nicht).

Gruß Flo
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 14. Mrz 2004, 17:53
@ Hifi-man!
Also ja,ich möchte sowohl einen Sub haben der einigermaßen gut klingt auf jedenfall Belastbar ist und auch leistung haben soll.Wenn es um Musik geht dann ist es mal HipHop wo Bass schon sein müßte-Goa ab und an-und Drum&Bass (und das steckt ja schon das wort drin Bass ;-) ).

@ Saiking99!
Also das mit dem Spaß verderben,da kann ich nur sagen das ich öffters mal bei e-bay schaue und da gibt es den für 599 Euro + 30 Euro Versand,ist bisher das billigste was ich bis jetzt gesehen habe. Du sagst ich soll mir den REL anschauen und die 2 anderen'kannst du mir mal genauere Bezeichnungen geben,sonst weiß ich nicht genau welche du meinst!Und auf dein angebot gehe ich gerne drauf ein'da ich mich ja noch nicht 100%tig für einen entschieden habe...Danke dir aber schonmal für das Nette angebot!
|error|
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 14. Mrz 2004, 18:14
@ Saiking99
Habe die beiden Subs gefunden,ich weiß es kommt nicht darauf an'aber ich finde die nicht schön und viel Leistung habe die auch nicht!Kann ja sein das die dafür den Guten Klang haben,aber ich finde der sub muß auch zu mir passen.Falls du noch andere gute Modelle kennst,dann immer her damit ;-)
Leisehöhrer
Inventar
#31 erstellt: 14. Mrz 2004, 20:18
Hallo,

ich habe mir gerade angeschaut was für Subwoofer bei den Auktionen (www.audiomarkt-auktionen.de) angeboten wird. einen guten Gebrauchten subwoofer kannst Du für 600 Euro
bestimmt bekommen. Ich finde die Angebote vom ACT B 30
und vom REL Stadium 2 interessant.
Das sind Hersteller mit sehr gutem Ruf.
Oder kommt ein Gebrauchtsub nicht in Frage ?

Gruss leisehörer
Sailking99
Inventar
#32 erstellt: 15. Mrz 2004, 12:11
@Error:
Das mit dem Design ist ein Argument, geht mir immer auch so (Deswegen hab ich mich zum Beispiel gegen Piega entschieden).
Aber das mit Leistung ist eigentlich kein Argument. Da die Leistungsangaben 1. sehr vom Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind und Papier geduldig ist, 2. viel Leistung nicht gleich gutem KLang ist und 3. Zuviel Leistung in einem KLeinen Raum auch keinen Sinn macht. Ich weiss jetzt nicht wie gross Dein Raum ist, aber die Leistung sollte schon angepasst sein.

gruß Flo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe: Subwoofer knackst
Tequilamixer am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  8 Beiträge
brauche hilfe suche subwoofer!!!!
mr_woofer am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  5 Beiträge
Brauche Subwoofer Hilfe !
hoffi296 am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  2 Beiträge
brauche hilfe mit subwoofer
zwecki am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  39 Beiträge
Brauche Hilfe! Subwoofer kauf
Westend_emi am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  23 Beiträge
Brauche Hilfe neuer Subwoofer!
Kappe85 am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe mit Subwoofer
Misterloller am 01.01.2019  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  20 Beiträge
Brauche Hilfe Bei Subwoofer wahl!
Special_D am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe beim Subwoofer kauf
HifiKiller am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe "Guten aktiv Subwoofer"
dante22101988 am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedreturnoftheboomerang
  • Gesamtzahl an Themen1.510.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.297