Subwoofer kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
Jimi/Page
Neuling
#1 erstellt: 02. Jul 2010, 16:17
Tag,
zunächst mal zu meinem System:

Vorverstärker: Yamaha C60
Endstufe: Yamaha M60(2x200Watt)
Lautsprecher: BOSE Accoustimass 5 Serie II
Audioquelle: PC

Habe mein Audiokabel in die Soundkarte gesteckt,der Verstärker war leider an und auf max. Volume,es gab ein kurzes lautes dumpfes Geräusch.
Als ich dann Musik hören wollte bemerkte ich zunächst ein Scheppern aus dem Subwoofer.Habe dann den Subwoofer ohne die normalen Boxen angeschlossen und bemerkt, dass er nur noch sehr leise ist,im Vergleich zu vorher und ab einer gewissen Lautstärke Scheppert.Hab ihn dann aufgeschraubt,Sicherungen alle noch intakt, konnte auch sonst keine kaputten Transistoren/Widerstände etc. ausmachen.
Kann es also sein dass die Membran oder sonst irgend ein mechanisches Teil durch das Übersteuern kaputt gegangen ist?
Gibt es eine möglichkeit zu überprüfen was kaputt ist und lässt sich das irgendwie wieder beheben?

Hab gerade nen anderen Sub drann,die Lautsprecher wurden gottseidank nicht in mitleidenschaft gezogen,wohl nur das Bass modul.

Bin dankbar für alle Vorschläge
mfg
Phil


[Beitrag von Jimi/Page am 02. Jul 2010, 17:06 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2010, 20:56
Kann sein, daß sich der Baßtreiber so "erschreckt" hat, daß die Schwingspule aus dem Luftspalt gesprungen ist. Kommt bei Kopfhörertreibern manchmal vor. Man müßte den Treiber ausbauen und vorsichtig die Konusmitte hin- und herbewegen, in der richtigen Position sollte das ganze dann zurückschnappen und wieder normal Töne von sich geben.

(Daß du den Yamahas ein bißchen mehr anbieten kannst als die ollen Bosewürfel, ist vermutlich bekannt?)
Jimi/Page
Neuling
#3 erstellt: 03. Jul 2010, 11:52
ja ist mir bekannt,schlag mir doch mal gute boxen vor zu einem guten preis,so bis 300 euro(falls sich dafür bessere finden),würde auch was gebrauchtes nehmen von ebay etc.

dein verdacht hat sich vermutlich bestätigt,denn wenn ich eine der beiden membrane mit der hand hineindrücke hört man ein kratzen,werd mal versuchen was wieder in die richtige lage zu bekommen.


[Beitrag von Jimi/Page am 03. Jul 2010, 12:16 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2010, 15:56

Jimi/Page schrieb:
ja ist mir bekannt,schlag mir doch mal gute boxen vor zu einem guten preis,so bis 300 euro(falls sich dafür bessere finden),würde auch was gebrauchtes nehmen von ebay etc.

Der Markt für neue und erst recht gebrauchte Lautsprecher zählt wohl zu den unübersichtlichsten überhaupt. Bei max. 300 fürs Paar würde ich aber schon primär nach was gebrauchtem suchen. (Nicht daß man zu dem Preis nichts grundsätzlich vernünftiges hinstellen könnte, aber gerade bei höheren Pegeln kommen zumeist Treiber und Weichenbauteile recht schnell an ihre Grenzen.) Wenn du keine zwei linken Hände hast und die zwei Enden eines Lötkolbens unterscheiden kannst, käme auch noch z.B. ein Paar Behringer B2031P mit Weichenumbau nach ton-feile in Frage.

Jimi/Page schrieb:
dein verdacht hat sich vermutlich bestätigt,denn wenn ich eine der beiden membrane mit der hand hineindrücke hört man ein kratzen,werd mal versuchen was wieder in die richtige lage zu bekommen.

Wenn der Konus sich noch vor und zurück bewegen läßt, aber kratzt, dann ist der Fall wohl etwas anders gelagert. Das würde auf eine schleifende Schwingspule deuten. Kann man potentiell durch erneutes Zentrieren beseitigen (solange die Isolierung des Drahts nicht total aufgequollen ist), dazu muß aber die Sicke von der Membran gelöst und hinterher wieder verklebt werden. Da würde ich eher mal den Service von Bose (der gilt als gut) nach einem Ersatztreiber fragen.
Jimi/Page
Neuling
#5 erstellt: 03. Jul 2010, 22:42
aber der Behringer hat doch auch nur 150 watt,wäre es dann nicht am schlausten einen mit 200 watt zu nehmen,die anlage gibt ja so viel ab pro kanal).
Einen subwoofer brauch ich dann nicht noch dazu oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer klopft ohne Musik kaputt?
Hayabusa02 am 03.03.2018  –  Letzte Antwort am 04.03.2018  –  3 Beiträge
Bose Subwoofer aus Plexisglas !
alex203 am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  23 Beiträge
JBL Subwoofer zu leise
TheOneAndOnlyRitter am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  4 Beiträge
Subwoofer-Vergleich: Teufel vs. Yamaha
DerHeld83 am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  3 Beiträge
Subwoofer zu leise?
bomboclaat am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  4 Beiträge
Subwoofer zu leise :(
Vai am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  5 Beiträge
Subwoofer macht lautes störendes Geräusch, bitte schnell hilfe!
LadyVKay am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
yamaha subwoofer zu bose cubes???
TheRealOggy am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  2 Beiträge
problem mit meinem subwoofer
powerseller15 am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  4 Beiträge
Subwoofer viiiel zu leise
Marwin92 am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedreturnoftheboomerang
  • Gesamtzahl an Themen1.510.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.342

Hersteller in diesem Thread Widget schließen