Sub dröhnt wegen lfe/ Subsonic sinnvoll/ Audyssey oder Schallpegelmessgerät

+A -A
Autor
Beitrag
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Jul 2014, 23:20
Hallo liebstes forum!
Ich brauche eure hilfe...
Habe den Okyo tx sr 608 + B&W DM 580 Stand LS + JBL es 250pw+ sattelliten vom Revox picollo mk2 + center von magnat...
Ich weiß, der Center und die Satelliten müssen noch neu,... aber ich bin schüler und habe ersteinmal mit dem rest der anlage angefangen.
stand ls FQ:80hz
center:150hz
surround:100hz
LPF des LFE:???80+90hz am sub bei mukke, 120hz +offen bei filmen
Double Bass: off

es ist noch zu sagen das ich in einem L förmigen raum wohne und dachschrägen habe... Link für ein Bild findet ihr im nächstem post

ich habe nun nach langem rumprobieren, mir eingebildet, dass der mit steinplatte +spikes etc. entkoppelte subwoofer vom parkettboden, am besten in der ecke steht, wo sich beide ''striche des L'' treffen.
Dort geht er sehr tief runter und regt den raum am gleichmäßigsten an. hinter den sub habe ich noch eine gut eingepackte steinwolle rolle gelegt und sie mit gewichten erschwert...
Wenn ich den Subwoofer nun aber am avr auf 120 hz einstelle, und testtöne von ca. 80 hz. laufen lasse, beginnt er ganz eindeutig mitzuschwingen. Dies hört auf wenn ich die Crossover frequenz am sub auf 80-90 hz stelle... je lauter ich drehe, desto weiter muss ich runter damit er nicht ortbar wird.
Weiterhin habe ich das gefühl, wenn ich am avr den LPF für LFE tiefer einstelle und sinustöne abspiele, wird der Sub garnicht von hohen tönen befreit, erst wenn ich crossover am sub dazustelle...
Was ist die Lösung für das Problem ? Oder ist der raum schuld...
Rücke ich den sub aus der ecke, fehlt der tiefbass und die schwingungen (gefühlt das verstärkermodul hinten aber wenn man davor steht auch von vorne...) bleiben erhalten

Weitere Fragen an euch:
2.Macht bei dem Sub ein Subsonic generell sinn? Bzw. macht er sinn, wenn ich den sub mal auf einer party benutze, bzw. hat er evtl. sogar schon einen eingebaut?

3. Wenn ich mit audyssey einmesse, korrigiert es die Phase des Subwoofers. Also müsste ich doch theoretisch danach nicht mehr einstellen müssen ob 0 oder 180 grad...
Und bestimmt die phase den gleichzeitigen membranausschlag oder kann ich auch mit sinustönen die phase prüfen, und da wo der linearste frequenzbereich im bass ist, stimmt die phase? Also hab das mit dem Abstands-Setup des Avr für den Subwoofer eingestellt...weil ich am sub selber ja nur 0/180 habe...

Sorry für zeichensetzung etc...
danke für eure Hilfe
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 09. Jul 2014, 23:45
Zimmer
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Jul 2014, 13:11
Hat niemand einen vorschlag? Subsonic ist bestellt....
Crazy-Horse
Inventar
#4 erstellt: 15. Jul 2014, 09:10
Der LPF des LFE gilt nur für den Effektkanal und sollte immer auf 120Hz eingestellt sein, denn so hoch darf er bei DD Tonspuren spielen.

Lautsprecher sollte man jedoch nicht höher als 80Hz trennen, will man nicht das der Subwoofer ortbar wird. Beim LFE ist es etwas anderes, da bei Effekten alle LSmit arbeiten, da fällt der Sub also nicht mehr negativ auf, da alle anderen ja von 80Hz an aufwärts mitspielen...

Ein BR Sub sollte bereits einen verbaut haben, da er sonst ganz leicht anschlagen kann und das ist nicht gesund für das Chassi.

Was du suchst ist eher ein DSP zur linearisierung, denn dein 608 kann das nicht abdecken.

Ein Mini DSP + Messkit oder ein Antimode würde da sicherlich gute Dienste leisten.
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Jul 2014, 20:18
ja, merkwürdig, wenn ich den subsonic ohne boost etc. auf 20 hz stelle, schwingt dr subw. relativ gering...
drehe ich nun den regler ca. auf 30 hz, nimmt die schwingung zu um ca30 hz...dafür wird er obenrum dünner
wenn ich ihn auf 43 hz stelle, nimmt die schwingung wieder ab und ich behaupte mal das dann der linearste frequenzgang entsteht...
ist das so normal? eigentlich müsste er doch je höher subsonic eingestellt ist auch weniger auslenkungen haben?!
Einen DSP hab ich auch schon geguckt, allerdings versteh ich nicht was ich für einen brauche damit ich weiterhin hdmi benutzen kann und ich versteh die funktionsweise auch nicht ganz--- externe soundkarte??
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Jul 2014, 20:34
Ich kann doch ohne Vor und Endstufenkombination gar keinen DSP zwischenschalten oder?
und wenn ich bei ebay gucke, sieht das so aus als wären das alles eigene verstärker...
Gibts denn NUR diesen einen MiniDSP...??
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Jul 2014, 20:38
habe ich nicht mit den manuellen einstellmöglichkeiten am avr und dem pc programm CARMA+ gutem Micro( evtl. empfehlungen/kann ich das vom avr verwenden?) die gleichen einstellmöglichkeiten wie mit einem DSP?!
Und ist Audyssey nicht im Prinzip sowas ähnliches? nur ungenauer?!
Crazy-Horse
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2014, 22:45
Das Antimode arbeit schon sehr gut, aber automatisiert, das Mini DSP muss man manuell mit den Infos betanken, welche Mode reduziert werden soll.

Es kann zwar auch REW der File für das Mini DSP erstellt werden, der dann in die Kontroll SW eingelesen wird, aber da ist noch viel Handarbeit erforderlich. Damit hat man sehr viele Eingriffspunkte und keine Black Box, muss aber auch sorgfälltig Messen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen, sonst kommst Mist bei raus.

Das Antimode wird zwischen dem Sub Out und dem Subwoofer eingeschliffen.
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Jul 2014, 00:21
WOW ich danke dir, das hast du wirklich super erklärt was sagst du zu der aufstellung allgemein?
und noch einmal zu der frage ob ich auch irgendwie die fronts noch subsonicfilter'n kann?!
Shit, mir ist eben aufgefallen das der eine bassmitteltöner meiner B&W's bei 70 hz total mitscheppert, wenn man die sicke leicht berührt, hört er auf,.... hast du ne idee?
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Jul 2014, 00:24
Ist beim DSP der subsonic schon mit integriert, oder kann ich den mit gutem gewissen behalten....
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Jul 2014, 00:27
gibts das auch unter 500 €
std67
Inventar
#12 erstellt: 20. Jul 2014, 07:17
Hi

das Antimode Cinema liegt doch sogar unter 300€
www.ak-soundservices.de

Eine MiniDSP gäbs um 140€, aber da fallen noch zusätzliche Kosten für Meßequipment an. Und du musst dich in das Thema Raumakustikmessung einarbeiten. und wenn ich so deine bisherigen Beiträge lese fängst du da bei 0,00 an. Ich würde die autom. Variante mit dem Antimode empfehlen

Deine Fronts werden ja schon durch die Übergangsfrequenz die du im AVR einstellst gefiltert.

Unter dm ¨scheppernden¨ TMT kann ich mir nun gar nix vorstellen. Wo schepperts? Ist das Chassis nicht richtig verschraubt? Oder kratzt es ¨ aus¨ dem Chassis heraus
Klappert was im inneren der Box (lose Weiche etc)
Birk_
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 21. Jul 2014, 18:14
Na dann fang ich mal wieder an zu sparen :/
Also ich habe gestern beide chassis rausgenommen gehabt, konnt trotzdem nicht genau rausfinden was da so kratzt... War mir vorher eigentlich sicher das es aus dem 2. ls.chassis kommt, aber vielleicht ist es ja auch die frequenzweiche...
Mwf
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2014, 18:59

Birk_ (Beitrag #13) schrieb:
... aber vielleicht ist es ja auch die frequenzweiche...

Das ist zwar nicht auszuschließen, aber unwahrscheinlich.

-- Klappern /lose mitvibrieren kann natürlich alles ...,
also durch Berühren /fixieren nach der Ursache suchen, während passendes (Test-) Programm läuft.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wegen einmessmikrofon vom audyssey multi
liebeswolf am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  5 Beiträge
Mein Sub dröhnt!
666company am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  12 Beiträge
Günstiger Subsonic-Filter?
jd17 am 17.04.2019  –  Letzte Antwort am 23.04.2019  –  16 Beiträge
Subsonic Filter und Spannungsversorgung
Steve.wi am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  5 Beiträge
Subwoofer dröhnt
Lelouch am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  7 Beiträge
Elekrtonikauslagerung bei Sub sinnvoll?
hoersen am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  8 Beiträge
Sub überhaupt sinnvoll
Boomy am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  26 Beiträge
Bass vom Sub dröhnt nach unten
Simao91 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  7 Beiträge
LFE vs Preout
tronco am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  5 Beiträge
Audyssey vs Antimode
ESX_V._1000D. am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedlovome
  • Gesamtzahl an Themen1.510.399
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.742