Canton Vento 890 mit Sub unterstützen ?

+A -A
Autor
Beitrag
loewe_1010
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2015, 12:18
Moin,
nachdem ich neuerdings obengenannte Ventos besitze, ist eigentlich alles besser als mit den alten Mivoc System 740 (geschlossen 2 x230 mm Bass), außer dem Tiefbass.
Kann es sinnvoll sein die Ventos unterhalb von 50 Hz mit einem Sub zu unterstützen ? Die Ventos laufen auf jeden Fall weiter Fullrange an einem Yamaha AS 2100. Unter 50 Hz geht es ja bergab bei den Ventos, ich glaube 40 Hz machen sie mit - 6 dB. Der Sub sollte eigentlich nur von 30 - 50 Hz mitspielen.
Gehört wird nur Musik, kein Film !
Budget wäre 400 €. Vom Platz her könnten zwei kleine Subs am leichtesten untergebracht werden. Es darf auch gerne DIY sein.
loewe_1010
Stammgast
#2 erstellt: 25. Okt 2015, 21:04
Wirklich keiner ne Meinung dazu ?
Ist es generell Unsinn einen Sub nur von 30 - 50 Hz laufen zu lassen ? Ich dachte, wenn ich den Sub auf 40 Hz Trennfrequenz einstelle, könnte es ganz gut passen mit den unter 50 Hz abfallenden Ventos ?! Ist das Quatsch ?
Rockzipfel
Stammgast
#3 erstellt: 25. Okt 2015, 21:17

Ist es generell Unsinn einen Sub nur von 30 - 50 Hz laufen zu lassen ?

..... allgemein gilt,
ab 70 Hz aufwärts, ist der Sub ORTBAR, ergo tunlichst darunter bleiben,
im Falle der 890er Ventos fällt die Schalldruckkurve bereits bei 60 Hz deutlich ab,
weshalb just bei diesem LS ein ( falls im Budget, besser gleich zwei ) Subs anzuraten sind.
Glückwunsch zu deinen Ventos,
in ihrer Klasse bereits Solo Topp-LS, abgesehen vom fehlenden Tiefbass, gemessen an seiner schieren Boxengröße!
demnach Trennfrequenz bei den Ventos 890 zwischen 60 und 65 Hz. einstellen
Sfg*
Rockzipfel
Stammgast
#4 erstellt: 25. Okt 2015, 21:27
hab noch was für dich bzgl. Platzierung / Einstellungen von Subs ( auch bzgl. 2 Subs, warum und wieso )

viel Spass beim hoffentlich aufmerksamen Studium: http://www.hifi-forum.de/viewthread-93-7812.html
Denon_1957
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2015, 23:09
Die Ventos sind nun mal keine Bassmonster da ist ein Sub zur unterstützung auf jeden Fall angebracht.Du solltest die Ventos bei ca.60Hz trennen und den Rest unten rum vom Sub übernehmen lassen du wirst staunen wie gut sich das anhört mit Subunterstützung.Wie groß ist denn dein Zimmer und wie hoch ist das Budget für einen Sub.
Auf Fullrange würde ich die Ventos mit Subunterstützung nicht laufen lassen das must du aber selbst probieren.
Ich hab die 690 Ergos und die laufen bei mir mit Subunterstützung und sind bei 60Hz getrennt auch bei Musik.
Schau in mein Profil da kannst du meine Konfiguration sehen.


[Beitrag von Denon_1957 am 27. Okt 2015, 23:17 bearbeitet]
loewe_1010
Stammgast
#6 erstellt: 29. Okt 2015, 16:24
Moin,
Danke erstmal !
Der Raum ist 4 x 6 m, die Ventos stehen an der 4m Wand, der Hörplatz ist gegenüber, 1,5 m von der Rückwand. Zwei kleinere Subs müssten neben den Ventos stehen. Ein größerer könnte auch seitlich im 3 m breiten Durchgang zum Essbereich stehen oder in einer der Ecken neben den Ventos.
Budget 400 €, gerne DIY. Vielleicht 2 x BRHP 10
Vielleicht auch erstmal was Gebrauchtes zum Testen ? Was wäre von einem YAMAHA YST-SW300 zu halten ?
loewe_1010
Stammgast
#7 erstellt: 29. Okt 2015, 16:32
Noch was, absoluter Tiefgang wird wirklich nicht benötigt ! Es geht ausschließlich um Musik und Kirchenorgeln höre ich mir auch kaum an !
Wenn die Subs bei höheren Pegeln nachbarschaftsfreundlch aussteigen ist das auch gut.
robertx66
Inventar
#8 erstellt: 29. Okt 2015, 16:51
Welches Musikinstrument spielt denn bis in den Tiefbass runter ,welches hier widergegeben werden soll...?
Ich hab zwar nur die 880er in nem etwas kleineren Raum ,käme aber nie auf die Idee den Sub zu brauchen bei Stereomusik.
Anders ist es natürlich bei Mehrkanalmusik...
Du bist wohl von deinen alten LS nen Blähbass gewohnt ,daher kommt dir der Klang jetzt dünn vor.
Ich würd erstmal mit der Aufstellung spielen.


[Beitrag von robertx66 am 29. Okt 2015, 16:57 bearbeitet]
loewe_1010
Stammgast
#9 erstellt: 29. Okt 2015, 17:22
Hallo,
so ganz sicher, ob das sinnvoll ist, bin ich mir ja noch gar nicht.
Die "Alten" (Mivoc System 740) spielen definitiv weiter runter, ganz ohne Bläh. In allen anderen Belangen können die Ventos aber wesentlich mehr.

Wieso braucht man bei MehrkanalMUSIK Subwoofer und wieso bei StereoMUSIK nicht ?

Die Instrumente die bis in den Tiefbass gehen . (Kontra)-Bass, Bassdrum, Yello (sprich Elektronisches). Wahrscheinlich reichen dann auch 40 Hz.
Die Ventos bauen ja wohl schon unter 60 Hz ab.
robertx66
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2015, 20:25
Allgemein bei Mehrkanalaudio meinte ich . In 5.1 ist eben die .1 Tonspur extra für tiefe Frequenzen eines Subwoofers ausgelegt.
Ich würd mir an deiner Stelle was ausleihen ,wenns unbedingt sein muss....
Bei Nubert zb kannst dir doch was schicken lassen und daheim probehören.


[Beitrag von robertx66 am 29. Okt 2015, 20:26 bearbeitet]
loewe_1010
Stammgast
#11 erstellt: 30. Okt 2015, 15:49
Na klar, zur Not kann man ja zurückschicken. Insofern führt am Test wohl nix vorbei.
robertx66
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2015, 15:53
Dann mach mal und berichte bitte...
loewe_1010
Stammgast
#13 erstellt: 30. Okt 2015, 20:13
Ich weiß aber noch nicht ob 1 oder 2, geschweige denn welche.
DIY wäre super, würden WAF gerecht in Sitzhocker verstaut.
Nur kann man DIY halt nicht testen.
loewe_1010
Stammgast
#14 erstellt: 01. Dez 2015, 20:25
N'abend,
kurze Rückmeldung : Es werden keine Subwoofer angeschafft. Getestet habe ich (ausgeliehen von Bekannten) AS 50 und JBL (sehr groß, keine Ahnung). Es vermatscht den Bass nur.
Die Ventos stehen jetzt nur 40 cm vor der Wand und ich bin rundum glücklich. Gerade (der Nachbar ist nicht da) richtig Gas gegeben mit "Biko" , "Echoes" , Yello Touch. Gänsehaut pur. Bin einfach nur Hifi - Happy....
robertx66
Inventar
#15 erstellt: 01. Dez 2015, 21:49
Dachte ich mir fast...
Manchmal ist weniger eben mehr.


[Beitrag von robertx66 am 01. Dez 2015, 21:51 bearbeitet]
tss
Inventar
#16 erstellt: 02. Dez 2015, 12:46
probier das gleiche nochmal mit einem antimode dazwischen.
Denon_1957
Inventar
#17 erstellt: 17. Dez 2015, 00:13

tss (Beitrag #16) schrieb:
probier das gleiche nochmal mit einem antimode dazwischen.

Das AM DC 2.0 kostet 875€ was er dafür bräuchte ich glaub das wäre dem TE zu teuer.
Von der Endstufe die er auch noch bräuchte ganz zu schweigen.


[Beitrag von Denon_1957 am 17. Dez 2015, 00:14 bearbeitet]
tss
Inventar
#18 erstellt: 17. Dez 2015, 10:38
janine, das ganze ist zwar schon zwei wochen her, aber für einen as 50 genügt ein "kleines" am.
loewe_1010
Stammgast
#19 erstellt: 17. Dez 2015, 11:00
Moin,
für mich ist das Thema schlicht erledigt. Die Ventos können tatsächlich recht nah an die Wand und haben dann genug Tiefbass. Ich brauche weder Subwoofer noch AM.
tss
Inventar
#20 erstellt: 17. Dez 2015, 11:14
du brauchst mit subwoofer ein am und erlebst diesen neu.

der vermatschte bass kann zwei ursachen haben:
- raummoden
- nicht sauber integriert
loewe_1010
Stammgast
#21 erstellt: 17. Dez 2015, 12:09
Das mag sein, aber ich habe tatsächlich keinen Bedarf.
tss
Inventar
#22 erstellt: 17. Dez 2015, 12:20
hauptsache du bist zufrieden!
lude1605
Stammgast
#23 erstellt: 03. Jan 2016, 13:10
Habe auch die 890 und als sub den canton sub 850 R der sich harmonisch im ton und optik integriert. Ich bin voll zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passenden SUB für Vento 890 DC gesucht
Paddy75 am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  8 Beiträge
Sub für Canton Vento 890 . Budget bis 400?
Venom77 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  16 Beiträge
Canton Vento 850 Subwoofer
tankpusher am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  5 Beiträge
Canton Vento 807 mit Subwoofer
cologne83 am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  5 Beiträge
Canton Vento AS 850
Paul146 am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  3 Beiträge
Suche Sub für Canton Vento 810 Set
ppl am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  7 Beiträge
Canton Vento AS 800 SC
fure am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  3 Beiträge
Reparatur Canton Vento AS 850 DC
Kino@Home am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  3 Beiträge
Kennt jemand den Canton Vento AS 800?
Gremlin am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  6 Beiträge
CANTON Subwoofer Vento AS 850 SC - Geräusch im Subfrequenzbereich
AlexanderStuttgart am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHarryLeim
  • Gesamtzahl an Themen1.508.914
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.057

Hersteller in diesem Thread Widget schließen