Phase am Subwoofer richtig einstellen

+A -A
Autor
Beitrag
Albatraos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2017, 21:15
Moin,
ich betreibe an meiner Stereoanlage einen aktiven Subwoofer von Tannoy, an dem ich die Phase stufenlos verstellen kann 0-180, soweit so gut.
Nun bin ich mir leider nie sicher, wann ich die richtige Einstellung habe, zumal ich für Kinobetrieb einen anderen (Sourround) Verstärker als für Stereo nutze und den Subwoofer jeweils umstecke Stereo-Kinobetrieb.
Gibt es eine einfache Möglichkeit die richtige Phase zu ermitteln ohne umfangreiche Messtechniken?
Ich denke da so an die alte Methode von früher mit einer Haushaltsbatterie, wobei ich auf die Polung achte, wenn z.B. der Stereo-Basslautsprecher meiner Box bei einer bestimmten Polung rausgeht und bei identischer Polung auch der LS vom Subwoofer rausgeht, dann müsste doch auch die Phase richtig eingestellt sein, oder mache ich da einen Denkfehler?

Danke für Tipps!
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2017, 21:37

Albatraos (Beitrag #1) schrieb:
zumal ich für Kinobetrieb einen anderen (Sourround) Verstärker als für Stereo nutze und den Subwoofer jeweils umstecke Stereo-Kinobetrieb.

warum?

Gibt es eine einfache Möglichkeit die richtige Phase zu ermitteln ohne umfangreiche Messtechniken?

leider nein

Ich denke da so an die alte Methode von früher mit einer Haushaltsbatterie, wobei ich auf die Polung achte, wenn z.B. der Stereo-Basslautsprecher meiner Box bei einer bestimmten Polung rausgeht und bei identischer Polung auch der LS vom Subwoofer rausgeht, dann müsste doch auch die Phase richtig eingestellt sein, oder mache ich da einen Denkfehler?

der Denkfehler liegt in zwei Dingen:
a) Phase ist nicht Laufzeit
b) bei 50Hz beträgt die Wellenlänge ca. 7m. D.h. wenn der Subwoofer einen Abstand von 3,5m von den Front-LD hat, dann sind das bei 50Hz 180° Phasenverschiebung, bei 100Hz gibt es aber keinen Phasenfehler

das zeigt vielleicht ganz gut wie sinnlos der Phasenregler beim Subwoofer ist, er hilft wirklich nur bei einer recht steilen Trennung zwischen den Front-LS und Subwoofer und ersetzt dann auch nur minderwertig eine Laufzeitkorrektur wie sie jeder billige AVR bietet (und dazu auch noch die Trennung mit Tiefpass für den Sub und Hochpass für die anderen LS).

in einem modernen System solltest du dir eigentlich niemals Gedanken um den Phasenregler am Subwoofer machen müssen, auf 0° stellen und die Elektronik ihre Arbeit machen lassen.
gapigen
Inventar
#3 erstellt: 23. Mai 2017, 08:57
Mein B&W ASW 1000 hat auch so einen Phasenregler, den ich irgendwie eingestellt habe: Alles nach Gehör und so, wie es für mich am angenehmsten klingt.

Ob ich damit ggf. gegen irgendwelche theoretischen Grundlagen verstoßen habe ich mir ziemlich wurscht.
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 23. Mai 2017, 09:07
du hast damit nicht gegen irgendwelche theoretische Grundlagen verstoßen!
du hast halt versucht das beste aus der Misere zu machen und wenn man in der misslichen Lage ist keine Laufzeitkorrektur zu haben, dann muss man sich eben mit den zur Verfügung stehenden Mitteln behelfen.
wie gesagt, ein Frequenz kann man auf Kosten anderer ja mit der Phase beeinflussen.
hardy.som
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mai 2017, 12:22

Mickey_Mouse (Beitrag #4) schrieb:
du hast damit nicht gegen irgendwelche theoretische Grundlagen verstoßen!
du hast halt versucht das beste aus der Misere zu machen und wenn man in der misslichen Lage ist keine Laufzeitkorrektur zu haben, dann muss man sich eben mit den zur Verfügung stehenden Mitteln behelfen.
wie gesagt, ein Frequenz kann man auf Kosten anderer ja mit der Phase beeinflussen.


Mal interessenweise, ich bin da nur Laie auf dem Gebiet und ohne irgendwelche Diskussionen auszulösen…
Ich habe 2 Sub diagonal aufgestellt, der eine in der Front rechts außerhalb des Stereodreieckes ca. 3.80 m Entfernt und der andere steht links neben der Couch ca. 2m entfernt.
Habe beide auf 0° gestellt und dann mit XT32 eingemessen.
Dann ein paar Sachen proben gehört.
Dann habe ich ein Pegelmessgerät am Hörplatz aufgestellt dann verschiede Hz Töne von einer
Subwoofer Test CD von 24 Hz bis 100 Hz abgespielt und dann am Sub neben der Couch
am Phasenregler gedreht bis es laut Pegelmessgerät lauter oder leiser angezeigt hat.
Dann habe ich mir die Stellung notiert und dabei habe ich dann Festgestellt, dass bei 110°
die meisten Testöne lauter am Hörplatz angezeigt wurden.
Dann habe ich mir dieser Phasenstellung nochmals eingemessen.
Hat es mit dieser Einstellung der Phase wirklich was gebracht oder ist das nur Einbildung von mir?
Hat sich jedenfalls bei meinen Probestücken nach mein Empfinden viel besser angehört und ich habe es so gelassen.


[Beitrag von hardy.som am 23. Mai 2017, 12:44 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 23. Mai 2017, 12:50
"eigentlich" sollte XT32 das besser hinbekommen, wenn es ein AVR mit zwei wirklich getrennten Ausgängen ist.

bei Ausdyssey läuft das dann so:
nach dem Pegelcheck werden an der ersten Messposition die Subwoofer einzeln angesteuert und die Laufzeit gemessen die der Schall vom Subwoofer bis zum Sitzplatz benötigt. Dabei werden auch evtl. "Umwege" mit berücksichtigt die der Schall nimmt.
der Subwoofer dessen Schall früher ankommt wird dann genau so verzögert, dass der Schall beider Subwoofer gleichzeitig eintrifft.
die weiteren Messungen (die dritte Subwoofer Messung am ersten Messpunkt und die auf den folgenden Messpunkten) werden dann immer mit dieser LZK und beiden Subwoofern gemeinsam durchgeführt.

wenn es dir mit einer nachträglichen Phasen-Korrektur besser gefällt, dann kann das verschiedene Gründe haben.
vielleicht haben die beiden Entfernungsmessungen nicht wirklich funktioniert (es ist ja nur eine einzige Messung pro Sub an einem einzigen Platz)
oder du hebelst damit eine Modenkorrektur von XT32 aus.

wie gesagt, die Phasenkorrektur kann immer nur bei einer Frequenz "richtig" sein und nicht im Bereich von 24-100Hz.
hardy.som
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2017, 16:04
Ok,
ich habe ja dann den Marantz 7010 nochmal nach der Phasenkorrektur neu messen lassen.
Vielleicht hat dann XT32 dann doch noch was gebügelt....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer Phase einstellen!
highfreek am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  14 Beiträge
3 Subwoofer richtig einstellen?
*Christian1987* am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  12 Beiträge
Wie Phase am Canton AS85.2 SC richtig einstellen?
Ingo_H. am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  2 Beiträge
PHASE-Schalter am Subwoofer
Willi.E am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  8 Beiträge
Canton Sub 10 Phase einstellen
Blackout1983 am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  11 Beiträge
Subwoofer einstellen !
Nokky-Roy am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  3 Beiträge
Phase Regler Am Subwoofer - verwirrend!
Zwonschmack am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  4 Beiträge
Canton AS 100SC einstellen
sadomario am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  3 Beiträge
Hifi-Subwoofer richtig anschließen und einstellen
bobili am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  3 Beiträge
Aktiven Sub richtig einstellen?
IQ-Man am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.723 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAxelander79
  • Gesamtzahl an Themen1.460.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.775.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen