2 Boxenpaare 1x 4-8 Ohm + 1x 4 Ohm an Yamaha AX-396 unproblematisch anschließbar?

+A -A
Autor
Beitrag
Faulgurke
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2004, 03:02
Hallo!

Ich habe bei mir bisher an einen Yamaha AX-396 (http://www.yamaha-hifi.de/productstech.php?idcat1=2&idcat2=10&lang=e&idcat3=10&idprod=15&archivset=&newsset=) zwei sehr gute Canton-Boxen mit 70 Watt Nennbelastbarkeit und der Angabe "4...8 Ohm" angeschlossen gehabt, was einwandfrei funktioniert hat.
Jetzt habe ich ein paar kleine (aber auch sehr gute und irre schwere für ihre Größe) Boxen (auch von Canton) gefunden, welche ich, da sie hervorragend mit den großen Boxen harmonieren, gerne als zweites Boxenpaar an den Verstärker anschließen möchte.
Ich habe jetzt allerdings festgestellt, dass der Widerstand der kleinen Boxen mit 4 Ohm angegeben ist, die Nennbelastbarkeit mit 35 Watt.

Kann es jetzt Probleme zum einen wegen der unterschiedlichen Watt-Zahl (ich höre normalerweise nur mit höchstens halber Lautstärke maximal) oder besonders mit dem Widerstand geben? In der Gebrauchsanweisung des Verstärkers steht nämlich, dass der Widerstand jeder Box bei 2 angeschlossenen Boxenparen mindestens 8 Ohm betragen muss.
Die Theorie, dass wenn ich nur 4 Ohm Boxen anschließe, mehr Strom fließt, was evtl. zur Überhitzung des Verstärkers führen kann, ist mir bekannt.
Jedoch bemerke ich auch nach längerem Betrieb bei mittlerer Lautstärke kaum eine besondere Wärmeentwicklung, wie stark wirkt sich der erhöhte Stromfluss bei den von mir genutzten Leistungsgrößenordnungen denn in der Praxis wirklich aus, muss ich doch Schäden befürchten?

Gruß

Faulgurke
sakly
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2004, 18:19
Bei hohen Lautstärken kann das schnell den Tod für den Verstärker bedeuten, wenn die Schutzschaltung nicht schnell reagiert. Bis zur gemäßigten Lautstärke funktioniert das in der Regel problemlos.
Faulgurke
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Nov 2004, 19:15
Liegt die einzige Gefahr für den Verstärker eigentlich in der Überhitzung? Sprich ließe sich das Problem durch einen aktiven Lüfter beheben oder nehmen da auch noch andere Komponenten Schaden bzw. ist die Materialbelastung auch mit aktiver Kühlung nicht zu verhindern?
sakly
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2004, 19:24
Die Gefahr liegt nicht unbedingt in der Überhitzung sondern eher an den Maximalströmen, die die Endtransistoren nicht liefern können.
Eine aktive Kühlung verschlimmert das noch, da die Schutzelektronik denkt, es passt alles. Dann macht es noch schneller "peng".
Faulgurke
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Nov 2004, 19:31
schade... ich komme halt aus dem PC-Bereich, und da lässt sich mit genügend Kühlung praktisch alles machen

Was ich mir noch überlegt habe - gibt es irgend einen Sinn wenn ich mir einen zusätzlichen Widerstand vor die zu niedrigohmigen Boxen schraube?
sakly
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2004, 19:35
Nein.
Klemm die Boxen doch dran, hast du doch vorher auch gehabt und es lief doch. 4-8Ohm sind immer 4Ohm-Boxen, also lief der Amp vorher mit 2x4Ohm parallel, hatte also schon eine2-Ohm-Last. Bei Extrempegeln würde ich nur vorsichtig sein. DU kannst dann ja einfach ein Boxenpaar abschalten und über ein Boxenpaar richtig laut hören. Für Zimmerpegel gehen dann wieder beide Paare.
Faulgurke
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Nov 2004, 19:43
Naja es heißt ja auch bloß dass die Boxen mindestens 8 Ohm haben sollen wenn 4 davon dranhängen und alle geschaltet sind. Hätten nämlich alle 8 Ohm käme man auch nur etwa auf die 2 Ohm für den Verstärker, haben allerdings 2 Boxen (oder gleich 4 wenn 4-8 Ohm 4 sind) zu wenig kommt man wohl noch weit drunter?

Und stellt der Betrieb von den besagten 4 Boxen bei normaler Lautstärke nur eine gerade noch erträgliche Belastung (Verschleiß...) dar oder ist das wirklich unbedenklich?
Meine größte Sorge wäre halt dass irgend einem der Teile etwas passiert, denn der Verstärker ist brandneu, und die Boxen waren irre teuer...
sakly
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2004, 20:03
Bei 8Ohm "sieht" die Endstufe 4 Ohm, da immer 2 LS an einem Kanal hängen (ist ja Stereo). Bei 2x4Ohm "sieht" er 2 Ohm.
Du hast ihn ja so von Anfang an betrieben, da du ja schon vorher 2x4 Ohm dranhängen hattest. Wo ist jetzt das Problem?
Verschleiß hat der Verstärker nicht (nicht wirklich). Das Problem ist (hier) einzig und allein der Strom, der bei hohen Lautstärken zu hoch wird (werden kann). Auch bei höheren Lautstärken die Erwärmung, die aber von nem Sensor erfasst wird und dann die Schutzschaltung aktiviert, wenn's heiß hergeht. Die Schutzschaltung sollte aber auch bei zu hohem Strom (also zu geringer Impedanz und zu hoher Lautstärke) anspringen.
Faulgurke
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Nov 2004, 20:30
Ok, also dann mache ich das so mit Abschalten der kleinen Boxen bei hohen Lautstärken.

Danke für die Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Ohm Boxen an dem Yamaha AX 396.
john_deal am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  3 Beiträge
4, 8, 16 Ohm?
Robinho1989 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  25 Beiträge
Yamaha Ax 396
sniperyogi am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  5 Beiträge
8 ohm an 4 ohm
Dathy95 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  2 Beiträge
Yamaha AX-396 zusammen mit Infinity Primus 250
casemodder14 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  2 Beiträge
8 Ohm-Boxenpaare über Umschaltbox kratzen
naupe am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  7 Beiträge
Yamaha AX-497 OHM Wählschalter
Sound__Ozzy am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  8 Beiträge
JVC AX-11 4-ohm?
swataugust am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  3 Beiträge
Yamaha AX-396 - Grundlegende Fragen
KartoffelKiffer am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  5 Beiträge
4 oder 8 Ohm
k-town am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMissSandyOh
  • Gesamtzahl an Themen1.454.683
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.678.206

Hersteller in diesem Thread Widget schließen