Endstufe defekt

+A -A
Autor
Beitrag
Mooney
Neuling
#1 erstellt: 17. Aug 2003, 14:24
Mir ist meine Endstufe abgeraucht ,was mach ich denn jetz mit der Endstufe, ist ne Impulse SD 1200, kennt von Euch jemand nen laden der auf sowas spezialisiert ist? Zum wegschmeissen zu schade, ich hab das Teil ma aufgeschraubt, da sind so Teile mit drei Beinchen abgeraucht, insgesamt 3Stück, wenn man die austauschen würde müsste die doch eigentlich wieder gehen oder ???
Mooney
Neuling
#2 erstellt: 18. Aug 2003, 07:40
Hat keiner ne idee
Oliver67
Inventar
#3 erstellt: 18. Aug 2003, 07:58
Die Dingelchen mit den drei Beichen sind Leistungstransistoren. Wenn Du einen Lötkolben bedienen kannst, kannst Du ja mal drei Ersatzteile kaufen und einlöten.

Nur: warum sind die durchgebrannt?? Da stimmt vielleicht schon weiter vorne in der Ansteuerung was nicht.

Die Marke Impulse kenn ich nicht.

Oliver
Mooney
Neuling
#4 erstellt: 19. Aug 2003, 12:08
Also, wie das mit dem Kurzschluss genau passiert iss weiss ich auch nicht genau, hab nur mal die chinchstecker von der Endstufe kurz abgezogen, ich glaub dass das die ursache war, weil kurz darauf hats paarmal gekracht und elektronikduft kam aus der Endstufe.

Bei der Endstufe handelt sich um eine Digitale 1 Kanal, mit Trimode technik, im 2Ohm Betrieb liefert der Riegel über 1000Watt Rms bei 4Ohm sinds nur noch 600 Rms leistung, der Hersteller ist Ratho, bzw wird diese dort vertrieben. Kein schlechtes Teil.

Gut ich werd ma meinen Lötkolben anfeuern und die Dinger auslöten.

Einschalten tut das Teil noch, was mich ärgert ist halt dass die Schutzschaltung nicht angesprochen hat, son Mist.
Mooney
Neuling
#5 erstellt: 19. Aug 2003, 15:31
So, ich hab jetzt mal den Transistor da ausgelötet, und bin zu einem elektronik Laden damit hin, jetzt kommts das sind wahrscheinlich irgendwelche spezialdinger. Ich geb euch ma die bezeichnung, evtl könnt Ihr ja damit was anfangen?

f (Hersteller meinte der Händler)
K20220
FQP
65N06
Doohan
Stammgast
#6 erstellt: 27. Aug 2003, 01:27
Probiers mal da

http://www.elektronik-werkstatt.de/ersatzteile-Kondensator-braun.html
steve65
Stammgast
#7 erstellt: 27. Aug 2003, 10:58
Hi

Die Transistoren sind N-Channel MOSFET's.

ist Deine Endstufe eine Digitale ? Diese MOS sind nicht für analoge Aussteuerung gedacht. Und 60 V wären für eine 600 Wrms Endstufe auch ein bißchen wenig.

Schau dieses Datenblatt. http://www.fairchildsemi.com/ds/FQ/FQPF65N06.pdf




Steve
sams
Neuling
#8 erstellt: 09. Sep 2003, 09:59
Ja, die Impulse SD 1200 ist eine Digitale Endstufe. Mit Tripath.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MAM PA-120 Endstufe defekt?
Jaykob am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  18 Beiträge
Endstufe Defekt
schriever787 am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  2 Beiträge
endstufe ?
norsemann am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  15 Beiträge
Endstufe defekt?
cyset am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  6 Beiträge
endstufe brückbar?
Niclas_W am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  9 Beiträge
HK670 - Endstufe defekt?
abecedarius am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  3 Beiträge
Hilfe, Verstärker abgeraucht
geppy am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  4 Beiträge
Belastet das ne Endstufe. ?
Der_total_mies_singt am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  15 Beiträge
Onkyo Endstufe M5570 defekt
Kai_aus_der_Kiste am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  3 Beiträge
Endstufe repariert!
multiwirth am 04.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  61 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 65 )
  • Neuestes Mitgliedsansouci
  • Gesamtzahl an Themen1.423.325
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.096.422

Hersteller in diesem Thread Widget schließen