Kopfhörerverstärker- nu mal Butter bei die Fische

+A -A
Autor
Beitrag
Kieler
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jan 2004, 19:16
Moin,

da ich mir einen Sennheiser HD 600 zulegen möchte und meine sonstigen Komponenten keinen Kopfhörerausgang haben muss ich mir wohl einen Kopfhörerverstärker zulegen.Bloss... die bekommt man fast nirgends.Was ich gefunden habe:

1. http://www.netzmarkt.de/thomann/millenium_hp1_headphone_amp_prodinfo.html
350 mW für 45 Euro

2. http://www.hifi-regler.de/shop/pro-ject/pro-ject_head_box.php#
150 mW für 189 Euro

3. Musical Fidelity ... leider nirgends gefunden.

Fragen: reichen die 150 Mw vom Pro-Ject um auch mal richtig laut zu hören?
Kann man die Teile auch an die Analogausgänge vom DVD-Player anschliessen... und macht das Sinn?
Oder lieber an den Verstärker(muss man die Lautsprecher dann jedesmal abklemmen)?

Ich hoffe auf viele Antworten bzw. Vorschläge.

MfG

Rainer
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2004, 19:20
Interessante Frage! Werde ich gespannt mitverfolgen, da ich neuerdings auch keinen Kopfhörerausgang mehr habe....
Musste gezwungenermaßen über den PC gehen
Also, her mit den Tipps!
Gibt doch bestimmt auch Verstärker die man z.B. an die Tapeschleife klemmen kann!
Miles
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2004, 19:43
Diese Kopfhörer-Verstärker werden alle an einen Cinch-Ausgang angeschlossen, entweder Tape out des Verstärkers (um alle Quellen hören zu können), oder direkt an die Quelle (CD- oder DVD-Player, PC).

Um nicht immer umstecken zu müssen kann man Cinch-Splitter benutzen (CD-Player gleichzeitig an Verstärker und an KH-Verstärker). Beim Anschluss an den Tape out haben einige KH-Verstärker einen Ausgang zum Durchschleifen der Signals. Dort kann man dann ein Aufnahmegerät (Kassette, CD-Recorder, PC Line In)anschliessen.

Einen Sennheiser HD600 antreiben können alle KH-Verstärker. Nur bei den "Kopflautsprechern" AKG K-1000 machen die meisten schlapp.


[Beitrag von Miles am 22. Jan 2004, 19:44 bearbeitet]
ere
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jan 2004, 20:51
Hallo Kieler
Hier noch der Link zu Musical Fidelity X-CAN V3
http://www.audio-components.de/

Selber habe ich im letzten Dezember ebenfalls einen HD 600 gekauft dazu von QED ( http://www.qed.co.uk/acc/acc.html ) einen MB45 KH-Verstärker. Mit diesem Gespann bin ich zufrieden. Der KH-Verstärker wird nicht mehr hergestellt. Zur Zeit scheint es aber noch den einen oder andern Händler zu geben, der noch einen an Lager hat. Mein Verkäufer in der Schweiz hat ihn immer noch auf seiner HP ( http://www.jeanmaurer.ch/Programme-vente/accessoires/accessoires.htm ). Kosten CHF 285 (ca. 183 Euro). Ich meine aber, er hätte mir seinen letzten verkauft. Fragen! Er schreibt auch Deutsch.

Gruss
ere
deka
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jan 2004, 12:49
Hallo Kieler,

ich betreibe einen HD 600 mit nem Verstärkerchen von B-Tech (BT 928 Headphone Pro Amp) für ca. 90 EUR. Hätte nicht gedacht, daß man aus diesem Kopfhörer für so wenig Geld soviel rausholen kann. Vom Maximalpegel her würde ich sagen: mit dem Ding kannste Dir den Schädel spalten.
Anschluß an den DVD-Spieler ist kein Problem. Eine noch bessere Alternative: falls Du einen Tape-Out am Verstärker frei hast, könntest Du alle Quellen damit hören.

Schöner Gruß,
Dieter
ere
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jan 2004, 14:58
Hallo Deka
Den BT 928 habe ich zuerst auch gekauft. Nun liegt er bereits unbenutzt im Kasten. Ich war gar nicht zufrieden mit ihm.
1. Die Blechfront mit den Drehreglern stand nicht senkrecht (behoben). 2. Der Lautstärkeregler knisterte (mit Kontaktspray behoben). 3. Die kleine Klinkenbuchse knistert (nicht behoben). 4. Das Gerät brummt (nicht behoben).

Bist du mit deinem voll und ganz zufrieden? Bist du elektronisch begabt? Dann gäbe es da eine Tuningseite: http://www.rock-grotto.co.uk/B-tech.htm . Keine Ahnung, was da getunt wird; aber es wird hoffentlich etwas Rechtes herauskommen dabei .

Gruss
ere
deka
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2004, 15:14
Hallo ere,

ich bin absolut zufrieden mit dem Teil. Es läuft tadellos, mal abgesehen vom nicht ganz perfekten Gleichlauf des Lautstärkepotis im unteren Bereich. Was meint denn Dein Händler zu den Problemen?

Schöner Gruß,
Dieter
ere
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2004, 16:43
Guten Abend Dieter
Na ja, das werde ich ihn bei Gelegenheit fragen, wenn ich das nächste Mal in seiner Stadt vorbeikomme. Vorerst habe ich das Gerät einfach abgeschrieben. Ökonomisch ein Unsinn, ich weiss.

Gruss
Ernst
Kieler
Stammgast
#9 erstellt: 24. Jan 2004, 19:21
Vielen Dank für die Anregungen und Tips.Der X-CAN V3 ist mir denn doch etwas zu teuer und den V2 will mir niemand geben(;-).
Also werde ich den Markt beobachten und gezielt zuschlagen.

MfG

Rainer
Antenne
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jan 2004, 19:55
Hallo,

ich habe einen wirklich guten KH-Verstärker hier. Den habe ich mir als Bausatz (Elektor) von Geist-Electbestellt. Natürlich muß man die Bauteile selbst auf die Platinen löten - das war aber einfach da ich einen Plan hatte wo genau welches Teil hinkommt. Als Gehäuse habe ich eine einfache Holzkiste gebaut, oben im Deckel viele Löcher reingebohrt.

Mein Verstärker leistet 40 mW - das ist aber bereits genug um dauerhafte Hörschäden zu erzeugen!

Daher sind 150 mW bei einen normalen KH (100 bis 600 Ohm) schon deutlich zu viel, vor allem für längeres Hören. Das ist allenfalls was für mal 10 Sekunden lang laut hören, oder was für Krawallbrüder die sich unbedingt Techno oder Metal-Gekreische reinprügeln müssen.

Mit Kopfhörern wird im Allgemeinen lauter abgehört als mit Lautsprechern. Weil der Schalldruck am Körper fehlt, hat man hier auch ein anderes Lautstärkeempfinden. Man sollte es mit der Lautstärke daher nicht übertreiben - viele Hörschäden haben ihre Ursachen beim zu lauten Hören mit Kopfhörern.

Ich habe meinen 40 mW Verstärker nur mal sehr kurz mit Maxleistung betrieben. Bei einer voll augesteuerter CD ist das schon irre laut. Natürlich hat der Kopfhörerausgang am Verstärker wesentlich mehr Power!

Wer es mal richtig laut haben will kann seinen Kopfhörer auch direkt an die Endstufen anschließen (muß man einen Adapter bauen - ist aber kein Problem)! Das habe ich auch mal gemacht - nicht wegen der Laustärke, sondern weil es einfach besser und satter geklungen hat. Dem KH macht das nichts, solange man nicht voll aufdreht. Das geht, weil LS einen Widerstand von nur 4 oder 8 Ohm haben, der KH aber einen zwischen 100 und 600 Ohm.


Schöne Grüsse
cr
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2004, 20:25
Ich habe mir den Millennium-1 um 45 Euro (Studio-Zubehör) gekauft (für DVDP). Ist rauschfrei und auch sonst ok. Ein KH-Verstärker ist ja elektronisch keine große Sache.

Zur Leistung: Dieser hat 500 mW max.

Die in den CDPs eingebauten haben meist 40 mW (x2). Das reicht für fast alle KH, man kann auch beim Lauthören kaum ganz aufdrehen.
MarGan
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2004, 13:07

Hallo Kieler,

ich betreibe einen HD 600 mit nem Verstärkerchen von B-Tech (BT 928 Headphone Pro Amp) für ca. 90 EUR.

Schöner Gruß,
Dieter


Den gab es doch früher bei Conrad für um die 45EUR.

MarGan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerverstärker
Knöck am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  8 Beiträge
kopfhörerverstärker
floydian am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  3 Beiträge
Kopfhörerverstärker - Lösung?
magnusmagnusson am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  5 Beiträge
Anschluss Kopfhörerverstärker
wolfsk am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Studio-Kopfhörerverstärker
MarGan am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.08.2003  –  4 Beiträge
Zwei Kopfhörerverstärker?
parzeval23 am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher an Kopfhörerverstärker anschließen
photon am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  10 Beiträge
Telefon stört Kopfhörerverstärker
ere am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  10 Beiträge
NF - Kopfhörerverstärker diskret
bulletcatchor am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  8 Beiträge
Kopfhörerverstärker an NAD C315BEE?
dietmar_ am 12.02.2018  –  Letzte Antwort am 13.02.2018  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedmomomo2650
  • Gesamtzahl an Themen1.453.900
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen