endstufe kaputt???

+A -A
Autor
Beitrag
freaque
Neuling
#1 erstellt: 07. Mai 2004, 17:52
hi erstmal

Ich hab ein Problem und zwar hab ich von nem kumpel ne endstufe bekommen (Marquant 4 kanal 600 Watt) Nun hab ich sie mal munter zuhause angeschlossen an nem 12 netzgerät!
Ich habe 2 chincheingänge für vorne und hinten hab also vom pc 3,5 klinke auf chinch eingesteckt und vorne ne box hingehängt ES KAM ABER KEIN TON???? hab dann gemessen auf dem boxenausgang hatte ich 3,3 V anliegen verstehe aber nicht warum kein ton kommt


Postet mal bitte woran dass liegen könnte.....

Greetz


[Beitrag von freaque am 07. Mai 2004, 17:52 bearbeitet]
Andreas_Müller
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Mai 2004, 18:08
Hallo,

aus der Marquant 600 W sollste erstma 60 W oder so machen...egal.
Also wenn 3 V am ausgang sind, hört man was, außer es ist Gleichstrom. Dann wär allerdings die Endstufe kaputt.
Naja die Bedienung von dem Etwas ist ja recht simpel, da kann man nicht viel falsch machen. Wenn alles stimmt ist wohl die Stufe zerstört.

Mfg Andreas
freaque
Neuling
#3 erstellt: 07. Mai 2004, 18:32
ich habs gerade nochmal probiert hab kurz ton bekommen aber nur ein paar secs......
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Mai 2004, 19:19
Hallo,

was ist das für ein Netzgerät, dass du benutzt?

Strom/ Spannung??
freaque
Neuling
#5 erstellt: 07. Mai 2004, 21:33
13,8 V =

3 A

Die 3 A sind glaub ein bischen zu wenig oder????
Hatte aber mal von nem kumpel ne Raveland 400 watt endstufe dran da hats einwandfrei funktioniert......

kann ich den strom über

P = U x I ------> I = U / P

kann ich des so ausrechnen?????

hab schon alle konsensatoren durchgemessen sind alle noch ok.....

da hat es 2 so schwarze kästchen sind dass ICs???
die werden heiß ohne ende...

Ich glaub da is der signalgeber oder so verreckt weil spg. liegt ja an den boxenanschlüssen an...

Bin so langsam mit meinem Latein am Ende dass ist die erste Endstufe die Ich auseinnander gebaut habe

aso bedienungsanleitung war keine dabei
BGELECTRONICS
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Mai 2004, 16:21
Hallo,

sorry, wenn ich dir das sage aber du hast da eine sogenannte "Billigendstufe". Dieser Amp hat noch nicht einmal ein Schaltnetzteil sondern wir direkt mit der Bordspannung von 12V versorgt. Das heißt die maxilmale Leistnug sind ca 20W. Sobald du da einen Subwoofer oder ein paar Boxen mit ungünstigem Impedanzverlauf anschließt, geht der Amp in die Knie! Vielleicht solltest du dir für deine Zwecke einen anderen Verstärker zulegen z.B. von JBL, AXTON, KICX, KENWOOD, PIONEER oder SONY. Diese bekommst du günstig bei ebay.

Gruß bg-electronics.de
freaque
Neuling
#7 erstellt: 08. Mai 2004, 17:09
nicht meinen endstufe hat 3 A sondernmein netzteil mit dem ich die endstufe betreibe
freaque
Neuling
#8 erstellt: 10. Mai 2004, 21:21
habs nun mal an eine autobatterie angschlossen und sie tut!!!
die 3 A haben nicht gerreicht......
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe und kein Ton an Lautsprecher
SirJo1 am 23.12.2018  –  Letzte Antwort am 24.12.2018  –  3 Beiträge
Belastet das ne Endstufe. ?
Der_total_mies_singt am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  15 Beiträge
Endstufe Kenwood, kein Ton???
Michiev72 am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  5 Beiträge
Zeck Endstufe, kein Power???!
akirax am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  18 Beiträge
Endstufe ohne Ton
quiSHADgho am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  26 Beiträge
Was sind das für Boxen und überlebt das ne Endstufe?
Der_total_mies_singt am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  5 Beiträge
Problem Sharp Endstufe
Niclas_W am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  5 Beiträge
Ne frage zu nem Verstärker?
badboy3650 am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  2 Beiträge
Endstufe kaputt!
8OhmFreak am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  4 Beiträge
Suche endstufe für Subwoofer
dr_diablo am 27.08.2003  –  Letzte Antwort am 28.08.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedSchrottBaron19
  • Gesamtzahl an Themen1.451.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.626.213

Hersteller in diesem Thread Widget schließen