Reicht mein Verstärker Yamaha AX-470 noch für einen sauberen klang, z.b. mit der nuline 82?

+A -A
Autor
Beitrag
currymuetze
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2007, 16:36
Ich möchte mir endlich neue LS kaufen, nun die Frage ob mein Amp noch ausreichend ist vom Sound und vor allem von der WattZahl (2*100 W laut diversen Seiten). Will kein 5.1, von daher sollte das noch reichen.

Andere Frage: Mein Input Regler läuft nicht mehr sauber, sprich man muss dran wackeln, drücken etc bis dann endlihc mal Sound kommt. kann man den reparieren oder würde säubern reichen?


[Beitrag von currymuetze am 10. Nov 2007, 16:39 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 10. Nov 2007, 16:53

currymuetze schrieb:
Ich möchte mir endlich neue LS kaufen, nun die Frage ob mein Amp noch ausreichend ist vom Sound und vor allem von der WattZahl (2*100 W laut diversen Seiten). Will kein 5.1, von daher sollte das noch reichen.

Der Verstärker ist vollkommen ausreichend.

currymuetze schrieb:
Andere Frage: Mein Input Regler läuft nicht mehr sauber, sprich man muss dran wackeln, drücken etc bis dann endlihc mal Sound kommt. kann man den reparieren oder würde säubern reichen?

Ein Ferndiagnose ist schwierig bis unmöglich.
Versuche mal, das Gerät zu öffnen und (bei gezogenem Netzstecker!) die Kontakte des Schalters mit Isoprop und Wattestäbchen zu reinigen.

Grüße

Frank
STEREO_Fan
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2007, 20:46
Hallo currymuetze

Ich schließe mich meinem Vorredner an .
Ja Dein Verstärker ist gut für die Nuberts.

Ich würde auch zuerst die Kontakte reinigen.Es könnte auch sein,dass es da eine "kalte" Lötstelle gibt.Die Lötstellen sollten dann eben nachgelötet werden.

Grüße Kai
Radiologe
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2007, 21:26
Hallo,

die Input Wahlschalter sind eine Krankheit bei den Yamahas.Sicher,es gibt auch noch andere Hersteller wo diese Kontaktproblme auftauchen,doch es gibt auch Hersteller bzw. Geräte die zeigen,dass es auch nach etlichen Jahren und keiner besonderen Pflege (Staub,Schmutz usw) keine Probleme gibt.

Die Frage ist nun,ob es überhaupt möglich ist die Schalter zu einfach so zu reinigen.Ich denke mal eher,dass man da mit Isoprop nicht hinkommt,da die Kontakte vermutlich in einem Gehäuse untergebracht sind.
Vorstellen könnte ich mir Kontakt61 einzusprühen und dann den Schalter mehrmals(genau 58mal ) komplett drehen.

Gruß Markus
ronmann
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2007, 23:40
soweit ich weiß kommt man an die Kontakte ganz schlecht ran. Mal die Suche benutzen. Typ. Yamahakrankheit. Leider wurden erst bei den Nachfolgemodellen vergoldete Kontakte in den Wahlschaltern eingesetzt. Ob beim 490 weiß ich nicht, weil er "recht klein" in der Yamahahirachie ist, aber beim 890 ist es so. Die x50er und x70er haben da leider öfter Probleme. Da hilft am ehesten ein Tausch gegen einen solchern "Goldregler" oder billiger "Tausch" bei ebay gegen z.B. eine AX590. Könnte man für 150€ bekommen, den AX470 für 90€ verkaufen und die Sache ist erledigt.
Hier hätten wir einen, sogar mit 1jähriger Garantie:
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Etwas mehr Leistung als der 470, auftrennbare Vor-/Endstufe und hübscher. Aber sicher willst du einen schwarzen.
CarstenO
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Nov 2007, 11:41

Radiologe schrieb:
Ich denke mal eher,dass man da mit Isoprop nicht hinkommt,da die Kontakte vermutlich in einem Gehäuse untergebracht sind.
Vorstellen könnte ich mir Kontakt61 einzusprühen und dann den Schalter mehrmals(genau 58mal ) komplett drehen.


Hallo,

ich habe diese Tortur beim 592 und beim 550 erledigt. Mit Wattestäbchen und Isopropylalkohol wäre ich nicht drangekommen. Bei mir haben Kontaktspray und tatsächlich 58 Mal drehen geholfen. Das Kontaktspray am besten an der Schalterachse entlang mit in den Schalter sprühen. Nicht geizen! Verstärker nicht direkt danach einschalten, sondern erst o.g. Drehübung ausführen.

Am besten bastelst Du nach dem Vorgang ein kleines Pappgehäuse um den Schalter, damit nicht mehr so viel Staub nachrückt.

Da hat Yamaha echt gespart.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Ls an Yamaha AX 470/490
Rade20 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  8 Beiträge
[Yamaha AX-470] Wie Input-Drehregler reparieren?
porn()pole am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  4 Beiträge
Verstärker für NuLine 120
voll.horst am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  23 Beiträge
Klang: Yamaha ax 396/496 ?
maxiracer am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  33 Beiträge
Yamaha Verstärker AX 700 - Altersschwäche?
StevenStarlight am 14.11.2002  –  Letzte Antwort am 15.11.2002  –  3 Beiträge
Yamaha Verstärker AX-870
bogen30 am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  3 Beiträge
Yamaha AX-Verstärker Problemlösung
EXC_520 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  6 Beiträge
Verstärker für nuLine 102
Mr_TV am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  14 Beiträge
yamaha AX 870 > Lautstärkenunterschiede
Gunnar1 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  13 Beiträge
YAMAHA AX-497 Verstärker
mick62 am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.582 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedMarcus.ip7000
  • Gesamtzahl an Themen1.456.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.706.070

Hersteller in diesem Thread Widget schließen