Panasonic DMR-BST700 spielt keine MKV,DIVX und AVI dateien ab

+A -A
Autor
Beitrag
Fangoria100
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mai 2012, 10:04
Ich habe folgendes Problem,mein Panasonic spielt keine Video Dateien ab wie divx,mkv, und avi weder über DNLA oder von der Festplatte.Habe schon alles ausprobiert bringe die Dateien nicht zum laufen es kommt immer die Meldung " Wiedergabe nicht möglich ".Hat vielleicht jemand eine Tip.
Vielen Dank
Alf-72
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2012, 16:19
Nun... er wird das Format wahrscheinlich nicht unterstützen

Auf Seite 112 in der Anleitung stehen die unterstützten Formate.
Schau mal nach, ob sich das mit Deinen verwendeten Dateien deckt.


[Beitrag von Alf-72 am 21. Mai 2012, 16:27 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2012, 16:37
DivX
Abspielbare Speichermedien: BD-R (SL/DL), DVD-R,
DVD-R DL, CD-R, CD-RW, USB-Gerät

und das Gerät muß für verschlüsselte Filme freigeschaltet werden.
Loeckchen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Aug 2012, 21:01
hallo@all,

ich ahbe da auch mal ne frage....habe die bedienungsanleitung der abspielbaren medien gelesen.....auf seite 112 steht das er avi dateien abspielt....nun habe ich zwei fimle in je einen ordner gebrannt auf eine dvd+r.......der eine film hat eine groesse von 307.985 kb gross und der zweite film 1.609.633 kb gross......das was ich jetzt nicht verstehe.....der erste film wird abgespielt und beim zweiten bekomme ich die fehlermeldung das das medium nicht abspielbar ist......???

kann mir mal bitte jemand darauf ne antwort geben......ich bin am ende meines wissens.


gruss loeckchen
Ingor
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2012, 21:05
Sind die Filme beide aus der selben Quelle? Nutzen beide das selbe Format? AVI ist nur ein Obergriff für eine Menge von Formaten. Ist die DVD auf einem PC abspielbar?
Loeckchen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Aug 2012, 21:37
nabend,
ja sind beide aus der selben quelle. wo / wie kann ich denn die anderen infos sehen / lesen ?
ja die dvd ist auf meinem notebook (beide filme) abspielbar.

gruss loeckchen
Stefanvde
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2012, 16:54
Ein Abspielprogramm wie "VLC" auf dem PC sollte Dir unter Eigenschaften genauere Infos zu den Video und Audio Codecs in der .avi Datei geben können.

Wenn Du erstmal raus hast welche Formate das Gerät beherrscht bist Du in der Lage andere Files am Rechner passend zu machen,dann klappt's auch mit dem Schauen über Recorder am TV.
Loeckchen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Aug 2012, 18:08
hallo,

habe ich gemacht und.......anbei siehe bild......linkes seite (der film der laeuft) rechte seite (der film der nicht laeuft)........

gruss loeckchenFilmproblem
Uwe6719
Stammgast
#9 erstellt: 22. Aug 2012, 18:59
Ist die Datei auf dem rechten Bild ebenfalls eine *.avi?
Wenn ja, dann wird sie mit diesem Codec nicht abgespielt.
*.mkv mit dem H264 Codec müsste funktionieren.
Am besten also mit einem Konvertierprogramm umwandeln.
Ich habe einen anderen Panasonic Rekorder, da geht auch avi mit xvid Codec.


[Beitrag von Uwe6719 am 22. Aug 2012, 19:05 bearbeitet]
Loeckchen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Aug 2012, 12:11
hallo,
ja sind beide *.avi filme.
welche konvertierprog ist zu empfehlen (wenn moeglich und am liebsten fuer lau).
wo bekomme ich genauere informationen ueber abspielbare filme (auf meinem recorder), konvertierungen und codec her ?

gruss und danke
loeckchen

ps. an bei noch mal eion bild von einer datei die ich am pana ansehen kannJ.Film DVD 1
Uwe6719
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2012, 13:41
Ich nehme zum konvertieren XMedia Recode (Freeware): http://www.xmedia-recode.de
Datei öffnen --> Profil: Benutzerdefiniert, Format und Dateiendung: avi, Video Codec: Xvid, Audio Codec: MP3
Diese Dateien spielt mein Panasonic Rekorder ab.
Ich habe hier eine pdf Bedienungsanleitung vom BST800/BST700/BST701.
Da stehen die abspielbaren Dateiformate und Codecs auf Seite 112.
Die Umwandlung zu MKV (Matroska Video) ist auch mit XMedia Recode möglich:
Profil: Benutzerdefiniert, Format: Matroska Video, Dateiendung: mkv, Video Codec: MPEG-4 AVC / H.264, Audio Codec: AAC


[Beitrag von Uwe6719 am 23. Aug 2012, 13:58 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#12 erstellt: 23. Aug 2012, 20:28
Vermutlich reicht es tatsächlich aus die H264 .avi Datei in einen MKV Container einzustapeln.

Das geht verlustfrei und schnell, da ohne Neucodierung, mit bspw mkvmerge gui was Teil der Freeware mvktoolnix ist:

http://www.chip.de/downloads/MKVToolnix_42094730.html


[Beitrag von EiGuscheMa am 23. Aug 2012, 20:29 bearbeitet]
Loeckchen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Aug 2012, 22:09
hallo und zuerst einmal danke.... ,

versteh ich jetzt nicht alles so, aber werde mal ein wenig lesen......und versuchen es zu verstehen......aber nochmal zu meinem geposteten doppelbild.....es sind aber doch beide mpeg 4........oder nicht ?

habe schon gegoogelt aber noch nichts gefunden was ist verstehe >>> eine liste mit unterschiedlichen dateien (zb mpeg4)......oder hat jemand einen tip fuer mich ?



gruss loeckchen


ps....eine sehr gaile und hilfreiche seite.....
EiGuscheMa
Inventar
#14 erstellt: 25. Aug 2012, 07:32

Loeckchen schrieb:
....es sind aber doch beide mpeg 4........oder nicht ?


Nein, die die er spielt ist MPEG2

Die Andere ist H264, das ist eine spezielle MPEG4 Variante, die eigentlich für HDTV verwendet wird. 720x576 als H264 ist eher ungewöhnlich.

Wir nehmen an dass der BST bei Dateityp "avi" MPEG1/2 oder halt DivX oder Xvid erwartet, aber kein H264 versteht.

H264 wird üblicherweise als "mkv" verpackt daher der Rat die betreffende avi-Datei in einen MKV Container umzustapeln.

Freilich: das Ganze ist mehr als sportliche Herausforderung zu verstehen. Panasonic-Recorder waren noch nie gute Media-Player und anstatt nun jede irgendwoher aufgelesene Video-Datei zu analysieren und mit dem Computer passend umzuwandeln tut es jeder einfache Blu-Ray Player aus dem Baumarkt in der Regel ohne solche Pixelakrobatik.

Also: wenn Du keinen großen Spaß an dieser Fummelei hast dann kaufe Dir lieber einen solchen "Billigplayer" oder gleich einen Multimediaplayer wie etwa WD live

Mit solch einem Mediaplayer könntest Du die Sachen auch dem BST "vorspielen" und auf die Festplatte mitschneiden


[Beitrag von EiGuscheMa am 25. Aug 2012, 07:38 bearbeitet]
Loeckchen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Aug 2012, 13:46
hallo und danke erst einmal der antwort,

ich habe spass an der "fummelei" ist ja wie ein hobby oder so......grins

einen "wd tv life" habe ich auch

zitat: Mit solch einem Mediaplayer könntest Du die Sachen auch dem BST "vorspielen" und auf die Festplatte mitschneiden.................................wie stelle ich denn das an ?

ich wuerde gerne meine sammlung (noch auf der festplatte) aussortieren und manchen film auf dvd oder bluray brennen..............

aber auch manchen film der im fernsehen laeuft auf festplatte kopieren und dann auf scheibe brennen

mir fehlen aber noch ein paar "wissenswerte" info.........ueber die ganze sache

gruss loeckchen
EiGuscheMa
Inventar
#16 erstellt: 25. Aug 2012, 13:51

Loeckchen schrieb:
zitat: Mit solch einem Mediaplayer könntest Du die Sachen auch dem BST "vorspielen" und auf die Festplatte mitschneiden.................................wie stelle ich denn das an ?


Na ganz einfach: den AV-Ausgang der WD (müsste Cinch sein, wenn ich mich nicht irre) mit dem Recorder verbinden, an der WD auf "Wiedergabe" und an dem Recorder auf "Aufnahme" drücken.

Sind die Sachen erst einmal überspielt kann man auch DVD davon brennen.
Loeckchen
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Aug 2012, 14:03
okay,

werde ich mal probieren.

gruss loeckchen
Loeckchen
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Aug 2012, 16:12
einen schoenen sonntag@all,

meine meldung ...........ich kann jetzt mit dem emtec vom telecomreciver aufnehmen

aber.......und jetzt kommt es.......das aufgenomme bild ist kleiner als das am fernseher (habe schon ein paar minuten bzw stunden mit den einstellungen rumgespielt) bin ja vielleicht zu dumm dazu, die richtige(n) zu finden.

@pegasusmc
wie mache ich denn das ? >>> und das Gerät muß für verschlüsselte Filme freigeschaltet werden.

@EiGuscheMa...........dazu kommt noch....was ich nicht so ganz verstehe bzw nicht weiss wie ich es anstelle > H264 wird üblicherweise als "mkv" verpackt daher der Rat die betreffende avi-Datei in einen MKV Container umzustapeln.

@uwe6719...ich habe den film umgewandelt wie du beschrieben hast.....siehe bild rechts.......ist nicht lesbar.......bin ich zu dumm ???

wie bekomme ich denn den divx codec auf meinen rechner ? habe hier mal geschaut: http://www.divx.com/de/software/divx-plus/converter .........muss ich mir die kostenpflichtige software runterladen ? geht das nicht guenstiger / kostenlos ?

gruss loeckchen




Filmprob umgewandelt1
Uwe6719
Stammgast
#19 erstellt: 26. Aug 2012, 18:01

Loeckchen schrieb:
@uwe6719...ich habe den film umgewandelt wie du beschrieben hast.....siehe bild rechts.......ist nicht lesbar

Das ist nicht der richtige Codec.
Bei mir steht da: Codec: MPEG-4 (XVID) bei der Kodierung in avi mit Xvid.
Bei mkv müsste der Codec wie auf dem mittleren Bild sein.


[Beitrag von Uwe6719 am 26. Aug 2012, 18:01 bearbeitet]
Loeckchen
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Sep 2012, 20:19
@EiGuscheMa

Na ganz einfach: den AV-Ausgang der WD (müsste Cinch sein, wenn ich mich nicht irre) mit dem Recorder verbinden, an der WD auf "Wiedergabe" und an dem Recorder auf "Aufnahme" drücken.


der wd hat keinen cinch-anschluss....

@all.......krige hier die kraetze.......mach mit xmediarecode......habe mir schon zig rohlinge......dvd zerschossen...........wenn ein film eine groesse von 2 gb hat.......brauche ich ihn doch nicht als blueray umwandeln und brennen........ich habe mehrere versuche gemacht (also mit xmediarecode umcodiert) dann auf dvd gebrannt.......und nix geht. gar nix.......wird vom panasonic nicht erkannt.

oder muss ich alle filme als bluray umwandeln und brennen ?

gruss loeckchen
EiGuscheMa
Inventar
#21 erstellt: 05. Sep 2012, 20:52

Loeckchen schrieb:
der wd hat keinen cinch-anschluss....


nicht direkt sondern eine 3,5 mm Klinkenbuchse. Ein Adapter auf Cinch sollte aber dabei gewesen sein bzw. ist für wenig Geld in den einschlägigen Blöd/Geizmärkten zu haben.
blackjack2002
Stammgast
#22 erstellt: 06. Sep 2012, 13:14
Ich kopiere die Filme auf einen USB Stick (Fat32 Formatierung). Von dort hat mir der Pana eigentlich ziemlich alle AVI's abgespielt.
LG
Ingor
Inventar
#23 erstellt: 06. Sep 2012, 13:28
Ich verstehe nicht, warum du dir nicht mal die Bedieungsanleitung zu Gemüte führst. .Das Gerät hat auch einen USB-Anschlus, da kannst du ganz leicht testen, was geht und was nicht bei MKV und Divx. Auf DVD kannst du nur sinnvoll MPEG 2 in Standardauflösung 720 x 576 verwenden. Höhere Auflösungen machen nur in AVCHD Sinn oder Divx. Auf Seite 110 sind die Formate angegeben, die das Gerät unterstützt. Nur, wenn du dies beachtest kommst du in die Nähe einer Wiedergabe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic DMR-EH585 + .AVI-Dateien
BeverlyB am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  4 Beiträge
Panasonic DMR EH 585 spielt avi nicht ab
Terje am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  7 Beiträge
Panasonic DMR-EH695 - DivX auf HDD kopieren und Eingangswahl
Alrik am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  12 Beiträge
DMR EH575 spielt keine FFDS-Dateien
jacino22 am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  3 Beiträge
Panasonic DMR-EH52 und avi/mpeg/mpg
white_dragon am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  8 Beiträge
Panasonic spielt keine Speichermedien ab.
Roscoe48 am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  2 Beiträge
Panasonic DMR 50/52 spielt keine Scheiben mehr ab
Borstenwurm am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  3 Beiträge
Panasonic DMR-EH65 spielt keine selbstgebrannten DVD+R/+RW ab
kaizen63 am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  6 Beiträge
DVD-RW und Panasonic DMR-EH685 ?
plauzi am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  5 Beiträge
Panasonic DMR BS 750 spielt keine Blue Ray ab
tramkermit am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedÖsterreicherpaxy
  • Gesamtzahl an Themen1.379.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.694

Hersteller in diesem Thread Widget schließen