DVD-Recorder... Qual der Wahl

+A -A
Autor
Beitrag
HPE
Neuling
#1 erstellt: 14. Sep 2004, 14:29
Hallo zusammen,

bei der Suche nach Informationen zum Thema DVD-Recorder bin ich auch auf dieses Forum gestossen.

Da ich mir sicher bin, dass ich hier ein paar gute Antworten erhalte, möchte ich mich nun auch mit einer Frage an Euch wenden.

Bislang habe ich den guten alten Video-Recorder im Einsatz.
Eigentlich eine ganz gute Sache.. Die Medien sind preisgünstig, man kann sie mehrfach wiederbespielen,...

Wenn da nicht das Problem mit dem Platz wäre ;-(
Man nimmt irgendwelche Sendungen auf, die man später mal anschauen möchte.
Dann kommt da wieder eine Sendung, die einen interessiert. Da kein Platz mehr auf der Kassette ist, nimmt man kurzerhand eine neue..
Und irgendwann stapeln sich die VideoTapes:-(

Nun spiele ich stark mit dem Gedanken, mir einen DVD-Recorder zuzulegen.
Meine erste Überlegung war, bei dem Aldi-Recorder zuzuschlagen.
Ein sicherlich interessantes Gerät.. so wie ich den Beiträgen des Forum entnehmen konnte.

Wenn ich jedoch über meine Aufnahme-Gewohnheiten nachdenke, nehme ich viele Filme auf, um sie mir zu einem späteren Zeitpunkt mal anzuschauen. Dauerhaft archiviere ich eigentlich nur wenige gute Filme (die Werbung nervt zu sehr :-( )

Es sieht also so aus, als ob ein DVD-Recorder mit Festplatte das geeignete Gerät für mich ist.

Und da beginnt meine eigentliche Frage..

Ich bin auf der Suche nach einem nicht zu teuren (max. 600 Euronen) Gerät, das Gehäuse sollte schwarz sein..

Persönlich liebäugle ich mit dem Panasonic DMR-E85HEG-K (ist laut geizkragen.de schon ab ca. 530,- Euro zu haben).

Was haltet ihr von diesem Gerät? Oder habt ihr mir noch andere Vorschläge?

Eine andere Überlegung von mir geht in die Richtung "Barebone-PC" als Heimkino-Center (Bsp.: AOpen XC Cube AV ).

Hat jemand Erfahrungen damit? Welche Vor-, bzw. Nachteile ergeben sich gegenüber einem DVD-Recorder mit Festplatte?

Eine ganze Menge offener Fragen..
Aber ich hoffe, dass mir die Teilnehmer dieses Forums einige gute Tipps und Infos geben können.

Ich möchte mich schon mal im Voraus für Eure Hilfe/Unterstützung bedanken.

Schöne Grüsse aus dem Schwarzwald sendet Euch
HP
newsreader
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2004, 14:51
Hallo HPE,

herzlich willkommen hier im Forum.

Die Frage, die sich als erstes stellt:
woher kommen die Signale, die Du aufnehmen möchtest.

Wenn Du die Möglichkeint hast, per Satellit zu empfangen,
kann ich Dir einen Festplatten-Receiver empfehlen.
Dabei hast Du den Vorteil, dass die gesamte Kette digital ist und nicht ständig zwischen analog und digital gewandelt wird. Auch bleibt Dir bei einer Aufnahme der Dolby Digital-Ton erhalten.
Meiner Meinung nach lohnen sich zu Zeit DVD-Recorder nur, wenn das Eingangssignal in analoger Form vorliegt z. B. Kabelfernsehen.

mit freundlichem Gruss

newsreader
HPE
Neuling
#3 erstellt: 14. Sep 2004, 14:59
Hallo newsreader,

zuerst einmal Merci für die rasche Antwort :-)

Zu Deiner Frage..
Die Eingangssignale, die ich aufnehmen will, liegen in analoger Form vor (Kabelfernsehen).

Bei mir sind z.Zt. in der engeren Wahl:
- DVD-Recorder mit HDD (Bsp.: Panasonic)
- Barebone-PC

Was macht mehr Sinn??

Schöne Grüsse
HP
Männe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Sep 2004, 16:48
@HPE

Vor ca. 2 Wochen habe ich mir den DMR E 85H gekauft und bin bisher sehr zufrieden mit dem Gerät. Die aufgenommenen Sendungen wie auch die überspielten Tapes von Familie und Feierlichkeiten sind in einer guten Qualität. Die Bedienung des Recorders ist denkbar einfach, auch die Schnittfunktion (Werbung) sowie das brennen der Filme ist schnell zu erlernen.
Die Kapazität von 80 GB der internen Festplatte ist gut dimensoiniert. Eine Hotline brauchte ich bisher nicht.

Bei den Rohlingen musst du selber sehen was er schreiben kann. Dauerhaft gespeicherten Sendungen solltest du die Verbatim Datalife Plus gönnen, wenn es nur für kurze Zeit sein soll oder wenn das archivieren nur Bekannte ist, funktionieren auch die DVD-R Rohlinge von Lidl (Octron). Princos laufen überhaupt nicht.

Männe
newsreader
Stammgast
#5 erstellt: 15. Sep 2004, 12:12
Hallo HPE,

von DVD Recordern habe ich im Detail nur wenig Ahnung,
da diese zur Zeit für mich nicht in Frage kommen.

Zum Thema PC:
ich finde, dass PCs eine sehr variable Lösung darstellen.
Alles, was man braucht / will ist irgendwie machbar,
man muss allerdings viel Zeit und Aufwand in das "irgendwie" stecken.

Ich finde zur Zeit kommerzielle Einzellösungen wie
Sat-Receiver mit Festplatte
DVD-Player usw. besser.
Aber diese Entscheidung musst Du selbst treffen.
Wenn Du gerne am PC herumprobierst ist vielleicht der PC die richtige Wahl.
HPE
Neuling
#6 erstellt: 15. Sep 2004, 13:19
Hallo zusammen,

zuerst noch einmal DANKE für Eure Infos.

Gestern Abend habe ich mich auch noch ein wenig schlau gemacht, was denn so eine PC-Lösung kosten würde.
Nicht gerade billig :-(
Bei km-Elektronik hat der Verkäufer mir ein Angebot erstellt, dass auf etwas mehr als 900 Euro kam :-(

Der PC ist zwar eine ganz gute, da variable Lösung, aber wie newsreader auch schreibt hat das auch viel mit "rumprobieren" zu tun..

Ich denke, dass ich mir einen DVD-Recorder mit HDD zulegen werde.

Leider ist die Auswahl ziemlich eingeschränkt, da das Teil schwarz sein soll (früher hatte man Schwierigkeiten silberne Komponenten zu erhalten.. Heute ist es gerade umkehrt.. Schwarz ist irgendwie Mangelware :-( )

In der engeren Wahl stehen bei mir zur Zeit:
- der bereits erwähnte Panasonic DMR-E85HEG-K
- der Sharp DV-HR350S
- und der LG RH-4820

Leider habe ich im Forum nicht so viele Infos über die beiden letzten Geräte gefunden.

Hat jemand Erfahrungen mit den Geräten gemacht und wenn ja welche?

Welches Gerät würdet ihr mir empfehlen (Preisklasse: max. um die 600 Euro, und wie erwähnt schwarz..)
Oder habt ihr vielleicht noch ein paar andere Vorschläge?


Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Infos.

Schöne Grüsse aus Bobbele-City im Schwarzwald sendet Euch
HP
Cimba
Stammgast
#7 erstellt: 15. Sep 2004, 13:37
Ohne die anderen Geräte jetzt zu kennen kann man sagen, der Panasonic ist ein sehr ausgereiftes und praktisch bugfreies Gerät. Meine Erfahrungen haben gezeigt, das preiswerte Geräte sehr oft eine völlig unausgegorene Firmware intus haben, die immer wieder zu alltäglichen Problemen führt.
Bongo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Sep 2004, 14:24
Hallo zusammen!

Nachdem gerade für DVD-Brenner im PC die 2-Layer-Geräte im Kommen sind, wäre es da nicht vernünftiger, noch ein bißchen zu warten, bis diese Laufwerke auch in Wohnzimmer-Geräten eingebaut sind? Dann müssen Filme nicht auf DVD-Rohlingen "geschrumpft" werden, und die Qualität steigt. Irgendwann gibt es dann auch Geräte, die Dolby Digital-Ton aufzeichnen, da er über DVB-T schon teilweise ausgestrahlt wird (meines Wissens).

Gruß, Bongo
Cimba
Stammgast
#9 erstellt: 15. Sep 2004, 15:13
Mit der Methode kannst du Jahre warten und hast nie was richtiges... nach Double Layer steht Blue Ray vor der Tür... und bei Duble Layer liest man inzwischen ja auch, das brennen da zum Glücksspiel verkommt... und die Medien sind auch noch erheblich teurer und eine einschichtige DVD-R reicht für einen Spielfilm wirklich völlig aus, das Quellmaterial (TV oder Premiere) gibt da ja eh schon nicht soviel her.

Und Dolby Digital Aufnahmegeräte sollte es schon Weihnachten 2003 geben... ich glaub nicht daran, dass sowas überhaupt kommen wird, da werden die Filmfirmen schon ihren Daumen raufdrücken... den technische Probleme sind für die Verzögerung ganz sicher nicht verantwortlich!
stachelzelle
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Sep 2004, 16:02
also ich würde immer in richtung PC tendieren, hab da schon mein erfahrungen gesammelt auch in bezug zu den standalone geräten. da ich zudem auch noch beruflich mit dem ganzem kram arbeite kann ich momentan eigentlich keinen einzigen hardware-recorder für das DVD format empfehlen.

die qualität der aufnahmen lässt bei allen geräten stark zu wünschen übrig, sowohl vom optischen eindruck als auch messtechnisch. zumal auch gröstenteils in nidriger qualität aufgezeichnet werden muss da durch die werbeblöcke auch 90 min. filme in eine länge jenseits von gut und böse gestreckt werden. dann wird der großteil der geräte im betrieb so heiss das man diese am besten nicht in einen tower mit andere geräten stckt wenn man eine lebensdauer jenseits der garantie erreichen möchte.

noch ein risiger nachteil der geräte ist weiterhin das diese nicht in der lage sind variable bitraten aufzuzeichnen und den rohling damit besser auszunutzen.

ich würde mir lieber einen ordentlichen pc mit nem guten brenner besorgen und ner DVB karte. dann kannste alles auf die festplatte aufzeichenen und bei bedarf brennen oder löschen. das ganze lässt sich auch über fernbedienung steuern und der echner kann im nebenzimmer stehen oder eine etage höher. so hatte ich das zumindestens eine zeit lang. mit der richtigen hardware im pc kann man weiterhin sämtliche avi files und schnipsel auf dem fernseher anschauen. sofware gibts wie sand am meer und man kann auch mal ne dvd mit daten beschreiben . . .

da ich einen ganzen haufen der günstigen geräte kenne, kenne ich auch deren macken und dabei schneidet selbst der panasonic nicht besser ab. für zeitversetztens fersehen entweder festplattenrecorder oder pc . . .
Männe
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Sep 2004, 16:06
@HPE

Mein Panasonic DMR-E-85H ist in einem schwarzen Gehäuse untergebracht. Laut Panasonic-Datenblatt scheint es den auch nur in dieser Farbe zu geben.
alexp
Neuling
#12 erstellt: 15. Sep 2004, 16:20
Hallo HPE,

Habe schon länger den DVD –Recorder DMR-E85. Bin sehr zufrieden mit der Aufnahmequalität. Bin vor kurzen erst wieder auf eine Funktion drauf gekommen. Habe einen Thomson 16:9 82 cm Fernseher der eine TV Guid System besitzt. Siehe dar kaum ist der DVD-Recorder mit einen 21 Poligen Scart Kabel Angeschlossen kann ich den Recorder über den Fernseher Programmieren. Solltest ab noch in betracht beziehen ob du von einen DV-Camcorder mit DV-in Filme auf den Recorder überspielen willst. Dies geht nämlich erst ab den DMR-E95 Digital. Beim e85 must du über Chin die Film überspielen.
Aber wie schon im Forum erwähnt, die Entscheidung bleibt bei dir!

Schöne Grüße
alexp
Bongo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Sep 2004, 17:40
@Stachelzelle

Den PC als Recorder zu benützen, halte ich auch nicht für optimal. Da muß man wegen eines Spätfilms die Kiste die ganze Nacht laufen lassen und es dauert viele Stunden, bis z. B. Pinnacle Studio den Film gerendert und gebrannt hat. Das kann ein DVD-Rekorder wesentlich schneller.

Gruß, Bongo
Picasso32
Neuling
#14 erstellt: 15. Sep 2004, 20:03
Hallo,

ich kann nur sagen PC ist der absolute wahnsinn !!! Schau mal hier zur Info www.vdrportal.de oder www.linvdr.de.
Baut auf Linux auf und man muß einiges an Arbeit investieren. Dafür das Leistungsfähigste was ich kenne.
Damit kannst du Aufnehmen, mit mehreren DVB Karten sogar mehere Programme gleichzeitig. Oder aber mit einer Karte alle von einem Transponder (Satellit). Premiere mit Abo auch möglich. Filme auf Festplatte aufzeichnen, Werbung automatisch rausschneiden lassen und dann auf DVD brennen lassen. DVD-Player auch schon drin. Einzigst ein AV-Reciever sollte vorhanden sein. Was den PC betrift der muß nicht immer an sein. Kann auch so konfiguriert werden das der Rechner vor einer Aufnahme automatisch bootet und sich danach automatisch ausschaltet.
Wie du siehst bin ich voll begeistert davon.
Aber Satellit ist dafür besser geeignet, Kabel nicht so und Basteln muß du so out of the box ist das nicht möglich.
Also wenns einfach sein sollte dann lieber DVD-Rekorder oder was mit Festplatte.

mfg
Thorsten
Cimba
Stammgast
#15 erstellt: 16. Sep 2004, 08:28
@stachelzelle: eigentlich sind alle Punkte, die du über Standalone Rekroder nachteilig aufführst vollkommen falsch, zumindest bei den Panasonic Geräten: natürlich zeichnen sie in varaibler Bitrate auf, sie können sogar in variabler Bildauflösung aufzeichnen. Und man muss wegen der Werbung auch nicht mit geringen Bitraten aufzeichnen, weil man die Werbung vor dem brennen einfach rauslöscht (was erheblich schneller und komfortabler geht als auf dem PC). Die Geräte werden auch nicht übermäßig heiss und haben aber auch einen Lüfter eingebaut, der die Wärme nach hinten einwandfrei rausführt.
Und von der Bildqualität würde ich die Standalones sogar als besser bezeichnen, weil sie eingebaute (Rausch)Filter haben.

Sicher sind auch PC Lösungen sinnvoll, nur brauchen diese erstmal eine Menge Vorarbeit und auch die Bedienung ist umfangreicher als vom Standalone Gerät... und biliger sind sie auch nicht.
Bongo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Sep 2004, 11:48
@Cimba

Gibt es auch DVD-Recorder ohne Lüfter? Stört so ein Lüfter nicht furchtbar bei der Wiedergabe einer DVD oder eines Films von der Harddisk?

Gruß, Bongo
Cimba
Stammgast
#17 erstellt: 16. Sep 2004, 11:58
Normalerweise stört mich sowas wahnsinnig, aber bei den Panasonic Recorder ist der Lüfter wirklich extrem leise. Im normalen Spielbetrieb dreht er auch nur ganz langsam, das hört man also wirklich nicht. Wenn du DVD's brennst, dann schaltet der Lüfter eine Stufe hoch, dann hört man ihn leicht in einem stillen Raum. So richtig schaufeln hab ich ihn noch nie gehört.
Bongo
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Sep 2004, 12:55
@Cimba

Danke für die Tips! Ich werde aber noch mindestens 1 Jährchen abwarten, ob dann Recorder mit 2-Lagentechnik únd evtl. Dolby-Digital-Ton angeboten werden.

Gruß, Bongo
Cimba
Stammgast
#19 erstellt: 16. Sep 2004, 14:20
Mach, was du willst
Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich den DVD-Brenner sowieso nur relativ selten benutze, der Hauptkomfort des Gerätes ist einfach die Festplatte! Keine Kassetten mehr, kein Bandsalat, kein lästiges spulen usw. und die Bildqualität ist nun kein Vergleich zu (S-)VHS.
HPE
Neuling
#20 erstellt: 17. Sep 2004, 12:03
Hallo zusammen,

DANKE für Eure Infos und Tipps, sie haben mir doch um einiges weitergeholfen :-)


Die Entscheidung für ein bestimmtes Gerät (obwohl diese ziemlich eingeschränkt ist.. Farbe, Preis,..) fällt mir nicht leicht.

Der Vorschlag von Bongo, noch eine Weile auf neue Technologien (Double Layer, etc..) zu warten, ist schon OK.

Aber ich muss auch Cimba Recht geben, dass man dann wahrscheinlich nicht so schnell eine Kaufentscheidung trifft.

Wie erwähnt will ich das Teil in erster Linie als Viderecorder-Ersatz nützen, also ab und zu mal eine Sendung aufnehmen und sie mir zu einem späteren Zeitpunkt mal anschauen.
Die auf DVD (dauerhaft) gespeicherten Filme werden sich in Grenzen halten.

Und sollten mal in absehbarer Zeit neue(re) interessante Technologien (Double-Layer,..) sich auf dem Markt etablieren, gibt es ja immer noch den guten alten PC auf die neuen Medien zu übertragen (die LW werden mit Sicherheit dann auch für den PC verfügbar sein..)

So wie es im Moment aussieht bleibe ich bei meinem ersten Gedanken, mir den Panasonic DMR-E85 (schwarz) zuzulegen.
Die PC Lösung bietet zwar viele Möglichkeiten aber hat auch Ihren Preis..

Eine interessante Alternative ist sicherlich der neue DVD-Recorder von Sony RDR-HX 900 B.
Kostet aber auch gleich mal 200 Euronen mehr (bei TechnikDirekt).

Bei dem Philips HDRW 720 teilen sich ja die Meinungen. Und ausserdem ist er (leider) nicht in schwarz lieferbar (hätte nie gedacht, dass das so ein Problem sein/werden kann..)

Also dann.. Noch einmal Merci für Eure Tipps/Infos.

Schöne Grüsse aus Bobbele-City (Freiburg) sendet Euch
HP
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Recorder (Die Qual der Wahl)
wis04 am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  3 Beiträge
DIE QUAL DER WAHL!
XenoN1744 am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  23 Beiträge
Die Qual der Wahl - welchen Rekorder nehmen?
ernieundbert am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  5 Beiträge
DVD Recorder ABER WELCHEN?
mghase am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  2 Beiträge
DVD-HD-Recorder - Pana E56 richtige wahl ?
edomira am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  4 Beiträge
CD-Recorder oder DVD-Recorder
lauschemann am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  2 Beiträge
DVD Recorder
Gast2015 am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  5 Beiträge
DVD-Recorder
AM8661 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  2 Beiträge
Anschluß DVD-Recorder an DVD-Recorder
kruemeline am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  7 Beiträge
DVD-Recorder?!
jazzfusion am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglieddessertstorm
  • Gesamtzahl an Themen1.410.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.791

Hersteller in diesem Thread Widget schließen