Panasonic DMR-EH65 Festplatte in baugleiches Gerät einbauen?

+A -A
Autor
Beitrag
dirkensen
Neuling
#1 erstellt: 15. Mai 2018, 20:29
Hallo
Mein erstes erstelltes Thema hier, ansonsten hat mir dieses Forum schon sehr geholfen.
Meine Frage ist, Ich habe 2 ältere Geräte Panasonic DMR-EH65. Natürlich zeigt nun der mit den
für mich wichtigen Daten Fehler U61 in einer Endlosschleife. Meine Frage ist, kann ich ohne
Probleme die Festplatte in den noch funktionierenden einbauen, in der Hoffnung das der
Fehler nicht von der Festplatte kommt. Oder geht das auch nicht, weil man ja liest das Panasonic da sehr eigen ist. Ich könnte auch versuchen die Netzteilplatine des "heilen" in den "defekten" einzubauen.
Das tauschen der Festplatte wär natürlich einfacher ...........
Vielen Dank im Voraus!
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2018, 11:01
Hallo,

U61 ist meines Wissens kein Festplattenfehler.

die besten Chancen die Aufnahmen des defekten Recorders zumindest auf einen Computer zu retten hast Du meines Erachtens mit Panasonic-rec:

https://github.com/leecher1337/panasonic-rec

Festplattentausch kannst Du ja anschließend versuchen. Das wird vermutlich, wenn überhaupt, nicht ohne Neuformatieren der Platte im Recorder gehen.

In dem Fall hättest Du immerhin eine Sicherung der Aufnahmen.


[Beitrag von EiGuscheMa am 16. Mai 2018, 11:11 bearbeitet]
BerndLie
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mai 2018, 20:25
Hallo dirkensen,
ich habe bei meinem EH56 alle tauschbaren Teile nacheinander getauscht und bin über den U61 nicht hinweggekommen.
Bei den Platten merkt sich das Gerät scheinbar immer die letzte verwendete. Dh dann aber auch, wenn Du die Platte aus dem defekten in den funktionierenden einbaust, will er sie formatieren - also Daten weg. Wenn Du anschließend die Org-Platte in den funktionierenden zurückbaust, will er diese auch formatieren. Also sind die Daten von beiden weg.
Berichte mal, ob Du die Daten mit dem Tipp von EiGuscheMa retten konntest.
vG
dirkensen
Neuling
#4 erstellt: 17. Mai 2018, 20:07
Hallo
Danke für die Antworten. Hab seit gestern flach gelegen (der Kopf )
Also, ich habe trotz aller Warnungen auch alle Teile getauscht und die "defekte" Platte dann eingesetzt.
Der Panasonic sagt nun "Selbsttest beendet, bitte warten, wenn sich das Gerät abgschaltet hat mit Power neu starten". Und das auch in einer Endlosschleife. Also ich komme über diesen Punkt nie hinnaus.
Es wird auch wieder, aber nur ganz kurz U61 angezeit. Hab dann alles wieder zurückgebaut und nun ist es wie am Anfang U61 und Selbstest konnte nicht beendet werden. Bei einem Punkt das der Recorder die Platte formatieren wollte bin ich nie angekommen ....
Nun werd ich mich mal an den Tipp von EiGuscheMa wagen. Brauche aber noch nen IDE Festplattengehäuse, bekomm ich wohl morgen und muss mich mit Linux beschäftigen. Da bin ich absolut Neuling und werde wohl was kaputt machen
EiGuscheMa
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2018, 23:25
Nein, da hast Du was falsch verstanden:

Die Binärdateien für panasonic-rec auf github sind für Windows. Linux musst Du dafür nicht extra lernen.

Wenn Du nun aber die Platten bereits an den Recordern getauscht hast kann es gut sein dass deren Struktur nun zerstört ist und panasonic-rec nichts findet.

Probiere es aus. Besser wäre natürlich gewesen es vorher zu machen aber passiert ist passiert.


[Beitrag von EiGuscheMa am 17. Mai 2018, 23:52 bearbeitet]
dirkensen
Neuling
#6 erstellt: 18. Mai 2018, 00:24
War ich mal wieder zu voreilig
Achso....Ich hatte das so gelesen das es besser ist das Image der Recorder HDD vorher über eine Linux Life Plattform und dann mit dd_rescue zu machen, weil sich Windows da manchmal komisch verhält....

However due to the way how windows handles bad drives, it's usually a pain
dumping them on Windows, i.e. if the drive detaches itself from the bus
during read und is connected via a USB-Adapter, most dumper programs including
drdd just continue dumping and writing lots of faulty sectors even if the
sectors would be readable after the drive reattached itself to the bus after
reset.
Therefore I recommend using a linux BootCD/system and dd_rescue.

After creating the image, you are set to use my utility to recover your data.

Ich versuch mal mein Glück. ich hatte nicht das Gefühl das die Platte in dem Tauschgerät überhaupt anlief.
EiGuscheMa
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2018, 13:03

dirkensen (Beitrag #6) schrieb:
ich hatte nicht das Gefühl das die Platte in dem Tauschgerät überhaupt anlief.


Darüber wurde hier auch bereits berichtet, aber wohl eher beim EH52.

Ok, in dem Falle ist Linux natürlich praktisch da es eine Funktion zum Hoch/Herunterfahren der Platte bereits eingebaut gibt:

https://www.systutorials.com/docs/linux/man/8-sg_start/

ohne dass man sich die selbst schreiben müsste.


[Beitrag von EiGuscheMa am 18. Mai 2018, 13:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic DMR-EH65 - Festplatte defekt?
stanft am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  13 Beiträge
Panasonic DMR-EH65 brummt
kaizen63 am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  10 Beiträge
Panasonic DMR-EH65 codefree
rsbhs53a am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  37 Beiträge
Panasonic DMR-EH65 - selber Festplatte tauschen ?
Paulus1970 am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  2 Beiträge
Panasonic DMR-EH65 vs. Panasonic DMR-EX75
acuphase am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  11 Beiträge
Panasonic dmr eh56 oder eh65
Genuine am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  16 Beiträge
Panasonic DMR-EH65 Upscaling
sounduser am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  5 Beiträge
Anschluss Panasonic DMR-EH65
holger24 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  9 Beiträge
Panasonic DMR EH65 !
drago-1 am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  13 Beiträge
Farbraum Panasonic DMR-EH65 ?
Nudgiator am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedCurtisovelt
  • Gesamtzahl an Themen1.420.481
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.571

Hersteller in diesem Thread Widget schließen