Grundig VS 380 Hifi - kennt den noch jemand?

+A -A
Autor
Beitrag
Stefan1966*
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2019, 21:02
Nach längerer Auszeit zeigt mein guter alter Grundig Recorder 380 Hifi nur ein halbes Bild. Die obere Bildhälfte ist verrauscht. Im Bildsuchlauf habe ich ein volles Bild. Wenn ich während des Abspielens die Play-Taste drücke ebenfalls. Die Riemen habe ich getauscht. Die Bandführung ist allerdings etwas locker. Hat einer der Experten einen Tipp?
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2019, 22:39
Hallo Stefan,
da müsstest Du aber schon großes Glück haben hier jemanden zu finden der nicht nur dieses Gerät sondern auch noch diesen Fehler kennt.

Deiner Beschreibung nach ist es aber ein mechanisches Problem.

Hast Du die Andruckwelle erneuert? Das wäre nämlich ein typischer Fehler bei solch alten Geräten.

Wenn Du auf die Play-Taste drückst erhöhst Du den Druck auf die Welle und dann passt es.
Rabia_sorda
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2019, 00:26

Hast Du die Andruckwelle erneuert?


Andruck....Rolle.

Eine komplette Reinigung der Bandführungen, der Andruckrolle, der Tonköpfe und der Kopftrommel könnte Abhilfe schaffen. Die Kopftrommel ist aber mit Vorsicht zu geniessen, denn mit einem Wattestäbchen können daran die vielen kleinen Köpfe abbrechen.
Stefan1966*
Neuling
#4 erstellt: 05. Mai 2019, 11:34
Vielen Dank an meine beiden Ratgeber für die schnelle und sachkundige Unterstützung!!
Ich hatte schon die automatische Bandstraffung in Verdacht. Die Andruckrolle habe ich völlig übersehen. – Danke !!
schraddeler
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2019, 09:24

Stefan1966* (Beitrag #1) schrieb:
Abspielens die Play-Taste drücke ebenfalls.

Meinst du evtl. die "Pause"-Taste?

gruß schraddeler
Stefan1966*
Neuling
#6 erstellt: 06. Mai 2019, 22:40
Die Andruckwelle habe ich noch nicht erneuert - bin immer noch auf der Suche nach einer Andruckrolle. Du hast natürlich Recht, bei der Gelegenheit sollte ich auch die Welle tauschen, falls ich eine finde..
Stefan1966*
Neuling
#7 erstellt: 06. Mai 2019, 22:43
Es ist tatsächlich die Play-Taste - für einen Moment habe ich dann ein volles und wirklich gutes Bild. Aus diesem Grund würde ich den Recorder nur sehr ungerne aufgeben.
EiGuscheMa
Inventar
#8 erstellt: 06. Mai 2019, 23:07
Ich hatte zwar "Andruckwelle" geschrieben meinte aber tatsächlich die Rolle. Wie Sabia_sorda auch richtigerweise bemerkt hatte,
Die (Gummi-) Rolle drückt gegen die Welle. Die Welle selbst brauchst Du nicht zu tauschen,. Die ist aus Hartmetall und nutzt sich nicht ab.

Dass eine Andruckrolle schwer zu beschaffen ist kann ich mir gut vorstellen.

Möglicherweise musst Du Dir eine drehen lassen.

Das habe ich für einen alten U-Matic Recorder , für den es keine Ersatzteile mehr gab, auch tun müssen.


[Beitrag von EiGuscheMa am 06. Mai 2019, 23:10 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 06. Mai 2019, 23:59
Wenn die Rolle noch nicht rissig, sondern nur verhärtet ist, kannst du sie mal 10min im Wasser kochen oder einige Tage lang in Glycerin einlegen. Dies macht den Gummi wieder weicher. Danach natürlich wieder vom Glycerin "befreien" .
Falls sie aber Recht rissig ist, müsste von irgendwo ein Ersatz gefunden werden.
BerndLie
Stammgast
#10 erstellt: 07. Mai 2019, 10:07
Hallo,
die Frage ist ja, ist es wirklich die Andruckrolle ! Verhärtete Andruckrolle hört man in erster Linie "leiern" und wenn der Ton iO ist, dann sind es die Köpfe auf der Trommel. Ein Reinigungsband (vorsichtig eingesetzt) wäre sicher der erste und sinnvollste Ansatz.
vG


[Beitrag von BerndLie am 07. Mai 2019, 10:09 bearbeitet]
Stefan1966*
Neuling
#11 erstellt: 08. Mai 2019, 19:51
Die Andruckrolle ist leider verglast und rissig, die werde ich wechseln müssen. Aber löse ich damit mein Problem, dass das Videoband zu locker läuft? Wenn ich es während des Abspielens berühre und damit die Bandspannung erhöhe, habe ich ein volles Bild. Das Gerät hat einen elektronischen Bandzugregler, der sollte eigentlich für die richtige Spannung sorgen.
EiGuscheMa
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2019, 21:53

Stefan1966* (Beitrag #11) schrieb:
Aber löse ich damit mein Problem, dass das Videoband zu locker läuft?


Möglicherweise ja. Ansonsten:

Elektrotanya hat ein Service-Manual (Deutsch) für das VS380. Da steht auf Seite 125 wie der Bandzug eingestellt wird.

Ohne Spezialwerkzeug (Oszilloskop und Kontaktor) wirst Du das aber vermutlich nicht machen können Auch ist durchaus möglich dass der Einstellbereich nicht ausreicht wenn etwas verschlissen ist.

Wovon wir wohl bei einem Gerät aus dem Jahre 1985 wohl ausgehen müssen.

Allerdings: eingestellt wird der Bandzug auf 6,5 bis 8p. Das ist nicht viel und möglicherweise ist es völlig in Ordnung, was Du als "zu locker" wahrnimmst.
Bei einem 3-Motoren-Laufwerk kann man den Zug so niedrig halten.


[Beitrag von EiGuscheMa am 08. Mai 2019, 22:20 bearbeitet]
sohndesmars
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mai 2019, 12:17
Herzlichen Glückwunsch, Stefan, dass dein VS380 noch läuft. Ich hatte Seinerzeit mehrere dieser Teile. Und auch Viele repariert. Ja, die Gummiandruckrolle ist regelmäßig fällig, allein durch Alterung (ohne Verschleiß). Aber es sollten noch welche zu bekommen sein.
Die kleinen Papstmotoren für Spulen, Bandzugregelung ect. sind selten defekt. Schlimmer ist das Verhärten von Gleitmittel an den Fädelschienen (U-Loading).
Das Aussetzen eines Halbbildes ist aber fast immer dem Zusetzen mit alten Bandmaterial an den Köpfen auf der Kopftrommel geschuldet. Da hilft meistens normales sauberes Papier in schmalen Streifen mit Isopropanol tränken und vorsichtig an den Köpfen entlangziehen. Je nach Ausführung haben HIFI-Recorder vier bis sieben Köpfe auf der Scheibe (ja, auch Löschköpfe für Insertschnitt).
Bei altem bzw. schlechten Bandmaterial setzen die Köpfe immer mal wieder zu. Solche VHS-Cassetten sollte man rechtzeitig digitalisieren (wenn die Aufnahmen rar sind) und entsorgen.
Stefan1966*
Neuling
#14 erstellt: 11. Jun 2019, 10:22
Mein VS 380 läuft wieder, Bild und Ton sind wieder sauber. Der Grund für das Halbbild war der messingfarbige Hebel (Photo), nach der Reinigung lässt er sich wieder leicht bewegen. Für die allgemeine Hilfsbereitschaft und die freundlichen und kompetenten Beiträge möchte ich mich ausdrücklich bedanken. Ein wunderbares Forum, frei von Polemik, sehr angenehm!

Resized_20190607_233845_3981
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig VS 700 mit RP 60 - Anleitung?
Alfie321 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  2 Beiträge
Sony RDR GX 380
m.rup am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  6 Beiträge
Panasonic DMREX72S vs DMREX72SEG
Zephyr-1100 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  2 Beiträge
Grundig Videorec. Entsperren????
Gork-vom-Ork am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  5 Beiträge
Yamakawa DVD 380 Firmware 2.
WeDoTheRest am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  4 Beiträge
Kennt jemand Lenco HDRV-80?
Graf am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  3 Beiträge
Panasonic EH52 + Grundig Fernseher Qlink ??
martan am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  3 Beiträge
Panasonic vs. Unitymedia
thedesire am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  4 Beiträge
Grundig GV 240 VPT +++LOCK/Timer blinkt+++
jjmaiser am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  5 Beiträge
Panasonic DMR-XS350 vs. DMR-XS385
XRay75 am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSauerländer57
  • Gesamtzahl an Themen1.443.548
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.471.114

Top Hersteller in BD-/DVD-/Video-/Harddisk-Recorder Widget schließen