Macht ein DVD-Recorder Sinn?

+A -A
Autor
Beitrag
tjombom
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Okt 2004, 10:08
Hallo!
Ich verfolge schon seit ein paar Tagen heisse Diskussionen hier im Forum bezüglich der DVD-Recorder-Geschichte. Da ich selbst kurz vom Kauf eines Gerätes(JVC MH 20 für 599 Euro oder Pana E85 für 569 Euro) stehe(stand?), frage ich mich immer häufiger, ob das überhaupt sinnvoll wäre.
-Mit so zahlreichen technischen Problemfällen, die selbst bei "guten" Recordern vorkommen, über welche hier diskutiert wird, habe ich nicht gerechnet.
-Wenn man den Preis des Gerätes mit dazigehörigen beschreibbaren DVD-Medien, die man auch fleissig immer wieder kaufen soll, zusammenrechnet, kommt man auf eine recht hübsche Summe. Ich persönlich nehme nicht alles auf, was in der Glotze läuft. Und nicht alle von den beschriebenen DVD`s scheinen in normalen DVD-Playern zu laufen(KaufDVD`s dagegen immer). Apropo KaufDVD`s, auf allen bleibt die Qualität trotzdem unübertroffen und es gibt manchmal wenigstens director`s cut-im öffentlichen Fernsehen so gut wie nie!
-Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Qualität bei 2 im EP Modus aufgenommenen Filmen(bei SP bleibt nach einem Film noch etwas Platz) nicht wirklich überzeugend wirkt. Und wenn ein Film mal an die 3-3,5 Stunden(z.B. Herr der Ringe-bin kein Fan) dauert, was dann? Das alles wirkt auf mich zumindest allmälig ernüchternd.

Ich möchte niemanden davon abhalten, sich ein solches Gerät zuzulegen, oder DVD-Werbung verbreiten(um Gottes Willen), wollte nur wissen, ob jemand das inzwischen vielleicht auch so sieht.

Gruss Artur
Kj.Ig
Stammgast
#2 erstellt: 16. Okt 2004, 10:32
Halte DVD-Recorder auch für total unsinnig... Vor allem da der Großteil der deutschen Bevölkerung noch Analog Fernsehen empfängt... und der andere Teil hat dank der tollen Industrie auch keine Möglichkeit einer Digitalen Übertragung vom Empfangsgerät zum Recorder. Da kann ich auch meinen alten S-VHS Recorder weiterbenutzen. Die Quali nimmt sich nicht viel bis nix...
DaVinci
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Okt 2004, 15:22
Hallo,

ich bin einer von den Leuten, die vor kurzem auch noch vor hatten, einen DVD-Recorder zu kaufen, da mir die Bildqualität meines VHS doch zu schlecht ist.

Ich habe mich informiert und aus Kostengründen wäre nur ein Modell ohne HD in Frage gekommen. Dachte da an den neuen SONY RDR-GX 300.

Immerhin brennen die neuen Modelle ja nun endlich + und -.

Allerdings missfallen mir die vorgegebenen Aufnahmelängen der Recorder. Wenn man mal die Testberichte und Prospekte der Hersteller liest, so ist ersichtlich, das nach dem 2-Stunden Modus meist der 4-Stunden Modus kommt, der erfahrungsgemäß das Niveau von einer VHS Aufnahme hat, d. h. längere Filme haben schon sichtbar schlechtere Qualität.

Desweiteren stört mich daran, dass die Geräte alle noch analoge Empfangsteile haben, ich also die schlechtere Bildqualität auf ein im Prinzip hochwertiges Medium aufzeichne, oder (sinnvollerweise) einen Digitalreceiver anschließen muss, wobei die Übertragung vom Receiver zum Recorder auch wieder analog ausfällt, wenn man nicht gleich vierstellige Summen investieren will.

Mich stört auch, dass soweit ich das sehe, alle Recorder auf dem Markt bisher keinen digitalen 5.1 Ton aufzeichnen können.

Immerhin kostet selbst ein günstiger Marken DVD-Recorder (ich kaufe keine Billigheimer) beim Online-Versender ab 350 Euro aufwärts, und wer ein kompetentes Ladengeschäft haben möchte, der zahlt (logischerweise) noch mehr.

Ich denke auch, dass sich in diesem Sektor noch einiges tun wird, bezüglich Handling und Ausstattung, so dass ich auch keine Lust habe, heute ein Gerät zu kaufen, was in 2 Jahren möglicherweise total überholt ist.

Gelöst habe ich das Problem (bin noch am experimentieren, habe ich die Tage erst neu) dadurch, das ich meinem PC eine TV-Karte mit Videoeingang verpasst habe. Ein Multi-DVD Brenner wird noch hinzukommen und eine bessere Soundkarte.

Es gibt auch DVB-Karten für den PC und mit entsprechender Software und Soundkarte ist es nämlich möglich, mit dem PC ohne festgelegte Aufnahmestufen und mit 5.1 Ton hochwertige DVD`s zu erstellen. Und nicht nur das, natürlich gehen auch Video-CD`s und Audio CD`s (das können DVD-Recorder nämlich auch nicht schreiben)....Man kann auch Werbung herausschneiden und und und.

Der große Vorteil einer DVB-Karte für den PC besteht außerdem darin, das dass digitale Signal (MPEG) direkt auf der HD gespeichert, und dann auf DVD gebrannt werden kann, ohne gewandelt werden zu müssen!

Auch kostenmäßig komme ich damit nicht teurer und bin wesentlich flexibler.

Nachteilig ist, dass der Rechner beim Aufzeichnen logischerweise mitlaufen muss. Und nicht jeder hat einen PC und will damit aufzeichnen.


[Beitrag von DaVinci am 16. Okt 2004, 15:27 bearbeitet]
tjombom
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Okt 2004, 12:31
Hi!
Der JVC MH-20 DVD-Recorder kostet das gleiche Geld(599,00 Euro) sowohl bei Amazon.de(nur noch 5 Stück auf Lager), als auch bei ProMarkt. Falls jemand mehr über das Teil wissen möchte, kann unter Test-/Erfahrungsberichte nachschauen-es gibt auch Bilder. Das Gerät scheint konkurenzlos zu sein.
-Frage mich, ob die Qualität beim JVC eventuell auch mit dem Fernseher zusammenhängen kann.

Gruss Artur
Donald_
Stammgast
#5 erstellt: 17. Okt 2004, 15:18
@DaVinci deine Meinung überrascht mich schon ein wenig. Du kennst dich doch üblicherweise besser aus als viele andere. Bei Pana und Pioneer zumindest kann ich die Qualistufen sehr individuell einstellen. z.B. in 10-Minuten-Schritten.
Auch wenn ich einen digitalen Receiver anschließe gibt es überhaupt noch keine Möglichkeit der digitalen Übertragung, auch nicht wenn ich vierstellige Summe investiere. In zwei Jahren werde ich mit Sicherheit ein völlig überholtes Gerät haben. Das war vor zwei Jahren schon so und wird in zwei auch noch so sein.
Aber sowas weiß Du doch eigentlich besser als ich

Ich emfinde das Bild auch im 3-h-Modus als absolut gigantisch. Außerdem ist ein DVD-Rec. insbesondere mit HD auch eine riesiger Komfortvorteil, deshalb hinkt der Vergleich mit S-VHS-Rekordern komplett.

@tjombom: Selbst aufenommene DVD-R laufen auf allen Geräten! Der Preis ist ja wohl nicht mehr der Rede wert, selbst Marken DVD liegen im Centbereich.
Wenn es ein Diskussionthema gibt, dann ist es der 5.1-Ton.
Deshalb verkaufe ich meinen Pioneer 5100 auch (in Topzustand für 500,- €, 7 Monate alt, mit Garantie, 80 GB HD) Obwohl ich das Gerät nach wie vor Spitzenmäßig finde. Aber ein Grund war zeitversetztes Fernsehen. Ohne das könnte ich heut gar nicht mehr leben. Ist einfach super, wenn man wenig Zeit hat und unregelmäßig Fernsehen schaut. Aber da ich jetzt auf Sat umgestiegen bin und einen Receiver mit HD habe, geht das dort (fast) genauso gut und zum Werbung schneiden, DVD brennen, Menu und Cover anlegen hab ich eigentlich gar nicht die Zeit.

Nochmal @DaVinci deine Erfahrungen mit DVB-(S ?)-Karten würde mich sehr interessieren. Kann man einfach aufnehmen, schnell schneiden und problemlos DVD-R Videos erstellen? Oder ist das wieder saukompliziert?
Meckie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Okt 2004, 18:20
Nen DVD-Rekorder (mit HDD) mach definitiv Sinn und ist nicht mehr wirklich vergleichbar mit den alten VHS/SVHS-Rekordern.

Ich habe seit gut einem Jahr den E100 von Panasonic. Bisher wohl um so 100 Filme auf HDD aufgenommen (viele von denen wurden dann auf DVD-R gebrannt), einen Ausfall des Gerätes gab es aber noch nie! Von daher kann man durchaus sagen, das die Qualitätsstandards bei den Rekordern der höheren Preisklasse durchaus mehr als gut sind.

Sinn macht so ein Teil schon. Selbst bei digitalen TV. Ich habe Premiere und die DVB-C-Box per RGB an den Panasonic angeschlossen.

Es stimmt zwar, das die bisher verfügbaren DVD/HDD-Rekorder das Eingangsmaterial nochmals encodieren in das MPEG2, aber das führt nicht zwangläufig zu einen Qualitätsverlust des aufgenommenen Bildes. Das Eingangsbild z.B. über Premiere 1 ist so stark und gut, das der Panasonic-Encoder nicht die geringsten Probleme mit diesem (rauscharmen) Material hat und die Aufnahme auf HDD somit (bei den enstsprechenden Aufnahmebitraten) dem Orginal von der Bildquali in nichts nachsteht. Da ist das Aufnahmebild vom analogen Kabelempfang (da sehr verrauscht tw.) schlechter.

Sinn macht so ein Rekorder als gerade auch beim Empfang von digitalen TV, da so die Aufnahme doch wirklich gut wird.

Ärgerlich aber bleibts natürlich, das diese Geräte nicht den digitalen Bitstream direkt aufnehmen. Somit würde dann das "Neu-Encoden" entfallen und man könnte auch den DD5.1 Ton mit aufzeichnen. Technisch wäre es ja wirklich kein Problem aber die Industrie wird da wohl so schnell nicht mit spielen wollen.

Die Vorteile dieser DVD/HDD-Kombies sind aber sehr vielfältig, so das man diesen Geräten im praktischen Betrieb die Unzulänglichkeit der direkten Aufnahme verzeiht.

Programme (egal von welcher Quelle) beliebig auf HDD aufnehmen zu können. Anzusehen, bei Bedarf kinderleicht die Werbung rauszuschneiden und auf DVD zu kopieren ist ne tolle Erfindung. Auch das TimeSlip - also das echte zeitversetzte fernsehen via HDD - ist für jemanden der es mal gesehen hat nicht mehr wegzudenken. Die Bildquali ist um längen besser als die der alten VHS-Maschinen.

Bei den allermeisten DVD/HDD-Rekordern kann man übrigens die Aufnahmezeit flexibel einstellen. So z.B. beim Pansonic die Minuten-Länge des aufzunehmenden Filmes. Somit wird der DVD-Rohling optimal ausgenutzt.

Und das kann man alles im Wohnzimmer machen ohne PC usw. Und wie gesagt die Ergebnisse lassen sich wirklich sehen.

Will zwar hier nicht die Werbetrommel rühren. Aber vielleicht sollte die jenigen, die über solche Geräte urteilen und den Stab drüber brechen erst mal so ein Gerät probeweise über nen längeren Zeitraum haben. Sonst kann man da nicht wirklich mit reden.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Okt 2004, 10:33

Donald_ schrieb:
@DaVinci deine Meinung überrascht mich schon ein wenig. Du kennst dich doch üblicherweise besser aus als viele andere.

a) Bei Pana und Pioneer zumindest kann ich die Qualistufen sehr individuell einstellen. z.B. in 10-Minuten-Schritten.


(.......)

b) Nochmal @DaVinci deine Erfahrungen mit DVB-(S ?)-Karten würde mich sehr interessieren.

c) Kann man einfach aufnehmen, schnell schneiden und problemlos DVD-R Videos erstellen? Oder ist das wieder saukompliziert?


Hallo,

etwas verspätet wieder mal eine Stellungnahme:

zu a) Das wusste ich nicht, darüber wurde ich falsch informiert, nämlich dergestalt, dass man angeblich vorher die Aufnahmestufe LP, SP, HQ etc. festlegen müsste.

zu b) Ich habe Kabel und nutze selbst eine Typhoon TV Card (analog) und habe zusätzlich einen digitalen Receiver (DVB-C) daran angeschlossen. Der Einbau einer DVB Karte wäre auch möglich gewesen, jedoch werden die Privatsender im Kabel nicht digital eingespeist, daher war die analoge Karte notwendig. Der Digitalreceiver ist extern, da ich ein Premiere-Abo habe und mir eine interne Karte daher nichts bringt. Es gibt zwar auch welche mit CI Interface, aber dazu bräuchte man noch den Alphacrypt Kartenleser. Diese Sache ginge doch ziemlich ins Geld, auf jeden Fall wird es teurer, als ein ext. Receiver, bei dem außerdem die Funktion gewährleistet ist. Also zum Thema DVB-Karte keine Erfahrungen, die analoge Karte funktioniert astrein.

Problem am Rande: Sobald der PC an der Anlage hängt, habe ich eine Brummschleife, die ich mit dem Einbau eines kapazitiven und galvanischen Trenngliedes vor der Antennendose beseitigt habe (und mein Kabelbild so gut ist, wie nie zuvor).

c) Was dieses Kapitel angeht, ich beschäftige mich mittlerweile mehrere Stunden damit, mit dem nagelneuen Nero 6 Paket einen aufgenommenen Film zu schneiden und zu brennen. Dieses Programm ist Testsieger in der aktuellen Computerbild. Ich bin leider trotz mehrstündiger Beschäftigung nicht in der Lage, einen Film zu schneiden und zu brennen.

Problem am Rande: Das interessante ist ja auch noch, dass mein DVD-Player nicht alle Rohlinge liest. Aucjh da muss man erst mal experimentieren. Wenn man Pech hat, liest der DVD-Player nichts, was mit dem PC gebrannt wurde.

Fazit:

Der fertige DVD-Recorder hat schon große Vorteile:

Er wird in wenigen Minuten angeschlossen, konfiguriert und er funktioniert. Kein Ärger mit brummschleifen, komplizierter Software und inkompatiblen Scheiben, da es ja die Regel ist, dass die im Recorder selbst wieder abgespielt werden.
Außerdem ist es 100%ig so, dass der Recorder einfacher zu bedienen ist, als komplizierte und aufgeblasene PC Software. Ich werde mein PC Experiment zwar jetzt durchziehen, würde mich aber in Zukunft für einen fertigen DVD-Recorder entscheiden. Das spart Zeit und schont die Nerven!


[Beitrag von DaVinci am 22. Okt 2004, 10:47 bearbeitet]
Donald_
Stammgast
#8 erstellt: 22. Okt 2004, 11:07
Es bleibt leider das Problem mit dem 5.1 Ton. Deshalb hätte ich, wenn es nicht kompliziert wäre, noch eine DVB-S Karte in den PC gebaut. Aber da warte ich jetzt mal ab bis jemand eine richtig gute und einfache Lösung parat hat.

Naja, aber bei deiner Version hast du ja auch kein 5.1.

Gibt es eigentlich einen Thread über das Thema Fernsehkarten und DD 5.1-Ton?

Gruß Donald
DaVinci
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Okt 2004, 11:36
Nein, ich kann nur in DD 2.0 brennen, egal von welcher Aufnahmequelle. Das Programm kann alles in DD 2.0 umwandeln.

Ich kämpfe immer noch mit dem Videoschnitt und hätte gerade Lust, alles zu verkaufen und mir einen fertigen Recorder zu holen, für dessen Bedienung ich kein Diplom brauche.
tjombom
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Okt 2004, 11:59
zu@DaVinci:
Dank deines gut versierten technischen Verständnises habe ich immer mit Interesse deine Threads gelesen und konnte bis jetzt immer was dazu lernen.
Wie du bereits geschrieben hast, gibt`s leider im Moment keinen DVD-HDD-Recorder, der alle Bedürfnisse decken könnte, deswegen habe ich im Verlauf der Diskussionen meine eigenen Ansprüche so weit herunter geschraubt, dass ich jetzt lediglich auf Geräte mit ordentlicher Bildqualität(vom Ton oder dieser 5.1 Geschichte ganz abgesehen) und normaler Zuverlässigkeit(Lebensdauer) setze.
-Wenn du meinetwegen zwischen Pana DMR-E85 und Pioneer 520 wählen würdest, was würde dir in Anbetracht meiner Vorstellung eher vorschweben?
Schreibmedien(RAM oder -R/RW) sind mir dabei egal, da ich eh nicht vorhab, damit später im PC zu hantieren. Ich bin ein gewöhnlicher Otto-normal-Verbraucher.

Bin dir im Voraus für deine Hilfestellung sehr dankbar!

Gruss Artur
chipmuc56
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Okt 2004, 19:15
@DaVinci,

bereitet Dir die Umwandlung des DVB-C Streams ins DVD kompatible Format Schwierigkeiten? Dann schau mal hier:

http://www.doom9.org/index.html?/DigiTV/dvbs-soft.htm

Ich benutze ProjectX anstelle von PVAStrumento...funktioniert super und korrigiert die Datenfehler, allerdings ist die Installation etwas tricky.

Nur die fertig generierte DVD brenne ich mit Nero; ansonsten neigt das Prg dazu, den Datenstrom neu zu berechnen = Qualitätsverlust.

Ansonsten kannst Du natürlich den direkt empfangenen Datenstrom auf DVD brennen und wieder mit der Software der DVB-C Karte abspielen...funzt immer.

Meines Wissens wird via DVB-C wenn überhaupt dann nur DD2.0 gesendet (ZDF).

Gruß, Chipmuc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD/DVD-Recorder vs. HDTV
honzaaa am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  7 Beiträge
DVD-Recorder mit Tuner empfehlenswert?
lara879 am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  22 Beiträge
Bitte macht mich schlau: Wie funzt ein DVD-Recorder?
Elektro-Niggo am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  5 Beiträge
Kaufberatung DVD-Recorder!
ferrari-1 am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  4 Beiträge
DVD-Recorder mit Computerzugriff?
seadog am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  16 Beiträge
Panasonic DVD Recorder spinnt!
Japango am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  6 Beiträge
CD-Klang im DVD-Recorder ?
Zebra777 am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  2 Beiträge
DVD Recorder mit DVB-S
-_radi_- am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  19 Beiträge
DVD-Recorder
alko am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  2 Beiträge
DVD RECORDER MIT VIDEOTEXT ( UT )
Halidah am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.702 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedDeniz123
  • Gesamtzahl an Themen1.393.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.537.815

Hersteller in diesem Thread Widget schließen