DVD-Rekorder bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
sion80
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2004, 19:43
Hallo.
Da meine Schwester noch keinen DVD- Player besitzt, möchte meine Familie sie gerne, zu Weihnachten, im 21. Jahundert begrüssen.
Allerdings nimmt sie ab und an auch mal gerne etwas auf, also halte ich ein DVD Recorder für sinvoller als nur einen Player.
Leider konnte ich im Web keine gescheiten Tests finden also wende ich mich an Euch.

Folgende Anforderungen hätte ich:
- Problemlose Aufnahme und Wiedergabe
- Einfache Handhabung und Programmierung
- DVD RAM fähig
- Fernbedienung sollte wenn möglich einfach zu bedienen sein und nicht zu kleine Tasten haben
- Preis: maximal 300€

Alles was darüber hinaus geht ist nicht zwingend nötig.

Hoffe das ist für den Preis machbar und ihr habt ein paar Vorschläge für mich.


Danke schonmal im Vorraus!

//Edit:
Eine Frage hätte ich noch. Wieviel Stunden lässt sich mit einer DVD RAM bei durchschnittlicher oder maximaler Qualität aufnehmen?


[Beitrag von sion80 am 24. Nov 2004, 19:49 bearbeitet]
evw
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2004, 21:07
Hi,

wenn du dich von der DVD-RAM verabschiedest, gibts in der Preislage schon ordentliche Geräte, beispielsweise die Philips DVDR 70 bzw. 75, die ich von der Handhabung her nur wärmstens empfehlen kann, da man sie praktisch wie einen Videorecorder bedienen kann (ohne Finalisieren oder ähnliche Umständlichkeiten). DVD+RWs sind auch wiederbespielbar, kosten nur einen Bruchteil der DVD-RAMs und in der Preislage kriegst du ohnehin keinen Recorder, der die Vorzüge der DVD-RAM voll ausnutzt.

Generell kannst du bei den DVDs von 1 Stunde (maximale Qualität) bis 6 Stunden (gelegentlich auch8) aufnehmen. Bei 3 Stunden gibts etwa VHS-Qualität, alles drunter ist nicht mehr wirklich zu empfehlen.
sion80
Neuling
#3 erstellt: 25. Nov 2004, 15:32
Ok, danke. Das hilft mir schonmal. Stell ich die Qualität denn einmal fest ein oder muss ich jedes mal angeben in welcher Quali er aufnehmen soll?

//Edit:

Hab jetzt des öfteren gelesen, dass der DVDR 70 zwar eine Showview Funktion haben soll, die allerdings nicht wirklich funktioniert. Kannst du das bestätigen?

Hat jemand noch andere Vorschläge für mich? Ist immer schöner wenn man ne kleine Auswahl hat.

Auf DVD-RAM besteh ich jetzt auch nicht mehr


[Beitrag von sion80 am 25. Nov 2004, 16:00 bearbeitet]
evw
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2004, 19:17
Bin erst vor kurzem von Sat auf Kabel umgestiegen (seufz) und habe Showview erst ein paar mal ausprobiert. Funktioniert gut, aber mit VPS-Signal werden die Anfänge manchmal etwas knapp. Ohne VPS sollte man manuell am Ende ein paar Minuten zugeben.
Die Aufnahmequalität läßt er so stehen, wie sie zuletzt eingestellt (oder programmiert) war.
Schön ist, dass man einstellen kann, dass er automatisch aufnimmt, wenn ein angeschlossener Sat-Receiver oder ne Digikabel-Box anspringt.
Disc4
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2004, 22:38
>>> wenn du dich von der DVD-RAM verabschiedest, ... <<<

Warum sollte er das tun? Im Gegenteil, gerade ohne HDD spielt DVD-RAM seine massiven Vorteile voll aus.
Der Panasonic E55 sollte für 250 bei Versendern zu kriegen sein, im Laden vielleicht nur bei Sonderangeboten unter 300, aber nicht allzuviel mehr.


>>> beispielsweise die Philips DVDR 70 bzw. 75, die ich von der Handhabung her nur wärmstens empfehlen kann, <<<

Von der Zuverlässigkeit her kann man das aber nicht. Es wird schon seinen Grund haben, wenn in den beiden Foren die sich schon lange mit DVD-Recordern beschäftigen und in Newsgroups offen vor Philips gewarnt wird, und zwar überwiegend von ehemaligen, enttäuschten Besitzern.
Und bei Vergleichstests landet Philips in allen Zeitschriften regelmässig in der unteren Hälfte.
Auch die Handhabung ist deutlich umständlicher.


>>> da man sie praktisch wie einen Videorecorder bedienen kann <<<

Eben, +RW ist genauso umständlich wie ein VCR, also mit allen Nachteilen wie Platzverwaltung bitteschön durch den Besitzer, Überschreibgefahr usw.
Ich habe schon viele gelesen die nach DVD-RAM umgestiegen sind, und die schwärmen jetzt wie gut, komfortabel, featurereich und zuverlässig z.B. die Panasonic sind.
Und finalisieren muss man DVD-RAM auch nicht.


>>> DVD+RWs sind auch wiederbespielbar, kosten nur einen Bruchteil der DVD-RAMs <<<

Etwa 60%, dafür sind DVD-RAM auch deutlich haltbarer, s.u.. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei DVD-RAM schon lange besser.


>>> und in der Preislage kriegst du ohnehin keinen Recorder, der die Vorzüge der DVD-RAM voll ausnutzt.<<<

Falsch, alle habe alle Vorzüge. Die einzige Ausnahme die mir jetzt einfällt: JVC nimmt unverständlicherweise keine DVD-RAM in Cartridge.

Hier nochmal nur die wichtigsten Vorteile gegenüber +RW, ausserdem sind 5 Einzelpunkte schon unter dem ersten zusammengefasst:
Intelligentes Speichermanagement
Time-Shift
In der Praxis ca. 10000 statt 100 mal wiederbeschreibbar
Cartridge, dadurch Handling sicherer, einfacher und schneller
Playlists
Schnitt ohne jegliche Bildfehler beim Abspielen im Recorder
CPRM-fähig

Der Pana E55/ E53 erfüllt alle (verständlichen) Forderungen von sion80, und unter den grossen Marken dürfte er der einzige sein.
evw
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2004, 17:32
Ich möchte hier nicht den Formatkrieg nochmal neu aufwärmen, aber es gibt gerade bei der Bedienung zumindest gegenüber dem Minus-Format einige Vorzüge der Plus-Fraktion - sehr schön hier aufgelistet: http://www.dvdplusrw.org/Article.asp?mid=0&sid=3&aid=11.

Der Hauptnachteil von DVD-RAM ist (neben dem Preis), dass es immer noch ein Exotenformat ist, welches die wenigsten DVD-Player überhaupt lesen können. Und es war schon bei der Compact-Cassette und der VHS-Cassette eine ganz wichtige Sache, dass man die Cassetten überall mit hin nehmen und abspielen konnte.

Was Philips angeht, hatten sie in der ersten Generation nach meinen Erfahrungen (DVDR 880)und nach den Berichten in den einschlägigen Foren ziemliche Probleme mit den Laufwerken. Das scheint sich offensichtlich erledigt zu haben. Ich bin mit meinem DVDR 70 sehr zufrieden.

Was die Glaubwürdigkeit der Zeitschriften angeht, gibt es hier im Forum ja genug Wortmeldungen - da gibt es ja nun auch solche und solche. Was ich aber in allen Tests vermisst habe, ist die Überprüfung auf Alltagstauglichkeit für Leute, die keine Technikfreaks sind, sondern schon Schwierigkeiten hatten, ihren Videorecorder zu programmieren. Und für diese Leute ist IMHO die Philips-Bedienphilosophie leichter zu durchschauen und durch die Ähnlichkeit mit dem Videorecorder vertrauter.

Ich glaube ja gern, dass man auch mit einem Minus- und/oder RAM-Recorder glücklich werden kann, habe aber immer noch genug Gründe, warum ich nicht wechseln werde (z.B. auch, dass ich Lüfter in Geräten, die im Wohnzimmer stehen, nicht tolerabel finde. Bei Beamern nehme ich das ja gerade noch hin, aber sonst...).
Disc4
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Nov 2004, 12:46
Wenn schon "Exotenformat", dann kann das nur auf DVD+RW zutreffen, denn weltweit (nach den letzten bekannten Zahlen) hatten ca.:

DVD-RAM: 54%
DVD+RW: 26%
DVD-RW: 20%

und +RW ist nicht vom DVD-Forum anerkannt, also quasi ein "Piratenformet".

Nein, hier in unserem kleinen Land wird das zum Glück nicht entschieden, nicht mal beim europäischen Video2000 von Grundig/ Philips(!). Obwohl damals sogar technische Vorteile bestanden hatte es gegen die japanischen Firmen auf dem Weltmarkt keine Chance. Dies kann man jetzt nur mit DVD+RW vergleichen.


Zumindest ein Philips-Modell (880?) oder eine Baureihe kann nicht mal 2 Timeraufnahmen hintereinander machen, weil die 1. von der 2. überschrieben wird (was bei DVD-RAM überhaupt nicht möglich ist).
Eine Firma die solche Klopse produziert kann ich nicht ernstnehmen.

Und auch neuere Modelle wie der 720 haben noch eine riesige Mängelliste und zu viele davon laufen nicht stabil.
evw
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2004, 21:48
Ich werde jetzt keinen Glaubenskrieg anfangen, aber guck dich mal im Forum um, was andere Geräte noch für Macken haben. Der DVDR 70 hat mich jedenfalls noch nicht hängen lassen und steht (zumindest hier) zur Zeit für abenteuerliche 199 Euro im Laden.
mpinky
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Nov 2004, 07:34
Hallo erst einmal,

nein, keinen "Formatkrieg", ist die ganze sache nicht wert!

Zu EVW:
Also ich habe einen mit Lüfter (Pana. E53) und ich muss zugeben, wenn ich nicht wüsste das er einen Lüfter hat würde ich es nicht merken.
Außer man legt seinen Kopf auf den DVD-Rec., aber wer macht das schon ...

Ansonsten kann ich nur soviel sagen, dass ich mit DVD-RAM super zufrieden bin und es nieeee wieder missen möchte!

Der Panasonic E53 kam bei uns in Dessau ca. 279 Teuros.

Gruß Mario
Don_Bertina
Stammgast
#10 erstellt: 30. Nov 2004, 18:25
Ich würde leiber einen mit Festplatte nehmen, der Kauf ist zwar ein bischen teurer. Aber bei 448 Euro/Stk. hat man auch viel für das Geld !

Panasonic DMR E85HEG

Aber nun zum DVD-R / Ram

Der DVD-R hat 4,7 GB wie auch der 4,7 GB DVD-Ram

XP ( sehr gut ) = 1 Std.
SP ( gut ) = 2 Std.
LP ( VHS SP ) = 4 Std.
6EP ( VHS LP ) = 6 Std.
8EP ( mangelhaft)= 8 Std.

Bei der DVD-Ram 9,4 GB past das Doppelte rauf !
Don_Bertina
Stammgast
#11 erstellt: 30. Nov 2004, 18:27
Nochmal: Exotenformat hier aber nicht in Asien oder USA wo sich das Ram systen Durchsetzt. Ram hat den Vorteil das du es wie eine Festplatte nutzen kannst und die Rohlinge halten sehr lange.
Wraeththu
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2004, 18:46
Ich kann dir den Cyberhome DVR 750 empfehlen..den habe ich mir gekauft, obwohl ich mir eigentlich so ein Gerät erst mal noch nicht anschaffen wollte, da ich mich doch sehr darüber geäergert habe das diese geräte alle nicht mal CDrs brennen können!.

Kann der Cyberhome auch nicht, dafür ist er als DVD-Bernner aber nahezu perfekt.
Er bietet 5 Aufnahmemodi...mit denen sich auf einen DVD zwischen 1 und 5h Film bannen lassen.
im 4 Stundenmodus ist das bild noch absolut hervorragend...ein qualitätsverlust zum 1- Stundenmodus ist nur sehr selten (bei schriften z.b. auszumachen)
und selbst im 5 Stundenmodus ist die Qualität noch sehr gut und absoklut auch noch für Filme brauchbar...andere DVD-Brenner sehen da schon bei 3h auf einer DVD schlecht aus.

Brennt DVD+R und DVD+RW...dvd Ram kenne ich nicht...vermute mal das ist eine andere Bezeichnung für DVD RW????

Dei bedienung ist sehr einfach und schlüssig, das Laufwerk relativ leise und die Verarbeitung excellent.
Die Front ist aus Aluminium und das Gehäuse aus Stahl..und nicht aus Billigplastik wie bei den meisten anderen Geräten bis ca. 600 euro.

eine Festplatte habe ich bei dem Teil nicht vermisst...so entfällt wenigstens ein späteres umkopieren...und werbung lässt sich jederzeit auch noch später ausblenden, so das sie beim anschauen des filmes nicht mehr gezeigt wird.

Es bleiben eigentlich kaum wünsche offen...ausser eben, daß er keine Audio-Cdrs brennt!

lässt sich aber noch verscmerzen, denn das Gerät kostet z.b. bei Amazon nur 188 euro...der Preisunterschied zur konkurrenz reicht da locker aus um noch einen extra CD-Recorder anzuschaffen
sion80
Neuling
#13 erstellt: 05. Dez 2004, 14:07
Oh man, hätte nicht gedacht das meine Frage hier so grosse Wellen schlägt!

Erstmal danke an alle für eure Antworten. Ich werden mich dann wohl nochmal selber ein noch wenig schlau machen müssen, vorallem was die Vorteile bzw. Nachteile der Formate anbelangt.

Aber nochmal eine Frage zu den Lüftern. Laufen die ständig, also auch im Standby? Sind die wirklich nicht störend, oder hat mpinky mit seinem Gerät nur Glück gehabt?

Ich hatte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass beim Kauf soviel zu berücksichtigen ist!!
Wraeththu
Inventar
#14 erstellt: 05. Dez 2004, 19:41
Der cyberhome jedenfalls hat gar keinen Lüfter...und auch das Laufwerk ist an sich sehr leise.
Daher: kein krach-keine Störungen.
Hatte erst einmal ein etwas lauteres Brummen, lag an einer wohl eirigen DVD+RW von Aldi!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-RAM / DVD-RW
mmallepell am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  9 Beiträge
kaufberatung DVD-Rekorder
santuris am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  8 Beiträge
DVD Player oder DVD Recorder kaufen?
Carsten_007 am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  3 Beiträge
DVD Player oder DVD Rekorder?
hy-fashion am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  3 Beiträge
Kaufberatung für DVD Rekorder um 300 Euro
SZ1337 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
DVD Recorder für Senioren?
jeanmarc am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  7 Beiträge
DVD HD Rekorder Aufnahme Frage
salamander1 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  5 Beiträge
DVD-Player/Recorder bis 250?
Noonian am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung DVD/HDD Recorder bis 500 Euro
Doubleme am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  7 Beiträge
Suche DVD Rekorder
SaScha1893 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedltonprozy
  • Gesamtzahl an Themen1.426.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.146.356

Hersteller in diesem Thread Widget schließen