Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Inhalt der Recorderfestplatte auf ext. USB-Platte kopieren

+A -A
Autor
Beitrag
canonymus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2006, 22:55
wie kann man mit einem Philips DVDR 3460 den kompletten Inhalt auf eine externe Festplatte kopieren? Dieser hat eine USB-Schnittstelle, wird aber von meinem PC nicht erkannt. (XP Pro)
Tealc
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2006, 01:38
Hi!
canonymus schrieb:
wie kann man mit einem Philips DVDR 3460 den kompletten Inhalt auf eine externe Festplatte kopieren? Dieser hat eine USB-Schnittstelle, wird aber von meinem PC nicht erkannt. (XP Pro)

Das geht nicht!
Es sei für alle gesagt, alle DVD-Recorder mit USB-Anschluss können über den USB ob Festplatte, Speichersticks etc. NUR DATEN ABSPIELEN und nicht darauf Speichern.

Im übrigens ein DVD-Recorder über USB mit PC verbinden ist genauso schwachsinnig wie zwei PC's mit Normalen USB-Kabel zu verbinden. Es klappt einfach nicht.

Alles Klar
canonymus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Dez 2006, 09:34

Tealc schrieb:
Hi!
canonymus schrieb:
wie kann man mit einem Philips DVDR 3460 den kompletten Inhalt auf eine externe Festplatte kopieren? Dieser hat eine USB-Schnittstelle, wird aber von meinem PC nicht erkannt. (XP Pro)

Das geht nicht!
Es sei für alle gesagt, alle DVD-Recorder mit USB-Anschluss können über den USB ob Festplatte, Speichersticks etc. NUR DATEN ABSPIELEN und nicht darauf Speichern.

Im übrigens ein DVD-Recorder über USB mit PC verbinden ist genauso schwachsinnig wie zwei PC's mit Normalen USB-Kabel zu verbinden. Es klappt einfach nicht.

Alles Klar ;)


zunächst vielen Dank, für Deine Antwort.
GEHT NICHT, GIBT'S NICHT! habe ich mal gehört.
Es muß doch einen plausiblen Grund geben, weshalb die Platten-Rekorder keine Schnittstelle zum PC haben, oder?
Also, an alle PC-Experten: Gibt es dennoch irgend eine Lösung?


[Beitrag von canonymus am 02. Dez 2006, 09:36 bearbeitet]
canonymus
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Dez 2006, 10:09
gibt es keine PC-Experten hier?

schubs nach oben
dowczek
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2006, 10:26

canonymus schrieb:
gibt es keine PC-Experten hier?

schubs nach oben

Es gibt keine Lösung. Wenn das bei einem Gerät nicht vorgesehen ist, dann ist das nicht vorgesehen. Du kannst ja eine neue Firmware programmieren.

Und das ist auch gewollt so. Denn die Hersteller wollen ja ihre DVD-Rekorder verkaufen und keine PCs.

Kannst Dir aber z.B. eine Reelbox oder einen Barebone mit Linux oder Windows kaufen. Dann unterliegst Du diesen Beschränkungen nicht.
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2006, 11:39
Ein "PC-Experte" würde hier auch nicht wirklich helfen können.

Denn im Gegensatz zum PC sind DVD-Recorder "zu" und man kann da nicht einfach einen anderen Treiber installieren oder so....

Na, und, wie Tealc ja bereits schrieb:


Im übrigens ein DVD-Recorder über USB mit PC verbinden ist genauso schwachsinnig wie zwei PC's mit Normalen USB-Kabel zu verbinden. Es klappt einfach nicht.


Beide wollen dann nämlich USB-Host sein.
kenji
Neuling
#7 erstellt: 04. Dez 2006, 13:37
Hallo canonymus,
natürlich gibt es (fast) immer einen Weg.

Wenn Du den Recorder öffnest, müsstest Du Zugriff auf die im Recorder verwendete Festplatte haben. Diese wird wohl eine P-ATA, eine SCSI oder eine S-ATA-Schnittstelle haben. Wenn Du also die ausgebaute Festplatte an über eine geeignete Schnittstelle deines PCs anschließt, könnte dein PC die Festplatte erkennen.
Ich tippe aber darauf das kein herkömmliches Filesystem (Dateisystem) wie FAT, NTFS, reiserfs, ... verwendet wird. Dann musst Du nur die Firmware auslesen und mit den gewonnen Erkenntnissen einen Treiber für eine Schnittstelle und Betriebssystem deiner Vorstellung entwickeln.
Es gibt zwar noch ein paar andere Wege, aber diese sind noch ein wenig anspruchsvoller.

Insgesamt sicher ein netter Zeitvertreib - aber sich einen Recorder mit Schnittstelle zum auslesen zu kaufen, wäre sicher der schnellere Weg.
Tealc
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2006, 14:19
Hi!
kenji schrieb:
Hallo canonymus,
natürlich gibt es (fast) immer einen Weg.

Wenn Du den Recorder öffnest, müsstest Du Zugriff auf die im Recorder verwendete Festplatte haben. Diese wird wohl eine P-ATA, eine SCSI oder eine S-ATA-Schnittstelle haben. Wenn Du also die ausgebaute Festplatte an über eine geeignete Schnittstelle deines PCs anschließt, könnte dein PC die Festplatte erkennen.
Ich tippe aber darauf das kein herkömmliches Filesystem (Dateisystem) wie FAT, NTFS, reiserfs, ... verwendet wird. Dann musst Du nur die Firmware auslesen und mit den gewonnen Erkenntnissen einen Treiber für eine Schnittstelle und Betriebssystem deiner Vorstellung entwickeln.
Es gibt zwar noch ein paar andere Wege, aber diese sind noch ein wenig anspruchsvoller.

Insgesamt sicher ein netter Zeitvertreib - aber sich einen Recorder mit Schnittstelle zum auslesen zu kaufen, wäre sicher der schnellere Weg.

Bisher haben DVD-Recorder nur PVR-Festplatten mit P-ATA (IDE) Anschlüssen, mit S-ATA oder SCSI sind mir noch keine Bekannt. Und wie du schon richtig Vermutest, die haben ganz fremde nicht PC-Kompatible Partitonen, es gibt möglicherweise einige Ausnahmen. Jedoch sind Standardmäßig keine DVD-Recorder Festplatten am PC auslesbar.
Selbst die mir Bekannten Hacker in Russland behaupten, das es sich der Technische Aufwand garnicht lohnt, die Firmware zu knacken um die Festplatte am PC lesbar zu machen.
Da die Antwort von den Hackern immer kommt, "Es ist doch viel Einfacher und schneller eine DVD am Recorder zu Brennen und diese zum PC zu Kopieren".
Drecksack
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Dez 2006, 15:07

canonymus schrieb:
Es muß doch einen plausiblen Grund geben, weshalb die Platten-Rekorder keine Schnittstelle zum PC haben, oder?
Also, an alle PC-Experten: Gibt es dennoch irgend eine Lösung?


es gibt doch eine schnittstelle zum pc in einigen wenigen (dvd-)hdd-rekordern, und zwar die tolle ethernet schnittstelle, dann kann man den rekorder sogar per netzwerk ansteuern etc.
Tealc
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2006, 07:05
Hi!
Drecksack schrieb:
es gibt doch eine schnittstelle zum pc in einigen wenigen (dvd-)hdd-rekordern, und zwar die tolle ethernet schnittstelle, dann kann man den rekorder sogar per netzwerk ansteuern etc.

Wenn du auf die z.B. LG LRM-519 oder Toshiba RD-XS55 DVD-Recorder beziehst, dann ja, die haben Ethernet-Anschluss. Allerdings nur zum Abspielen vom PC, da kann der PC auf die Recorderfestplatte keine Daten runter kopieren.
Wenn du jedoch auf MediaCenterRecorder (MiniPC) beziehst, naja ab 1000,- € teure und mit Microsoft bestückte Geräte, nicht gerade für jederman beliebt und bezahlbar.
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 05. Dez 2006, 08:19
Die einzigen mir bekannte Ausnahmen von "proprietären" Festplattenformaten sind LiteOn Recorder.

Die verwenden FAT32 auf der Festplatte und die kann man tatsächlich am PC lesen.

Allerdings muss die Platte dazu ausgebaut werden....
Tealc
Inventar
#12 erstellt: 05. Dez 2006, 10:52
Hi!

Ja stimmt. Dafür müsste man dann LiteOn Fan sein. Denn wie von @canonymus beschriebener Philips, oder andere wie Panasonic oder Pioneer, wird es diese möglichkeit nicht geben.


[Beitrag von Tealc am 05. Dez 2006, 10:53 bearbeitet]
Cinius
Stammgast
#13 erstellt: 05. Dez 2006, 11:15
Wenn ich eine Aufnahme im PC haben will, dann nehme ich sie halt gleich mit dem PC auf.

Oder spricht da was dagegen ?
canonymus
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Dez 2006, 11:27

Tealc schrieb:
Hi!

Ja stimmt. Dafür müsste man dann LiteOn Fan sein. Denn wie von @canonymus beschriebener Philips, oder andere wie Panasonic oder Pioneer, wird es diese möglichkeit nicht geben.


Nochmals vielen Dank an alle für die zahlreichen Vorschläge.

hier noch ein Auszug zur Veranschaulichung meines Problemes:

habe mit viel Aufwand all meine HI-8 Cassetten, ca.15 Stück a 90min. auf die Recorderplatte aufgezeichnet. Soweit, sogut. Nun habe ich aber unbeaufsichtigt den ganzen Müll der gesamten Cassette auf dem Recorder. Natürlich könnte ich jetzt jede einzelne Aufnahme auf DVD überspielen. Leider ist die Recordereigene Software derart kompliziert zu bedienen, sodaß ich entsetzlich viel Zeit dafür verschwenden würde.
Könnte ich aber den gesamten Inhalt der Recorderplatte auf ein externe USB-Platte kopieren, wäre es viel einfacher mit einer Schnittsoftware am PC die einzelnen Videos zu bearbeiten

Bezüglich des Codecs müßte dies eigenlich problemlos sein, oder?
Abgesehen davon, kann man den Codec für diesen Recorder kracken.

Der Tip mit Platte ausbauen und am PC hängen kam mir auch schon in den Sinn, aber da meine Start-Festplatte mit NTFS formatiert ist, wird dies vermutlich auch nicht funktionieren.
ABER, könnte das Vorhaben nicht mit LINUX funktionieren?
Bevor ich die Garantie verliere, stell ich hier diese Fragen.
Danke
Marsupilami72
Inventar
#15 erstellt: 05. Dez 2006, 11:44

canonymus schrieb:
wie kann man mit einem Philips DVDR 3460 den kompletten Inhalt auf eine externe Festplatte kopieren? Dieser hat eine USB-Schnittstelle, wird aber von meinem PC nicht erkannt. (XP Pro)

Ich frage mich ja, wie Du PC und DVDR überhaupt miteinander verbunden hast...

Der DVDR hat einen USB-A Anschluss - genau wie der PC. USB-A ist aber die Steckverbindung für den USB-Host, und man kann nicht einfach 2 Hosts miteinander verbinden!

USB unterstützt immer nur eine Verbindung zwischen Host und angeschlossenem Gerät...

P.S.: Es gibt spezielle Kabel zur Verbindung zweier Hosts mit einem entsprechendem Controller in der Mitte - aber sowas wird der DVDR garantiert nicht unterstützen.
Kabel mit zwei USB-A Steckern gibt es zwar, sie entsprechen aber nicht dem USB-Standard.
Tealc
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2006, 11:49
Hi!
canonymus schrieb:
Der Tip mit Platte ausbauen und am PC hängen kam mir auch schon in den Sinn, aber da meine Start-Festplatte mit NTFS formatiert ist, wird dies vermutlich auch nicht funktionieren.
ABER, könnte das Vorhaben nicht mit LINUX funktionieren?
Bevor ich die Garantie verliere, stell ich hier diese Fragen.
Danke

Halloooo, ließ mal was @EiGuscheMa schrieb, es geht nur mit LiteOn DVD-Recorder, wenn du deine Videos aber auf dem Philips hast kannst du weder mit Windows, noch mit Linux oder andere Betriebssysteme die Daten aus der Festplatte zum Computer kopieren. DAS GEHT EINFACH NICHT!!!
Entschuldige wenn ich so aufdringlich bin, aber wir haben Dir hier schon geschrieben das es nicht möglich ist. Auch wenn nur ich, weil andere keine Lust mehr haben, es wird einfach zu oft die selbe Frage gestellt. Da hilft auch kein knacken oder sonstiges.

Du hättest von Anfang an, mit dem PC und entsprechender TV-Karte aufzeichnen sollen, wenn du am PC schneiden willst. Da du es jedoch auf dem Philips Recorder gemacht hast, musst du dort Schneiden und bearbeiten. Ja ich weiß es wird ein wenig Zeit in anspruch nehmen, sowas kommt ja nicht von Heute auf Morgen, Hollywood Filme werden auch nicht an einem Tag geschnitten, sondern Monate. Da wird Dir nichts übrig bleiben, entweder die mühe zu machen mit DVD-RW alle Videos zu Brennen und zum PC zu Kopieren, oder halt am Philips zu Schneiden und zu Bearbeiten.
Du bist doch der Regiseuer, also musst du auch daran arbeiten, leichter wird es nicht gehen.


Marsupilami72 schrieb:
P.S.: Es gibt spezielle Kabel zur Verbindung zweier Hosts mit einem entsprechendem Controller in der Mitte - aber sowas wird der DVDR garantiert nicht unterstützen.
Kabel mit zwei USB-A Steckern gibt es zwar, sie entsprechen aber nicht dem USB-Standard.

Diese Kabel sind nur zum Verbinden zweier PC's gedacht, außerdem erkennt der Recorder nur Laufwerke/Speicher und kein Netzwerk System vom PC.
Cinius
Stammgast
#17 erstellt: 05. Dez 2006, 12:06
[quote="canonymus"]hier noch ein Auszug zur Veranschaulichung meines Problemes:

habe mit viel Aufwand all meine HI-8 Cassetten, ca.15 Stück a 90min. auf die Recorderplatte aufgezeichnet. Soweit, sogut. Nun habe ich aber unbeaufsichtigt den ganzen Müll der gesamten Cassette auf dem Recorder. Natürlich könnte ich jetzt jede einzelne Aufnahme auf DVD überspielen. Leider ist die Recordereigene Software derart kompliziert zu bedienen, sodaß ich entsetzlich viel Zeit dafür verschwenden würde.[/quote]

Nochmal: Warum hast du das Zeug nicht direkt auf den PC gespielt, wenn du es da schneiden willst ?

Wenn du eine Schnittsoftware hast, hast du sicher auch einen S-Video-Eingang am PC.

Oder wie wäre es, wenn du es jetzt via DVD-RW oder -RAM vom Rekorder zum PC transportierst ?


[Beitrag von Cinius am 05. Dez 2006, 12:08 bearbeitet]
Jean_Brisot
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Dez 2006, 18:15
Fakt ist nun, das haben wir gelesen, es gibt keine Methode ausser LiteOn oder halt Ausgang DVD mit Eingang PC (falls vorhanden) verbinden um die Daten rüberzu schaffen.

Ich mach es wie eben beschrieben. Alle Videos, die ich bearbeiten möchte auf ne DVD-RW brennen und nach und nach auf den PC zu transportieren! Ist auch keine soo zeitaufwändige Sache!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG HR 570S Kopie auf ext. USB-Platte?
bordon04 am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  159 Beiträge
Samsung HR773, Film auf usb Platte kopieren?
wbkler am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  10 Beiträge
orig.DVDs auf Recorderfestplatte speichern über USB - geht das ?
das6Mio$ohr am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  5 Beiträge
Panasonic DMR-EX78 und ext. Platte?
Drakh am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  3 Beiträge
Panasonic DMR-EX93C - Aufnahme auf USB-Stick oder ext. Harddisk
Dave_CH am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  3 Beiträge
Vom Festplattenrecorder auf USB kopieren
mauzeller am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  3 Beiträge
Filme von Recorder-HDD auf USB-HDD kopieren - Philips dvdr3597h
Uncle_Säbä am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  2 Beiträge
von HD-Recorder auf USB kopieren
timoto am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  3 Beiträge
Kopieren von Filmen auf externe USB-Festplatte
Bjoerndetmold am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  4 Beiträge
VHS auf DVD kopieren
hififreak2 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in BD-/DVD-/Video-/Harddisk-Recorder Widget schließen

  • Panasonic
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Philips
  • Loewe
  • Pioneer
  • Funai
  • Orion

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedmetroboulotdodo
  • Gesamtzahl an Themen1.352.617
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.791.028