Ultrasone HFI-780 - KHV oder ext. Soundkarte für Betrieb an Netbook vorteilhaft?

+A -A
Autor
Beitrag
M.B.H.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2010, 19:14
hallo!

ich möchte mir die nächsten tage den KH Ultrasone HFI-780 kaufen, der soll ja gut für alles sein, auch Filme etc, da er einen guten kickbass etc hat. Jedenfalls liest sich dieser Kopfhörer für meine Bedürfnisse sehr gut, besser als nen beyerdynamics 990 für meine zwecke.

In wie fern ist ein KHV nun für den Ultrasone wirklich "nötig" ? Also hört man den Unterschied zw. mit und ohne KHV wirklich deutlich heraus? Ist der Klang fülliger und präziser und der bass noch knackiger, oder kann man auch einfach auf den KHV verzichten (beim anschluss an ein Netbook z.b.) und bei bedarf einfach die lautstärke und EQ etwas erhöhen / anpassen, so dass man letztendlich den gleichen Klang hat als wie mit KHV ? Ich versteh da den Unterschied nicht. Oder gehts eher nur um die maximal erreichbare Lautstärke??
Gerad die Ultrasones sollen ja im vergleich zu beyerdynamics betriebsfreundlciher sein an kleineren geräten.

Ich möchte schon einiges aus dem KH herausholen, meist angeschlossen an mein Netbook. Ich möchte ja nicht KH für 190 euro kaufen, die dann nur so klingen wie 100 Euro-Modelle, nur weil ich keinen KHV besitze...

Oder wäre eine extene USB-Soundkarte noch sinnvoller, die einen guten Ausgang mit Power hat, also mehr, als die on-board Karte? Vllt weil dann generell weniger Grundrauschen etc erhalten wäre? Und wenn ja, was sollte man kaufen, ich will weder Mist, noch überteuertes kaufen, was eh nicht lohnen würde....

Wäre froh für Tipps.

lg max
Radical_53
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Sep 2010, 08:18
Die Lautstärke ist bei den Hörern im Normalfall nicht das Problem, dafür ist ihre Impedanz zu niedrig.
Beim Anschluss an ein Netbook würde ich jedoch als Erstes sagen, daß die Quelle schnell qualitativ zu einem Problem werden kann. Gute Hörer zeigen meist sehr schnell die Unterschiede in der Qualität der Wiedergabe-Kette, angefangen von der Aufnahme über evtl. verlustbehaftete Formate bis hin zum verwendeten DAC.
Das Erste wäre also ein guter externer DAC, evtl. direkt mit integriertem KHV.
Meine 780er höre ich z.B. am Liebsten an einem externen KHV, obwohl ich eine Soundkarte mit integriertem KHV habe. Der Klang ist da einfach exakter, feiner aufgelöst und hat mehr Nachdruck.
Bestenfalls mal ein paar Varianten zur Probe hören.
M.B.H.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Sep 2010, 09:00
hi! danke für deine antwort!
sowas ähnlcihes hab ich mittlerweile auch gelesen, mein thread ist ja schon 4 tage alt
aber hört sich gut an, wenn bei dir der sound auch einfach noch besser rüberkommt obwohl du schon eine soundkarte mit integr. KHV hast.

ich hab mir gestern einen externen DAC+AMP bei ebay bestellt, diesen AUNE mini USB_DAC, der von vielen leuten gelobt wird.
Bin echt gespannt aber wird noch ca. 10 tage dauern bis der da ist

bin gespannt, ob die HFI-780 - DAC-Kombi ein grosser unterschied ist zu meinem bisherigen 50 euro sennheiser angeschlossen am netbook ich hoffe
bearmann
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2010, 09:03
Wie Radical53 schon schrieb, wird dein größtes Problem wohl die (mangelnde) Qualität des Onboard-Sounds deines Netbooks sein. Mit dem HFI-780 wirst du hier recht schnell das Fiepen der Festplatte oder andere Interferenzen hören. Jenachdem, wie nervig das für dich ist, lohnt sich der Kauf eines externen Wandlers (z.B. via USB) schon. An das Netbook einfach einen KHV hängen würde ich nicht, da du so auch alle Störgeräusche mitverstärkst...

Der HFI-780 wird auch am Netbook nach einem HFI-780 (und nicht nach einem 100€ Hörer) klingen. Ich würde ihn erstmal am Netbook betreiben und wenn dich die Störgeräusche nerven und der Bass nicht sauber genug ist, dann kannst du immer noch über eine externe DAC/KHV-Combo nachdenken. Würde da jetzt nichts übers Knie brechen.

Gruß.
bearmann
M.B.H.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Sep 2010, 09:39
@bearmann
danke für deine antwort
3 minuten vor dir hab ich schon einen antwortpost erstellt, hast du bestimmt nicht mehr gesehen, da du schon deinen post am schreiben warst

hab ja geschrieben, dass ich mir gestern schon den dac+amp gekauft hab, s.o.

aber das habe ich auch gelesen, dass ein reiner KHV nicht so viel bringen würde, wenn schon der dac in der soundkarte schlecht ist, und man so schon schlechtes ausgangssound hat der nur verstärkt würde.

ach ja, ich denke für reine stereo-musik werd ich dann den Aune usb-dac+amp nutzen, und für Filme werd ich mir vllt zusätzlich noch mal eine creative x-fi extern zulegen, und mal testen, ob dann Filme "surroundiger" rüberkommen, die karte soll ja so eine art simulationsmodus haben, den der Ultrasone HFI-780 auch unterstützt.
Und als 3. variante werd ich dann auch mal testen, wie sich die Creative x-fi gibt, jedoch mit dem AMP dazwischengeschaltet.

Vllt erstelle ich dann hier mal eine art erfahrungsbericht in 4 Teile.
also:
1. nur Netbook onboard
2. creative x-fi allein
3. creative x-fi + amp
4. nur dac+amp
5. evtl vergleich zum PC realtec onboard sound oder normalem onkyo-Verstärker

alles in verbindung mit dem Ultrasone.

Jedoch werd ich den Kopfhörer erst seine 50 stunden einfahren lassen, und den DDAC-AMP noch länger, teilweise habe ich gelesen, der soll erst ach 400 stunden sein volles potential zeigen.


[Beitrag von M.B.H. am 28. Sep 2010, 09:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultrasone HFI-700 vs 780
santos_ am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  7 Beiträge
Ultrasone HFI-780 Ersatz Polster
DaBoon am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  3 Beiträge
Ultrasone HFI-2200 vs. HFI-780
Hitman#47 am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  10 Beiträge
Enttäuschung Ultrasone HFI 580
Goldeagleno1 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  18 Beiträge
Ultrasone HFI-580 Problem
lampshade am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  9 Beiträge
Wer konnte den Ultrasone HFI 2400 testen?
Skinner2805 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  5 Beiträge
Ultrasone HFI-550 vs. HFI-700
BigRookie82 am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  30 Beiträge
ULTRASONE HFI-15G Kopfhörer Tipp
am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  11 Beiträge
Ultrasone KHs
cosmodog am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Ultrasone HFI 580, 680 und 780. Unterschiede?
Kakapofreund am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedDss0
  • Gesamtzahl an Themen1.389.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.913

Hersteller in diesem Thread Widget schließen